Wohnhausbrand in Allersheim

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wohnhausbrand in Allersheim

      Bericht Feuerwehr Altenau wrote:

      Zimmerbrand beschäftigt die Feuerwehren Allersheim und Altenau

      Allersheim - Am frühen Sonntagmorgen um kurz nach 6 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Allersheim zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße alarmiert. Ein Hausbewohner meldete Brandgeruch im Hausflur, sowie Rauch der unter einer Wohnungstür durchdringen würde. Auf Klopfen und Klingeln solle in der betroffenen Wohnung jedoch niemand reagieren.

      Der Angrifstrupp des zu erst eintreffenden Tanklöschfahrzeug machte sich sofort auf den Weg, die Wohnungen des Mehrfamilienhauses zu evakuieren. Das Löschgruppenfahrzeug fuhr eine Seitenstraße an, um auf der Rückseite des Gebäudes einen weiteren Zugang und möglicherweise hilflose Personen an den Fenstern zu suchen. Ein Trupp des HLF verschaffte sich über eine Steckleiter Zugang zur Brandwohnung im ersten Obergeschoss. Da sich der Rauch im Gebäude immer weiter ausbreitete, wurde die Feuerwehr Altenau mit der Drehleitern und Atemschutzgeräteträgern nachalarmiert. Auch das TLF 4000 aus Altenau wurde bereit gestellt. Mit dem Dachmonitor des Fahrzeuges hätte man sofort eingreifen können, hätte das Feuer auf den Dachstuhl übergegriffen.

      In der Brandwohnung stand die Küchenzeile in Vollbrand. Durch die Hitze in der offene Wohnküche griff das Feuer auch schon auf Gardinen und die Wohnzimmermöbel über. Der Brand konnte zwar durch 2 Trupps schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Wohnung ist jedoch unbewohnbar. Auch die Wohnung im Erdgeschoss darunter ist durch den Wasserschaden derzeit nicht bewohnbar. Alle Hausbewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die Bewohnerin der Brandwohnung war zum Zeitpunkt des Brandes noch Feiern. Sie wurde telefonisch von der Polizei über das Feuer informiert und kommt erst mal bei Freunden unter.

      Die genaue Brandursache ist noch unklar. Vermutlich hat ein defektes elektronisches Küchengerät den Brand verursacht. Da in der Wohnküche kein Rauchmelder installiert war, konnte sich das Feuer unbemerkt ausbreiten. Ein Feuerwehrmann wurde nach einem Sturz im Rettungswagen behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000€ geschätzt.

      Am Mittag fuhren die Kameraden der Feuerwehr Altenau noch das Allersheimer Gerätehaus an. Mit dem Gerätewagen Logistik wurden dort die Atemschutzflaschen getauscht, die von den Allersheimer Kräften bei dem Brand verwendet wurden.

      Eingesetzte Kräfte:
      Feuerwehr Allersheim: KdoW, MTW (Atemschutzüberwachung), HLF 10, TLF 3000
      Feuerwehr Altenau: ELW 1, LF 20, DLK 23/12, TLF 4000, GW-L2 (Gerätetausch)
      Streifenwagen, Rettungswagen

      Bildmaterial:



      Moderation | | Beschwerdemanagement | Foren- / Gruppen- und Accountverwaltung