FW/RD Feuer Verlagshaus / ManV

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

  • Original von Kermit
    Hier jetzt neben dem FW-Einsatz noch 10(!) medizinische Notfälle durchzuspielen sprengt ja eh den Rahmen...


    Das wird recht unübersichtlich, da hast du Recht. Aber ich denke, dass kann hier recht einfach gehalten werden, da die meisten Patienten ähnliche Verletzungen haben werden...sprich ne sportliche Rauchgasintox und vielleicht noch ein paar Verbrennungen dazu...

    Für medizinische Spitzfindigkeiten sehe ich aber auch hier keine Notwendigkeit...dazu ist das Fallbeispiel schon durch die Feuerwehr-Komponente und die MANV-Situation komplex genug...

    Moderator || Benutzerbetreuung BOS
  • Ja das kann man wirklich ziemlich locker über die Bühne bringen.

    Jetzt hätte ich aber trotzdem gerne man genau Angaben.

    Beurteilung der Schadenslage:

    Anzahl und Art der Verletzten/Erkrankten
    Schadensentwicklung (statisches Ereignis oder dynamischer Verlauf zu erwarten)
    Zusatzgefährdung der Pat., Helfer oder weiterer Bevölkerungskreise)

    An- und Abfahrtswege (Kapazität und Qualität)
    Verkehrslage (ggf. Verkehrsleitung oder -sperrung mit Polizei absprechen)
    Hubschrauberlandemöglichkeit (Bebauung, Bewuchs)
    Potenzielle Risiken (Einsturzgefahr, Feuer, Chemikalien, Rauchgase, Löschwasserabfluss)

    Zahl, Qualifikation und Belastbarkeit der eigenen Einsatzkräfte
    Ausstattung mit Geräten, Materialien, Fahrzeugen
    Versorgungslage (Versorgung mit Verbandsmitteln, Wasser, Strom, Licht)

    Wenn man nach dem Schema vorgeht, kann man glaube ich vermeiden, dass jemand ständig nachfrägt :rolleyes:

    Alarmiert sind jetzt insgesamt:

    Feuerwehr

    Löschzug 1 : ELW 1-2, DLK 1-2, HLF 1-8, LF 1-8
    Löschzug 2 : KdoW 1-1, TLF 1-2, HLF 1-8, RW 1-2

    Folgende Feuerwehrkräfte sind noch Abrufbereit:

    ELW 1-2, TLF 1-2, LF 1-8, DLK 1-2

    TLF 1-2, LF 1-6

    TSF-W 1-6

    Beim Rettungsdienst konnte man jetzt gar nicht den Überblick behalten WAS genau alarmiert wurde.

    Ich Füg mal ein was ich jetzt rausfiltern konnte.

    2 RTW, 1 NEF, 1 KTW

    SEG: ELW, 3 RTW, 2 KTW, 1 NEF, GW-San, GW-T, GW-B

    Ein weiteres NEF und 2 weitere RTW

    Bisher 3 Verletzte: 2 Patienten mit Roter Farbkodierung und 1 Patient mit Gelber Farbkodierung.
  • Original von Emergency1234
    Nur mal kurz OT: Ein TSF-W mit 1/6? Wohl eher 1/5.


    Ich hab nur geschrieben was der gute Themenstarter geschrieben hat :rolleyes:

    Ich kenn mich doch nicht wirklich mit der Feuerwehr aus.
  • Original von Funkieman
    Original von Kermit
    RD-EL


    Es gibt nur einen Einsatzleiter und der kommt von der Feuerwehr. Alles andere (auch fachfremdes) bekommt dann eben einen eigenen Abschnitt zugewiesen und der OrgL wird dann zum AL-RD.

    Beugt Verwirrung vor und verhindert an der ESt. Paralellstrukturen.


    8o Bei euch leitet die FW den RD-Einsatz?

    Andere Länder - andere Sitten...

    Die Polizei leitest dann auch gleich mit, oder wie?

    Der ersteintreffende RettAss übernimmt nunmal die Funktion des OrgL bis dieser eintrifft (bzw ELRD - je nachdem ob es den regional "gibt" oder nicht). Und so wie der OrgL (oder eben der RettAss anfangs) der FW nicht reinlabert, tut das der FW-EL auch nicht dem RD-EL...

    The post was edited 3 times, last by Kermit ().

  • Nunja, der OrgL. RD dient mehr als eine Art Abschnittsleiter, damit der EL Fw den Kopf für sein Kerngeschäft frei hat. Wobei der EL Fw ja nicht ganz bei Sinnen wäre, wenn er nicht auf die Empfehlungen seines Chef-Druiden hören würde. ;)

    Hier hat sich, dass die EL in Hand des BF A-Dienstes liegt auch bewährt, da der RD einfach zu wenig praktische Erfahrung mit Großschadenslagen hat, zumal sich unsere LNA's und OrgL. RD aus dem Regelrettungsdienst zusammen finden. In ihrer Arbeit haben die dann aber relativ freie Hand, was auch gut so ist.
    schwarz zu blau vs. fettes B
  • Original von Bananen Joe
    Nunja, der OrgL. RD dient mehr als eine Art Abschnittsleiter, damit der EL Fw den Kopf für sein Kerngeschäft frei hat. Wobei der EL Fw ja nicht ganz bei Sinnen wäre, wenn er nicht auf die Empfehlungen seines Chef-Druiden hören würde. ;)

    Hier hat sich, dass die EL in Hand des BF A-Dienstes liegt auch bewährt, da der RD einfach zu wenig praktische Erfahrung mit Großschadenslagen hat, zumal sich unsere LNA's und OrgL. RD aus dem Regelrettungsdienst zusammen finden. In ihrer Arbeit haben die dann aber relativ freie Hand, was auch gut so ist.


    Ich stimme dir zu bis auf den Punkt der Erfahrung des Rettungsdienstes in Großschadenslagen. Der LNA und der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes haben großes Wissen über Großschäden. Natürlich ist es klar das der Rettungsdienst nur von außen leitet. Die Feuerwehr ist halt technisch hervorragend dazu ausgebildet und geeignet, die Großschadenslage Primär zu leiten.
  • An der Fähigkeit hat auch keiner gezweifelt, nur ist es hier zumindest so, das die Leiter vom RD ehr froh sind noch eine Ebene über sich zu haben, welche öfters mal Einheiten verschiedener Stellen und das auch im größeren Stil leitet. Wie gesagt, an der Fähigkeit dieser Leute hab ich nicht gewzeifelt, sonst wären sie es nicht geworden. ;)
    schwarz zu blau vs. fettes B

    The post was edited 1 time, last by Bananen Joe ().

  • Wenn man es so betrachtet :)

    Das stimmt schon, ich hätte auch lieber mal gerne jemanden über mir..

    Der Vorteil ist man hat jemanden mit viel Erfahrung und jemanden an den man sich im Falle des Unwissens oder der Unentschlossenheit wenden kann :)
  • Original von Kermit
    8o Bei euch leitet die FW den RD-Einsatz?


    Ja, allerdings nur taktisch und nicht fachlich, der Abschnittsleiter RD bekommt halt dann den Auftrag "Aufbau und Betrieb BHP x Meter von der ESt. entfernt".

    WIE er den dann fachlich ausführt ist ihm überlassen, die Einsatzleitung der Feuerwehr übernimmt dann halt die übergeordnete Koordination. Sprich wenn der BHP Fahrzeuge anfordert geht das über die EL an den AL Bereitstellungsraum und somit hat EIN Einsatzleiter mit seinem Stab DEN Überblick über die große Lage als solches und muss sich nicht ständig mit den Kollegen von RD, THW und POL abstimmen damit nicht von der einen Seite der Löschzug in die Straße einfährt und von der anderen Seite der BHP 50.

    Der Einsatzleiter übernimmt die Koordination aller Kräfte an der Einsatzstelle, in bester Highlandermanier sprich es kann nur einen geben.

    Original von Kermit
    Die Polizei leitest dann auch gleich mit, oder wie?


    Sofern die Aufgaben übernehmen die nicht in die primäre polizeiliche Tätigkeit (z.B. Ausleuchtung, SAN-Komponente, Fernmelder) übernehmen ja.

    Original von Kermit
    Und so wie der OrgL (oder eben der RettAss anfangs) der FW nicht reinlabert, tut das der FW-EL auch nicht dem RD-EL...


    Ich laber dem nicht rein, der bekommt halt seinen Abschnitt "Behandlung/Rettungsdienst/whatever" wie der nachher seinen Auftrag umsetzt bleibt ihm überlassen, allerdings laufen dann nachher alle Fäden an EINER Stelle zusammen und nicht an X-verschiedenen.
    "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
    Friedrich Dürrenmatt

    Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
  • also bei uns läuft das (zum Glück) dezent anders. Die Einsatzleiter FW/RD/POL sprechen sich ab, mehr aber auch nicht. WO welcher Behandlungs- und Abstellungsplatz gegründet wird, entscheidet bei uns der zuständige Leiter für den RD - und das eben in Absprache mit den anderen dort tätigen Einheiten (FW/POL/etc...).

    Klappt meist ganz gut, zum Glück habe ja alle einen Mund zum Reden und Ohren zum Hören...

    @ Leitstelle Bodensee: Es gibt natürlich viele RettAss, die sich das auch garnicht zutrauen, diese geben es dann aber auch im Falle des Falles eigentlich an den nächsten geeigneten ab. Routine ist ne Sache, wie man es handhabt. Bei uns wird z.B. bei größerem Aufgebot an Einheiten der erste RTW am REttungsmittelhalteplatz immer erstmal zum Leiter Rettungsmittelhalteplatz, bis ggf eine Einheit der UGSanEL dorthin abgestellt wird. Vielleicht sehe ich das eben anders, da dies gerade in meinem Wachgebiet regelmäßig eintritt und ich bedingt durch den häufigen Einsatzort von solchen Lagen meist als erster dort bin... Aber ist alles ne Sache wie man von vornherein Perosnal schult und die Sache auch dementsprechend durchzieht...
  • Kermit, bist du Einsatzleiter oder irgendwas in dieser Führungsebene? Du kommst mal so rüber wie jemand der Ahnung hat :)

    Eigentlich würde ich doch schon lieber weiter versuchen dieses Fallbeispiel zu beenden. Kann jemand vielleicht fortführen?