MzKW ersetzt den GKW II, eine sinnvolle Lösung???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Information: The EMERGENCY community board is completely free and is financed by advertisement. Please deactivate adblocker if you use this site. Thank you!

    • MzKW ersetzt den GKW II, eine sinnvolle Lösung???

      Wie sinnvoll ist das eigentlich??? Ein Fahrzeug mit 6 Sitzplätzen für eine Bergungsgruppe zu der laut STAN 9 Helfer bzw. Gruppenführer, Unterführer und Helfer gehören??? Okay, auf Einsätzen ist nicht unbedingt gleich die ganze Gruppe da, aber was ist auf Fahrten zu Ausbildungsveranstaltungen oder Ausbildungslagern??? Man muss dann ja nicht unbedingt gleich mit zwei Fahrzeugen für eine Gruppe ausrücken z.B. ein Dienstabend wo nur 7 Helfer von den 9 da sind. Für eine Person ein Extrafahrzeug?? Die Innenausstattung des MzKW sieht wirklich nicht aus als sei es für das "Quetschen" ausgelegt! Und wie sinnvoll ist die Lösung mit der Plane hinten? Wäre es nicht schlauer wenn man einen festen Aufbau hat, eventuell im vorderen Bereich noch mit einer Tür, das man schnell auf die Ladefläche zugreifen kann (Hat die FFW aus unserer Stadt beim Gerätewagen)??? Und die Rollcontainer??? Bis man die erstmal unten hat, ich stell mir das ziemlich unkomfortabel vor. Wäre das alte Rolladensystem nicht besser??? Also ich versteh nicht ganz warum so ein Fahrzeug den guten alten GKW II ablöst.
      Meine Infos sind von THW-Sinzingen.de, MzKW-Erfahrungsbericht PDF. Hab mir mal ein paar Gedanken über das MzKW-Konzept gemacht.

      dies ist, meine eigene private meinung^^
    • Ich könnte jetzt anfangen zu schreien bei dem thema aber egal.

      1. Fahrzeug totale Fehlkonstruktion

      1.1 Gelände Fahrzeug mit starrer kuplung
      1.2 Anhänger probleme mit strom von Fahrzeug
      1.3 Fahrzeug für alle Ortsverbände die vor 80 gebaut worden sind zu gross
      Durch das spitzdach sind es 23cm zu viel.
      Wir haben unseren MZKW gekürzt das er in die halle passt.
      1.4 Fahrzeug geht durch stehen kaputt.
      Wir haben das auto seit 4 Monaten und hat nur gestanden und ist bei
      kaputt gegangen. Erst wars die Batterie dann die SoSi dann nen
      Massefehler.

      2. Unpraktisch
      2.1 Jedesmal ladewand runter wenn de dran willst da war das rolladen
      system eindeutig besser.
      2.2 Die Trollis sind immer noch net da , sind schon 3x verschoben worden
      wegen probleme mit der endabnahme.
      2.3 Die Trollis durchs gemüsse schieben wen se mal da sind wird bestimmt
      auch lustig wenn se net die rollen vom prototyp geändert haben.

      Meine Meinung :
      Als LBW bestimmt super gut zu gebrauchen, als abläsung für ein gerätewagen totaler bullshit.
    • Original von Heros_Darmstadt
      Ich könnte jetzt anfangen zu schreien bei dem thema aber egal.


      Wozu auch, man weiß doch wohers kommt. Ich kenne kaum eine vernünftige Fahrzeugentscheidung des THW. GKW I ist auch eine Sache für sich - passt halt nix rein ;) Schönes Fahrzeug aber unpraktisch.

      Die Fahrzeugbeschaffung des THW ist ohnehin haarsträubend. Weder gebrauchsnah, noch praxisnah. Anstatt über Jahre hinweg feste Konditionen für den Kauf zu vereinbaren werden die Fahrzeuge jedes Jahr teurer ... aber wem sag ich das. Jungs, nicht drüber nachdenken und nicht drüber aufregen - es bringt nix.
    • Wozu gibts dann eigentlich bei diesen (im Vergleich zur Fw) Großserien eigentlich Prototypen wenn die Mängel scheinbar net abgestellt werden? Und warum orientiert man sich nicht an euren Vorschlägen?, ihr müsst schließlich mit arbeiten.
    • Original von Timbo
      Wozu gibts dann eigentlich bei diesen (im Vergleich zur Fw) Großserien eigentlich Prototypen wenn die Mängel scheinbar net abgestellt werden? Und warum orientiert man sich nicht an euren Vorschlägen?, ihr müsst schließlich mit arbeiten.


      Timbo, das Ding ist ganz einfach erklärt: Weil es trotzdem bezahlt wird
    • Original von Timbo
      Bin eindeutig beim falschen Verein.


      Das dachte ich mir auch und habe deshalb auch aufgehört ^^ Viele solche Organisationen haben Glück, dass sie nicht den Gesetzen des Marktes unterworfen sind.

      Wäre ein abendfüllendes Thema.
    • Ja, aber dieses ist nicht das einzige Thema im THW wo ich zur Zeit anfagen könnte zuschreien...
      Zur Zeit gehen Sachen ab, das ist die reinste Freude... Zum Bleistift, ähm Beispiel das Pyramidenkonzept (steht im THW extranet, nur zugang für THW'ler). Ich komm aus einer "THW-Familie" und sorry, liebe Bundesanstalt, da blutet mir das Herz...^^

      Zurück zum MzKW, ich weiß echt nicht was dieser Quatsch soll, da geb ich dir schon recht @ Heros_Darmstadt. Aber leider braucht unser OV nen neues Fahrzeug für die 2te. Unsere gute alte Emma hat schon 26 Jahre auf dem Buckel und schreit nach dem Schrottplatz. Da stellt sich in mir die Frage was der MzKW soll. Mir wäre da sogar die neuere Version vom GKW II lieber auch wenn es ein IVECO war.

      Wenigstens beschafft das THW, so wie ich es verstanden habe keine LKW-Trabbis mehr (IVECO)... Dafür MAN MzKW's die im Einsatz unprakticher sind als ein GKW der nicht gleich anspringt. =(

      @ Sascha86, keine Panik, die Problemchen kommen bestimmt noch. Das ist vorprogrammiert!!!

      Gruß, Heroes UE 25/54

      The post was edited 2 times, last by Heroes UE 25/54 ().

    • Original von Captain


      Wozu auch, man weiß doch wohers kommt. Ich kenne kaum eine vernünftige Fahrzeugentscheidung des THW. GKW I ist auch eine Sache für sich - passt halt nix rein ;) Schönes Fahrzeug aber unpraktisch.

      Die Fahrzeugbeschaffung des THW ist ohnehin haarsträubend. Weder gebrauchsnah, noch praxisnah. Anstatt über Jahre hinweg feste Konditionen für den Kauf zu vereinbaren werden die Fahrzeuge jedes Jahr teurer ... aber wem sag ich das. Jungs, nicht drüber nachdenken und nicht drüber aufregen - es bringt nix.

      Wie meinst du das mit:passt halt nix rein ?
      Meinst du das Personen oder Gerätmäßig?
      Ich tendiere au zum guten alten GKW2.
    • Original von shark14
      Wie meinst du das mit:passt halt nix rein ?
      Meinst du das Personen oder Gerätmäßig?


      Gerätemäßig. Personen passen genug rein, auch wenn bei den Bänken nach 5 min der ... Hinter schmerzt :D . Die Fächer und Schubladen sind halt leider zum großteil nicht für das THW-Gerät ausgelegt.

      Aber rein für Ö-Arbeit ein tolles Fahrzeug :D
    • nach 5 Minuten nicht mit mehr sitzen können, das ist schlimm^^ was habt ihr denn da für ein tolles fahrzeug... 8o
      Also unsere Emma ist schon 26 Jahre und relativ bequem... auf der Fahrt zum Ausbildungslager (1 1/2 stunden, weil es eine kolonnenfahrt mit dem ganzuen OV war...) hatten wir kein Problem...
      Aber mich würde auch mal interessieren ob es ein neueres Model ist, das so unbequem ist...

      The post was edited 1 time, last by Heroes UE 25/54 ().

    • naja okay die Sitzbank hinten ist halt hart wie nen brett, wen de da über ne Pflasterstrasse fährst bekommste nen arges Problem mit dem Hintern, ansonsten geht es eigentlich. Wobei wen ich in dem fahrzeug sitze dan meistens eh vorne auf dem luftpolstersitz*


      Was die Fahrzeuge angeht : Die THW Leitung sollte uns die Fahrzeuge entwerfen lassen oder mal auf uns hören. Die Schreibtisch Hengste in der Leitung die , die neuen Fahrzeuge entwerfen haben doch keine Ahnung das merkt man an jedem Auto das neu rauskommt.
    • Fast genau das selbe Problem wie bei denen, die die DV's rausgeben.

      Aber ich kann mir auchs ehr gut Vorstellen, dass diese Rollis nich praktisch sind, zumal das Thw ja doch schon des öteren im Gelände rumkurven muss. So Kisten durch Gelände zu hiefern is doch schon anstrengender als das Mat von HAnd zu fuß einzeln auszuladen. Hab mal bei nem Zeltlager ienen Gw-San dieses TYpus gesehen und dachte mir "Gitterbox mit Rädern + Wiese mit Löchern = o.O".

      Aber was soll man machen? Bürohengste halt ...
    • @ Captain: klar kenn ich den, allerdings nur von außen. wie gesagt unsere emma hat 26 jahre aufm buckel und unser GKW I hat 18 jahre auf dem tacho.

      das problem ist das die schreibtischhängste aus der leitung eh nie hören was von den einzelnen helfern bzw. OV's kommt.

      welche leistung hat euer schere/spreitzer??? also wenn du mit dem alten model ankommst, dass wir haben und nen auto aufschneiden sollst, da geht schere/spreitzer in die knie und der PKW lacht sich so lange schlapp bis er von alleine auseinanderfällt... Naja, okay wäre ne lösung aber trotzdem.
      Okay wir sollen bald ein neues gerät bekommen, aber unter thwlern ist es ja allgemein bekannt was bald bei uns heißt!

      An euch THW'ler (sorry feuerwehrleute, nichts gegen euch aber ist das (noch) ein THW internes Thema): seid ihr bei THW-Kompendium oder im extranet??? wenn ja sag ma bescheid und gebt ma eure namen durch...

      mfg

      The post was edited 1 time, last by Heroes UE 25/54 ().

    • Original von Heroes UE 25/54
      @ Captain: klar kenn ich den, allerdings nur von außen. wie gesagt unsere emma hat 26 jahre aufm buckel und unser GKW I hat 18 jahre auf dem tacho.


      Sowas verstehe ich auch nicht. Manche OVs erwecken den Anschein als müssten sie bald in den Einsatz laufen, andere schicken nur noch Cyborgs ;)

      Original von Heroes UE 25/54
      das problem ist das die schreibtischhängste aus der leitung eh nie hören was von den einzelnen helfern bzw. OV's kommt.


      Naja, für sowas gäbe es ja dann noch die GSt und den LV. Das würde aber wohl nun zu weit führen, obwohl es da schon eine Menge Diskussionsbedarf gibt ;)

      Original von Heroes UE 25/54
      An euch THW'ler (sorry feuerwehrleute, nichts gegen euch aber ist das (noch) ein THW internes Thema): seid ihr bei THW-Kompendium oder im extranet??? wenn ja sag ma bescheid und gebt ma eure namen durch...


      Wie schon gesagt: Ich habe aufgehört. Ich habe das freiwillig gemacht und ... habe festgestellt, dass die Organisation nicht zu mir passt. Du erreichst mich vorläufig also nur hier ^^

      Das Schere/Spreizer - Thema ist doch ein ganz anderes:
      Da macht sich das THW wichtiger als es ist. Die Kernkompetenz liegt wo anders und anstatt diese, an den Schnittstellen zur Feuerwehr im örtlichen Katastrophenschutz auszubauen, geht man mit sowas nur unnötig in die Konkurrenz. Was soll das? Wir können nicht gegeneinander konkurrieren, da wir beide eigentlich (plakativ gesprochen) in der Gefahrenabwehr Nieschen besetzen, bzw. die schon genannten Kernkompetenzen besitzen. Es gibt nur einen Weg: Gemeinsam.

      Wir hatten nicht mal beim THV Schere/Spreizer dabei. Warum auch? Bis wir abgesichert, erkundet, gemeldet etc. haben, sind die Kollegen da und machen das in einem Bruchteil der Zeit, die wir gebraucht hätten um unser altes Aggregat anzuwerfen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist: den meisten Helfern fehlt schlicht die Ausbildung und Routine an dem Gerät. Viele Bergehelfer betrifft das auch.

      Also: Nicht gegeneinander, sondern miteinander. Die Zugeständnisse bekommt man ja von der Feuerwehr. Man muss nur als kompetenter Partner auftreten und sich bewähren. Sonst bekommt das THW zumindest in den Ballungsgebieten keinen Fuß in die Türe der lokalen Gefahrenabwehr.

      Hm, vielleicht sollte man das Thema umbenennen :D