Unklare Rauchentwicklung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unklare Rauchentwicklung

      Ihr seid Wehrführer einer kleinen aber personal starken Wehr, in Hessen. Ihr habt Urlaub und seid deshalb an diesem Mittwochvormittag Zuhause.

      Ihr seid mit dem Haushalt beschäftigt, als plötzlich euer analoger FME auslöst. Es ist 11:23. Ihr versteht nicht die ganze Durchsage, doch begebt euch sofort zum Feuerwehrhaus.

      Achtung, Achtung! Hier Leitstelle M. mit Einsatz für Florian A, Florian B und Florian R kleine Schleife, A Straße in B ........wicklung.
      Ich wiederhole, Achtung, Achtung! Hier Leitstelle M. mit Einsatz für ...........rian R kleine Schleife, A Straße in B Nummer 25, dort unklare Rauchentwicklung.





      Ihr seid Wehführer der Feuerwehr B, in eurem Feuerwehrhaus stehen:

      LF 8/6 (Beladung weitgehend nach Norm, Zusätzlich ein Benzin getriebener Drucklüfter.)
      FwA Schlauch mit zwei Containern a 500 m B - Schlauch in Buchten und 6 Schlauchbrücken


      Am Feuerwehrhaus seid ihr der erste und schließt auf.

      Nach und nach treffen ein
      1x ZF, GF, AGT, MA, (Ihr)
      3x TF, AGT
      2x TM, AGT
      1x GF, MA
      2x TM


      Wie besetzt ihr das Fahrzeug?
      Nehmt ihr den Anhänger mit?
      Was macht ihr sonst noch bis zur E-Stelle?



      INFO: Die Hausnummer 25 ist das letzte Haus vor dem Ortsende.


      PS.; Seid nicht so streng mit mir ist mein erstes Fallbeispiel.

      The post was edited 1 time, last by Derschi123 ().

    • Derschi12 wrote:

      Wie besetzt ihr das Fahrzeug?
      Wir nehmen vorne rechts Platz, der GF/MA wird unser Maschinist und fährt. Je ein TM/AGT und TF/AGT bilden Angriffs- und Wassertrupp. Der letzte TF und ein TM bilden den Schlauchtrupp und der letzte TM wird Melder.


      Derschi12 wrote:

      Nehmt ihr den Anhänger mit?
      Dafür würde ich gerne wissen, welche Fahrzeuge die anderen alarmierten Einheiten haben. Aber grundsätzlich würde ich nein sagen, da wir vorraussichtlich als erste Einheit an der ESt eintreffen werden.


      Derschi12 wrote:

      Was macht ihr sonst noch bis zur E-Stelle?
      1. Der AT soll sich schonmal mit PA ausrüsten
      2. Ich drücke die 5 und Frage bei der Leitstelle nach, ob es genauere Infos zum Einsatz gibt.
      3. Ich gebe den Hydrantenordner nach hinten, damit der WT zusammen mit dem ST nach möglichen Hydranten schauen kann.
      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • sb-modder wrote:

      Dafür würde ich gerne wissen, welche Fahrzeuge die anderen alarmierten Einheiten haben. Aber grundsätzlich würde ich nein sagen, da wir vorraussichtlich als erste Einheit an der ESt eintreffen werden.
      Die FF A-Dorf kommt in 9 Minuten:

      TSF-W: 1/5/6, 3 AGT, (Zuasatzbeladung Lichtmast und Hydraulischer Rettungssatz)

      Die FF R-Stadt kommt in 11 Minuten:
      ELW 1: 1/0/0
      HLF 20/16: 1/7/8, 4AGT, (Besonderheit 2000l Wassertank)

      DIe POL ist alarmiert braucht aber 25 Minuten.
      Ein RTW zur Eigensicherung ebenfalls unterwegs braucht 12 Minuten.

      Also nehmt ihr den Anhänger mit?

      The post was edited 1 time, last by Derschi123 ().

    • sb-modder wrote:

      Derschi12 wrote:

      Wie besetzt ihr das Fahrzeug?
      Wir nehmen vorne rechts Platz, der GF/MA wird unser Maschinist und fährt. Je ein TM/AGT und TF/AGT bilden Angriffs- und Wassertrupp. Der letzte TF und ein TM bilden den Schlauchtrupp und der letzte TM wird Melder.
      Okay das machen wir dann so.



      sb-modder wrote:

      1. Der AT soll sich schonmal mit PA ausrüsten
      2. Ich drücke die 5 und Frage bei der Leitstelle nach, ob es genauere Infos zum Einsatz gibt.
      3. Ich gebe den Hydrantenordner nach hinten, damit der WT zusammen mit dem ST nach möglichen Hydranten schauen kann.
      1. Der AT rüstet sich aus ist bis zur E- Stelle aber wahrscheinlich nicht fertig.
      2. Funkgespräch:
      Display Spoiler
      Hier Florian R-Stadt 2/42/1, sie haben alarmiert. Frage was liegt an? Kommen.
      Hier Leitstelle M, für sie mit dem 1/48/1, dem 5/46/1 und dem 5/11/1 in die A Straße dort brennt Schuppen. Kommen
      Verstanden, brennt Schuppen A Straße 25. Ende


      3.

      WT und ST finden geeigneten Hydranten. Eine Einsatzkraft arbeitet beim Bauhof und meldet das die Hydranten, wegen einer Störung im Trinkwassernetz im gesamten Ort, aber nur 400 l/min bringen.

    • Ist eine Rauchentwicklung deutlich sichtbar?
      Sind Menschen im Gebäude?

      Wieviele Notrufe sind bereits eingegangen?

      Weitere umliegende Wehren?
      Hubrettungsfahrzeuge in der Umgebung? ( Drehleiter, Teleskopmast, Gelenkmast )
      Weitere Wasserführende Fahrzeuge die alarmiert werden können?
      Da die Hydranten auf Grund von einer Störung ja nur 400l/min bringen.