KTW Beispiel : Ein etwas anderer Heimtransport...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

  • KTW Beispiel : Ein etwas anderer Heimtransport...

    Ihr sitzt immer noch auf dem 9/KTW-1, mittlerweile ist es 10 Uhr Vormittags, ihr schaut grade eure Lieblingssendung und der Kollege hockt auf dem Klo. (Der Klassiker :D ) Als wenig später euer Melder geht, lest ihr: "Heimtransport Krankenhaus Musterstadt Stat E2 Müller Liegend AH Musterhaus"
    "Na toll" denkt Ihr euch. Ihr geht nun also schonmal zum Auto, geht in die drei und wartet auf euren Kollegen, welcher sichtlich genervt wenig später neben euch auf dem Fahrersitz platz nimmt. "Können die in Musterstadt nicht mal nen' 2. KTW anschaffen!?" Meckert euer Kollege. Im Krankehaus auf Station E2 angekommen geht ihr nun zum Schwesternzimmer, sagt Hallo und fragt wo Herr Müller denn liegt. "Zimmer 024" Antwortet euch die Schwester. "Warum war er denn hier?" Fragt ihr sie, worauf sie euch nüchtern antwortet "Beinthrombosen". Die Schwester gibt euch die Unterlagen, den Transportschein und die Medis, und ihr begebt euch zu Zimmer 024. Dort angekommen lagert ihr den Patienten um, und fragt Ihn ob denn alle seine Sachen beisammen sind. "Ja, wir haben alles" Antwortet er.
    Wenig später findet ihr euch am Auto wieder, ladet den Patienten sammt Gepäck ein und nehmt neben dem Patienten platz.
    "Können wir?" Fragt euer Kollege, ihr antwortet mit "Ja, wir können."
    Ihr fahrt also los, bis zum Musterhaus ist es ganz schön weit, weswegen ihr auf dem Weg schonmal die Patientendaten erfasst.
    Ihr seit fast fertig, als ihr merkt, das euer Patient leicht zyanotisch wird, und immer mehr nach Luft ringt.

    Also gut! The stage is yours! Was wollt ihr machen?

    Verstärkung:
    9/RTW-1: 10min
    5/NEF-2: 12min

    Krankenhausentfernung:
    Ohne Sonderrechte 7min
    Mit Sonderrechten 4min

    Equipment:
    Notfallrucksack (Standartmäßig ausgestattet)
    Sauerstoff
    SpO²(Pulsoxy)
    AED ohne EKG Ableitung
    Schaufeltrage
    Tragetuch
    Vakuummatratze
    Vakuumschienen
    Stiffneck (HWS Immobilisation)
    Und alles was sonst noch so Standartmäßig auf dem KTW ist.



    Hoffe das sich mir keine Fehler eingeschlichen haben. :D

    Lg,

    Rtwfan
  • Joa wat machen wa?
    erstma rechts ran, Lampen an und den Kollegen nach hinten zitieren. Dann mach ich Basismonitoring, und häng ihn an den schnüffelstoff. Dann geht mein Kollegen an den Funk und holt sich nen Rendez-vous und nennt direkt V.a. Lungenembolie, Z.n. Beinvenenthrombose. Ich bereite in der Zeit alles für ne endotracheale Intubation und nen Zugang vor, leg mir nen Larynx bereit, fahr den AED hoch und häng ihn ans EKG. Zwischenzeitlich kann man ja noch die Lunge auskultieren und behält auf jeden Fall die Werte im Auge.

    EDIT: Dein billiger AED hat ja gar keine Ableitung, also streichen wir den Teil :D

    The post was edited 1 time, last by Florian Hagen ().

  • Florian Hagen wrote:

    Joa wat machen wa?
    erstma rechts ran, Lampen an und den Kollegen nach hinten zitieren. Dann mach ich Basismonitoring, und häng ihn an den schnüffelstoff. Dann geht mein Kollegen an den Funk und holt sich nen Rendez-vous und nennt direkt V.a. Lungenembolie, Z.n. Beinvenenthrombose. Ich bereite in der Zeit alles für ne endotracheale Intubation und nen Zugang vor, leg mir nen Larynx bereit, fahr den AED hoch und häng ihn ans EKG. Zwischenzeitlich kann man ja noch die Lunge auskultieren und behält auf jeden Fall die Werte im Auge.

    EDIT: Dein billiger AED hat ja gar keine Ableitung, also streichen wir den Teil :D

    also endotraechale intubation naja im ktw schon mal gar nicht. und welche ausbildung hast du selber RA? RS?


    Ich würde die Basics machen RTW NEF bestellen und denen entgegen fahren. Und das Pulsoxy dran hängen und natürlich O² geben. mehr nicht.
  • Ich würde ihm Sauerstoff geben der LST bescheid geben und mit SoSi ins Klinkum vorher natürlich anmelden!

    Wenn ich auf den RTW warten würde wäre ihm auch nicht geholfen...

    Also schnell mit SoSi in KH

    Während der fahr Basics also RR, Abhören, evl. mal Ambu Beutel hinlegen...
  • Entscheidet euch! Stay n' play oder Load n' go? Zwischenzeitlich wird euer Patient immer blauer und die Sättigung macht nen großen Satz nach unten. Der Puls eures Patienten steigt auf 145, die Sättigung ist jetzt bei 83.
    Intubationsbesteck ist auf diesem KTW nicht vorhanden. Vergesst nicht Leute, das ist ein KTW kein N-KTW/RTW. ;) Was wollt ihr machen? Ja der AED ist ziemlich billig, da haste recht. :D

    So, wir hängen nu mal Sauerstoff dran, und gucken mal was passiert. ;)
  • FDNU wrote:

    also endotraechale intubation naja im ktw schon mal gar nicht. und welche ausbildung hast du selber RA? RS?
    ich weiß beim besten Willen nicht, was ich davon halten soll 8|
    erstens is unser KTW ein ganz normaler KTW und zweitens, was spricht dagegen wenn der NA im KTW anstatt im RTW intubiert?

    Zum Thema Besteck: Ich weiß ja nicht wie es andere Städte/Kreise handhaben aber in Hagen gehören auf jeden KTW Intubationsmaterialien. Wir haben einen Satz im Koffer und einen Satz im Auto.
  • Florian Hagen wrote:

    FDNU wrote:

    also endotraechale intubation naja im ktw schon mal gar nicht. und welche ausbildung hast du selber RA? RS?
    ich weiß beim besten Willen nicht, was ich davon halten soll 8|
    erstens is unser KTW ein ganz normaler KTW und zweitens, was spricht dagegen wenn der NA im KTW anstatt im RTW intubiert?

    Zum Thema Besteck: Ich weiß ja nicht wie es andere Städte/Kreise handhaben aber in Hagen gehören auf jeden KTW Intubationsmaterialien. Wir haben einen Satz im Koffer und einen Satz im Auto.


    Bei uns ebenfalls vorhanden ;)
    Moderation || Benutzerbetreuung EMERGENCY
  • Ich muss aber gestehen das Intubationsbesteck für mich auf einen minimal ausgestatteten KTW nicht unbedingt draufgehört. Auf Typ B KTW's ist das schon eher der Fall, auf Typ A1 oder A2 KTW's wäre dafür aber auch nicht unbedingt der nötige Platz vorhanden.

    So zurück zum Fallbeispiel. ^^
  • Wie sieht denn jz RR, Sp02 und HF aus ? Wie ist der Bewusstseins- und Orientierungszustand ?
    O² ran (Maske, nicht Brille, 3-5 Liter [COPD'ler ?]), Oberkörper-hoch-lagerung.
    Was steht'n bei den Diagnosen im Arztbrief, der an unserer Kladde klemmt ? ^^

    Da wir mit SR/WR in 4min inna Rettungsstelle sind, halt ich mich nicht damit auf Zugangs. oder Intubationsmat. vorzubereiten...
    Lampen an und gib ihm, via LST Anmeldung im KH Pat. mit Vd. a. Lungenembolie, akute Atemnot
  • RR: 90/60
    SpO²: 78
    HF: 155
    (Sicher, nur 3-5 Liter? ;) )
    Oberkörper wird hochgelagert
    Patient ist nicht bei Bewusstsein
    Diagnosen:
    Demenz Typ Alzheimer
    Kein bekanntes COPD
    Z.n. Beinvenenthrombosen
    Z.n. NStemi
    Niereninsuffizienz
    Z.n. Apoplex
    Hypertonie
    Arrhythmien


    So, dann jetzt meine letzte Frage, mit Musik und Leuchtreklame oder lieber warten? Müsst euch schon einigen! ;)
  • Alles klar, Lampen und Musik an und los gehts, ihr seid vorangemeldet für den Schockraum in 4 Minuten. Damit wäre das Fallbeispiel meinerseits abgeschlossen, der Patient ist lebend im Schockraum angekommen. :thumbsup: