Ansehen der Feuerwehr in der Gesellschaft

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • homer_J schrieb:

      nein also einen anderen einsatz hattensie vorher nicht, wie gesagt ist ein kleinerer ort. keine bf oder so.

      ein gasaustritt war das auch nicht, dann kommt doch eigentlich auch jemand vom energieversorger oder? und ich denke dann wäre ein richtiger löschzug aus rödental oder coburg auch angefahren oder nicht?

      zudem kam eben ein rtw und nef und bei beiden lf sind nach 10 minuten wieder weg gewesen.

      Das kann man so nicht klären, es kommt ganz auf eure AAO an und Spekulationen hierdrüber halte ich für sinnlos.

      homer_J schrieb:


      man fühlt sich halt erstmal vor den kopfgestoßen. aber ich denke ich hab da nichts verbotenes gemacht oder moralisch verwerfliches. genügend helfer waren ja da. und im weg war ich auch nicht.

      Es kann wohl kaum einer behaupten, dass er sich sonderlich über Schaulustige freuen würde, egal ob sie behindern
      oder "nur" gucken wollen. Wie das der einzelne Helfer dann an den Mann bringt, ist halt die Glückssache, entweder
      erwischt man jemanden der das nicht so eng sieht oder natürlich das Los mit einem gestressten und übelgelaunten
      FA, Polizisten oder dergleichen.

      Und zum Thema Uniform, wenn sie keine volle Einsatzkleidung an hatten, heißt es aber nicht gleich das sie diese nicht
      dabei haben.

      MfG
      kasseläner
    • natürlich freuen sie sich nicht überschaulustige.

      aber die einsatzfahrzeuge sind ja mit absicht otpisch und akkustisch sehr auffällig. das zieht eben leute an.

      mit sondersignal in einem wohngebiet schauen dann eben noch mehr, das soll kein vorwurf sein, aber rtw, nef und polizei kamen ohne sondersignal.



      wie auch immer, wenn ich im weg gewesen wäre oder eben hätte helfen können, hätte ich ja für solche worte verständnis.



      vor ein paar jahren, war auch hier im ort eine großübung, aber eben keine schauübung. es wurde da wohl ein hausbrand geübt, und es war nicht offensichtlich das eine übung war. dort sind massenhaft leute zwischen den autos und direkt um einsatzgeschehen rumgelaufen und niemand hat was gesagt, bilder haben da sicher auch viele gemacht. da war aber richtig action, die waren da wirklich im weg.



      ach naja ist egal ... finds halt doof.
    • Schande über mein Haupt :D, aber wenn du sagst, die Wehr hat nur 3 Autos, bezweifel ich das die Wehr eine eigene AAO hat...
      Wir ham auch nur 2 Autos, da gibts ne Gemeinde AAO, wer zu was kommt, aber wenn alamiert wird fahren alle..
      Ich denke, das ist bei den meisten Gang und gebe, also egal ob Tür Verschlossen oder Feu Groß, es kommt das was in der Wache ist ;)
      "Tausche schwer verständliches Buch über Empfängnisverhütung gegen Kinderwagen"
    • homer_J schrieb:

      nein also einen anderen einsatz hattensie vorher nicht, wie gesagt ist ein kleinerer ort. keine bf oder so.

      ein gasaustritt war das auch nicht, dann kommt doch eigentlich auch jemand vom energieversorger oder? und ich denke dann wäre ein richtiger löschzug aus rödental oder coburg auch angefahren oder nicht?

      zudem kam eben ein rtw und nef und bei beiden lf sind nach 10 minuten wieder weg gewesen.



      man fühlt sich halt erstmal vor den kopfgestoßen. aber ich denke ich hab da nichts verbotenes gemacht oder moralisch verwerfliches. genügend helfer waren ja da. und im weg war ich auch nicht.



      muß aber dazu schreiben das ich neulich nach einem leichten verkehrsunfall mit der polizei zutun hatte und mich von denen auch nicht besonders gut behandelt gefühlt habe. zugegeben es war halt nur ein minimaler schaden, der keinen polizei einsatz erforderlich gemacht hat.



      aber irgendwie hatten die wohl kaum verständnis dafür das ich grad bissl aufgeregt war, weil ich gerade mit 100 oder so mein auto verloren und in planken gesetzt habe. passiert mir halt auch nicht jeden tag. die haben nicht mal gefragt ob ich okay bin usw.



      hab also scheinbar bissl pech mit leuten in uniform.
      Darf ich mal fragen woher du kommst? Komme aus Rödental und war dort auch lange Zeit beim Löschzug Zentrum vielleicht kann ich dir ja weiterhelfen :)
    • Niederwallufer schrieb:

      In unserer Klasse wurde ich früher nicht ausgelacht, aber als total nervig bezeichnet.
      Nur weil ich mal ein paar Knoten auch mal in der Schule gemacht habe.
      Es hieß immer:
      Du mit deiner blöden Feuerwehr!
      OK, dieser Beitrag von mir ist nun über ein jahr alt...^^
      Mittlerweile habe ich lange nicht mehr das Wort Feuerwehr in der Schule benutzt...
      Einfach aus dem Grund, da anderen Menschen helfen ja uncool ist.
      Mittlerweile habe ich in der Klasse andere Freunde. Die sagen nichts, wenn ich jetzt in den Lebenslauf also Hobby "Feuerwehr" schreibe.
    • Also bei uns is das eigentlich in Ordnung, am Tag der Offenen Tür is immer was los. :love:
      Da die JF an der Hauptwache aber leider ab 15 ist, sind natürlich mehr Leute auf den Dörfern vertreten oder bei der THW-Jugend :(


      EDIT: Damit war gemeint, dass es mehr Mitglieder geben würde, wenn es z.B. ab 12 oder 14 möglich wäre, Mitglied zu werden ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oberpfälzer ()

    • Oberpfälzer schrieb:

      Also bei uns is das eigentlich in Ordnung, am Tag der Offenen Tür is immer was los. :love:
      Da die JF an der Hauptwache aber ab 15 ist, sind natürlich mehr Leute auf den Dörfern vertreten oder bei der THW-Jugend :(
      Na und ?

      man sollte sich eigentlich freuen, das wenigstens welcher zur JF oder THW Jugend oder sonstigen Jugendgruppen gehen.

      ToTopic : Bei uns, wurde die Feuerwehr letztes Jahr bei einer Personberbung über DLK in der Innenstadt beschimpft :/, aber sonst eigentlich ganz normales Ansehen.

      Gruß
      in Gedanken an die Opfer des Flug 4U-9525
    • Eigentlich ist es ja uninteressant, was andere über einen denken. Es gibt immer Leute, denen passt irgendwas nicht und vor allem die Leute, die meinen, sie wüssten was besser.

      Aber man sollte sich mal Gedanken machen, warum die "Dorfgemeinschaft" gegen einen ist. Hört sich vllt. blöd an, aber wenn viele ein Problem mit der örtlichen Feuerwehr haben, dann wird es nicht nur an den "Unwissenden" selbst liegen. Man liest ja auch von streikenden FFW'ler. Man ist immer sein eigen Glückes Schmied. Und wenn eine FFW nicht einsatzbereit ist, weil sie auf dem Volksfest im Dorf in der ersten Reihe auf den Bierbänken steht, dann kommt das natürlich auch nicht gut an. Alles schon mal da gewesen.

      Außerdem, welches Ansehen wird denn erwartet? Dass man auf Händen getragen wird, weil man rund um die Uhr zu Einsätzen rausfährt? Wir machen das Ganze ja nicht, um Aufmerksamkeit in der Öffetnlichkeit zu bekommen, sondern um in unserer Freizeit was sinnvolles zu tun, nämlich Mitmenschen zu helfen, immer wieder was Neues zu lernen und das alles in einer tollen Gemeinschaft. Da brauch ich kein Gesabbel vom Ober-Gschaftlhuaba...Wir selbst wissen ja am Besten, was wir leisten. :rolleyes:

      Übrigends gibt es überall positive und auch negative Beispiele, nicht nur bei der Feuerwehr, sondern bei allen, die mit Partylicht durch die Gegend düsen ;)
    • Ich grab den Thread mal aus. *Staub wegpust*

      Ein lokaler Radiosender der vielleicht eine gutgemeinte Aktion startet, nach außen aber mal wieder das Bild der biertrinkenden Feuerwehr, pardon Feierwehr, vermittelt.
      Guten Morgen. Wir starten mit einer tollen Nachricht für alle Feuerwehren im Landkreis Coburg, Kronach und Lichtenfels in die neue Woche. Wie wäre es mit einem besonderen Lösch-Zug von RadioEins und Antlabräu?
      Ich bin zu neunzig Prozent der Meinung, dass achtzig Prozent der Bevölkerung hundertprozentig zu verarschen sind.

      (Dieter Hildebrandt 1927-2013)