Einsatzwagen kaputt: Feuerwehr kommt zu Fuß

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Einsatzwagen kaputt: Feuerwehr kommt zu Fuß

      Ich habe heute ein Bericht gesehen da ,dachte ich ich wäre im Mittelalter oder in Emergency 5/16/17 bei der Mittelalter Mission

      Nein ,es ist die Gegenwart ...wie kann es nur soweit kommen und das dies eine Stadt / ein Bundesland überhaupt soweit kommen lässt
      (Ich wäre als Anwohner auf die Barrikaden gegangen ,das kann doch kein sichergestellter Brandschutz sein )

      Hier der Artikel
      Helfen in der Not ist mein Gebot | Youtube :Kanal |Webseite
      (Ich hafte nicht für Rechtschreibfehler)
    • Kommt halt drauf an was die Brandschutzbedarfsplanung sagt. Klar ok ist es nicht aber der Kamerad sagt z.B. "fünf Einsätze" da kann man hellhörig werden. Zudem ist die anscheinend größere Ortslage inklusive FFW gerade einmal 2 km entfernt. Somit bleibt vieles unklar und ein allzu deutsches "JA für ALLES haben wir Geld aber nicht DAFÜR!!!elf!!" ist mir zu plump und einfach gedacht.

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Mittelalter ist eher für 15 Ortschaften und insgesamt 9000 Einwohner 10 Feuerwehren vorzuhalten und dass auch noch auf recht übersichtlichen 100km^2.

      Ob man da noch viel Geld für ein neues Auto ausgeben muss? Übrigens für eine Wehr die 2015 16 Aktive und keinen AGT hatte? Meiner Meinung kann man da höchstens noch nen TSA hinstellen. Traktor ist ja offensichtlich vorhanden. Aber eigentlich hat diese Wehr in der heutigen Zeit keine Daseinsberechtigung mehr...

      Zumindestens für den Brandschutz und nicht für die Ortsgemeinschaft. Denn da brauche ich ein TSF, besser TSF-W/KLF, ausreichende Tagesverfügbarkeit und ausreichend AGT.
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von str1k3r ()

    • FeuerwehrDortmundLP schrieb:

      Ich habe heute ein Bericht gesehen da ,dachte ich ich wäre im Mittelalter oder in Emergency 5/16/17 bei der Mittelalter Mission

      Nein ,es ist die Gegenwart ...wie kann es nur soweit kommen und das dies eine Stadt / ein Bundesland überhaupt soweit kommen lässt
      (Ich wäre als Anwohner auf die Barrikaden gegangen ,das kann doch kein sichergestellter Brandschutz sein )

      Hier der Artikel

      Wenn dem Anwohner an seinem Brandschutz gelegen ist, wäre dieser sicherlich schon vorher in die Feuerwehr eingetreten um AKTIV an der Situation etwas zu ändern. Aber da Stedten noch nicht abgebrannt ist und der Zustand ja auch schon länger anhält scheint der Brandschutz ja dennoch sichgestellt zu sein. Die Frage ist eher WARUM man diesen Zustand so lange mitträgt? Ich jedenfalls kenne niemanden der sich gerne in seiner Freizeit ärgern lässt.



      str1k3r schrieb:

      Mittelalter ist eher für 15 Ortschaften und insgesamt 9000 Einwohner 10 Feuerwehren vorzuhalten und dass auch noch auf recht übersichtlichen 100km^2.

      Ob man da noch viel Geld für ein neues Auto ausgeben muss? Übrigens für eine Wehr die 2015 16 Aktive und keinen AGT hatte? Meiner Meinung kann man da höchstens noch nen TSA hinstellen. Traktor ist ja offensichtlich vorhanden. Aber eigentlich hat diese Wehr in der heutigen Zeit keine Daseinsberechtigung mehr...

      Zumindestens für den Brandschutz und nicht für die Ortsgemeinschaft. Denn da brauche ich ein TSF, besser TSF-W/KLF, ausreichende Tagesverfügbarkeit und ausreichend AGT.

      Du hast das falsche Stedten erwischt, gibt zwei in Thüringen. Dieses Stedten gehört zur Gemeinde Kranichfeld im Weimarer Land. Interessant hierbei die Ffw Kranichfeld. Ich behaupte da einfach mal das man die OFw durchaus mobil hätte halten können.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • FFWMOG schrieb:

      Du hast das falsche Stedten erwischt, gibt zwei in Thüringen. Dieses Stedten gehört zur Gemeinde Kranichfeld im Weimarer Land. Interessant hierbei die Ffw Kranichfeld. Ich behaupte da einfach mal das man die OFw durchaus mobil hätte halten können.
      Verdammt, dann tut es mir Leid wenn ich der Wehr mit der Personalstärke unrecht getan habe, wobei ich mir vorstellen kann, dass sich die Situation bei 500 Einwohnern ähnelt.

      Die Situation ist aber trotzdem vergleichbar, 7 Wehren für 68km² und 6200 Einwohner in der Verwaltungsgemeinschaft bzw 3300 Einwohner in der Stadt Kranichfeld mit 2 Wehren.

      Ob man in Zeiten knapper Kassen und höheren Anforderungen in jedem Dorf noch eine Wehr unterhalten kann und muss? Meiner Meinung nach nicht, gerade wenn hier andere Wehren relativ nahe dran sind. Das umfasst ja nicht nur das Anschaffen und Warten von Fahrzeug und Gerät, sondern auch das Gerätehaus und die sind ja häufig auf einem Stand, das würde kein Kamerad bei seinem Einsatzfahrzeug akzeptieren. Sieht man ja auch im Video, Fahrzeug und Umkleide in zwei verschiedenen Scheunen, was ist mit Sanitäranlagen, Gruppenraum etc. Wenn man da jederzeit seine Staffel zusammen bekommt mit mindestens 2 AGT und sich ein neues Fahrzeug leisten kann dann sollen diese Wehren gerne weiter bestehen. Falls nicht plädiere ich dafür solche Wehren zu schliessen, dafür die größeren Wehren zu stärken und z.B. das Geld lieber in WBKs für mindestens das erste Fahrzeug oder hauptamtliche Gerätewarte, die die freiwilligen entlasten, zu investieren
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • In erster Linie ging es mir mit dem Link auch darum zu zeigen das man durchaus die Mittel hätte die Wehr schnellstmöglich wieder einsatzbereit zu machen. Das man dies nicht getan hat spricht aus meiner Sicht schon Bände.
      Mir fehlt allerdings auch genauere Infos wie das Thüringische Brandschutzwesen organisiert ist, ob also die Stadt oder die VG für die Feuerwehr zuständig ist. Grundsätzlich könnte ich mir auch vorstellen weiterhin zwei Standorte zu unterhalten, Stützpunkt mit TLF 16 +X und LF oder TSF um zusammen einen Löschzug zu stellen. Eine Option die mir, so scheint es mir zumindest sehr selten in Betracht gezogen wird.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona