Auf Streife in der Innenstadt

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Auf Streife in der Innenstadt

      Heute begleiten wir Polizeihauptkommissar Peter Walke und Polizeioberkommissarin Ilke Landmann. Kurz nach 12 Uhr beginnen Ilke Landmann und Peter Walke ihre Streife im Magdeburger Westen.
      Kurz nach Dienstbeginn bekommen beide ihren ersten Einsatz für heute. Es geht zu einem Örtlichen Supermarkt wo ein Junger Mann die Polizei gerufen hat, weil er bestohlen wurde.
      Nachdem Sie am Einsatzort eingetroffen sind befragten Sie das Opfer und dieses giebt an, dass eine Gruppe aus Vier Personen davon eine Weibliche und drei Männliche Personen das Opfer mit einem Messer bedroht haben und der Herrausgabe von Geld und einem Handy gefordert haben. Aus Angst um sein Leben übergab er die geforderten Sachen. Die beiden Polizeibeamten versuchten den aufgebrachten Jungen Mann zu beruhigen und haben ihn um eine Personenbeschreibung gebeten. Er beschrieb die Vier Personen so genau er konnte und die Beamten gaben dies an ihre Kollegen weiter welche ebenfalls in der Nähe Streife fuhren.



      Nach wenigen Minuten meldete sich eine Streifeneinheit und gab an eine Gruppe von Drei Jungen Männern und eine Junge Frau, ganz in der Nähe angehalten zu haben welche auf die Beschreibungen passen. Ilke Landmann und Peter Walke machten sich sofort auf den Weg und kamen auch wenige Minuten später dort an.
      Die Befragung der Tatverdächtigen erwieß sich als schwierig, da niemand etwas mit der Tat zutun gehabt haben wollte.
      Ilke Landmann zügte Kurzerhand ihr Handy und wählte die Nummer des Opfers, welche Sie kurz vorher von ihm bekommen hatte und tatsächlich klingelte ein Handy bei der Jungen Dame. Diese reagierte darauf sehr nervös und versuchte unbemerkt das Handy ausszuschalten.
      Ilke und Peter forderten die Herrausgabe des Handy´s und des gestohlenen Geldes und die Junge Tatverdächtige übergab den Beamten beides nachdem Sie mehrere Minuten gezögert hatte.
      Auf die Frage wo denn das Messer sei zügte ein Junger Mann das Messer und übergab es ebenfalls den Beamten.



      Die Beamten entschieden sich alle Vier Personen mit auf die Wache zu nehmen und forderten Verstärkung an um alle Verdächtigen getrennt von einander in die Wache zu bringen.
      Nach einigen Minuten kamen zwei weitere Einsatzfahrzeuge und die Verdächtigen wurde in die Polizeiwache gebracht und dort getrennt von einander befragt.
      Gegen die Vier Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Räuberrische Erpressung sowie Beihilfe zur Räuberrischen Erpressung eingeleitet. Zwei von den Drei Männern sind bereits Polizei bekannt und erwarten einen Haftstrafe.




      Ich hoffe euch gefällt die Art von Einsatzbericht :D
      Feedback ist gern gesehen^^

      Sachsen-Anhalter haben´s eben drauf