Mutwillige Sirenenauslösung durch Unbekannte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • Wieso hab ich dann einen Swissphone Patron Pro auf meinem Schreibtisch liegen auf den dieses Jahr gut 30 Einsätze eingegangen sind, wenn ich aus Burgwedel komme?
      Und was hat bitte Nürnberg mit der Region Hannover zu tun? Also keinen Quark labern wenn man keine Ahnung hat.
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • str1k3r wrote:

      Wieso hab ich dann einen Swissphone Patron Pro auf meinem Schreibtisch liegen auf den dieses Jahr gut 30 Einsätze eingegangen sind, wenn ich aus Burgwedel komme?
      Und was hat bitte Nürnberg mit der Region Hannover zu tun? Also keinen Quark labern wenn man keine Ahnung hat.


      das hatt ja wohl auch was mit den gemeinden zu tun meinste nicht und in der Gemeinde Wennigsen soll erst so ab 2020 oder so umgestellt werden
      und die FTZ Ronnenberg hatt sie ja auch nicht


      Florian Ronne 29/22
      :smile_blaulicht: 112 -Die Nummer für heiße Stunden:smile_blaulicht:
    • Marvin1996 wrote:

      das hatt ja wohl auch was mit den gemeinden zu tun meinste nicht und in der Gemeinde Wennigsen soll erst so ab 2020 oder so umgestellt werden
      und die FTZ Ronnenberg hatt sie ja auch nicht


      Klar hat das was mit der Gemeinde zu tun. Wenn die Kommune keine DME anschafft muss ich noch über die anfälligen FME alarmiert werden. Deshalb schreibe ich ja selber Schuld, denn die Leitstelle bietet schon lange genug die Möglichkeit DME zu benutzen und somit keine mutwillige Alarmierung zu erhalten.
      Und das nehmen auch genug Städte und Gemeinden in der Region Hannover war.
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • str1k3r wrote:

      Marvin1996 wrote:

      das hatt ja wohl auch was mit den gemeinden zu tun meinste nicht und in der Gemeinde Wennigsen soll erst so ab 2020 oder so umgestellt werden
      und die FTZ Ronnenberg hatt sie ja auch nicht


      Klar hat das was mit der Gemeinde zu tun. Wenn die Kommune keine DME anschafft muss ich noch über die anfälligen FME alarmiert werden. Deshalb schreibe ich ja selber Schuld, denn die Leitstelle bietet schon lange genug die Möglichkeit DME zu benutzen und somit keine mutwillige Alarmierung zu erhalten.
      Und das nehmen auch genug Städte und Gemeinden in der Region Hannover war.
      Ich glaube ich muss euch mal ein wenig auf den Boden der Tatsachen zurückholen .. jeder, der sich auch nur annähernd mit einem PC auskennt (und ein Programm starten kann..) und ein simples Amateurfunk-Gerät besitzt kann ohne weiteren Aufwand auch Digitale Meldeempfänger auslösen... Die benötigten Adressen (RIC's) schwirren seit Jahren im Internet herum, so das auch dieses kein Problem darstellen sollte.
      Die digitale Technik wurde damals (ende der 1980er Jahre) eingeführt, um das mithören von Alarmierungen unmöglich zu machen (was daraus geworden ist sollte eigentlich jeder halbwegs interessierte wissen) und um die zum Teil hochfrequentierten 4m-Band-Frequenzen der Feuerwehr zu entlasten. Hier in Hamburg ging zum Beispiel Silvester ab 00:00 Uhr nichts mehr auf dem primären Kanal der Feuerwehr, weil ein Selektvivruf nach dem anderen rausging - bei Einsatzzahlen von >400 in einer Nacht lässt sich glaube ich erahnen was hier teilweise in diesen Jahren los war. Es musste teilweise schon auf Reserve-Kanäle (die eigentlich nur für den Ausnahme- und Katastrophenfall gedacht waren) ausgewichen werden (die es in HH glücklicherweise mehrfach gibt) um das Einsatzgeschehen noch abwickeln zu können.
      Ich finde diese Diskussion der Marke "Ich weiß man viel mehr wie Du weil ich bin ja der bestinformierteste aus dem ganzen Landkreis" ehrlich gesagt ein wenig Kindisch (erinnert mich an unsere "meiner ist größer wie Deiner"-Wettkämpfe in der Schule ..) - wenn ich mir den Nick von Marvin anschaue und daraus auf sein Alter schliesse kann ich diese rechthaberische getue ja noch einigermaßen nachvollziehen .. Aber warum die anderen User hier voll drauf anspringen und "Beweise" erbringen, das es doch anders ist finde ich doch etwas lächerlich ..

      Btw.: Die DME sind auch nicht wirklich fehlerresistenter wie die alten Funkmeldeempfänger - wenn man in einem Keller ist lösen die DME in der Regel auch nicht aus und auch im 2m-Bereich gibt es genügend "Funklöcher". Ausgelöst haben die FME hier in Hamburg eigebtlich immer recht zuverlässig (es sei' denn man stand in einer Tiefgarage oder ähnlichem) - man hat nur teilweise die Durchsage nicht verstanden, aber das ist heutzutage auch nicht unbedingt besser. Entweder kann nicht die gesamte Meldung gecodiert werden oder es wird der DME im "Nur-Ton"-Modus ausgelöst.
      Ich hatte z.B. mal einen netten Fehler der bis heute nicht geklört ist: Wir wurden alarmiert, ich bin in die Tiefgarage und zur Wache gefahren (~ 2 min.), habe mich umgezogen und das ganze gerödel mit PA usw. angelegt - der DME hat in dieser ganzen Zeit 12 (!) mal ausgelöst, obwohl es im engeren Bereich eigentlich nur 4 DAU's gibt. Das sind z.B. Fehler, die auftreten können - und es gibt sicherlich auch Fehler die umgekehrt ausgehen....

      The post was edited 2 times, last by SteveHH ().

    • SteveHH wrote:

      ...der DME hat in dieser ganzen Zeit 12 (!) mal ausgelöst, obwohl es im engeren Bereich eigentlich nur 4 DAU's gibt. Das sind z.B. Fehler, die auftreten können - und es gibt sicherlich auch Fehler die umgekehrt ausgehen....
      Und? Jeder DAU sendet im Durchschnitt 3 Wellen. Wenn der DME entsprechend programmiert ist löst er bei jeder Welle aus. 4 DAUs x 3 Wellen = 12 mögliche Alarmierungen. In einer Großstadt gar nicht mal sooo unüblich, da eben, wie du erwähntest Tiefgaragen und Co. hier Funkschatten werfen.
    • Monschi wrote:

      SteveHH wrote:

      ...der DME hat in dieser ganzen Zeit 12 (!) mal ausgelöst, obwohl es im engeren Bereich eigentlich nur 4 DAU's gibt. Das sind z.B. Fehler, die auftreten können - und es gibt sicherlich auch Fehler die umgekehrt ausgehen....
      Und? Jeder DAU sendet im Durchschnitt 3 Wellen. Wenn der DME entsprechend programmiert ist löst er bei jeder Welle aus. 4 DAUs x 3 Wellen = 12 mögliche Alarmierungen. In einer Großstadt gar nicht mal sooo unüblich, da eben, wie du erwähntest Tiefgaragen und Co. hier Funkschatten werfen.
      Ich glaube Du hast den Sinn meiner Schilderung nicht verstanden .. hier ist es mit 150%iger Sicherheit nicht normal das ein DME 12 mal hintereinander auslöst - vor allem da es alleine von den Standorten der DAU's nicht möglich ist das diese sich dermaßen überschneiden..... Und glaube mir: Dieses Phänomen ist in den ganzen Jahren wo ich diesen ganzen DME-Krams hatte nur einmal (!) vorgekommen - und nur bei mir ... Weiterhin kann ich Dir sagen, das die Swissphone Patron die wir hier hatten (oder noch haben) so programmiert sind, das sie entweder eine vollständige Meldung bei der Alarmierung rausschmeissen oder - wenn nicht vernünftig entschlüsselt werden kann - einfach nur auslösen.
      Btw.: Du weisst schon, was mit "Funkschatten" gemeint ist, oder ?
    • Ja, weiß ich.

      Aber du hast von den vier DAUs in Reichweite geredet, nicht ich... ;) Und die Patrons können so programmiert werden, dass die bei jeder Welle aufgehen bzw. die Textnachricht vervollständigen wenn sie bei der ersten Welle nicht vollständig war. Wir haben die auch und bei uns ist durch diese Art der Programmierung mal ein Melder etwas "sensitiver" gestellt worden, der regelmäßig nicht ausgelöst hat...
    • Monschi wrote:

      Ja, weiß ich.

      Aber du hast von den vier DAUs in Reichweite geredet, nicht ich... ;) Und die Patrons können so programmiert werden, dass die bei jeder Welle aufgehen bzw. die Textnachricht vervollständigen wenn sie bei der ersten Welle nicht vollständig war. Wir haben die auch und bei uns ist durch diese Art der Programmierung mal ein Melder etwas "sensitiver" gestellt worden, der regelmäßig nicht ausgelöst hat...
      Wenn Du Dir mal bei einem Besuch in Hamburg die Mühe machst und den Alarmierungskanal mithörst wirst Du feststellen, das jeder DAU hier nur 1 mal ausgelöst wird .. Nicht jede Technik ist überall gleich ...
      Und was Du mit "sensitiver" meinst ist schlicht und ergreifend die Empfänger-Empfindlichkeit, die aber absolut nichts mit der Programmierung zu tun hat ...
    • Natürlich wird jeder DAU nur einmal ausgelöst! Aber jeder DAU sendet nach Auslösung drei Wellen ab! Und alle existierenden DAUs senden diese Wellen aus. Wenn du also in einer Schnittstelle von vier DAUs stehst, so wie du das selber oben geschrieben hast und verschiedene Faktoren (Wetter, Standort, Reflexionen,...) die Reichweite begünstigen, dann ist es zumindest theoretisch möglich, das dein Melder mehrmals aufgeht.
      Und natürlich kann ich die Sensitivität durch Programmierung nicht direkt einstellen, sondern primär an der Hardware. Aber deswegen hab ich auch Anführungszeichen gesetzt.

      Ich denk du bist der Funktechniker, langsam zweifel ich da was drann...das war bei uns Bestandteil des Sprechfunker-Lehrgangs.
    • Monschi wrote:

      Ich denk du bist der Funktechniker, langsam zweifel ich da was drann...das war bei uns Bestandteil des Sprechfunker-Lehrgangs.
      Nur mal zum Verständnis: Ich bin gelernter Telekommunikationselektroniker und habe (!) in einer Funkbude gearbeitet - das ist aber schon lange her.
      Weiterhin ist es wie gesagt nicht unbedingt gleich, wie die verschiedenen Systeme funktionieren - meines Wissens nach wird hier sternförmig alarmiert. Und wie gesagt: Wenn es so wäre, das ein DAU 4 mal eine "Welle" wie Du so schön sagst senden würde, dann sollte man eigentlich meinen, das man auch 4 "Auslösungen" in bester Qualität hören sollte - hier ist es aber so, das - wenn Du mit einem natürlich zugelassenen Amateurfunkgerät welches rein zufällig auf dem Alarmierungs-Kanal gelandet ist (...) - du im Falle einer Alarmierung ein Datensignal in sehr guter qualität hörst und folgende nur noch mit starkem rauschen zu empfangen sind. Dieses wiederum deutet (zumindest in meiner Logik) darauf hin, das diese Alarmierungen von anderen DAU's stammen. Sicherlich ist es so, das man abhängig von der Höhe wo man sich gerade befindet sicherlich mehrere Alarm-Umsetzer "zu hören" bekommt - aber das ist nicht wirklich üblich.
      Solltest Du nun wiederum (oder immer noch) an meiner Kompetenz zweifeln, was das ganze angeht und es nicht zulassen, das es 2 möglichkeiten gibt um eine digitale Alarmierung durchzuführen ist es mir ehrlich gesagt auch egal.
      Alleine die beiden Hersteller Motorola und Swissphone unterscheiden sich in ihrer Technik grundlegend, so das es durchaus möglich ist, das wir aneinander vorbei reden.... Und nochmal: mein melder ist nie "aufgegangen" sondern hat gepiept oder ausgelöst .. Ich würde gerne mal einen DME sehen, der bei Alarmierung "aufgeht"....
      Btw.: Als ich in der Funkwerkstatt gearbeitet habe, kamen gerade die ersten E-Plus Handys auf den Markt .... Man kabnn sich aber auch so "weiterbilden", oder ?

      The post was edited 1 time, last by SteveHH ().

    • Mehr als 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst bekämpften einen Großbrand in Riehe. Ein Wohnhaus am Sportplatz stand in Vollbrand, als die ersten Feuerwehrleute am nur wenige Meter vom Feuerwehrhaus entfernten Brandobjekt eintrafen. Ein Innenangriff war bereits nicht mehr möglich. Es entstand ein hoher Sachschaden. Eine Bewohnerin wurde leicht verletzt.

      Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Sportplatz in Riehe ein Mehrfamilienhaus in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr, deren Unterkunft nur wenige Meter entfernt liegt, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach und den Fenstern. Das Feuer hatte sich rasend schnell verbreitet. Die ersten Einsatzkräfte versuchten zwar noch, das Feuer von Innen zu bekämpfen, mussten das Vorhaben aber wegen der großen Hitze abbrechen. Die Feuerwehrleute bekämpften den Großbrand daher von Außen und versuchten, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile und die Nachbarschaft zu verhindern.

      Probleme bereitete den Einsatzkräften besonders die Wasserversorgung. Es mussten lange Schlauchleitungen aus der Mitte des Ortes verlegt werden, um ausreichend Wasser an den Einsatzort zu schaffen. Gute Dienste leistete hier der Schlauchwagen aus Horsten, der mit 1000 Metern Schlauchmaterial die Wasserversorgung sicher stellte. Insgesamt nahmen die Feuerwehren sieben C- und 2 B-Rohre zur Brandbekämpfung vor. Ebenfalls im Einsatz war ein Wenderohr der Drehleiter.

      Die verwinkelte Bauweise des mehrfach erweiterten Hauses sorgte dafür, dass das Feuer immer wieder aufflackerte. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, gingen zahlreiche Trupps unter Atemschutz in das Gebäude, um die Brandnester zu löschen. Auch in der Isolierung des Daches hatten sich die Flammen ausgebreitet. Von der Drehleiter aus entfernten Einsatzkräfte die Dachziegel und öffneten mit einer speziellen Kettensäge die Holzverkleidung.

      Die mühseligen Nachlöscharbeiten zogen sich den ganzen Abend und die Nacht hin. Ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbarschaft wurde verhindert. Am Gebäude selber entstand durch das Feuer, den Brandrauch und das Löschwasser erheblicher Sachschaden. Ein Bewohner wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

      Im Einsatz waren etwa 80 Feuerwehrleute mit 17 Fahrzeugen aus den Feuerwehren Riehe, Helsinghausen/Kreuzriehe, Waltringhausen, Bad Nenndorf, Horsten, Haste und Stadthagen. Dazu kamen zwei Rettungswagen und die Polizei.

      Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.


    • Falscher Therad,
      was hatt das bitte schön mit einer Mutwiligen Sirenen auslösung zu tun?
      Dafür gibt es den Theard Einsatzberichte oder Einsätze
      Ich bitte um entschuldigung wen ihn meinen Beiträgen Fehler sind.
      Ich habe eine anerkannte Rechtschreibschwäche. Ich bemühe nicht so viele Fehler rein zu hauen! Aber es geht nun mal ohne Fehler nicht.
    • bei meinem vater ging nachts auch mal der FME mit ne alamierung für ne andere whr war gar nicht für unsre :D
      danach war er richtig wütend wirst nachst geweckt für ne andere fw :P
      im moment nichts zu tun bereit für aufträge :D
    • Tja, heute ging gegen vier Uhr morgens die Sirene los, weil irgendjemand es lustig fand, das komplette Dorf aufzuwecken, und die Feuerwehr zu veräppeln.

      Am Sirenenknopf soll jetzt ne Kamera installiert werden, Polizei ist auch schon dran.

      (Mich hats ganz schön gerissen wo die anlief, ich hab erst gedacht, es wär ABC-Alarm :D )
      Mit freundlichen Grüßen Oberfranke