Ausrüstung am Holster bei Sandiensten/Rettungsdienst

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Ausrüstung am Holster bei Sandiensten/Rettungsdienst

      Guten Abend zusammen,

      mich würde einmal interessieren, was ihr so am Mann / Holster tragt. Beim letzten Übungsabend, haben wir ein wenig diskutiert, welche Gegenstände bzw. Materialien von Vorteil sind im Einsatz. Jetzt würde mich mal interessieren, was eure Erfahrungen sind.

      Mich würde auch der eventuelle Unterschied vom Rettungsdienst zum Sanitätsdienst interessieren bei denen von euch, die Erfahrungen dabei gesammelt haben.

      Ich freue mich auf eure Kommentare du bedanke ich schonmal für diese.

      Gruß

      Johannes
    • Naja ich fahre zwar "nur" ehrenamtlich aber:

      Am Gürtel haben sich bis jetzt genau 4 Sachen bewährt:

      - Taschenlampe
      - Rettungsschere (a la Leatherman Raptor)
      - Handschuhe
      - Melder

      Mehr braucht man meiner Meinung nach nicht wirklich... In der Einsatzjacke/Hosentasche hab ich noch n paar andere Spielereien (Stethoskop, Stifte und Diagnostikleuchten usw), würde im Notfall aber auch ohne gehen.

      Dies benutze ich so auf Sandiensten wie aufm FR und RTW und hat sich nach n bisschen rumspielen (und n paar amüsanten Kommentaren der Kollegen) so "eingependelt"

      Gruß

      Stefan / Christoph 43

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christoph 43 ()

    • Am Gürtel selber trage ich eigentlich nur den Melder.
      Da ich für mich ein Holster aktuell ein Holster teste, ist dies auch noch am Gürtel.

      Dort drinnen/dran habe ich:
      - kleine Verbandschere
      - Klemme
      - große Verband-/Kleiderschere
      - Diagnostikleuchte
      - eine Mullbinde und eine Kompresse
      (Das Holster will ich später in der FF nutzen, um z.B. bei VUs als innerer Retter das Erstmaterial am Mann zu haben.

      In der Hose habe ich noch ein privates Stethoskop, einen Kugelschreiber, einen Filzstift und eine Rolle weißes Pflaster.

      Einiges ist einfach der einfachheit geschuldet (Die Diagnostikleuchte habe ich schneller aus der Hose als aus dem Rucksack), aber brauchen tut man es nicht unbedingt.
      Das Stethoskop habe ich mir aus Ekel vor dem aus dem Rucksack besorgt - man weiß nie, was der vorherige Nuter alles im Ohr hat. Und so habe ich nur meinen Dreck dran.

      Was auf jeden Fall mitführen sollte: Einen Stift und Handschuhe.

      fG
      sb-modder


      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • An meinem Gürtel im Landkreis hätte ich lediglich den Melder, zudem hatte ich dann in meinen Hosentaschen ein paar Handschuhe, zwei Kugelschreiber und das war es dann auch schon. Ich bin der Meinung dass man ein Holster nicht wirklich benötigt, alles was man wirklich braucht hat man im Rucksack dabei. Wenn man jetzt auch noch einen guten Kollegen dabei hat ist die Pupillenleuhte aus dem Rucksack schneller am Mann als man zum Holster greifen kann.
    • Wie gesagt - das Holster teste ich aktuell, um es auf mich einzustellen. Im RD werde ich dies jetzt ca. nen Monat nutzen, und dann in die FF legen.
      Mir geht es dabei darum, dass ich die Sachen darin nicht erst von außen anfordern muss (Bei einem VU), da viele in einer FF "nur" den großen EH-Kurs haben. Und den Rucksack kann man auch nicht immer mit ins verunfallte Fahrzeug nehmen.

      Schlussendlich muss jeder für sich selber entscheiden, was er jetzt wie am Mann führen will.


      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • Also hab im Rettungsdienst mal den Spruch gedrückt bekommen:
      "Desto mehr einer am Gürtel trägt, desto weniger kann er..."
      Um aber dir paar Eindrücke zu geben, für SanDienste hatte ich nen Koppelgürtel (weil städnig alles auf den Gürtel fändeln mir zu nervig war)
      daran dann:
      Holster für Funkgerät
      Holster für Erste-Hilfe Schere, Einmalhandschuhe (5 Paar), Diagnostikleuchte, 2 Kugelschreiber und nen Edding (klein)
      Holster mit Leatherman Raptor (Allzweckwaffe)
      Gürtelclip mit Handschuhen (Schnittfest)
      kl. Erste Hilfe Tasche (mit Desi, Pflastern, Kompressen, Mullbinden und Leukosilk)
      + in den Seitentaschen der Hose Stauband, nochmal Einmalhanschuhe und Stethoskop

      nachdem wir dann im Ehrenamt auch die SanDienst Rücksäcke überarbeitet hatten lieg der Koppelgürtel nur noch in der Ecke
      Hatte dann nur noch den Leatherman am Gürtel und in den Seitentaschen
      re. Diagnostikleuchte, 2 Kugelschreiber und Edding
      li. Einmalhandschuhe und Stethoskop

      Seit ich im Rettungsdienst bin mach ich auch keine SanDienste mehr, deswegen hab ich da noch weniger mit
      (da ich auch der Meinung bin wir haben alles auf dem RTW bzw. in den Notfallrucksäcken was benötigt wird)
      daher nur noch Melder am Gürtel, Seitentasche 2 Kugelschreiber und Edding, Hosentasche paar Ersatzhandschuhe
      (würde höchstens nur noch ein Stethoskop mitführen, haben aber gute und wenn man diese vor Dienstbeginn desinfiziert sowie nach jedem Einsatz gehts ;) )

      Gruß Pac alias Stefan