Unfälle mit Einsatzfahrzeugen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Luxembug - Luxemburg-Stadt



      Zwei Unfälle mit Polizeiwagen in drei Tagen

      Zwei Streifenwagen in knapp 40 Stunden in der Oberstadt beschädigt




      Gestern kollidierte gegen 13.15 Uhr ein Polizeifahrzeug an der Kreuzung Avenue Emile Reuter/Boulevard Joseph II mit zwei Personenwagen. Wie die Polizei mitteilte , hat der Streifenwagen von der Place de l'Etoile in Richtung Oberstadt fahrend die Kreuzung auf der Busspur mit Blaulicht und Sirene zu überqueren versucht und ist dort mit einem ersten Pkw zusammengeprallt, der vermutlich die Ampel bei grün passiert hatte.


      Das Polizeiauto, wegen eines Bankalarms im Eildienst, schleuderte durch die Wucht der Kollision mit dem Heck auf einen weiteren Wagen. Dieser stand vor der roten Ampel in der Avenue Emile Reuter. Die Frontseite dieses Fahrzeugs wurde eingedrückt . Der Aufprall beschädigte zudem zwei vor der deutschen Botschaft stationierte Wagen. Ein Großaufgebot an Polizeikräften sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um. Zudem wurde Protokoll erstellt. Es entstand hoher Materialschaden . Die leicht verletzten Insassen der drei direkt in den Unfall verwickelten Pkws wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus transportiert.


      Erst am Montagabend war gegen 21 Uhr ein Streifenwagen im Eildienst an der Kreuzung Boulevard Royal/Grand'rue mit einem Bus kollidiert. Es blieb beim Materialschaden . Auch in diesem Fall war das Dienstfahrzeug mit Martinshorn und Blaulicht unterwegs als er die Kreuzung bei Rot überquerte.
    • Am 21. 02. 2007 ereignete sich gegen 23:30 Uhr ein Unfall. Nach dem hydraulischem Abstützen des Rettungswagens mit Pölzrohren wurde der eingeklemmte Beifahrer mit hydraulischem Rettungssatz aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Von sämtlichen Unfallfahrzeugen wurde die Batterie abgeklemmt und an von Polizei bezeichneter Stelle abgestellt.




    • Original PolizeiberichtAm Samstagmorgen befuhr ein 29-Jähriger aus Wipperfürth die Straße Langenbick in Richtung Gaulstraße. Dabei geriet er nach links auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Rettungswagen. Durch die Kollision wurde der 29-Jährige leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 4.000 €.


      Ich versuche mal Bilder davon zu bekommen.
    • Die Unfälle haben nun vor meinem Landkreis auch nicht Halt gemacht :(

      Quelle neumarktonline.de/


      Feuerwehrauto kippte um
      Kelheim. Auf der Einsatzfahrt zu einem Waldbrand kippte ein Tanklöschfahrzeug der Freiwlligen Feuerwehr Kelheim um. Zwei Feuerwehrmänner wurden mittelschwer und vier leicht verletzt.

      Die Feuerwehr Kelheim wurde am Samstag gegen 16.35 Uhr wegen eines Waldbrandes in Buchhof alarmiert. Das Tanklöschfahrzeug, besetzt mit sechs Feuerwehrmänner aus Kelheim, hatte 2400 Liter Wasser im Tank. An der Staatsstraße 2233/Abzweigung KEH 18 kam das Einsatzfahrzeug beim Linksabbiegen wegen des aufschwappenden Wassers nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte mit der linken Seite in einen kleinen Graben.

      Bei dem Verkehrsunfall verletzten sich zwei Feuerwehrmänner mittelschwer und vier Einsatzkräfte leicht. Sie wurden alle mit dem BRK ins Krankenhaus Kelheim gebracht. An dem Tanklöschfahrzeug älteren Baujahrs entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr Kelheim selbst aus dem Graben geborgen.

      Trotz des Verkehrsunfalls konnte der Waldbrand in Buchhof schnell gelöscht und eine Ausbreitung verhindert werden.


      Es handelt sich um dieses Fahrzeug INFO
    • bei uns hats am freitag einen ktw erwischt. dem ist frontal ein auto reingescheppert, weil dessen fahrer eine wartende fahrzeugschlange vor einer ampel übersehen hat. um nicht dem letzten hinten rein zu brettern, hat er sich für ein ausweichmanöver nach links entschieden - wo leider der ktw kam... .

      beide fahrzeuge wohl totalschaden.
    • Original von freeroom
      bei uns hats am freitag einen ktw erwischt. dem ist frontal ein auto reingescheppert, weil dessen fahrer eine wartende fahrzeugschlange vor einer ampel übersehen hat. um nicht dem letzten hinten rein zu brettern, hat er sich für ein ausweichmanöver nach links entschieden - wo leider der ktw kam... .

      beide fahrzeuge wohl totalschaden.


      und wie schauts mit den insassen aus? wohl auf, oder verletzt?

      Auf unbestimmte Zeit nicht da! Fragen können dennoch per PN geschickt werden!
    • ich vergaß...

      dem unfallverursacher ist nichts passiert. der fahrer des ktw und sein patient haben wohl leichte verletzungen davongetragen.

      Karambolage mit Krankenwagen: Fahrer und Patient verletzt

      (cn/22.6.2007-16:00) Gummersbach – Bei dem Unfall eines Krankenwagens, in den zwei weitere Fahrzeuge verwickelt waren, wurden heute Morgen der Patient und der Fahrer des Klinos verletzt.

      Als eine 48-jährige Autofahrerin heute Morgen gegen 8:40 Uhr in die Vogteistraße einbiegen wollte und aufgrund der Verkehrssituation ihr Fahrzeug anhielt, wich ein nachfolgender 28-Jähriger mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn aus und prallte dabei mit einem Krankenwagen zusammen, der einen Patiententransport in das Gummersbacher Krankenhaus durchführte. Bei dem Aufprall wurde das Fahrzeug des 28-Jährigen in die Vogteistraße geschleudert und beschädigte dabei noch einen Gartenzaun und ein Verkehrszeichen. Fahrer und Insasse des Krankenwagens wurden bei dem Zusammenprall verletzt. Das Auto des 28-Jährigen wurde total beschädigt und beide Fahrzeuge mussten nach Polizeiangaben abgeschleppt werden. Das ausgelaufenene Öl- und Benzin musste abgestreut werden.