Neue Bekleidung im THW

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Neue Bekleidung im THW

      Stolz präsentierte am vergangenen Samstag der Präsident des THW den Prototypen des neuen "Multifunktionalen Einsatzanzuges" (MEA), der Standard Bekleidung des Technischen Hilfswerks. Hohen Wert wurde bei der Entwicklung des neuen Anzugs auf Funktionalität und Tragekomfort gelegt. Bei der Neugestaltung des Designs wurden die klassischen Farben des THW - blau und gelb - weiter beibehalten. In den kommenden Monaten werden nun Trageversuche durchgeführt, in der die Praxistauglichkeit des neuen MEA eingehend untersucht wird. Mehr Informationen stehen für THW-Kräfte im Extranet-Forum bereit.



      Und nein, ich hab mir das Ding tatsächlich nicht ausgedacht. Das ist einer von zwei Prototypen, die aktuell tatsächlich in der Erprobung sind: facebook.com/thw.de/posts/2140880459261266
      Nebenbei eine Botschaft an den Designer: Ich hasse dich. Bisher dachte ich die Polizeijacke aus Berlin wäre kompliziert zu skinnen, aber bei dem Ding hier hätte ich fast nen Schlaganfall bekommen. :blackeye:

      Edit: Webdisk-Download ist jetzt da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Walter ()

    • Also erstmal großes Lob an dich Walter, die sind wirklich top geworden!
      Trotzdem bin ich irgendwie kein Fan davon. Das mag vielleicht auch daran liegen, das ich mich mit neuen "futuristisch" anmutenden Sachen generell etwas schwer tue.

      Was mich aber am meisten verwirrt ist die Aussage, dass der MEA sogar darauf ausgelegt ist darüber eine Warnweste zu tragen :hmm:
      (Also als wir 2010/2011 von der alten Nomex auf PBI umgestellt haben war eins der obersten Ziele die Warnwirkung so zu verbessern, dass wir im Einsatz auf die lästigen Westen verzichten können.)
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.
    • @Flo. Weserbergland naja wir tragen auch Warnwesten im Verkehrsraum obwohl unsere Sachen auch die Warnwirkung einer Warnweste nach DIN was weiß ich erfüllen jedoch setzten sich die Westen so gut ab, dass es schon Sinn macht. Aber das ist wie so vieles in der Feuerwehr regionale Angelegenheit :whistling:

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Bei der Feuerwehr ist die ganze Warnwestenregelung sowieso ein graus, über den man ganze Bücher schrieben kann. Das hat nichts mit Nomex und PBI zu tun, sondern das liegt daran, dass es von der DGUV ein Rundschreiben gibt, in dem gesagt wird, dass es bei der Feuerwehr ausreichend ist mit weniger Fläche an fluoreszierendem und reflektierendem Material rumzulaufen, als in der Norm für Warnkleidung gefordert ist, so lange diese Flächen die Körperkontur zeigen. Der Grund, wieso es diese Regelung gibt würde genau so diesen Thread sprengen wie eine Erklärung, dass diese Regel auch häufig falsch verstanden wird und die Warnwestenbefreiung gar nicht so universell gilt, wie mancher Feuerwehrangehörige denkt. :lol:
      Dem THW ist sein Traditions-Blau so wichtig, dass sie nicht bereit sind die komplette Einsatzkleidung in Leuchtfarbe umzustellen, wie es die mediznischen Hilfsorganisationen machen. Und in dem Zusammenhang bin ich eigentlich froh, dass sie keine so halbgare Lösung gewählt haben, wie die Feuerwehr, sondern die ihre Helfer dann bei Bedarf grundsätzlich in ne Warnweste stecken.

      Die THW-Warnweste wird übrigens auch neu konzipiert und sobald es Bilder davon gibt, stehen die Chancen gut, dass ich die auch noch Em4-fertig mache. :D
      Und ja, das ganze kommt in die Webdisk. Vermutlich auch mit Updates, sobald es Bilder vom neuen Handschuh gibt... Ich fürchte nur, dass wir ein neues Modell brauchen werden, sobald es Infos über den neuen Helm gibt.
    • Walter schrieb:

      Bei der Feuerwehr ist die ganze Warnwestenregelung sowieso ein graus, über den man ganze Bücher schrieben kann. Das hat nichts mit Nomex und PBI zu tun, sondern das liegt daran, dass es von der DGUV ein Rundschreiben gibt, in dem gesagt wird, dass es bei der Feuerwehr ausreichend ist mit weniger Fläche an fluoreszierendem und reflektierendem Material rumzulaufen, als in der Norm für Warnkleidung gefordert ist, so lange diese Flächen die Körperkontur zeigen.
      Kennst du den Fire Explorer von Texport? Da bist du bei Nacht eine einzige laufende Warnweste :pillepalle:
      Ist übrigens auch verdammt schwer zu skinnen...

      Zu den Bildern: Trifft das original echt gut! Aber von dir erwartet man auch nichts anderes :thumbup:
    • MusterBOB schrieb:

      Machst du die neuen Funktionswesten auch?
      Meinst du damit die Warnwesten? Ja, ich hab vor die auch umzusetzen, sobald es Bilder davon gibt. Ich hab da leider auch nur Zugriff auf das, was das THW so auf Facebook postet.
      Oder meinst du Kennzeichnungswesten? Die sind ja (wie auch bei der Feuerwehr...) nicht einheitlich.
      Oder meinst du diese Weste von Geilenkothen? Da kenne ich nur die Version, die aktuell getragen wird. Wäre aber schon sinvoll, wenn es von der dann auch eine neue Generation mit dem neuen Design gäbe.
      Also alles, was mir so an THW-PSA unter die Finger kommt, werd ich wohl auch in Em4 reinhauen.^^ da fällt mir ein, dass mir noch der hässliche Wetterschutzanzug und die neue Tagesdienstkleidung in meiner Sammlung fehlt...
    • Okay, das wundert mich. Bisher gab es die beim THW ja nicht offiziell. Zumindest nicht von Bundes-Seite aus, sondern die Ortsverbände haben die dann selbst beschafft und sich dann meistens an dem örtlichen System der Feuerwehr orientiert. Und das ist ja überall anders. Wenn jetzt das THW sein eigenes Farbsystem entwickelt und das bundesweit einführt, wäre das ein cooler Schritt in Richtung Vereinheitlichung. Macht beim THW ja auch tatsächlich Sinn, schließlich sollen die Einheiten ja ohne Reibungsverluste bundesweti einsetzbar sein.
      Aber das würde sicherlich Stress mit den örtlichen Feuerwehren geben, wenn plötzlich der THW-Gruppenführer in der Farbe des Feuerwehr-Zugführers rumläuft.
    • Das Farbsystem ist das selbe. Auch hier ist das Modulare System angewendet so wie ich das sehe. Die eigendliche Weste ist die neue Warnweste und wird je nach Bedarf mit den benötigten Überzügen die mit Klettverschluss befestigt sind erweitert.

      Ich würde dir gerne die Bilder schicken aber ich bin mir da nicht so sicher wie das rechtlich aussieht ?(

      So in die Richtung geht das natürlich anders gestaltet ^^
      fireandrescue-shop.de/images/a…0-0_2742_2279_thumb_1.jpg
    • Walter schrieb:

      Bei der Feuerwehr ist die ganze Warnwestenregelung sowieso ein graus, über den man ganze Bücher schrieben kann. Das hat nichts mit Nomex und PBI zu tun, sondern das liegt daran, dass es von der DGUV ein Rundschreiben gibt, in dem gesagt wird, dass es bei der Feuerwehr ausreichend ist mit weniger Fläche an fluoreszierendem und reflektierendem Material rumzulaufen, als in der Norm für Warnkleidung gefordert ist, so lange diese Flächen die Körperkontur zeigen. Der Grund, wieso es diese Regelung gibt würde genau so diesen Thread sprengen wie eine Erklärung, dass diese Regel auch häufig falsch verstanden wird und die Warnwestenbefreiung gar nicht so universell gilt, wie mancher Feuerwehrangehörige denkt. :lol:
      Starte dazu mal einen Thread ;)
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers