Polizei bekommt neue Rotlichter und Sirenen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Polizei bekommt neue Rotlichter und Sirenen

      Yelp als Anhaltesignal 247
      1.  
        Totaler Schwachsinn (77) 31%
      2.  
        Mal schaun, wie sichs entwickelt (91) 37%
      3.  
        Klasse! Endlich wird zwischen" STOP" und "Platz da" unterschieden! (84) 34%
      Autofahrer müssen sich bei Polizeiautos auf neue optische und akustische Signale einstellen. Innenminister Otto Schily und Verkehrsminister Manfred Stolpe haben am Dienstag in Berlin die neuen Anhaltesignalgeber - im Volksmund auch als Blaulicht oder Martinshorn bekannt - vorgestellt. Neben der Leuchtschrift "Stopp Polizei" kann künftig noch ein rotes Blinklicht eingeschaltet werden. Wenn auch das nichts nützt, wird ein gellender Heulton - das so genannte Yelp-Signal - den Autofahrer zusammenzucken lassen.

      Die bisher bekannten Signale weisen Autofahrer aber auch darauf hin, dass sie möglichst schnell den Weg freimachen sollen. Das führte oft zu Missverständnissen: "Soll ich weg oder anhalten?" Da konnte es manchmal auch für Unbeteiligte gefährlich werden. Die neuen, eindeutigen Zeichen sollen Stolpe zufolge nicht nur den Verkehr sicherer machen, sondern auch die Polizeibeamten besser schützen.

      Die Pressemeldung des Innenministeriums klärt auf, was künftig abläuft, wenn die Polizei einen Auto anhalten will: Der Polizeiwagen fährt hinter dem Verkehrsteilnehmer her und schaltet das Signal "Stop Polizei" ein. Reagiert der Autofahrer nicht, wird das rote Blinklicht kurz zugeschaltet. Dadurch wird der Fahrer aufmerksam und sieht im Rückspiegel "Stopp Polizei". Das Blinklicht ist nur nach vorn gerichtet und daher nur für den Adressaten erkennbar. Sollte auch das nicht helfen, kommt das Yelp-Signal zum Einsatz. "Spätestens dann wird der Fahrzeugführer aufmerksam", heißt es in der Erklärung, "und kann der Aufforderung zum Anhalten in angemessener Weise Folge leisten." Der Bundesrat muss der entsprechenden Verordnung noch zustimmen.

      Yelp-Sognal der Polizei

      ----------------------------------------------------

      Was haltet denn ihr von der ganzen Sache? Als ich find die Idee mit dem Rotlich super, aber das "Martinshorn" mehr als schrecklich
    • hey,

      also eigentlich ne coole sache! aber das signalhorn naja ich weiß ja nich wenn das dann laut ertönt bekommste eher en herzkasper anstatt anzuhalten! wär etwas blöd! aber sonst ne coole sache naja

      MFG FIDI
    • Und natürlich musste das Geräusch wo geklaut werden? Bei unseren "amerikanischen Freunden" (Schröder) ... naja, ich könnte mir wirkungsvollere Sachen vorstellen (vorgefertigtes Tonband "Polizei, fahren sie rechts ran!" oder sowas) aber es wird wohl seinen Zweck erfüllen ...

      Aber mal was anderes: Wer ein blau blinkendes Fahrzeug mit rot leuchtendem STOP oben drau nicht sieht bzw. erkennt ... dem ist auch mit dem Yelp (Unwort des Monats) nicht zu belehren, oder? :D
    • hab den Artikel gestern mittag bei t-online gelesen... auf den Scheiß kann ja nur der Stolpe kommen... wahrscheinlich geht noch für jeden Yelp-Einsatz ein T€uro an Toll Collect...

      Aber bevor hier die amerikanischen Kollegen verunglimpft werden...
      Kommt dieses grässliche Yelp nicht eher aus dem asiatischen Raum? Erinnert mich zumindest sehr stark an Japanesien
    • Also ich finde es wieder mal sinnlose Geldverschwendung wenn jemand nicht "Stopp Polizei" lesen kann wird er ebei roten licht auch net anhalten.

      Und bei den "Super-Sound" der dann folgt bekommt man eher einen Herzinfarkt.
      MFG
      FireFlo112
    • Original von FireFlo112
      Also ich finde es wieder mal sinnlose Geldverschwendung wenn jemand nicht "Stopp Polizei" lesen kann wird er ebei roten licht auch net anhalten.

      Und bei den "Super-Sound" der dann folgt bekommt man eher einen Herzinfarkt.


      Meint ihr? ich finde es gar nicht da sman zum anhalten ein anderes Signal hat. Ein Nachteil, fällt mir jetzt nicht ein. Außerdme ist es doch völlig latte ob WAS jemand hintereinem einschaltte. Hauptsache man erklennt was derjenige will. Ein srikte Trennung zwischen Wegerecht und "STOP" halte ich für überaus sinnvoll!
      Moderation || Benutzerbetreuung BOS


      http://daime.myminicity.com/
    • Richtig ich find auch die argumentation das manche nicht wissen was sie beim ertönen des Martinshorn zu tun hätten ob platz zu machen oder anzuhalten einfach nur lachhaft denn ich glaube man hat nicht umsonst in die RTK die schriftzüge "Stop Polizei" und "bitte folgen" eingebaut und wer das dann immer noch nicht auseinander halten kann sollte nochmal zum idiotentest oder seinen lappen abgeben.Aber das mit dem Rotlicht in der mitte ist auch kein schlechter gedanke.

      The post was edited 1 time, last by ChesterNimitz ().

    • Öhhm, ich halte das für teure Geldverschwendung, bekommen jetzt de ganzen Fahrzeuge neue Balken?

      Aber mal ehrlich, die Polizei fährt auf der Autobahn neben dich, mit Blaulicht, streckt die rote Kelle raus, dann weißte was ist.. *meinemeinung*
      back to the future...

    • Ich fnde das eigendlich sinnvoll. Gu, ob der Ton richtig gewählt wurde, darüber kann man streiten, aber der Gedanke ist schon gut. Ein Feuerwehrmann hat mit mal erzählt, dass ide bei einem Großeinsatz mit dem GW-N über die Autobahn gefahren sind. Weil die nur Nachschub von der Wache holen wollten, hatten sie nur Blaulicht a, ohne Horn. Da waren einige Autofahrer wirklich so schlau und haben gedacht, dass sind ie Bullen. Die haben dann tatsächlich vor dem Fahrzeug angehalten und der musste dann natürlich ausweichen.
    • Original von M.J.G.
      Öhhm, ich halte das für teure Geldverschwendung, bekommen jetzt de ganzen Fahrzeuge neue Balken?

      Aber mal ehrlich, die Polizei fährt auf der Autobahn neben dich, mit Blaulicht, streckt die rote Kelle raus, dann weißte was ist.. *meinemeinung*


      Keine neuen Balken, nur Zusatzmodule...

      In 80% der Fälle mag das zwar so sein, aber ich habe es schon häufig erlebt, dass Autofahrer trotz Blaulicht und Martinshorn keinerlei(!) Reaktion zeigen! Da muss nur von vorne die Sonne etwas blenden und die Musik im Auto laut sein, schon bekommt man nichts mit. Da ist ein etwas penetranteres Geräusch und etwas mehr "Farbe" schon eine gute Sache !
    • So in der Art: "Verdammte Sch***, verp*** dich endlich aus meinem verd*** Weg oder soll ich das verd*** Haus abbrennen lassen?" :D

      Nee im Ernst - ich halte es ebenfalls für ne absolute Fehlinvestition. Denn die Polizei hat das bisher so gemacht (nein, keine eigene Erfahrung), daß sie dann das Horn nur ganz kurz eingeschaltet hat. Es hat also quasi aufgeheult (=yelp).

      Also hat sich ein "STOP! Polizei" etwa so angehört: Tüüüüüü
      Während sich Wegerecht etwa so anhört: Tüü tüü - tüü tüü - tüü tüü (usw.)

      Wer kann das bitte nicht unterscheiden? (Musik, die lauter ist als Sirenen sollte verboten sein - Moment... das ist sie ja...)
    • Also ich finde die Idee eigentlich auch net schlecht.
      Ich hab gestern Abend in irgendwelchen Spätnachrichten nen Bericht darüber gesehen.

      Dieses Yelp is echt mal nen fießer Ton.
      Aber das Rote Licht? Sorry das is der Witz. Das ding is etwa so groß wie ne Zigarrette schachtel. Und das soll man dann auf der Autobahn bei 120, schlechtem Wetter und nervösität weil die Polizei hinter dir fährt wahr nehmen?? Da lach ich doch :D

      Da wäre es Sinnvoller diese Danzeige wo "Stop Polizei" eingeblendet werden kann KOMPLETT Rot zu färben und diese dann ein und aus schalten.
      Das is in meinen Augen sinvoller als so nen kleines Licht.
    • also ich habe schon von leuten gehört,dass diese meinten,dass die Signalanlage wegen des komischen Tons kaputt sei *rofl* bis dieses System erstmal bekannt ist wird sich die Kelle und vllt. mal ein STW hinter dem fahrzeug mehr eher behaupten,als ein Knallrotes Licht (was man übrigens sehr gut erkennt,da es ungefähr die selbe Licht-Kraft hat wie ein Blitzer) und ein dermaßen ungewöhnlicher Ton..naja meine meinung dazu kennt ihr.. mehr schock,als Sinn
    • Original von Chris_Carter
      So in der Art: "Verdammte Sch***, verp*** dich endlich aus meinem verd*** Weg oder soll ich das verd*** Haus abbrennen lassen?" :D

      Nee im Ernst - ich halte es ebenfalls für ne absolute Fehlinvestition. Denn die Polizei hat das bisher so gemacht (nein, keine eigene Erfahrung), daß sie dann das Horn nur ganz kurz eingeschaltet hat. Es hat also quasi aufgeheult (=yelp).

      Also hat sich ein "STOP! Polizei" etwa so angehört: Tüüüüüü
      Während sich Wegerecht etwa so anhört: Tüü tüü - tüü tüü - tüü tüü (usw.)

      Wer kann das bitte nicht unterscheiden? (Musik, die lauter ist als Sirenen sollte verboten sein - Moment... das ist sie ja...)


      Also ich fahre jetzt seit 3 Wochen auf nem STW mit und es gibt tatsächlich(!) viele Leute, die das nicht merken.

      Solange die Musik im Fahrzeug bleibt, ist da gar nichts verboten...
    • Naja... im Grunde jegliche Behinderung des Verkehrs verboten - und da die Sonderrechte von Einsatzfahrzeugen zum Verkehr gehören ist auch deren Behinderung verboten ...

      Mal ganz abgesehen davon ist es einfach assozial ... was würden solche Menschen sagen, wenn sie einer erst nach Stunden rettet und auf die Beschwerde sagt: "Tut uns leid, aber da hat uns einer blockiert, der uns nicht gehört hat, weil er die Musik zu laut hatte."
    • Original von M.J.G.
      Aber mal ehrlich, die Polizei fährt auf der Autobahn neben dich, mit Blaulicht, streckt die rote Kelle raus, dann weißte was ist.. *meinemeinung*


      Sie muss ja nicht neben dir fahren, wenn sie neben einen fährt und nicht überholt, oder vor dir und langsamer wird, ist es klar, aber oft fahren sie auch hinter einen, nur mit diesem kleinen "Stopp Polizei" links im Balken. Wenn man nur kurz nach hinten schaut, die grüne oder blaue Kiste sieht, dann macht man sich möglichst dünn und sucht nicht erst noch nach allen möglichen Texten. Daher find ich das rote Licht als Stoppsignal schon gut, man sollte es aber auch genug publik machen, damits nicht so wird wie mit dem grünen Pfeil oder dem blinken beim Kreisverkehr.