Emergency 5 - Worldbuilder lernen und verstehen.

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      ich bin seit einer Woche stolzer Emergency 5 Besitzer und habe mir auch gleich mal den World Builder angeschaut. Was soll ich sagen? Ich checke bisher gar nichts :D In Em 4 beschränkt sich mein Wissen im Editor darauf, mir selbst kleine Szenarien zusammenzubasteln, sprich houses und vehicels und objects auf den Kacheln zu platzieren und mir so Maps ohne funktionierende Straßen etc. zu basteln (natürlich nicht spielfähig, aber es reicht mir).
      In Emergency 5 habe ich das bisher nicht hinbekommen. Für mich als totalen Anfänger bräuchte es also Tutorials, die komplett bei 0 starten. Dass das niemand machen möchte ist mir klar und das würde ich auch von keinem verlangen wollen. Wie habt ihr denn angefangen, im World Builder erste kleine Maps oder Szenerien zu basteln? Bin über jeden noch so kleinen Tipp dankbar, hätte echt Lust mich ein bisschen kreativ auszutoben. Ich hoffe, ich habe das richtige Thread erwischt, ansonsten: sorry! freue mich auf eure Antworten :)
    • rapeshape schrieb:

      Ich hoffe, ich habe das richtige Thread erwischt
      Vielleicht ... vielleicht auch nicht ... wer weiß ;)

      Im Grunde müsstest Du erst mal dich bisschen mit dem World Builder selbst auseinander setzen, wie dieser aufgebaut ist, welche Unterschiede das Datei System im Vergleich zu EM 4 hat. Probier dich mal durch, zur Not schau mal den Stream von FloH (OlfDE), den wir letzte Woche gemacht haben zum Thema Editor. Dort habe ich auch ein wenig zum Dateisystem selber erklärt, was man wissen sollte. Mit diesem Wissen solltest Du dann auch fähig sein, einfach Dinge zu bestücken auf der Karte ... Dinge platzieren, Dinge verändern ... Hier kann jeder sich eigentlich erst mal so austoben, wie er es gerne wünscht. Vorschläge, in welcher Reihenfolge man vorgehen sollte werde ich keine mehr machen, nachdem mir vorgeworfen wurde, ich würde Leute bevormunden mit meiner Meinung. Daher soll sich jeder selber darin hereinfinden und erleben, was einem am ehesten Interessiert.

      Was du zum Wild ausprobieren beim Thema Mapping nur wissen msust: Starte den Object Browser und den Prefab Browser, dies sind die Werkzeuge die du zum Platzieren und editieren der Objekte auf der Karte benötigst. Mit dem Terrain Tool kannst du das Terrain soweit verändern, wie es für dich gewünscht ist, wie ja auch schon der Name sagt. Anders als bei EM 4 musst du keine Bodentextur mehr malen, sondern kannst dies alles im Editor machen ... Von daher - einfach mal ausprobieren ... wenn fragen sind, hier sind genug Leute, die von der Sache ne Ahnung haben ;)

    • Hallo @Grisu83,

      erst einmal, und das sehr aufrichtig: Danke für diesen Thread! :)

      Ich war nun schon ziemlich lange nicht mehr wirklich hier im Forum aktiv und mich hat vor einigen Tagen dann doch wieder die Lust gepackt, ein schon länger angedachtes Modprojekt endlich mal etwas konkreter anzugehen. Dabei stand ich dann relativ schnell vor der Frage, ob sich noch eine Mod für EM4 "lohnt", oder doch für EM5, wo sich "so irgendwie in bisschen was in Sachen Mods zu regen scheint". Mein bisheriger, eher "zaungastiger" Eindruck war gewesen, dass es zu EM4 hier im Forum einen enorm großen Erfahrungsschatz gibt, der bei EM5 nur kaum existiert, weil sich auch nach 5 Jahren bisher keiner wirklich an EM5 herangetraut hat, weil nicht wirklich modbar, kein SDK usw. – wie gesagt, das war der Stand, auf dem ich damals irgendwie stehengeblieben bin.
      Hinzu kam, dass EM2016 mich seinerzeit unter Steam lediglich mit einem schwarzen Bildschirm und einem kompletten Freeze meines Rechners "begrüßte" - ich es ergo irgendwann nach zahllosen Bemühungen endgültig an den Nagel gehangen habe. Schade drum, wie ich heute zu realisieren beginne, inzwischen startet es vernünftig. Einzig mein recht alter Rechner kommt angesichts der Detailfülle von EM5 etwas ins Husten.

      Ich kann mich dem Beitrag Nr. 11 von @Florian17 in sehr weiten Teilen anschließen. Der Punkt Assetpflege ist sicherlich für viele erst einmal der Wichtigste. Hätte ich bereits eine Mod für EM4 erstellt und würde diese z.B. auch in EM5 umsetzen wollen, würde ich erst einmal mit den Assets beginnen wollen - ggf. eben auch erstmal mit einer Portierung der vorhandenen Modelle. Da für mein Projekt eine Reihe von Modellen auch für EM4 noch gar nicht existiert, werden ohnehin Neubauten vonnöten sein. In dem Fall habe ich schon drüber nachgedacht, alle Modelle als Eigenanfertigung zu machen - mit dem netten Lerneffekt, im 3D-modeling auch EM5-spezifisch mehr in die Tiefe gehen zu können.

      Mir macht der Thread und auch die hier verlinkten Videos auf jeden Fall Mut, mich mal wirklich mit EM5 zu befassen. Die Entscheidung, das Modprojekt von vornherein im EM5-Kontext anzugehen, fällt auch auf diesen Thread zurück. Danke dafür. :)

      Beste Grüße!
      Grüße, Boomer

      „Die Welt ist gar nicht verrückt: nur ungeeignet für normale und sehr wohl geeignet für normalisierte Menschen.“
      „Nun bist du mit dem Kopf durch die Wand. Und was wirst du in der Nachbarzelle tun?“

      Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Schriftsteller (1909 - 1966)
    • Ich habe jetzt noch nicht gerade ganz alle Antworten gelesen, jedoch denke ich, dass es als Anfänger, der noch die eine Mod erstellt hat auch nicht für EM4 oder sonstige Spiele und auch ohne grosse Erfahrung im Programmieren und Erstellen von 3D Modellen sehr schwierig ist überhaupt irgendwie einen Weg in die Thematik zu finden, zumal es zeitlich selbstverständlich ein sehr grosser Aufwand ist, welcher beispielsweise neben Ausbildung und Privatleben auch nicht zu unterschätzen ist.

      Ich persönlich interessiere mich für diverse Simulationen, habe bis jetzt aber bis auf Skins eigentlich nichts gemodded. Emergency hat es mir echt angetan, ich spiele seit ein paar Wochen häufig Emergency 4 mit der Wegberg oder Bieberfelde Map un auch Emergency 5 finde ich sehr spannend aufgrund der neuen Möglichkeiten und der Grafik die echt sehr schönne Modelle erlaubt. Emergency 5 habe ich jetzt auch schon eine Weile mit der Wuppertal Mod gespielt und bin echt begeistert davon, auch wenn ich Videos gesehen habe vom World Builder z.B. auch den Stream letztens dann bin ich echt begeistert und liebäugle in meinen Gedanken auch mit einer Mod meiner Heimatregion 1-2 Dörfer, Autobahn, Einkaufcenter, wär schon interessant. Ich bin auch schon länger auf der Suche nach einem Projekt, welches ich über längere Zeit verfolgen könnte und ich viel dabei lernen kann, das wäre ideal dafür, jedoch sehr schwer den Einstieg zu finden und überhaupt damit anzufangen, wenn man noch überhaupt keinen Plan hat wo man den anfangen könnte... Es ist schwierig spezifische Fragen zu stellen, wie du erwähnt hast, wenn man gar nicht erst weiss wo man anfangen soll. Klar ich könnte den Worldbuilder öffnen und versuchen mein Dorf zu erstellen (2000 Einwohner, kleine aber feine Map um zu testen ein wenig) die muss ja auch nicht 1:1 der Realität entsprechen, ein paar wichtige Gebäude modellieren etc und den Rest vorhandene Objekte, oder auch anfangen mal ein Einsatzfahrzeug der örtlichen Feuerwehr zu modellieren und versuchen ins Spiel zu bringen, oder die Wache etc. etc. Ich denke nicht, dass ich so vorwärts kommen würde, da ich nicht wüsste mit was anfangen und sonst nur verschiedenes anfangen, frustriert sein und es wieder verwerfen würde.

      Als absoluter Anfänger ist es schwierig sich einen Überblick über das Gesamtbild zu verschaffen und überhaupt auszudenken, was und wie man es beginnen könnte, so dass ich dann nicht in 2 Jahren immer noch vor meinem Bildschirm sitze und nicht ein Mal ein einziges Fahrzeug selbst erstellt habe.

      Natürlich gibt es tolle Anleitungen hier im Forum, bei denen ich mir denke, sie könnten mir eines Tages etwas bringen, jedoch muss man erst einmal überhaupt etwas verstehen und den Einstieg finden, um danach genauere Fragen stellen zu können. Wenn man erst den Einstieg geschafft hat ist es auch viel wahrscheinlicher sich zurecht zu finden und genauer nachzufragen und etwas eigenes auf die Beine zu stellen, das ist meiner Ansicht nach die grösste Hürde, die sich einem Noob wie mir stellt. Der Rote Faden fehlt am Anfang einfach...
    • Bei dem Thema "Roter Faden" des EM 5 Moddings scheiden sich die Geister ... immer und immer wieder. Der eine bevorzugt die Arbeiten mit neuen Modellen und Inhalten, dem anderen ist dies eher egal, und er bevorzugt erst mal das Basteln der Karten und neuen Spielwelten. Dies ist eine Entscheidung, die wir dem Neuling auch nicht abnehmen können, dies muss er selber wissen, bzw er muss selbstständig wissen, was er überhaupt basteln möchte. Wenn er dies weiß, sollte er jedoch diverse Nachschlagewerke hier bereits haben, die ihm helfen können, Fuß zu fassen.

      Bieberfelde und Wuppertal sollen nicht als Abschreckende Projekte dienen, um die Modder zu demotivieren, wenn die Ergebnisse nicht genau so aussehen wie dort. Mehr wollen wir als eine Art Leuchtturm Projekte zeigen, was mit Emergency möglich wäre, wenn man sich dran wagt. Die Neugierde zu entwickeln, etwas zu erschaffen, können wir aber in keinem Tutorial erklären, die muss jeder selbst entwickeln.

      Was spricht beispielsweise daran, einfach mal Landschaften im Worldbuilder zu basteln, und damit zu lernen, wie das Ding funktioniert ... Was spricht dagegen, einfach mal ein Fahrzeug einzubinden, ohne dass man nach 10 Minuten gleich einen Vollständigen Löschzug erwartet zu haben. Wir haben auch Stückweise angefangen, und nicht schlagartig alles gewusst. Trotzdem möchten wir helfen, auch anderen zu zeigen, wie der Worldbuilder funktioniert. Hierfür haben wir immer mal wieder Streams gemacht, wo wir live Dinge erklärt haben, vorgeführt haben, anschaulich gemacht haben. Dass es bis jetzt noch kein Tutorial in Schriftform gibt, wurde zwar schon die ein oder anderen Male bemängelt, aber auch da erklärten wir, wieso dem so ist. Und leider, das muss man bis jetzt sagen, sind die Nutzer zu wenig, so dass es sich lohnen würde die Arbeit in der Form zu machen.

      Aus dem Grund kann ich nur sagen, Überlegt, was ihr eigentlich erreichen möchtet, setzt euch Ziele, die realistisch sind, und probiert einfach ... wenn Dinge nicht funktionieren, einfach mal nachfragen, ein neues Thema öffnen und das Problem schildern, und je nachdem, wer sich mit dem Thema mehr oder weniger befasst hatte, wird daraufhin auch seine Antworten geben. keinem wird der Kopf dabei abgerissen. Denn wie schon erwähnt: Die Ideen, was man basteln möchte, muss jeder selbst haben und entwickeln.