Chemiepark Mitterbrunn

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Chemiepark Mitterbrunn

      Hier möchte ich euch mein kleines PRIVATES Projekt Vorstellen, den Chemiepark Mitterbrunn.
      Ob ich es je Spielbar wird weiß ich nicht, aktuell ist es mehr ein Zeitvertreib nebenbei.


      Der Chemiepark Mitterbrunn liegt irgendwo in Bayern. Er ist der größte seiner Art.
      Angefangen hat alles mit einem kleinem Chemiebetrieb, dieser wurde im laufe der Zeit immer größer und es haben sich immer mehr Firmen auf dem Gelände angesiedelt. Aus den Betrieben wurde irgendwann der Chemiepark Mitterbrunn.
      Neben diversen Chemiebetrieben sind auch Bürogebäude & Logistikhallen auf dem Gelände. Der Warenumschlag erfolgt mittels LKW, Zug & Schiff.


      Im Laufe der Zeit und im laufe des Wachstums hat sich natürlich das Gefahrenpotentzial erhöt und auch die Aufgaben wurden vielfältiger. War es am anfang noch ausreichend das es eine Wache mit 2 Fahrzeugen gab so wuchsen diese im laufe der zeit an.
      So stehen auf dem Gelände mittlerweile zwei Feuer & Rettungswachen, eine Feuerwache, ein Fahrzeugdepot und ein Standort des Medizinischen Dienstes. Die Sicherheit wird durch den Werkschutz sichergestellt.




      Der Rettungsdienst wird durch den Werksmedizinischen Dienst gestellt.
      Der Werksmedizinische Dienst Unterhält eine eigene Kleine Klinik auf dem Gelände, dies ähnelt eher einer
      großen Arztpraxis. Neben Behandlungsräumen, einer Notaufnahme und einer Station steht auch ein
      Schockraum mit NOT OP Möglichkeit zur Verfügung. Die Station bietet Platz für 6 Patienten
      für Maximal 48 Stunden. Patienten mit entsprechender Indikation müssen nach der Behandlung in ein externes Krankenhaus verlegt werden.
      Weiterhin stellen sie das Personal für die Rettungsfahrzeuge.
      An den beiden Feuer & Rettungswachen stehen jeweils ein RTW & ein NEF, der rest steht zentral beim Werksmedizinischen Dienst.

      Fahrzeuge:
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/71/1 (RTW)

      Rettung Werk Mitterbrunn 1/71/2 (RTW)
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/71/10 (Verlegungs RTW)
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/72/1 (KTW)
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/72/2 (KTW)
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/76/1 (NEF)
      Rettung Werk Mitterbrunn 1/70/1 (NAW)


      RTW & NAW Autoren
      Modell: Stormi, ERS, Florian Hagen, 911Fireguy911
      Skinn: Burni, Flo 11/33/1


      Der Werkschutz ist für die Sicherheit auf dem Gelände verantwortlich. Aufgrund der Firmengröße und der Gefahrenlage besteht eine enge zusammenarbeit mit den Behörden. Neben den Kräften des Werkschutzes befinden sich immer je drei Beamten von Landespolizei, Bundespolizei & Zoll in der Sicherheitszentrale, davon ist einer für die Interne bearbeitung und zwei als Ausrücker vorhanden. Dies stellt sicher das sämtliche probleme auf schnellstem wege Bearbeitet werden können. Als besonderheit ist zu nennen das die Behördlichen Fahrzeuge ebenfalls vom Werkschutz gestellt werden.

      Schutz 1/10 (Bearbeitungskraftwagen Polizei)
      Schutz 1/11 (Bearbeitungskraftwagen Bundespolizei)
      Schutz 1/12 (Bearbeitungskraftwagen Zoll)
      Schutz 1/13 (Einsatzleiter Werkschutz)
      Schutz 1/20 (Streifenwagen)
      Schutz 1/21 (Streifenwagen)
      Schutz 1/22 (Streifenwagen)
      Schutz 1/23 (Streifenwagen)
      Schutz 1/30 (Unfallkraftwagen)
      Schutz 1/31 (Unfallkraftwagen)
      Schutz 1/40 (Sprengmeister)


      Der Technische Dienst ist für die täglichen Probleme im Werk verantwortlich.

      Fahrzeuge:
      Strom/Gas/Wasser Entstörfahrzeug
      Schienenverkehrs Notfallfahrzeug
      KFZ Pannenservice
      Abschleppfahrzeug



      Soviel zum groben Konzept. Bilder werden im laufe des WE folgen,

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Burni ()

    • Mag mir mal jemand erklären wieso das jetzt der neue Trend ist eine riesige Liste an Fahrzeugen zu präsentieren wovon (entschuldige das ist jetzt allgemein bezogen) 80% eh nie fertiggestellt werden?
      Unabhängig davon es in den Regeln glaube auch einen Vermerk dazu gibt, bin ich eher Fan davon wenn ein Thema erst eröffnet wird wenn es ein paar schöne Bilder zu sehen gibt. Ich persönlich schaue mir lieber 3 Bilder an als eine Liste mit 30 Fahrzeugen.

      Wollt mal kurz meine Meinung dazu loswerden. Ansonsten stimme ich Florian17 zu und werde mal wieder reinschauen wenn es erste Bilder gibt.
      Wenn ihr zufrieden seid mit dem was ihr habt. Wenn ihr glücklich seid mit dem was ihr macht.
      Wenn ihr nicht neidisch seid auf jede kleine Kleinigkeit. Wenn ihr zufrieden mit euch seid.
    • So, schneller als Gedacht mal die ersten Bilder mitgebracht.

      Zu sehen ist der NAW des Werksmedizinischen Dienstes sowie ein Bild des RTW 1.
      Die RTW ´s des Werksmedizinischen Dienstes Unterscheiden sich Optisch nicht, nur die FRN sind anders, entsprechend habe ich jetzt nicht jeden RTW einzeln gezeigt!

      Die RTW´s und NAW sind auf Mercedes Benz Sprinter mit aufbau von WAS. Das Design wurde schlicht jedoch in auffälligen farben gehalten.






      'Autoren sind im ersten Post

      Edit: Sehe grade beim NAW hat die Türe hinten etwas verzug drin, da wird der Karosseriebauer nochmal nacharbeiten!
    • Mir fehlen grade leicht die Worte...

      Das war doch eben eine "ich mal das schnell damit ich ein Bild habe" Aktion.
      An diesem Skin ist nichts was das ganze besonders macht. Gelb, kurz was drauf geschrieben, das blaue Kreuz drauf und fertig.
      Und damit das nicht alles ist, mit dem normalen Paint noch die Transparenzen rausgeknallt.

      Die falschen Reifen dann noch drauf, keine Childs an das Fahrzeug gebastelt.

      Ich bin echt enttäuscht. Lieber mal etwas mehr Zeit reinstecken, mal über das Design nachdenken, ein Fahrzeug mit Childs versehen damit es besser aussieht.
      Dann kann man das auch Bewerten. Aber das sieht echt einfach hingerotzt aus.

      Bitte mache dir da noch mal Gedanken drum. Das ist nicht böse gemeint, das ist nur eine Kritik an dem derzeitigen Ergebnis.
      M.F.G Micha

      Ich sage was ich denke, nicht was man hören oder lesen will.
    • Also das Fahrzeug ist ja mal echt wirklich nix.

      Die "Beklebung" auf dem Koffer sieht erstmal überhaupt nicht aus wie eine Beklebung, keine Fugen oder sonst wie in Teilstücke aufgeteilt, man muss ja immer bedenken bei dem (theoretisch) realen Fahrzeug kann man ja nicht so ein riesiges Stück Folie über die gesamte Länge des Fahrzeugs bringen, insbesondere in der Nähe von Türen usw. Die Beklebung löst sich ja auch viel leichter wenn sie einfach so über Konturen drüber gezogen wird statt entsprechend angepasst zu werden. (Auf der Kabine hat es ja anscheinend geklappt)
      Eine Konturmarkierung hat das Fahrzeug immerhin, ich finde aber die Farbe passt einfach nicht zum Gelb des Koffers.

      Auch hat das Fahrzeug halt gar kein Design, es sind einfach gelbe Flächen mit irgendner generischen Windows Font drauf.
      Schau dir doch mal Einsatzfahrzeuge aus ganz Deutschland an und lass dich inspirieren, da gibt es so viele kreative Designs.

      Der Star of Life sollte auch auf weißen Grund sein.
    • Abgesehen vom bereits gesagtem, was ich so auch zustimmen muss, fehlen bei den Fahrzeugmodellen/-skins die Autorennennung von Max2611. Schließlich hast du ja seine Texturen verwendet, wenn mich nichts irrt :whistling:

      Max2611 schrieb:

      Nutzungsbestimmungen
      1) Autorennennung in ReadMe-Dateien
      2) Änderungen an den Texturen müssen mit dem Autor abgesprochen werden
      Mit freundlichen Grüßen,
      D3rM4rkus
    • D3rM4rkus schrieb:

      Abgesehen vom bereits gesagtem, was ich so auch zustimmen muss, fehlen bei den Fahrzeugmodellen/-skins die Autorennennung von Max2611. Schließlich hast du ja seine Texturen verwendet, wenn mich nichts irrt :whistling:

      Max2611 schrieb:

      Nutzungsbestimmungen
      1) Autorennennung in ReadMe-Dateien
      2) Änderungen an den Texturen müssen mit dem Autor abgesprochen werden

      nö habe ich nicht verwendet
      ich hatte jedoch Tatsächlich bei den autoren Fl. 11/33/1 vergessen.

      Zum thema Design.
      Ja das Design ist schlicht und ob es manche verstehen oder nicht, mir gefällt das schlichte, es gefällt MIR exakt so wie ich es hier zeige

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Burni ()

    • @Burni ja richtig. Ist ja auch nur Kritik, mir persönlich wäre das gewählte Design viel zu schlicht ^^ Bei den Warnmarkierungen bin ich mir echt zu 99% sicher, dass die von Maxi verwendet wurden, grade mit der 'über-Kreuz'-Struktur in der Heckwarntextur und der Umrandungen der Hecktüren. Aber anscheinend trügt der Schein auch nur :whistling: Um dir noch n paar Tipps bei deinem aktuellen Design mit auf dem Weg zu geben:

      - Arbeite mindestens mit paint.net oder Gimp. Tatsächlich sind die Alphakanäle/Transparenzen bei den Blaulichtern fliegen gegangen, da das normale Paint besagtes nicht mitspeichert

      - Der Star of Life is bei beiden Fahrzeugen auf der Motorhaube zu weit 'oben', ist also oben abgeschnitten. Würd ich noch n Stückchen runter setzen

      - Probier vielleicht noch ein paar andere Fonts, also Schriftarten aus. Allein eine andere Font könnte das gesamte Design nochmal anders hervorheben

      - Die Heckwarntexturen erscheinen teils verformt, als ob die von der linken Tür mehr in die breite gezogen wurde als die von der rechten Tür. Auch da bietet sich ein anderes Grafikbearbeitungstool an, was Breite und Länge im Verhältnis sperrt

      - Beim NAW sieht man auf dem rechten Reflektorstreifen am Rand der Hecktür noch die roten Rückstände des 'g's vom Schriftzug 'Notfallrettung'

      @RD_Saarland naja wie auch immer man 'verändern' auffasst. Aber ja, hast recht.. :thumbsup:
      Mit freundlichen Grüßen,
      D3rM4rkus

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von D3rM4rkus () aus folgendem Grund: Zustand nach Autokorrektur

    • Beide Fahrzeuge:
      - Transparenz der Blaulichter kaputt (beim Speichern aufpassen, dass die Transparenz erhalten bleibt und nicht durch andere Ebenen draufgeht)
      - Kennzeichen (Ich nehm dafür immer dieses Tool)
      1/71/1
      - Relections an
      - FRN Frontscheibe nicht mittig
      - Star of Life Motorhaube abgeschnitten
      1/70/1
      - neben Schriftzug "Notarzt" auf Hecktüren sieht man noch Teile von "Notfallrettung"
      - Position rechte Hecktür

      Sonst gibt's nicht viel zu sagen. Welches Bildbearbeitungsprogramm nutzt du?
    • Florian17 schrieb:

      Beide Fahrzeuge:
      - Transparenz der Blaulichter kaputt (beim Speichern aufpassen, dass die Transparenz erhalten bleibt und nicht durch andere Ebenen draufgeht)
      - Kennzeichen (Ich nehm dafür immer dieses Tool)
      1/71/1
      - Relections an Die sind mir auch aufgefallen und sind bereits aus
      - FRN Frontscheibe nicht mittig
      - Star of Life Motorhaube abgeschnitten Wird nachgearbeitet.
      1/70/1
      - neben Schriftzug "Notarzt" auf Hecktüren sieht man noch Teile von "Notfallrettung" Das muss ich nochmal anschauen, ist mir gar nicht aufgefallen o0
      - Position rechte Hecktür Ist bereits geändert

      Sonst gibt's nicht viel zu sagen. Welches Bildbearbeitungsprogramm nutzt du? Ich arbeite nur mit Paint da ich mit den anderen Programmen nicht auskomme
    • Paint ist zum Skinnen leider komplett ungeeignet.

      Ich würde dir wirklich paint.net oder GIMP empfehlen. Beide Programme sind kostenlos und im Internet findet man eine ganze Reihe an Tutorials. Man muss ja nicht sofort alle Features beherrschen - aber zumindest das Bearbeiten von Ebenen sollte man hinbekommen.
      Sonst kommt eben sowas heraus wie bei dir. Die Transparenz der Blaulichter geht flöten und Einfärbetexturen kann man auch nicht verwenden.