Sonder- und Wegerechte / Einsatzfahrten Polizei

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Mir ist es in zwei Jahren auch zweimal passiert das ich fast mit Streifenwagen kollidiert wäre, einmal kamen sie von der Autobahnabfahrt, tagsüber an die Kreuzung einer Staatsstraße. Ich hatte gerade grün bekommen und bin angefahren demzufolge hatten sie rot, habe sie noch rechtzeitig gesehen, man sieht ja wenn sich im Blickfeld etwas schnell nähert von wo nichts kommen sollte.

      Und vor ein paar Wochen nachts 2 Uhr mitten in der Stadt, hinter mir war ein Unfall bei dem schon ein Streifenwagen war, ich wollte nach links, und erwartete das ein RTW oder NEF auftaucht, die von links gekommen wären, beim Anfahren habe ich mich dann eher auf ein schnell kommendes Fahrzeug von links vorbereitet und dann kamen zwei Streifenwagen von rechts, mit Blau aber ohne Ton, ich musste voll die Eisen und der Streifenwagen auch der zweite hatte dann wohl auch zu kämpfen nicht auf seinen Kollegen aufzufahren.

      Auch wenn ich gerade im Sinne der Belästigung in der Nachtzeit, oder der Sinnhaftigkeit wenn die Straßen leer sind, es okay finde das man da mal sein Horn ausmacht, auch wenn man es eigentlich nicht darf, spätestens wenn ich auf eine rote Ampel zu fahre, mach doch den Tüter an, soviel sollte man doch auch von der Polizei erwarten dürfen.

      Was mich aber nochmehr aufregt ist folgendes: "Rote Ampel, Streifenwagen hält an, Blaulicht geht an, Streifenwagen fährt über Ampel, Blaulicht geht wieder aus ...." das ist ja schon fast Amtsmissbrauch. Vorbildlich ist jedenfalls anders ...
    • Ohne jetzt alles gelesen zu haben:
      Ich finde es immer wieder amüsant, wenn sich darüber aufgeregt wird, wenn Nachts nur mit Blaulicht gefahren wird.
      Bei geringem bis keinem Verkehr und deutlich höherer Sichtbarkeit (LICHT + DUNKEL = HELL...).

      "Wenn der nur Blaulicht angeschalten hat und KEIN HORN mach ich auch kein Platz." Jawohl!
      Ich schlage vor, dass genau diese Spezialisten als Diskussionspartner für die Herrschaften hergenommen werden, die sich durch den Einsatz von Martinshorn in ihrer Nachtruhe gestört fühlen... (Ist ja nicht so, dass es hier nicht schon genügend bescheuerte Beschwerden gegeben hätte.)

      Abgesehen davon, gibt es diverse Einsatzstichwörter, die sogar eine Anfahrt ohne besagte Signalgeber ERFORDERN und dennoch höchste Eile geboten ist! (Geiselnahmen, Suizidabsichten, Einbruch/ Verbrechen im Gange, es ist davon auszugehen dass der Täter noch vor Ort ist... etc. pp.)
      MfG
    • Ich habe jetzt einen Großteil gelesen und es wird ja sagt: "Polizei soll Horn anmachen, wenn sie vorbei wollen" oder "ohne Horn mache ich keinen Platz".
      Aber die Polizei vorallem hat eben sehr viele Einsätze, wo eben kein Horn aus taktischen Gründen angemacht wird, ich nehme mal den klassischen Banküberfall als Beispiel, da macht jeder Polizist mit gesunden Menschenverstand kein Horn an, da man hier nicht die Täter verscheuchen, bzw. die Opfer gefährden will, wie feuerflo112 auch sagte, bei so was ist höchste Eile geboten, aber eben ohne Sondersignal.
    • sonderrechte / Wegerecht STVO / HiOrg

      Moin Leude,
      ich finde es sehr amüsant was hier zusammen getragen wird,

      wenn ich euch sage das der eine teile recht hat, und der andere teil auch dann stellt sich hier einer die Frage warum?

      Ganz einfach,

      Jeder Fahrzeugführer eines LF´s oder einer Pol Streife hat unter der beachtung der Öffentlichen sicherheit im Straßenverkehr zu handeln und zu fahren!!

      da sind wir uns soweit schonmal einig, und das weiß auch jeder Machinist und auch FZ-Führer.

      Grundlegend ist es richtig das unter bestimmten Stichworten das Martinshorn nicht eingesetzt werden kann / sollte.

      Dennoch Gillt: Ein Blaues Blinktlicht mit Martinshorn verpflichtet jeden Fahrzeugführer zur gewährleistung eines schnellen passieren am eigenem Fahrzeug !!

      Die nutzung von Nur blauem Blinklicht ist riskant, und wird in der regel bei geschlossenen verbänden verwendet, oder bei begleit fahrten, jeder FZ-Führer / Machinist, der unter der fahrt eines Blauen Blinklicht fährt, hat mit BESONDERER beachtung des Strassenverkehrs
      zu fahren.

      ergo: fährt der Pol-Pilot innerhalb der Ortschaft mit 80 Km/h in eine Kreuzung unter Blauem licht ohne Martinshorn, hat dieser VOR der kreuzung sich erstmal einsicht zu verschaffen, macht er das nicht und fliegt darüber und jemand kracht ihn in rein,
      hat definitiv der POL-Pilot scheisse gebaut das ist die Rechtliche grundlage ein jeder HiOrg-Machinisten Lehrgangs und die der Pol-Piloten !!

      ;)

      und was einer nicht immer glauben will, einem Verband oder einem Fahrzeug ohne Martinshorn, muss man nicht sofort Platzmachen ;)

      Es ist aber richtig das man es aus anstand alleine schon Nachts macht, weil man nie weiß was Hinten drinne liegt, oder gar wo die hin fahren ;)

      Beste Grüße aus dem Machinisten Lehrgang FF Solingen ;)
      Nur ein Vogel mit Flügeln kann weit hinaus in die Welt fliegen!