Erste Hilfe +++

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Erste Hilfe +++

      Hallo!

      Da ich bald einen Erste Hilfe Kurs mache (16std.) für den Truppmann und ich mich weiter für die Erste Hilfe interessiere, würde ich gerne wissen, wie man sich noch weiter fortbilden könnte. So wohl bei der Freiw. Feuerwehr als auch privat.
    • Als ich für den Grundlehrgang die EH-Ausbildung gemacht habe, hat der Sani auch allen Flyer mit weitern Ausbldungen vom DRK in die Hand gedrückt:
      - Lebensrettende Sofortmaßnahmen (abgeschwächter EH-Kurs)
      - Herz-Lungen-Wiederbelebung
      - Sanitätsdienst
      - Kinder lernen helfen
      - Frühdefibrillation
      - Frühdefibrillation Grundkurs
      - Frühdefibrillation Rezertifizierung
      - Erste-Hilfe-Kurs (das macht man beim GL oder TM1)
      - Erste-Hilfe-Training
      - Erste Hilfe am Kind
      - Informationen über weitere Lehrgänge bekommen Sie bei ihrem Ansprechpartner^^

      Anscheinend gibt es noch so Variationen wie Erste-Hilfe-Outdoor-Natur oder Erste Hilfe am Tier (wer von euch weiß, wie man Herz-Lungen-Wiederbelebung an einem Hund durchführt? Jaaaa genau. Denkt mal drüber nach. :D).

      Und natürlich die großen Ausbildungen zum RH, RA, RS.
    • SanH ist ungefähr SanA und ein wenig SanB...
      Ist jedoch sehr oberflächlich.
      Du vretiefst die Basics und machst noch ein bisschen Diagnostik und Rea mit Ambubeutel und fertig.
      Die Stundenzahlen hab ich aber nichtmehr im Kopf.
      das ist auch von HiOrg zu HiOrg verschieden.
    • Aus gegebenem Anlass hole ich das Thema wieder hoch. Mich würde interessieren welche Wehren regelmäßig verpflichtende Fortbildungen in erster Hilfe anbieten und was dort angeboten wird. Ich habe von Kommilitonen die teils im Rettungsdienst tätig sind unterschiedlichste Aussagen über die Qualität der Erste Hilfe Ausbildung in verschiedenen Landstrichen gehört.

      Bei uns ist ein kompletter 16 stündiger EH-Kurs alle drei Jahre Pflicht wobei besonderer Wert darauf gelegt wird dass wir auch mit gewissem RD-Equipment (z.B. Beatmungsbeutel, Stifneck) umgehen können und die Beladung des RTW kennen um zu unterstützen.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Unsere Freiwillige Feuerwehr wird wöchentlich fortgebildet :)

      Das soll ein umfangreicher Medizinischer Lehrgang sein, der sehr darauf Basiert, das die Feuerwehrmänner/frauen immer am Ball bleiben :)
    • Original von LeitstelleBodensee
      Unsere Freiwillige Feuerwehr wird wöchentlich fortgebildet :)

      Das soll ein umfangreicher Medizinischer Lehrgang sein, der sehr darauf Basiert, das die Feuerwehrmänner/frauen immer am Ball bleiben :)


      aber nicht wöchentlich NUR mit eh-themen?
    • Original von Akkon 55-51
      Original von LeitstelleBodensee
      Unsere Freiwillige Feuerwehr wird wöchentlich fortgebildet :)

      Das soll ein umfangreicher Medizinischer Lehrgang sein, der sehr darauf Basiert, das die Feuerwehrmänner/frauen immer am Ball bleiben :)


      aber nicht wöchentlich NUR mit eh-themen?


      Natürlich nicht. Da gehört alles andere auch dazu. Eine Woche Techik und die nächste dann Medizin.
    • Original von Funkieman
      Aus gegebenem Anlass hole ich das Thema wieder hoch. Mich würde interessieren welche Wehren regelmäßig verpflichtende Fortbildungen in erster Hilfe anbieten und was dort angeboten wird. Ich habe von Kommilitonen die teils im Rettungsdienst tätig sind unterschiedlichste Aussagen über die Qualität der Erste Hilfe Ausbildung in verschiedenen Landstrichen gehört.

      Bei uns ist ein kompletter 16 stündiger EH-Kurs alle drei Jahre Pflicht wobei besonderer Wert darauf gelegt wird dass wir auch mit gewissem RD-Equipment (z.B. Beatmungsbeutel, Stifneck) umgehen können und die Beladung des RTW kennen um zu unterstützen.


      Der letzte Erste Hilfe kurs bei uns in der Wehr war leider vor 6 Jahren normalerweise müsste er nach 2 Jahren neu gemacht werden.
      MFG
      FireFlo112
    • Original von Funkieman
      Bei uns ist ein kompletter 16 stündiger EH-Kurs alle drei Jahre Pflicht wobei besonderer Wert darauf gelegt wird dass wir auch mit gewissem RD-Equipment (z.B. Beatmungsbeutel, Stifneck) umgehen können und die Beladung des RTW kennen um zu unterstützen.


      Bei uns jährlich.
    • Bei der JF a 2 mal jährlich 1. Hilfe, einmal macht ein Ausbilder das, einmal ein Rettungsassistent vom DRK aus der Nachbarwehr.
      Die Beiden Blöcke dauern jeweils 2 Dienstabende(zumindest bei der JF), außerdem wird vor Wettbewerben nochmal geübt.
      Die Grundlagen sitzen sicher:)
      Ich hab privat bisher den EH-Grundkurs gemacht, und nächstes Frühjahr mach ich dann San-A...

      Bei der FF steht es auch öfters auf dem Dienstplan, wie oft weiss ich nicht
      Standard nicht Standart :evil:

      The post was edited 1 time, last by ff-hamburg ().

    • Original von Fire112
      Original von Funkieman

      Bei uns ist ein kompletter 16 stündiger EH-Kurs alle drei Jahre Pflicht wobei besonderer Wert darauf gelegt wird dass wir auch mit gewissem RD-Equipment (z.B. Beatmungsbeutel, Stifneck) umgehen können und die Beladung des RTW kennen um zu unterstützen.


      Feuerwehrmänner am Beatmungsbeutel ausbilden?! Klingt wenig sinnig.
      Wieso braucht ein Feuerwehrmann so etwas und woher soll der das können?


      Wieso soll das unsinnig sein? Es haben mir schon unzählige Feuerwehrmänner bei Verkehrsunfällen den Patienten mit dem Beatmungsbeutel mit Sauerstoff versorgt. Außerdem lernt er es ja, damit er es in einem solchen Ernstfall kann.

      Brauchen tut er es im großen und ganzen nicht 100 %
    • Zweifellos steigerst du dich viel zu sehr in dieses Thema hinein. Bei Verkehrsunfällen ist die anzahl der Fachkräfte des Rettungsdienstes manchmal zu niedrig. Ich bin mir sehr im klaren wie schwer eine Beatmung per Beutel sein kann, und wieso man einen Feuerwehrmann mit so einer Aufgabe belegen kann. Durch klare Anweisungen KANN der Feuerwehrmann Theoretisch Beatmen, weil ich möglicherweise Patienten sichten muss, und die nehmen muss die Vital am stärksten bedroht sind ! Es ist in der Praxis einfach nicht immer so wie man sich das gerne vorstellt.

      Deswegen, werden Feuerwehrmänner bei uns regelmäßig geschult und ausgebildet. Damit sie im ernstfall für kurze Zeit helfen können !
    • Du musst nicht unverschämt werden. Ich hatte nicht vor daraus ein Streitgespräch zu machen.

      Ein Feuerwehrmann soll einen Patienten sicher nicht für mehr als 1 Minute beatmen?! Es gibt bestimmte Dinge die man nicht tun sollte, und das sind solche Behandlungen für einen längeren Zeitraum einem Feuerwehrmann zuzumuten. Es ging nie darum das der Feuerwehrmann die Beatmung vollständig beherrschen soll ! es ging darum das er im Fall x für kurze Zeit helfen kann.

      Ich hoffe das war einleuchtend !
    • Wie wäre es denn, wenn wir jetzt wieder ganz Sachlich werden. Es ist bei uns eben so wie ich es sagte. Das kann bei euch anders sein, das bestreite ich nicht. Du hast natürlich völlig recht wenn du sagst das du keinen laien die Arbeit mit dem Beutel machen lassen willst weil es zu Riskant ist.

      Es gibt keinen Grund hier jetzt so zwinglich eine Einigung erziehlen zu wollen, von beiden Seiten her.

      Ich hoffe wir können diese kleine Meinungsverschiedenheit beilegen.

      Mfg Dr. Kohlmann
    • Original von Fire112
      Original von Funkieman

      Bei uns ist ein kompletter 16 stündiger EH-Kurs alle drei Jahre Pflicht wobei besonderer Wert darauf gelegt wird dass wir auch mit gewissem RD-Equipment (z.B. Beatmungsbeutel, Stifneck) umgehen können und die Beladung des RTW kennen um zu unterstützen.


      Feuerwehrmänner am Beatmungsbeutel ausbilden?! Klingt wenig sinnig.
      Wieso braucht ein Feuerwehrmann so etwas und woher soll der das können?


      Es war einmal in einem Land zu unserer Zeit, wir befinden uns im ländlichen Bereich, die RTW-Dichte ist relativ dünn gesät und Verkehrsunfälle nicht wirklich selten und so ist es hier desöfteren der Fall dass ein RTW zur Verfügung steht und dann eine Zeit X lang nichts mehr kommt.

      Hintergedanke des ganzen ist durch die Schulung des FW-Personals den RD in einigen Tätigkeitsbereichen zu entlasten, sei es die Beatmung von Patienten, die HLW oder einfach das anreichen von bestimmten Materialien.

      Wie gesagt wird bei uns alle 3 Jahre ein EH-Kurs beim DRK durchgeführt und jedes Jahr wehrintern (da wir auch über mehrere RA sowie einen RS verfügen) das Thema vertieft.

      Wenn ich derzeit die Zeit hätte würde ich mich auch auf einen San A/B und C Kurs begeben, ist aber nicht drin.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Beispiel: VU mit 4 eingeklemmten personen auf dem land. Es treffen die feuerwehr un ein rtw bald auch der notarzt und weitere RD kräfte ein.
      Aufm rtw sind nur 2 RA , warum sollten die feuerwehrleute nur daneben stehen ( wenn welche nicht beschäftigt sind ) , wenn sie helfen könnten? Es gibt unzählige sachen , abgesehen vom schweren künstlichen beatmen, die ein FM mit erweiterten EH-kentnissen ( zB. San A/B/C oder Sanh ) machen kann. Ich fin es spricht nichts dagegen und armseelig würd ich hier mal garnichts bezeichnen. Jeder RA wär dankbar für einen FM der assestieren kann.
    • Es gibt etwas, und das ist das womit Fire112 recht hat, das über allem anderen steht. Das ist das Wohl des Patienten. Fire112 hat gesagt, es ist unmöglich einen Feuerwehrmann mit der Beatmungsaufgabe zu versehen, weil das nicht seiner Kompetenz entspricht. Recht hat er mit dieser Ansicht.

      Nur kann ein Feuerwehrmann doch so ein relativ einfaches Beatmungsmittel wie den Beatmungsbeutel verstehen lernen. Er ist sowieso nicht für Langzeitbeatmungen geeignet. Das steht sogar im Notarzt-Leitfaden, falls den jemand hat.
    • Bei uns ist die medizinische Ausbildung bei der Feuerwehr ziehmlich schlecht. Bei der Grundausbildung macht man den 16h-EH-Kurs. Das war's auch. Keine verpflichtete Wiederholung, keine Auffrischungen und bei den meisten Einheiten steht EH auch nicht auf dem Dienstplan (ich bin nur in einer Dorffeuerwehr, aber ich weiß, dass es bei meiner Stützpunktwehr auch nicht der Fall ist).
      En paar Einheiten haben das Glück, dass bei ihnen Leute sind, die auch beim RD sind und von dort eine Ausbildung mitbringen. Die haben dann auch teilweise über den Förderverein erweiterte Ausrüstung wie Notfallrucksäcke angeschafft. Mit diesen Feuerwehr-Verbandkästen kann man auch nicht viel mehr machen, als den Verletzten zu mumifizieren...
      Ein Kollege von der Stützpuktwehr hat mir gesagt, dass der RD eigentlich immer vor oder zeitgleich mit der Fw eintrifft. Das halte ich allerdings für einen großen Glücksfall. Zwar sind ein RTW und ein NEF 2 Minuten von mir stationiert. Aber wenn die schon im Einsatz sind braucht der 2. RTW schon seine Zeit. Und mit 3 RTW, 2 NEF und 1 KTW (an Wochentagen zusätzlich tagsüber 5 KTW) ist der Regelrettungsdienst im Kreis, meines Wissens nach, leer gefahren, dann kommen die SEGs und 2 RTH von außerhalb.

      Ich wollte neulich privat ein EH-Training machen. Das ist allerdings ausgefallen, weil sich nur 2 Leute dafür angemeldet haben... Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich nicht SanA und B mache. Diese medizinische Ausbildung reizt mich irgendwie. Allerdings müsste ich dazu entweder dem DRK beitreten, oder das selbst bezahlen. Und 240 Euro sind nicht gerade wenig...
    • ja bei uns au und des halb nehm ich noch am 32 Stunden Kurs an unserer Schule für die Schulsanitäter tei (Sanidienst mach ich nimmer isch mir zu öde aber a kostelose 32h Erste-Hilfe-Kurs bekommt man nicht jeden Tag ne)
      MFG Philipp

      Bronze seit dem 28.05.2011

      §§§ Was ich sage/schreibe ist meine eigene Meinung nach Artikel 5 Abschnitt 1 des GG der BRD §§§
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten
      ^^