Ausbildung in einer HiOrg - Wie kommt man da rein?

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Nochmal vielen dank für die Antworten.
      Folgendes: Ich bin leider damals durchgefallen in der 6ten Klasse und desswegen habe ich schon meine 10 Pflichtigen Schuljahre hinter mir, wie bekommt man es hin die Mittlere Reife nachzuholen? Kommt man da in eine ganz normale Schulklasse für ein Jahr (was mir ehrlich gesagt nichts ausmachen würde)? Und welche Vorraussetzungen gibt es da? Scheint mir nämlich der Sinnvollste Weg zu sein momentan :/
    • Je nach örtliche Struktur kannst du den Schulabschluss an einer Berufsfachschule oder einer anderen staatlichen Schuleinrichtung nachholen, wenn du es rein privat machst. Nimmst du etwas Geld in die Hand ist es auch möglich den Schulabschluss über die Volkshochschule oder ähnliches zu machen. Ansonsten kann dir auch hier evt. das Arbeitsamt eine Hilfe sein, dann landest du aber mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wieder in einer Bildungseinrichtung die eine Kooperation oder ähnliches mit dem Arbeitsamt oder nachgeschalteten Strukturen hat.

      Je nachdem wie du an die Sache ran gehst kann es sein, dass du im Vorfeld einen Test machen musst indem du deine grundsätzliche Qualifikation zur Teilnahme beweißen musst.

      Aber nochmal, versuche in erster Linie es irgendwie hinzubekommen die angefangene Ausbildung zu beenden. Eine durchgezogene Ausbildung mit einem mittelmäßigen Abschluss ist immer noch um Welten besser, wie eine abgebrochene Ausbildung. Bei einer abgebrochenen Ausbildung hast du immer ein Makel in deinem Lebenslauf und du wirst dich da ggf. auch erklären müssen, schlechte Leistungen und Stress mit dem Chef machen sich da als Begründung gegenüber einem evt. neuen Arbeitgeber immer extrem schlecht.
    • Wichtig meiner Meinung nach sei mal anzumerken das man sich gut verkaufen können muss.

      Auch mit einer Abgebrochenen Berufsausbildung und einem Hauptschulabschluss ist man nicht der Dreck unterm Fingernagel. Studiengänge und auch Ausbildungen werden Regelmäßig abgebrochen und warum? Weil die Menschen feststellen das es halt nicht das ist was sie ~40 Jahre lang machen wollen oder merken das sie sich unter der Ausbildung etwas anderes vorgestellt haben oder auch einfach weil es nicht ihrem können / Talent entspricht. Daran ist nichts verwerfliches und oft ist es besser wenn man das für sich erkennt und dann einen Neuanfang wagt statt sich irgendwo durch zu quälen nur weil andere das so wollen.

      Wo ich aber zustimmen muss ist das mit dem Realschulabschluss - dadurch wirst du später auch deinen Abbruch der Ausbildung gut erklären können.
      Schenkt euch Liebe