Häufigkeit von Einsätzen mit Schere & Spreizer?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Häufigkeit von Einsätzen mit Schere & Spreizer?

      Hallo,
      mich würde mal interressieren wie oft bei euch Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen sind. Bei uns sind diese in den letzten Jahren stark zurückgegangen ( in den letzen 5-6 Jahren nur 2 mal). Wie sieht das bei euch aus.
      Ich habe mir eigentlich immer gedacht das wir hier eher anfällig sind für VU's (örtliche Gegebenheiten-> Berge, Kurvige unübersichtliche Strassen, schneefall, viel Urlauberverkehr aus Ländern ohne Berge (sind einfach solche Strassen nicht gewohnt),...). Aber wie siehts jetzt wirklich aus?

      mfg
      Miar Perfuchser
    • Also die häufigkeit kann man nicht genau bestimmen, wir haben so durchschnittlich 5-10 Einsätze mit P-Klemm. Das hängt aber immer von der Wetterlage ab.
      Was uns aufgefallen ist, viele Vus mit jungen Teilnehmern passieren bei uns,w enn Feste und größere Partys sind gegen 2-5 Uhr, wenn sich die Partyteilnehmer alkoholisiert auf dem Weg zum Big M begeben.

      Gruß beppo
    • Bei uns ist die Zahl an VU PKL auch zurückgegangen. Die Tedenz geht eher wieder Richtung Feuer.
      Aber auch kleine technische Hilfeleistungen wie Tragehilfe und Türöffnung sind recht häufig ein Alamierungsgrund.

      Trotzdem bleiben die schweren VU nicht aus. Als ich neulich die Tageszeitung anschaute war dort von 3 schweren VU an einem Tag die Rede.

      Während früher häufig Unfälle auf Bundesstraßen passierten verlagert es sich jetzt eher auf Landstraßen.

      Letzendlich kann man sagen: Schwere VU gibt es noch genug (im Kreis), wir haben zum Glück momentan nur leichte VU, wo es dann meist darum geht Öl aufzunehmen.

      EDIT:
      Fast vergessen. ;)
      Seit Einführung des Führerscheins mit 17 sind (meiner Meinung nach) weniger Personen im Alter 18-20 verunglückt. Oft trifft es aber Menschen um die 25.

      The post was edited 1 time, last by Jonathan S. ().

    • Ja bei uns hat man auch festgestellt das die "Jungen" oft gscheider sind bei Sachen wie Autofahren mit Alkohol, bzw. Geschwindigtkeit wie die alten Hasen die oft meinen sie fahren schon so lang und ihnen passiert nichts. Das Problem bei den meisten ist nur das ihnen die Fahrpraxis fehlt, da finde ich den L17 ( Führerschein mit 17) gut weil man da ja 3000km mit den Eltern fahren muss bevor man alleine fährt.

      mfg
      Miar Perfuhcser
    • Original von Miar Perfuchser
      ...da finde ich den L17 ( Führerschein mit 17) gut weil man da ja 3000km mit den Eltern fahren muss bevor man alleine fährt.


      Wobei das in Tirol so ist. In Nordrhein-Westfalen darfst du erst ab 18 alleine fahren. Egal, ob du zuvor 10, 100, 1.000 oder 10.000km gefahren bist.
    • Bei uns sind die meisten Einsätz VU-Klemm. Liegt aber auch mit daran, weil zu unserem Einsatzgebiet ein Teilstück der BAB-1 gehört.

      Zu den Unfällen von Personen zw. 18 und 25:

      Da wird so ein Trara drum gemacht, aber wenn ich bedenke wie viele Unfälle auf das Konto alter Menschen im mittleren Rentenalter geht, muss ich doch sagen, daß man da auch mal was tun müsste. Bei LKW gibt es ja schon eine ärztliche Untersuchung für Menschen über 50. Ich finde, daß sollte beim PKW auch eingeführt werden.
      Alles was ich schreibe, spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder und spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung meiner Feuerwehr oder anderen Personen wieder.
    • Original von FireStorm
      Bei uns sind die meisten Einsätz VU-Klemm. Liegt aber auch mit daran, weil zu unserem Einsatzgebiet ein Teilstück der BAB-1 gehört.


      Naja wir haben auch ein Autobahnteilstück(mit Tunnel) und sowieso sehr viele Tunnel ( 65km mit Stand 06, und damit Österreichweit die meisten) aber dort sind relativ wenige VU's.

      mfg
      Miar Perfuhcser
    • Unserer Wehr hat, obwohl sie ca. 20km Autobahn "zu versorgen hat", auch nur - wenns hoch kommt - alle paar Monate mal einen VU.
      Und wenn dann auch eher etwas leichteres, an einen richtig schweren VU mit mehrfacher Todesfolge kann ich mich nicht errinnern!
      Jeder stirbt anders.. Der Spanner ist weg vom Fenster, der Anwalt steht vor dem jüngsten Gericht, und das Busenwunder nippelt einfach ab. Und der Turner? Jaaaaha, der Verreckt. ;) :D 8)
    • Original von FireStorm
      Bei uns sind die meisten Einsätz VU-Klemm. Liegt aber auch mit daran, weil zu unserem Einsatzgebiet ein Teilstück der BAB-1 gehört.

      Wir haben zwei Teilstücke der A3 und A48 in unserem Einsatzbereich, trotzdem "nur" 3-5 mal im Jahr gemeldete P-klemm. Die meisten Einsätze entfallen da auf brennende Fahrzeuge sowie der obligatorische "Diesel aus LKW".
      Habe auch irgendwie das Gefühl das wir bei der Polizei nicht richtig willkommen sind, wenn ich mir die Bilder von so manchen Unfall anschauen frage ich mich ernsthaft was da wohl gemeldet wurde, dass nicht sofort die Feuerwehr mitalarmiert wurde (das betrifft uns aber nicht alleine). Ich denke fast das da so eine art "Wir fahren erstmal gucken was überhaupt gebraucht wird Mentalität herrscht".
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Bei uns im Einsatzgebiet kann man mit ungefähr 2 Verkehrsunfällen pro Woche rechnen. In den letzen Monaten waren aber auch Tage wo es zu 2-3 Unfällen kam und sogar bis zu über 10 in nur einer Woche... Gott sei Dank sind dies allerdings nur Ausnahmen, meistens bleibt es bei "nur" 1-2 in der Woche.

      Als kleines Beispiel: Mitte Juni kam es zu 3 schweren LKW-Unfällen mit Eingeklemmten innerhalb von 8 Tagen, davon 2 sogar an einem Tag. Ein paar "kleinere" Unfälle mit nur Leichtverletzen kommen da jedoch auch noch hinzu.

      Die meisten Unfälle gehen bei uns jedoch harmlos aus, in den meisten Fällen bleibt es bei leichten Verletzungen oder nur Materialschaden. Den letzen Eingeklemmten hatten wir am 11.7. Allerdings kam es in diesem Jahr auch schon zu mehrern schweren Unfällen mit Toten und Schwerverletzen.

      (Kommentar : Wie decken ein fast schon riesiges Einsatzgebiet einschliesslich 2 Autobahnen, einer der größten Autobahnraststätten der Welt wo es öfters zu Auffahrunfällen wegen Rückstaus kommt, mehrere Landstraßen und einigen gefährlichen Kreuzungen, ab.)
    • RE: Häufigkeit von Einsätzen mit Bergeschere/Spreitzer

      Hi,

      also bei uns im Landkreis kracht es schon öfters einmal haben hier die B303 durchlaufen und die A93.

      Bei meiner Wehr selbst kommt vll. alle 2 Jahre mal ein VU mit Person klemmt.
      MFG
      FireFlo112
    • Original von BlackSkull
      70% unserer einsätze sind technische hilfeleistungen....


      THL bedeutet aber nicht gleich VU P-Klemm, das kann auch die Katze Minka auf dem Baum oder der vollgelaufene Keller oder die Ölspur sein.

      Gruß beppo
    • naja von den 70% sind es noch mal 80% p klemm
      weil hier ist eine ländliche gegen um unsere stadt... und da knallt ma öfters jemand am baum leider
      92% der Teenager hören Rapmusik . Wenn du einer der 8% bist die echte Musik hören, kopiere das hier in deine Sigantur.