Verschwörungstheorie 11.9.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

  • Original von Dualjunge
    Argument 1: Keine Trümmer, dafür saubere Gebäudeschäden? Hat überhaupt jemand mal die Statik und Physik eines solchen Crashs untersucht? Niemand. Kann Metall brennen? Kann es! Das weiss jeder JF'ler. Warum ist das Flugzeug dann nicht verbrannt? Genug Treibstoff hatte es. Die Skeptiker zeigen uns Flugzeugabstürze, die auf normalem Boden geschehen sind, nicht aber in Gebäuden. Flugzeugteile könnten im Gebäude zusammengedrückt und ind die Erde gepresst worden sein.
    Niemand kann beweisen das es keine Boeing war.


    Wurde die Maschine der American Airlines gefunden? Nein. Hatte sie die Route über Washington? Sicher.
    War es eine Boeing 747? Ganz sicher.

    Warum also nicht? Metall kann brennen, Augenzeugen sich irren, Dummköpfe Flugzeuge steuern.

    De Facto: Es war eine Boeing 747.




    Ich will hier jetzt 100ig nicht die Meinung der Verschwörungstheoretiker vertreten. Aber dieses Argument war das stichhaltigste von allen.
    Wenn ein Flugzeug dieser größe in ein Haus fliegt gibt das nunmal meistens mehr schaden.
    Gruß Sunshine
  • Original von SunShine


    Ich will hier jetzt 100ig nicht die Meinung der Verschwörungstheoretiker vertreten. Aber dieses Argument war das stichhaltigste von allen.
    Wenn ein Flugzeug dieser größe in ein Haus fliegt gibt das nunmal meistens mehr schaden.


    Da gebe ich SunShine recht...Es kann doch nicht sein das ein Flugzeug so ein kleine loch in eine Wand macht da muss doch viel mehr geschechen, oder sehe ich das jetzt Falsch??
  • Original von BFMünster
    De Facto: Es war eine Boeing 747.


    nur so am rande: es war eine boeing 757




    ich galube das es gar nichts bringt wenn der eine schreinbt es war eine und der andere wiederum es war keine.... aber es ist ja zum glück jeden selbst überlassen was er denkt...
  • Also lass uns mal zusammenzählen:

    - Die Amis waren nie auf dem Mond
    - Die NSA hat Kennedy ermordet
    - Der CIA hat den Nord/Süd Konflikt in Korea ausgelöst
    - Das FBI inszenierte die Anschläge am 11.9.
    - Der Irakkrieg war nur für das Öl (oder wahlweise die politische Karriere des Herrn Bush)

    Hab ich was vergessen? Achja, die vielen UFO-Theoretiker, die natürlich für alle ihre Sichtungen Beweise haben.

    Jetzt eine Frage: Warum sind das alles amerikanische Fälle? Kann es sein, daß Amerikaner selber einfach gerne zu dieser Phantasterei neigen? Daß wir es nur zu gerne übernehmen, weil wir insgeheim immer noch neidisch sind auf das wunderbar wohlständige Amerika? Suchen wir deshalb überall Fehler, wo keine sind?

    Nun, auch hier habe ich keine Beweise, aber fragt euch mal: Warum hat sich niemand drüber aufgeregt, daß der österreichische Geheimdienst den Fenstersturz (WK I) damals inszeniert hat? (erwiesener Maßen) Oder warum beschwert sich niemand, daß der BND im kalten Krieg Informationen über den Osten gegenüber den Amis zurückgehalten hat obwohl man verbündet war? Warum interessiert es niemanden, daß der MI6 regelmäßig in geheimer Mission die Kolloniestaaten besuchte und dort Regierungen "änderte"?
    Und das sind alles erwiesene und von den Geheimdiensten selber zugegebene "Fehltritte".

    Denkt mal drüber nach ... ;)
  • Der Fenstersturz (von Prag) hat nichts mit dem 1.WK zu tun, der wurde durch das Attentat auf den österreichischen Kronprinzen in Sarajevo ausgelöst.
    Kennedy könnte auch der CIA gewesen sein, aber egal. Ich hab mich auch schon näher mit den Theorien um Kennedy und (nicht zu vergessen) Roswell beschäftigt. Warum immer wieder solche Theorien auftauchen? Bei mir einfach, weil sich die CIA und die anderen US-Organisationen bereits mehrmals durch Fehlinformationen absolut lächerlich gemacht. Roswell war ein Wetterballon? Die magische Kugel bei Kennedy! Area 51 gibt es nicht? Wo sind die Waffen im Irak?
    Dadurch wird denke ich bei der CIA und den anderen US-Organisationen etwas näher hingeschaut als beim BND. Und der 1.WK ist auch schon etwas länger her.
  • Der BND schafft es einfach die Medien auf die ausländischen Pole zu konzentrieren. Geheimdienste kleinerer Staaten können besser arbeiten, weil sie nicht 40 % ihrer Leute in die Presseabteilung stecken müssen. Was glaubt ihr? Wenn ich BBC World gucke, dann kommt fast immer eine Meldung über den CIA oder die USA. Die sind einfach im Mittelpunkt, und für Geheimdienste ist das eben tödlich, wenn mal so eben eine wichtige Operation aufgedeckt wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass man den Angriff auf das Pentagon vertuscht hat, denn es hatte sicherlich Gründe, Gründe, die man nur als Insider erfährt.

    Aber zurück zum Thema. Wichtig wäre vor allem, dass dieses Band mal untersucht werden müsse. Da ist nämlich folgendes widersprüchlich:
    Augenzeugen und das Band zeigen und sagen, wie das Flugzeug über den Rasen gleitet. Dann müsste es aber Spuren hinterlassen haben und selbst der CIA kann in wenigen Minuten keinen Rasen ausrollen. ;)
    Möglichkeit wäre, dass das Flugzeug wenige Zentimer über dem Boden geflogen ist. Ich habe beim Spiel Comanche schon von so einem "Airbag" gehört, der Flugobjekte oben hält. Vielleicht war es aber auch das Sicherheitssystem der Boeing.

    Dann nochmal zu den Flügeln. Die müssen also abgebrochen sein. Und was geschieht mit tausend Litern Kerosin und einigen Tonnen Aluminium? Die verbrennen, und zwar mit ungeheurer Geschwindigkeit. Und ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass ein Flugzeugkopf mit über 800 Dingern saubere Löcher in stahlverstärkte Wände bohren kann.

    Noch Fragen?
  • Original von Dualjunge
    Dann nochmal zu den Flügeln. Die müssen also abgebrochen sein. Und was geschieht mit tausend Litern Kerosin und einigen Tonnen Aluminium? Die verbrennen, und zwar mit ungeheurer Geschwindigkeit. Und ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass ein Flugzeugkopf mit über 800 Dingern saubere Löcher in stahlverstärkte Wände bohren kann.

    Noch Fragen?



    Aber die wahrscheinlichkeit, das dies nach dem durchschlagen von zwei "HJäusern" noch der Fall ist, finde ich erstaunlich.
    Gruß Sunshine
  • Original von SunShine
    Original von Dualjunge
    Dann nochmal zu den Flügeln. Die müssen also abgebrochen sein. Und was geschieht mit tausend Litern Kerosin und einigen Tonnen Aluminium? Die verbrennen, und zwar mit ungeheurer Geschwindigkeit. Und ich kann mir sehr wohl vorstellen, dass ein Flugzeugkopf mit über 800 Dingern saubere Löcher in stahlverstärkte Wände bohren kann.

    Noch Fragen?



    Aber die wahrscheinlichkeit, das dies nach dem durchschlagen von zwei "HJäusern" noch der Fall ist, finde ich erstaunlich.


    Aus diesem Grunde müsste man sich mal die statischen und physischen Gegebenheiten des Einschlags ansehen, mit einer Boeing von 800 km/h. Keiner kann sich vorstellen, wie das abläuft. Wir können nur mutmaßen.
  • Original von Dualjunge
    Aus diesem Grunde müsste man sich mal die statischen und physischen Gegebenheiten des Einschlags ansehen, mit einer Boeing von 800 km/h. Keiner kann sich vorstellen, wie das abläuft. Wir können nur mutmaßen.



    also ich hab keinen zugriff auf die baupläne des pentagons !!!
    du vielleicht ??? :D
  • Gut das wir alle dabei waren und alles live mitbekommen haben,....

    Für mich ist die VErschörungstheorie so schlüßig udn rela und so fehlerfrei, das es einfach nur falsch sein kann.

    Mein tihr wirklich wenn FBI, CIA oder die NSA da was mit zu tun gehabt hätten, das wäre so stümperhaft gewesen?
    Moderation || Benutzerbetreuung BOS


    http://daime.myminicity.com/
  • RE: Verschwörungstheorie 11.9.

    Hallo erstmal,

    WIE kommst DU auf DIESES VIDEO? Soweit ich weiß; wurden alle Videos, die vom Pentagon, von Zeugen und von anderen veröffentlicht wurden; vom Geheimdienst (CIA, FBI, NSA) beschlagnahmt wurden. Aber sowas!

    Diese Originalfilme wurden danach als Geheimdatei kopiert und dann vernichtet.