Sanitäter A B C usw. Befugnisse?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Sanitäter A B C usw. Befugnisse?

      Hi leute,

      ich komme in letzter zeit so durcheinender mit den bezeichnungen
      Sana Sanb usw
      kann jemand mir mal erklären, was diese namen im klartext heißen und was man z.b. als sanxx darf / kann
      ich selber bin schulsani (was st das jetzt für ne bezeichnung) mit fw-sanitätsausbildung
      d.h. ich darf beatmen (beutel , usw , alles außer tubus, spritzen und sonstige spezialgeräte benutzen

      hier habe icxh eine liste der ausbildungen " sortiert von obe nach unten (unten ist die "beste")

      Erste Hilfe Ausbildung
      Schulsanitäter
      Ersthelfer
      Schulsani (bin mir da nicxht sicher)
      Sanitätshelfer
      Rettungshelfer
      Sanitäter
      Rettungssani
      Rettungsassi
      (Notarzt)

      ich hoffe ihr könnt mir da helfen


      gruß

      el16
    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Original von Einsatzleiter16
      Erste Hilfe Ausbildung
      Schulsanitäter
      Ersthelfer
      Schulsani (bin mir da nicxht sicher)
      Sanitätshelfer
      Rettungshelfer
      Sanitäter
      Rettungssani
      Rettungsassi
      (Notarzt)



      mhhh ...

      San A ist Sanitätshelfer
      San B ist Sanitäter
      San C ist Rettungssannitäter

      Schulsannis haben meißtens eine San A ausbildung, einige auch eine San B ausbildung.

      Rettungshelfer? kenn ich gar nicht XD

      Und wer was darf, das kann ich aus dem Kopf gar nicht sagen, sry ^^
    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Original von Tim 112
      mhhh ...

      San A ist Sanitätshelfer
      San B ist Sanitäter
      San C ist Rettungssannitäter

      Schulsannis haben meißtens eine San A ausbildung, einige auch eine San B ausbildung.

      Rettungshelfer? kenn ich gar nicht XD

      Und wer was darf, das kann ich aus dem Kopf gar nicht sagen, sry ^^


      Alos um das mal kurz klar zu stellen. San A, B und C sind HiOrg-interne Ausbildungen. Bei dem San C handelt es sich um den umgeprüften Rettungshelfer und nicht um den Resttsan.
    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Um es noch preziser auszudrücken

      San A: ist ein Aufbaukurs zum Erst Helfer
      San B: nach geglückter Prüfung, ist der Teilnehmer Sanitätsdiensthelfer
      San C: wie schon gesagt ein "ungeprüfter Rettungshelfer"
      nächste Schrit wäre der staatlich geprüfte Rettungshelfer.

      Aufgabe zu San A: Er weiss warum, wieso und weshalb der Körper die Abwehrreaktionen macht.

      San B: Fertig machen einer Infusion, anreichen von Intubationsmaterial sowie diverse andere Tätigkeiten.

      San C: Kennt die Abhilfen für diverse Verletzung, z.B. HI, ein wenig EKG lesen und Vorbereitungen zur Prüfung.

      Alles in allem ist die Ausbildung von San A - San C mit Prüfung zum RH 80 Std. + 80 Std. Rettungsdienst

      Stand vom Bundesland NRW
    • Original von BlackSkull
      dachte san b ist rettungshelfer


      nein, sanitätshelfer ist nicht gleich rettungshelfer....das passt allein vom stundenumfang nicht.
      sanitätshelfer sind 40 stunden theorie wenn ich mich nicht irre und rettungshelfer 160 theorie stunden
    • Was MGKaarst gesagt hat kann ich soweit bestätigen. Der SAN C ist in NRW der ungeprüfte Rettungshelfer. Allerdings ist der Rettungshelfer NRW etwas anderes als im Rest Deutschlands.
      In NRW muss man nach der Prüfung lediglich 80 Stunden Rettungswachenpraktikum absolvieren (zum großen Teil Krankentransporte und ein paar Notfalltransporte).
      So darf der RettHelf NRW lediglich als Fahrer neben dem RS den KTW besetzen.

      Im Rest Deutschlands ist der Rettungshelfer die Grundausbildung zum Rettungssanitäter. Heißt: 160 Stunden Theorie, 160 Stunden Rettungswache und ein Klinikpraktikum (wie lange das dauert weiß ich nicht, zumal ich auch nur RettHelf NRW bin).
      In vielen Bundesländern ist es (was ich so von meinen Komillitonen höre, die von überall her kommen) auch üblich, dass ein Rettungshelfer zusammen mit einem RettAss den RTW besetzen kann.
      Ob das auch gesetzlich so festgelegt ist weiß ich allerdings nicht (da ich nur das RettG NRW kenne).

      Zum Thema Ersthelfer und Schulsanitäter: Ersthelfer ist man bereits mit einer Erste Hilfe- Ausbildung (was doof klingt... eigentlich kann jeder Ersthelfer sein... aber wie das hier mit der Zivilcourage nunmal aussieht will das nur keiner).
      Schulsanitäter werden ganz unterschiedlich ausgebildet: einige haben "nur" eine EH-Ausbildung und einige kriegen in der Schule direkt SAN A oder gar mehr.
      An meiner alten Schule wurde das so geregelt, dass ich nach der EH-Ausbildung kleine Einweisungen gegeben habe (lediglich unterwiesen, nicht ausgebildet) und einige dann beim örtlichen DRK den SAN A (oder mehr) besucht haben.
      Das hängt also ganz von den örtlichen Begebenheiten, den verantwortlichen Lehrern und der Motivation der Schulsanis ab.
    • Original von Jan86


      Im Rest Deutschlands ist der Rettungshelfer die Grundausbildung zum Rettungssanitäter. Heißt: 160 Stunden Theorie, 160 Stunden Rettungswache und ein Klinikpraktikum (wie lange das dauert weiß ich nicht, zumal ich auch nur RettHelf NRW bin).
      In vielen Bundesländern ist es (was ich so von meinen Komillitonen höre, die von überall her kommen) auch üblich, dass ein Rettungshelfer zusammen mit einem RettAss den RTW besetzen kann.
      Ob das auch gesetzlich so festgelegt ist weiß ich allerdings nicht (da ich nur das RettG NRW kenne).



      wie du schon sagtest - unterschiede in den Ländern. In Niedersachsen gilt das auf jedem RTW min. ein RA sitzt und auf jedem KTW min. ein RS.
      dann kommt es auch schon einmal dazu das ein RA mit einem Zivi RTW fährt der grad mal einen RH hat - und dann möchte ich nicht die Hilfe von denen brauchen, ganz ehrlich. andere Länder haben es da schöner gelöst, SH z.b. wo klar gesagt wird RTW= RA+ RS200 (RS mit min. 200 Einsätzen in der Notfallrettung)
    • Hi,

      also die niedrigste Ausbildungsstufe hat man wenn man einen LSM Kurs besucht hat. Danach geht es weiter mit EH; San A-C, Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistent i.P., Rettungsassistent, Lehrrettungsassistent, Notarzt und das höchste im Bereich Rettungsdienst ist dann die Qualifizierung zum Leitendennotarzt.

      San A, B und C sind Qualifizierungen die keinerlei Auswirkungen auf die direkte Arbeitswelt haben, d.h. sie sind dem Arbeitsamt schnurz egal und man kann sich damit auf nichts bewerben. Außerdem gibt es den San A-C nicht HiOrg einheitlich, je nach HiOrg gibt es für diese Ausbildung unterschiedliche Inhalte, Lehrgangsart & -dauer und verschiedene Bezeichnungen. Die Fortbildungen San A-C beinhalten beim DRK hauptsächlich die erweiterten Basismaßnahmen, die Schulung auf ein paar medizinische Fachgerätschaften und einige Katastrophenschutz spezifische Sachen. Der San C stellt bei einigen KV`s auch die Mindestanforderung an Leute die als dritter auf einem RTW mitfahren wollen da.

      Der San C ist keinen falls ein RH ohne Prüfung, dafür gibt es zwei Gründe, erstens unterscheiden sich die Lehrinhalte und zweitens die Ausbildungsdauer (2-3 WE vs. 4 Wochen). Außerdem gehören zum RH noch verschieden KH bzw. RD Praktika. Es stimmt auch weder das man als Rettungshelfer nur KTW fahren darf noch das man dafür eine Prüfung machen muss, hier darf nicht vergessen werden das der Rettungsdienst eine Landessache ist und jedes Bundsland da sein eigenes Süppchen kocht.

      Die ganzen Geschichten von wegen Feuwehrsanitäter, Feuerwehrrettungssanitäter, Schulsanitäter und ähnliches haben in Bezug auf den Rettungsdienst eigentlich gar keine Auswirkung. Es sind einfach zu unterschiedliche und unspezifische Ausbildungen ohne wirkliche einheitliche Ausbildungsrichtlinien und Inhalte.

      €dit
      Original von Akkon 55-51
      andere Länder haben es da schöner gelöst, SH z.b. wo klar gesagt wird RTW= RA+ RS200 (RS mit min. 200 Einsätzen in der Notfallrettung)


      Hört sich gut an ist es aber nicht. Auch ich bin der Meinung das ein RTW im Regelrettungsdienst mit einem RettAss und einem RS besetzt sein muss, aber die Aussage die du triffst im Bezug auf SH lässt mich nur grinsen. RS200, erstens mal wieder eine neue Bezeichnung die nur für noch mehr Verwirrung sorgt und die 200Einsätze können genau so gut Absicherungen als auch Krankentransporte sein. Die weder die Zahl der Einsätze, noch eine Aussage darüber wie lang jemand schon einen Titel trägt sagt etwas über seine Eignung und Fähigkeiten als RS aus. Ausschlaggebend sollte hier eine Vernünftige theoretische Ausbildun (alles inkl. Der Prüfung zum RS) und dann ein Vernünftiges Einarbeiten sein, auch der Ort wo jemand Rettung gefahren ist spielt da eine sehr große Rolle. Nur weil einer in einer Großstadt Rettung gefahren ist heißt das nicht das er besser geeignet ist für eine Stelle als jemand der auf dem Land gefahren ist, ich würde sogar soweit gehen und sagen das mir der Landretter aus einigen Gebieten lieber ist als der Großstadtretter.

      The post was edited 1 time, last by BlueCool ().

    • deswegen schrieb ich extra: in der notfallrettung - also keine krankentransporte oder absicherungen.
      Ich finde das auch nicht prickelnd, aber immer noch besser als ein ganz "frischer" rs oder als ein rh.
      und leider gibt es auch immer noch genügend "briefkasten" - RA´s die schon so lange dabei sind und dann vom "transportsanitäter" zum rettungssani umbenannt wurden und dann irgendwann zum RA hochgelobt wurden.
    • Ok, dann kams zu einem Missverständnis. Ich persönlich kenne von unserem RP das unter den begriff Notfallrettung alles fällt, im Gegensatz zu der Aussage "Notfalleinsätze mit Transport" wie es bei uns auf Amtsdeutsch teilweise heißt. Das mit den Transportsanitätern ist wirklich eine Sache für sich, aber das gehört nicht hier her.

      The post was edited 1 time, last by BlueCool ().

    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Original von Tim 112
      Original von Einsatzleiter16
      Erste Hilfe Ausbildung
      Schulsanitäter
      Ersthelfer
      Schulsani (bin mir da nicxht sicher)
      Sanitätshelfer
      Rettungshelfer
      Sanitäter
      Rettungssani
      Rettungsassi
      (Notarzt)



      mhhh ...

      San A ist Sanitätshelfer
      San B ist Sanitäter
      San C ist Rettungssannitäter


      Totaler Schwachsinn !

      Um es mal vorweg zu sagen: Jede HiOrg hat ihre eigene Bezeichnungen für den Ausbildungsstand seiner Helfer.

      Erste-Hilfe Ausbildung (EH): Für jeden Bundesbürger mögliche Ausbildung

      San A, San B und San C sind im großen und ganzen Bezeichnungen des DRK´s.

      San A : Erweitere Erste Hilfe Maßnahmen

      San B : Weiterführende Maßnahmen

      San C : Zum großen Teil Praxis. Soweit ich weiß, gibt es auch keinen aktuellen Leitfaden für die San C Ausbildung. Der San C ist außerdem eine Ausbildung die nur DRK-intern gemacht werden kann. Man lernt, wie man Spritzen aufzieht, die Beladung einen KatS Bund KTW´s und bei manchen Ausbildern sogar das einrichten eines Hubschrauberladeplatzes. Nach Errreichen der San C´s darf man sich außerdem als Sanitäter (nicht RettSan !!!) bezeichen und den Askülapstab als Einsatztaktisches Symbol auf der Jacke tragen.

      Sämtliche Ausbildungen (san a, san b, san c) kann man im DRK unter 18 machen, sonst hätte ich sie ja nicht. Ob man schon ab Rettungshelfer volljährig sein muss, kann ich dir jetzt nicht sagen, aber zumindest alles was höher geht als Rettungshelfer ist nur mit volljährigkeit zu lernen.

      Bei der Rettungshelferausbildung gibt es einen unterschied: In NRW sowie in Hessen ist die Ausbildung anders geregelt, dazu kommt oft die bezeichnung "Rettungshelfer NRW" bzw. "Rettungshelfer Hessen".

      Außerdem ist zu bedenken, das ein RettAss in jedem Bundesland andere Maßnahmen (z.b das Legen eines Zugangs) einleiten darf oder es halt nicht darf.

      Nützliche Links dazu:

      Rettungshelfer - Wikipedia

      Sanitätsausbildungen - Wikipedia

      The post was edited 3 times, last by Aim-Shaddar ().

    • Original von Akkon 55-51
      Original von BlackSkull
      dachte san b ist rettungshelfer


      nein, sanitätshelfer ist nicht gleich rettungshelfer....das passt allein vom stundenumfang nicht.
      sanitätshelfer sind 40 stunden theorie wenn ich mich nicht irre und rettungshelfer 160 theorie stunden


      ach so... naja mache mein rettsan und habe jetzt 160 stunden und freitag meine zwischenprüfung nach der ich dann retthelfer erst mal bin... ab nächste woche fängt mein praktikum an *freu*
      92% der Teenager hören Rapmusik . Wenn du einer der 8% bist die echte Musik hören, kopiere das hier in deine Sigantur.
    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Original von MGKaarst
      San B: Fertig machen einer Infusion, anreichen von Intubationsmaterial sowie diverse andere Tätigkeiten.


      Das war bei uns schon bei San A drin. Außerdem standen noch Sachen wie anlegen Stifneck, AED sowie Patientenschonende Rettungen auf dem Plan. Ausrichter war das DRK, geplant war auch mal einen San B für die Feuerwehren, sowie jährliche Auffrischungskurse anzubieten. Scheint aber alles mehr oder weniger im Sand verlaufen zu sein.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • RE: Sanitäter A B C usw. Wer ist was und wer darf was??

      Original von FFWMOG
      Original von MGKaarst
      San B: Fertig machen einer Infusion, anreichen von Intubationsmaterial sowie diverse andere Tätigkeiten.


      Das war bei uns schon bei San A drin. Außerdem standen noch Sachen wie anlegen Stifneck, AED sowie Patientenschonende Rettungen auf dem Plan. Ausrichter war das DRK, geplant war auch mal einen San B für die Feuerwehren, sowie jährliche Auffrischungskurse anzubieten. Scheint aber alles mehr oder weniger im Sand verlaufen zu sein.


      Vielleicht liegt es daran, das ihr von der Feuerwehr diesen Kurs gemacht habt. Ich hab mal nen EH-Kurs nur DRK-intern mit gemacht und da sind wir auch öfters mal vom Leitfaden abgewichen ;)
    • um mal die frage wegen dem rettungshelfer,ob man dafür volljährig (also 18 jahre alt´) sein muß,zu beantworten,schreib ich mal was dazu:
      für den rettungshelfer muß man 18 sein,weil man dort ja auch in manchen fällen ktw fährt und dafür muß man halt 18 sein um den führerschein besitzen zu dürfen.hinzu kommt noch die volle geschäftsfähigkeit,die man laut gesetz erst mit 18 hat.und wegen der ausbildung: 160 stunden theorie,schriftliche prüfung,praktische prüfung,80 stunden rettungswachenpraktikum

      das ist das,was ich zu dem thema beitragen kann!
      ich hoffe,es hilft etwas!
    • Original von Firefighter1981
      um mal die frage wegen dem rettungshelfer,ob man dafür volljährig (also 18 jahre alt´) sein muß,zu beantworten,schreib ich mal was dazu:
      für den rettungshelfer muß man 18 sein,weil man dort ja auch in manchen fällen ktw fährt und dafür muß man halt 18 sein um den führerschein besitzen zu dürfen.hinzu kommt noch die volle geschäftsfähigkeit,die man laut gesetz erst mit 18 hat.und wegen der ausbildung: 160 stunden theorie,schriftliche prüfung,praktische prüfung,80 stunden rettungswachenpraktikum

      das ist das,was ich zu dem thema beitragen kann!
      ich hoffe,es hilft etwas!


      wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten.....

      das ist absoluter schwachsinn, du kannst deinen rettungshelfer auch schon mit 16 Jahren machen.

      Zugangsvorraussetzungen sind lediglich ein Hauptschulabschluss, körperliche Eignung sowie pol. Führungszeugnis ohne Eintragung. Allein für die Prüfung zum RS muss man volljährig sein
    • Für den SAN-C gibt es (beim DRK) selbsverständlich einen Leitfaden.

      Die Befugnisse von RAs unterscheiden sich rein juristisch überhaupt nicht von Land zu Land, wenn dann gibt es regionale oder organisationsinterne Unterschiede, die durch Dienstanweisungen geregelt sind. Den Richter interessiert das aber herzlich wenig. Den interessiert nur das (bundeseinheitliche) Staatsexamen, das RettAssG und die "Empfehlungen" der Bundesärztekammer zur Notkompetenz.

      Das pol. Führungszeugnis für den RH/RS muss nicht zwingend ohne Eintragung sein. Es kommt drauf an was drinnen steht, wann es war und wer die Ausbildung machen will.
    • Original von BlueCool
      also die niedrigste Ausbildungsstufe hat man wenn man einen LSM Kurs besucht hat. Danach geht es weiter mit EH; San A-C, Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistent i.P., Rettungsassistent, Lehrrettungsassistent, Notarzt und das höchste im Bereich Rettungsdienst ist dann die Qualifizierung zum Leitendennotarzt.


      eine Qualifikation RettAss steht nich tin Konkurrenz zu einem Arzt. Kein Arzt darf als verantwortliche Person einen RTW besetzen. Ein Arzt ist ausschliesslich medizinisch ausgebildet. Rettungstechnik, Einsatztaktik, entsprechende Rechtskunde sowie all der Mist der einen großen Teil des Berufes "Rettungsdienst" ausmacht, hat er nie gelernt...

      The post was edited 1 time, last by Kermit ().