Emergency 5 eingeschlafen? Warum?

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Emergency 5 eingeschlafen? Warum?

      Nabend!

      Ich zähle in Emergency 20 laut Steam 32 Spielstunden. Davon sind mindestens 25 Spielstunden rein im World Builder. Anfangs fand ich den World Builder "nur interessant" - schön einfach im Gegensatz zu Emergency 4 wie ich finde. Die Einstiegsschwelle ins Modding ist damit wie ich finde sehr stark gefallen. Und trotzdem: Im Vergleich zu Emergency 4 lässt sich kaum jemand finden der Modding betreiben möchte.

      Woran könnte das liegen? Und viel wichtiger: Was kann jeder einzelne von uns dagegen tun?

      In den letzten zwei Tagen habe ich Berlin Extended als Lernprojekt gestartet um für eine größere und komplett neue Map zu lernen. Inzwischen ist Berlin Extended mein Hauptprojekt und hat mich komplett gefasst. Während den letzten vielen Stunden im World Builder hat man Zeit, sich so manche Gedanken über dies und das zu machen. Ich für meinen Teil werde mich dran machen und einige Prefabs erstellen. Das System dahinter ist eigentlich genial und wie es mir scheint wollte 16t damit die Schwelle ins Modding für viele nochmal senken. Das Problem jedoch: Kaum einer erstellt Prefabs. Stellt euch mal vor wir hätten auf der Webdisk eine relativ große Bibliothek an Prefabs für alles mögliche. Wälder, Grundstücke, Wohnblöcke, Baustellen, Parkplätze, etc. . Man könnte sich damit ganze Stadtviertel oder Landstriche in wenigen Minuten zusammenklicken und müsste diese danach nur noch ein wenig ans eigene Straßenraster anpassen.

      Warum macht das keiner?

      Emergency 5 gibt es jetzt seit einer halben Ewigkeit und wenn ich mir den EM5 Bereich der Webdisk anschaue sieht das doch ... sehr mager aus :(
      Würde es da mehr zum "Verwerten" geben, damit Leute sich relativ einfach eigene Karten und Mods zusammenschustern könnten ... dann hätten wir vielleicht auch mehr Material.

      Oder wie seht ihr das? Sah es in Emergency 4 die ersten Jahre genauso aus? Ich finde die Engine von Emergency 5 super schön und ich denke daraus könnte man echt viel machen. Es wäre jammer schade wenn Emergency 5 in der Moddingszene so klein bleibt wie bisher.
    • Das größte Problem bei Emergency 5 und alle Folgetiteln ist die Tatsache, dass sich unsere Gesellschaft in vielen Punkten in eine Nehmer Gesellschaft gewandelt hat.

      Dies ist in anderen Spielen auch der Fall, nur da wird durch eine große Fanbase das Problem überdeckt bzw fällt nicht so extrem auf. Dass hier im Forum so viele angemeldet sind ist kein echtes Indiz dafür, dass es auch so viele aktive Modder gibt, ich würde mal sagen 95% aller angemeldeten, haben einfach nur einen Account zum Download von Inhalten aus der Webdisk.

      Dazu kommt dann auch noch die Tatsache, dass man, um für Emergency 5 arbeiten zu wollen, schon etwas können muss. Wo in Emergency 4 noch ein DDS Converter und Paint reichte, ist heute zumindest ein Programm nötig welches mit Ebenen und Farbkanälen arbeitet, um an Source Daten zu kommen, um zu verstehen, wie ein Material überhaupt aufgebaut ist. Da bleiben viele lieber bei Emergency 4, basteln da vor sich hin und bilden sich ein, das Bild in Emergency 4 ist qualitativer / besser als in Emergency 5. Nur dann frage ich mich, warum so oft anstatt ingame Photos auf Render des 3D Programms zurückgegriffen wird. Für Wuppertal haben wir uns klar gegen Render ausgesprochen, ingame Photos sehen schon so oder so gut aus, wenn man sie denn richtig macht.

      Davon abgesehen wurde inhaltlich die Marke Emergency ziemlich gegen die Wand gefahren. In Missionen scheitern war in den ersten Teilen Gang und gebe, mittlerweile ist es so programmiert, dass scheitern nahezu unmöglich ist. Jeder soll Erfolg haben, keiner soll auf der Strecke bleiben. Was pädagogisch nett wirkt, ist für das Spiel absolutes Gift. Der Anspruch, sich mal durchzubeißen ist verloren gegangen. Der Versuch, aus einem Nischen Produkt ein Casual Produkt für den Massenmarkt zu schlug in zweierlei Hinsicht fehl: dem Casual Gamer war es trotzdem noch zu speziell, dem Rettungsaffinen Gamer wurde das Spiel zu oberflächlich... was passiert: beide wenden sich ab.

      Wie holt man die Kuh wieder vom Eis? Ich fürchte gar nicht mehr, man muss ins kalte Wasser springen, und hoffen dass der Grund darunter nicht all zu tief ist. Ob es ein Emergency 6 mal geben wird, ich weiß es nicht... sollte es aber auf gleicher Linie fahren wie Emergency 2012 und allen Folgetiteln, dann sehe ich schwarz. Modder können zwar vieles retten, aber eben auch nicht alles.

      Unser Versuch, Wuppertal schnell heraus zu bringen, den Nutzern zu zeigen, Emergency 5 kann doch was, ist erst einmal gelungen. Wieviele tatsächlich täglich Wuppertal spielen, ist schwer zu sagen. Der Boom, sich im Modding zu versuchen blieb aber aus, die, die sich mit dem EM 5 Modding beschäftigen und nicht nur heiße Luft produzieren sind nachwievor sehr überschaubar und würden locker in einen einfachen Linienbus passen. Im Vergleich dazu, EM 4 hätte in den besten Zeiten wohl nen großen airBus füllen können mit Moddern die ernsthaft arbeiten.

      Was ich mir wünsche: dass mehr EM 4 Modder den Mut haben zu wechseln... Ob dieser erfüllt wird: keine Ahnung ?(

    • Dazu kommt dass in meinen Augen die Generation der Aktiven fähigen EM4 Modder - mich eingeschlossen - einfach älter geworden ist und dementspreched auch mit dem steigenden alter auch die Zahl der verpflichtungen enorm zugenommen hat.
      Sei es beruflich, privat oder ehrenamtlich.
      Als Schüler/Azubi hatte ich deutlich mehr Zeit fürs Modding als heute was mir leider den Weg zum EM5 Modding einfach zur zeit verwehrt, so gerne ich auch damit anfangen würde.

      Dazu kommt dass anfängliche rückschläge bei den ersten gehversuchen mir damals auch die Motivation genommen haben mich mehr in das Thema einzuarbeiten, einfach weil mir die Zeit fehlt das Modding "neu zu lernen".
    • Warum ich EM5 nicht mag?
      Editor - warum bewehrtes neu erfinden?
      Warum gibt es denn immer noch nicht ein Wachensystem a la Bieberfelde?
      Warum wurden Dinge wie Löschschaum und Ventilatoren nicht eingeführt auch Dinge wie Ölbinder mit entsprechenden Einsätzen? Auch eine detailliertere Herangehensweise bei Verkehrsunfällen: Glas abkleben und körnen, Aufschneiden und dann mit entprechenden Boards den Patienten aus dem Fahrzeug holen. Auch die Pflicht bei schweren Unfällen eine Brandsicherung durch zwei Feuerwehrmänner aufzubauen wäre toll gewesen. Wenn man das Spiel schon so umstrickt hätte man doch so viele enorm interessante Dinge einfügen können! Das hätte dann auch den Reiz ausgemacht, von EM4 auf EM5 zu wechseln.
      Wieso sind die Missionen dann auch noch so einfach? Und nein, für schwierigere Missionen lege ich nicht noch mehr Geld auf den Tisch
      Alles persönliche Meinung. Aber ich als EM4 "Veteran" habe keinen Grund gefunden, zum neuen Spiel zu wechseln wenn das alte Spiel, selbst ungemoddet, in den Missionen deutlich mehr bieten kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von The Hunter () aus folgendem Grund: Hinweise durch andere Mitglieder

    • The Hunter schrieb:

      .Editor - warum bewehrtes neu erfinden? Die Beleuchtungen die mit dem EM4-Editor möglich waren sind so viel schöner, Einbinden neuer Fahrzeuge so viel einfacher
      Also ich weiß nicht, was du bei EM5 siehst, aber die Beleuchtungen haben sich im vergleich zu Emergency 4 deutlich verbessert. Lichtkegel sind nun wirklich vorhanden, und nicht nur eine Simple Aufhellung, die man einfach übersteuern lassen kann, wenn man zwei mal auf einen Punkt leuchtet. Zudem hast du viel viel leichter die Chance, deine Lichter genau so anzupassen, wie du es gerne wünscht, kannst Drehspiegelleuchten erstellen, Licht Polygone sind durch Light Materials deutlich genauer und effektiver zu erstellen. Hier wirkt es als gäbs einiges an Unwissenheiten.

      Einbinden neuer Fahrzeuge ist mit bisschen übung genau so einfach, wie mit EM4. Ich würde sogar sagen, dass ich mittlerweile ein EM5 Fahrzeug genau so schnell, oder gar schneller eingebunden habe, als ein geübter EM 4 Modder. Abgesehen davon, durch das Live Datei System muss ich den Editor nicht dauernd neustarten, wenn ich eine Textur oder ähnliches verändert habe, sondern kann es "on the fly" erledigen.


      The Hunter schrieb:

      Warum das ganze Spiel neu erfinden? Mussten es denn neue 3D-Dateien sein, musste alles denn komplett neu und fremd für die Modding-Szene sein?
      Euch kann man es nicht wirklich recht machen scheint mir: Einerseits will man bombastisch tolle neue Modelle die schön aussehen, und immer realistischer aussehen, aber dann möchte man auf ein völlig verstaubtes Dateiformat nicht verzichten. Zum einen war die Engine ein Lizenzprodukt, Ogre hingegen ist kostenlos und so konnten die Entwickler sich eine Eigene Entwicklungsumgebung (QSF) entwickeln, und im Gegenteil zu dem v3o Format kannst Du in Ogre kostenlose Programme bekommen, um Modelle einzubinden.


      The Hunter schrieb:

      Warum sowas dann auch noch viel zu teuer verkaufen?
      Irgendwie müssen die Entwicklungskosten auch wieder reingeholt werden, und wenn man sich teilweise anschaut, Steam Aktionen gehen so weit, dass man Emergency 5 (und Folgetitel) immer mal wieder für 10 Euro bekommt. Für alle, die das Spiel bereits haben, gibt es immer einen Preisnachlass, außer für EM 5 zu Beginn habe ich für jeden Folgetitel jeweils 7 euro gezahlt, verglichen mit anderen Sachen völlig gerechtfertig vom Preis her.

      Der rest ist noch ziemliche Geschmackssache, mit dem Modding ist aber sehr sehr sehr sehr sehr viel möglich, mehr, als sich die meisten überhaupt vorstellen können. Nur man muss einfach mal den Mut haben, damit los zu legen, und wird merken, es ist nicht schwer, es sieht deutlich schöner aus, und mit erweiterten Kenntnissen kann man nahezu alles basteln, was man möchte.

    • Zu 5. relativ einfach warum das Spiel nicht so komplex ist, weil es einfach für jeden gedacht ist. Man sollte nicht vergessen dass es nicht nur Hiorg Mitglieder spielen die bereits diverse Erfahrungen im Real-Life gesammelt haben. Zu dem was macht denn Photovoltaik-Anlagen so interessant.

      Zu 6. auch hier relativ einfach, die Spieler sollen ans Spiel gebunden werden, dass Durchhaltevermögen heutiger Spieler ist nicht mehr so hoch dass jede Mission die nicht geschafft wird mehrfach versucht wird. Ganz im Gegenteil wenn ich die Mission nicht schaffe ist das Spiel scheisse und landet in der Ecke.


      Dies spiegelt lediglich meine Meinung zu deinen Punkten wieder
    • @Grisu83 Ich finde die Lichter optisch weniger ansprechend. Und ich rede durchaus auch von Mods wie der Wuppertal Modifikation. Und das kann man ja unterschiedlich sehen. Nur scheinen viele den neuen Editor ja nicht so toll und einfach zu finden, wie du ihn beschreibst. Außerdem reicht mir das Detailgrad und die Optik der Fahrzeuge in EM4 wie sie z.b. in der Wegberg-Mod etc. zu finden sind. Mehr brauche ich nicht. Abgesehen davon sehen die EM5-Fahrzeuge jetzt auch nicht um Welten besser aus. Ich rede dabei vom Gameplay.

      @Baertiger Smokie Klar das ist Ansichtssache. Warum sowas interessant wäre? Weil man dann nicht wie jeden Brandeinsatz nur einen Angriff aufbaut, löscht und wieder abrückt. Ich finde für den Preis sollte es durchaus auch für Hiorg-Mitglieder spannend sein. Außerdem sehe ich es anders: Wenn die Missionen eintönig und super-schnell abgeschlossen sind, wird das Spiel erst recht in die Ecke geworfen. Man braucht es ja nicht übertreiben, aber um die volle Punktezahl zu bekommen sollte der Spieler meiner Meinung nach mehr gefordert werden. Keiner sagt, dass die Mission unlösbar sein sollte.
    • Baertiger Smokie schrieb:

      Ich Stimme dir bei den Missionen zu die können durch aus schwieriger sein. Zur Photovoltaik-Anlage, wieso sollte man da denn nicht einfach nur einen Angriff aufbauen? Ist doch genau dasselbe als würde ich einen Objekt mit über 1000Volt löschen, richtiger Abstand und gut ist. Ist meiner Meinung nach ein schlechtes Beispiel für einen Fordernden Einsatz ;)
      Ja gut geb ich dir Recht;) Was ich meine ist einfach eine vielfältigere Anzahl an Einsätzen. Habe ja auch das Beispiel mit dem VU gebracht. Sowas kann ja deaktivierbar sein. Aber dieses potential hätte vlt mehr Modder begeistert und dazu angestiftet noch mehr zu machen... Ich finde einfach die Basis ist gut, hätte aber soviel mehr Potential!
    • Und genau dieses Potential kann man mit Emergency 5 voll und ganz ausschöpfen. Du bist nicht an ein doch sehr begrenzten Rahmen von Emergency 4 gefangen, sondern kannst dir nahezu alles basteln was du möchtest, vorausgesetzt man hat die Zeit dazu.

      Die Detailgenauigkeit hat bei den Modellen schon sehr zugenommen, von Jahr zu Jahr wird es detaillierter und wenn man dann eine ausführliche Modifikation wie Bieberfelde hat, kommt man ganz knapp an die Grenze des machbaren. Auch wenn einige hier der Meinung sind, high Poly Modelle sind kein Problem: sind sie als Einzelobjekte auch nicht, im Wechselspiel mit einem funktionierenden freeplay hingegen sind sie absolutes Gift. Mit der Engine von EM 5 hat man hier noch viel mehr Luft nach oben.

      Abgesehen davon ist Emergency 4 nur in 4:3 und nicht auf 16:9 angepasst. Zwar skalieren sich einige das Bild auf 16:9 in EM 4, aber das ist dann doch sehr verzerrt und sieht grauenhaft aus.

      Warum nur die Leute den Emergency 5 Editor nicht mögen? Ich vermute weil viele eine Steuerung wie in EM 4 erwarten. doch der Editor hat seine eigene Art zu arbeiten, sein eigenes Interface und ziemliche stärken. Noch nie war das zusammensetzen von Fahrzeugen so einfach wie mit dem world Builder. Dieser grauenhafte Child / Door / Light Editor aus EM 4 ist abgeschafft, dafür arbeitet man direkt im Hauptbild... das einzige was man hier mal braucht: bisschen Zeit nehmen und kurz einarbeiten. Wenn ich den EM 4 Editor sehe, komm ich mir vor wie wenn ich einen Windows XP Rechner starte... also wie aus einer anderen Zeit.

    • Grisu83 schrieb:


      Warum nur die Leute den Emergency 5 Editor nicht mögen? Ich vermute weil viele eine Steuerung wie in EM 4 erwarten. doch der Editor hat seine eigene Art zu arbeiten, sein eigenes Interface und ziemliche stärken. Noch nie war das zusammensetzen von Fahrzeugen so einfach wie mit dem world Builder. Dieser grauenhafte Child / Door / Light Editor aus EM 4 ist abgeschafft, dafür arbeitet man direkt im Hauptbild... das einzige was man hier mal braucht: bisschen Zeit nehmen und kurz einarbeiten. Wenn ich den EM 4 Editor sehe, komm ich mir vor wie wenn ich einen Windows XP Rechner starte... also wie aus einer anderen Zeit.
      Also ich hatte vor einiger Zeit mich am Editor versucht, erfolglos. Vlt war ich zu doof dafür. Ich werde mir deine Meinung zu Herzen nehmen und mich mal morgen dransetzen und das mal alles nochmal ausführlich austesten. Nen schönen Abend noch.
    • Erstmal Danke für die ausführliche Antwort von @Grisu83 zum Thread.

      @The Hunter ein solch komplexes Basisspiel würde sich definitiv schlechter verkaufen. Es wäre für viele einfach zu komplex. Und was nicht komplex ist ... EM4 hat es gezeigt .. lässt sich dank Modding verändern. Ist es nicht das was die Community ausmacht? Das Modding? Ohne die Modding Möglichkeiten der Emergency Reihe wäre dieses Forum wohl nur ein trotzloser Fleck.

      Und wo ich nun doch ein wenig erschrocken bin ... die Lichteffekte in EM4 sind besser? Bitte was? Ich glaube nicht dass wir jetzt drüber diskutieren müssen welches der Spiele die bessere Grafik hat Oo

      Und das Dateiformate etc angeht ... natürlich müssen irgendwann alte Rattenschwänze abgeschnitten werden. Die digitale Welt entwickelt sich weiter. Sei es im Dateiformat der 3D Assets, USB Schnittstellen-Standards oder den inzwischen so gut wie verschwundenen DVD Laufwerken. Ich habe bei den 3D Modellen nicht den Durchblick, aber ich kann mir bei weitem nicht vorstellen dass die alten Dateiformate irgendwelche Vorteile hätten.

      Und wenn du willst dass du bei einem VU eine Brandsicherung stellen willst - WARUM machst du es nicht einfach? Warum muss dir das Spiel sagen "stell da jetzt jemanden hin"? Ich bin nicht in der Feuerwehr oder sonst wo tätig .. und genau das machte ich in EM4 damals wie heute in EM5.
    • @The Hunter irgendwie verstehe ich dich nicht. Aber gehen wir doch alle Punkte einmal einzeln durch

      The Hunter schrieb:

      1.Editor - warum bewehrtes neu erfinden? Die Beleuchtungen die mit dem EM4-Editor möglich waren sind so viel schöner, Einbinden neuer Fahrzeuge so viel einfacher
      Dann fährst du hoffentlich noch mit einem Kübelwagen durch die Gegend. Der ist zwar nicht mehr auf dem neusten Stand aber hat sich doch auch bewährt im Krieg.
      Irgendwann muss man einfach mal den Schritt zu Neuerungen machen. Ich kann da nur aus meinem Beruf sprechen. Wenn wir in der medizin immernoch alles so machen würden wie vor 20 Jahren, dann würde es dich mit einer höheren Wahrscheinlichkeit nicht mehr geben.
      Das du die Lichter in Em4 schöner findest, ok, das ist schließlich Geschmackssache. Aber als einfach würde ich den Editor in Em4 auch nicht bezeichnen. Als ich mit dem Modding angefangen habe, habe ich den Editor nicht geöffnet und gesagt "Cool, der ist ja voll übersichtlich und einfach". Im Gegenteil, der war und ist total kompliziert. Im Em5 WorldBuilder hingegen sind die meisten Funktionen logisch angeordnet und um ein vielfaches intuitiver.

      The Hunter schrieb:

      2. Warum das ganze Spiel neu erfinden? Mussten es denn neue 3D-Dateien sein, musste alles denn komplett neu und fremd für die Modding-Szene sein?
      Weil die Leute, die das Geld einbringen, und ja, das ist nicht die Community, kein Spiel mehr haben wollen, dass eine Grafik von vor 10 Jahren hat. Es beschweren sich auch alle, dass die Grafik von CoD WW2 schlecht ist, und die ist um ein vielfaches besser wie die von Em4, wie soll dann nur dort das Echo sein?

      The Hunter schrieb:

      3.Warum sowas dann auch noch viel zu teuer verkaufen?
      Ich finde es ehrlich gesagt 30 Euro sind nicht zu viel. Das ist vollkommen normal. Wenn du ein Game Studio hast, dann würdest du schließlich auch Geld verdienen wollen und nicht gleich Insolvenz anmelden müssen.


      The Hunter schrieb:

      4.Warum gibt es denn immer noch nicht ein Wachensystem a la Bieberfelde?
      5. Warum wurden Dinge wie Löschschaum und Ventilatoren nicht eingeführt auch Dinge wie Ölbinder mit entsprechenden Einsätzen? Auch eine detailliertere Herangehensweise bei Verkehrsunfällen: Glas abkleben und körnen, Aufschneiden und dann mit entprechenden Boards den Patienten aus dem Fahrzeug holen. Auch die Pflicht bei schweren Unfällen eine Brandsicherung durch zwei Feuerwehrmänner aufzubauen wäre toll gewesen. Wenn man das Spiel schon so umstrickt hätte man doch so viele enorm interessante Dinge einfügen können! Das hätte dann auch den Reiz ausgemacht, von EM4 auf EM5 zu wechseln. Wie genial wäre es, bei Bränden mit Photovoltaik-Anlagen oder Gaskanistern konfrontiert zu werden? Wieso setzt man solche Dinge nicht um? Für mich liegt der Grund darin:
      Emergency 5 ein Versuch den Absatz und Umsatz zu steigern ohne größere Rücksicht auf die Kernwünsche der Community. Das einzig wirklich coole neue Feature finde ich ist das Absperrband.
      Auch die Automatismen - für mich überhaupt kein besonderes Feature. Ganz im Gegenteil. Immerhin abschaltbar. Es geht um Profit und das mit allen Mitteln.
      Weil das die Haupkäufer nicht interessiert. Und die Tatsache, dass es bei Em5 um Verkaufszahlen geht ist vollkommen legitim. Jeder Entwickler hat zuhause wahrscheinlich eine Frau und Kinder, die jeden Tag genug Essen auf dem Tisch stehen haben wollen. Vielleicht sind sie ja so krass drauf und wollen sogar noch einmal im Jahr in den Urlaub fahren. Ich weiß zwar nicht, was du von Beruf bist, aber wenn du die Möglichkeit hast ein Produkt an 100 Leute zu verkaufen oder an 100.000 würdest du auch die größere Zahl wählen.
      Um jedoch trotzdem noch der Community treu zu bleibem haben sie uns ein extrem umfangreiches Tool an die Hand gegeben, damit wir solche besonderen Dinge unabhängig von Finanzdruck bauen können.
      Hilf mir bitte noch mal auf die Sprünge. In welcher Mission in Em4 musste man eine Photovoltaik-Anlagen löschen? Ach ja, stimmt, das gab es da ja auch nicht.

      Bei dir ist es eben wie bei vielen: einfach die Meinung der anderen nachgeredet ohne wirklich Ahnung vom Thema zu haben. Und sag jetzt bitte nicht, dass du Ahnung davon hast, sonst hättest du den Text oben nicht geschrieben
    • The Hunter schrieb:

      Also ich hatte vor einiger Zeit mich am Editor versucht, erfolglos. Vlt war ich zu doof dafür. Ich werde mir deine Meinung zu Herzen nehmen und mich mal morgen dransetzen und das mal alles nochmal ausführlich austesten. Nen schönen Abend noch.

      Berlin Extended Das ist an einem Wochenende mit dem Editor entstanden. War zwar einiges an Zeit im Editor - aber im Grunde an einem Wochenende. Und zuvor wusste ich nicht viel darüber - soviel zu "kompliziert". Ich erinnere mich noch an EM4, damals wollte ich auch Maps erstellen. Der Workflow war ein Graus für mich und ich habe nicht mal richtig damit angefangen.

      Gibt übrigens super offizielle Videos für den Start in den World Builder:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eule ()

    • carli96 schrieb:

      Ich finde es ehrlich gesagt 30 Euro sind nicht zu viel. Das ist vollkommen normal. Wenn du ein Game Studio hast, dann würdest du schließlich auch Geld verdienen wollen und nicht gleich Insolvenz anmelden müssen.
      Also mal ganz ehrlich: Welches neue Spiel bekommst du heute noch für 30€? Und dann kann man wieder für ein Spiel mit einer lineraren Story (wie z.B. Wolfenstein) 60 bis 80€ hinblättern und hat insgesamt maximal 30 Stunden Spielspaß, während Emergency 5 für 30€ fast eine ganze Sandbox stellt, mit mehr Moddingmöglichkeiten als fast alle Spiele auf dem Markt. Und dazu gibts auch noch freie Platformupdates: Rückwirkend hätte ich bestimmt auch 60€ für bezhalt...

      The Hunter schrieb:

      Warum gibt es denn immer noch nicht ein Wachensystem a la Bieberfelde?
      1. Bieberfelde ist nach Emergency 5 erschienen :whistling:
      2. Weil das einfach nicht gut umzusetzen ist. Das Ziel von Emergency 5 ist, ein Echtzeit Strategiespiel in 3D zu sein, und nicht eine Simulationssoftware aus der Vogelperspektive.

      The Hunter schrieb:

      Außerdem reicht mir das Detailgrad und die Optik der Fahrzeuge in EM4 wie sie z.b. in der Wegberg-Mod etc. zu finden sind. Mehr brauche ich nicht. Abgesehen davon sehen die EM5-Fahrzeuge jetzt auch nicht um Welten besser aus. Ich rede dabei vom Gameplay.
      Vielleicht brauchst du nicht mehr weil es dich als Modder jetzt schon eine Menge Zeit kostet Fahrzeuge zu basteln. Aber wer schaut heute ein Video und sagt "360p reicht, mehr brauche ich nicht"? Das tust du auch nur wenn du keine bessere Internetleitung hast ;) .
      Außerdem sieht das Gameplay schon unter den schlechtesten Grafikeinstellungen besser aus als Emergency 4. Und das auch zu Recht, denn zwischen den beiden Releases liegen ja auch schon ganze 9 Jahre dazwischen. Und das dann auch im Gameplay, da braucht man von EM4 Modellen keine Renders mehr anfertigen, weil man auch im Spiel sieht, dass die Modelle gut sind.

      MfG
    • Meine Erfahrung mit Em5 waren eigentlich relativ einfach.

      Ich war wirklich richtig gespannt auf Em5, habe jedoch in abwartender Haltung der ganzen Sache ein wenig Zeit gegeben. Nach den ersten Performance Patches ging es dann auch auf meine Platte. Leider konnte es dort, aufgrund meines Rechners, nicht lange verweilen.
      Somit Versuch Nummer zwei mit besserer Hardware entsprechend die Kampagne gestartet und irgendwann sehr zügig die Lust verloren. Zu einfach, zu komisch, zu anders, waren da wahrscheinlich zügig meine Gedanken. Was solls jedoch Em4 hat man auch nicht wegen der Missionen gekauft.

      Doch genau da kommt es: das Modding. Verständlicherweise komplett anders als Em4 aber dadurch auch deutlich schwerer und genau da kommt das Problem. Ich bin einfach nicht mehr bereit meine Zeit im Erlernen von irgendwelchen Modding-Techniken zu versenken, dafür hab ich einfach zu wenig und diese ist mir zu kostbar. Zudem verschieben sich auch Prioritäten.
      Ich glaube genau deshalb herrscht aktuell eine vermeintliche Flaute in Sachen Em5. Die Leute sind einfach nicht bereit ihre Zeit zu investieren und kann man das jemanden verübeln? Ich glaube nicht, solange dieser nicht lauthals nach Mods verlangt.
      Ein Anrecht auf Mods herrscht nicht und genau diesen Fakt sollten sich einmal viele vor Augen führen. Gerade wenn man einmal Facebook-Kommentare liest brauch man starke Nerven. Man merkt das die Leute denken das Mods ein Bestandteil des Spieles wären..... ob das so gut ist.....

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Ich möchte klarstellen das ich nicht die Meinung anderer nachrede bzw das nicht meine Intention war. Ich persönlich und einige andere auch haben sich einfach mehr erhofft und sind enttäuscht gewesen. Vlt habe ich auch Emergency 5 einfach nicht die Chance gegeben, die es verdient hat. Ich bin nun einfach vlt. keine neutrale Person bezüglich Emergency 5. Aber ich möchte auf den Titel verweisen: Warum eingeschlafen? Da steht nicht warum ist EM5 so toll... Nun ich habe meine Gründe genannt. Die mögen nicht rational sein, nicht tiefgründig und vlt nicht einmal korrekt. Und das sollte gewiss nicht so ankommen. Es sollte lediglich mein Bild von EM5 darstellen und weshalb ich es nicht nutze. Und vlt ist ja auch das Bild vieler über EM5 genau das Problem wie auch bei mir. Aber: Ich verstehe nicht warum meine persönliche Meinung dass Einsätze z.b. mit Photovoltaik spannend wären, nicht respektiert wird. Mag euch ja nicht gefallen aber das braucht man nicht angreifen. Und ja, ich denke ein Punkt ist, wie schon erwähnt, dass wer sich einmal in EM4 eingearbeitet hat nicht nochmal die Zeit aufbringen will auf EM5 umzusteigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The Hunter ()

    • Würde die Probleme eher mal so einschätzen
      -EM5 hatte massig Probleme sowohl in der Performance als auch im Editor -> das hat am Anfang viele Spieler und potentielle Modder abgeschreckt.
      -Die Dokumentation zum Editor ist nicht/kaum vorhanden. Vor allem auch im englischen Raum gibt es kaum Leute die sich halbwegs mit dem Editor auskennen (1 halbwegs aktiver?)
      -es trauen sich nur wenige an das Plugin-System für neue Commands/Actions etc, weil die Einstiegshürde groß ist... dennoch gibt es inzwischen sehr viel Beispielcode und doch den einen oder anderen der zumindest den Einstieg geschafft hat
      -Der offizielle 16t Support zu Moddingfragen ist manchmal sehr aktiv, und manchmal bekommt man eine Antwort nach 2/3 Monaten oder nie ;)
      -Die Systemvoraussetzungen sind höher als von einem 10 Jahre alten Spiel. Dafür kann aber auch mehr Rechenleistung verwendet werden (Alle Kerne) und FullHd (4k mit massiven Einschränkungen)
      -Em4 hat z.B. massiv vom LA Mod profitiert, bei denen viele Spieler Submods erstellt haben. Bei EM5 blieb das vbisher aus und das obwohl die Ladezeiten für Mods quasi nicht vorhanden sind verglichen mit EM4
    • Zur Grundsatzfrage, warum EMERGENCY 5 "eingeschlafen" ist bzw. kaum noch Modder aktiv sind, habe ich ein paar Thesen:

      1. Bei EMERGENCY-Spielen muss man zwischen der "Core-Community" und "normalen" Spielern unterscheiden
      2. Die Core-Community besteht aus Personen, die gerne an Modifikationen basteln und Personen, die ausschließlich EMERGENCY MIT Modifikationen genießen wollen
      3. Die normalen Spieler spielen EMERGENCY generell ohne Modifikationen bzw. werden wenn überhaupt auf vereinzelte Modifikationen aufmerksam und spielen diese
      4. Der Umfang der Core-Community ist wesentlich von der Möglichkeit, einen EMERGENCY-Titel zu modifizieren, abhängig; Zudem unterliegt die Core-Community einem ständigen Zu- und Abfluss an Mitgliedern
      5. Bis EMERGENCY 4 konnte die Core-Community einen stetigen Zuwachs an Mitgliedern verzeichnen, seit EMERGENCY 2012 einen stetigen Abgang an Mitgliedern (nicht vergessen, EM2012 wurde 2010 released!)
      6. Man braucht mindestens so viel Zuwachs wie Verlust an Community-Mitgliedern, sonst schrumpft die Community
      7. Faktoren für Verlust sind primär: Die Alterstruktur der Mitglieder ändert sich - man ist nicht dauerhaft Student / Schüler, man gründet Familien, wechselt Berufe und hat keine Zeit mehr für einige seiner Hobbys; Die neueren Spiele sagen einem nicht mehr zu, man wendet sich von der EMERGENCY-Serie ab
      8. Faktoren für Zuwachs sind primär: Das originale Gameplay eines EMERGENCY-Spiels sagt mir zu; Das Spiel läuft auf einem Rechner technisch einwandfrei und hat wenig Bugs; Die Modding-Funktionen sind verfügbar und halbwegs zugänglich


      Eines wird bereits recht deutlich: Dass sich bisher nur wenige mit dem Modding in EMERGENCY 5 beschäftigt haben, ist kein Problem von EMERGENCY 5, sondern ein Problem der gesamten EMERGENCY-Serie. Für die geringe Aktivität sind hauptverantwortlich:

      1. Zwischen den moddingfähigen EMERGENCY-Spielen sind mehr als 8 Jahre Zeit vergangen
      2. Das Gameplay der Original-EMERGENCY-Titel ist für niemanden in der Core-Community ansprechend, die Spiele sind zu Casual-lastig
      3. EMERGENCY 5 hatte technisch einen extrem schlechten Start, der erste Eindruck zählt und bleibt leider, auch wenn das Spiel mittlerweile klasse läuft
      4. Der Anteil der Personen, die wirklich aktiv ein Spiel gestalten / modifizieren wollen, sinkt - Zeit in etwas investieren und etwas selbst erarbeiten ist nicht mehr "cool"
      5. Der Einstieg in das Modding ist schwieriger geworden; Modding ansich ist zwar immer noch genau so einfach bzw. noch einfacher als früher, allerdings muss man sich zunächst - im Unterschied zu EMERGENCY 4 - in die Thematik einarbeiten
      Die wichtigste Erkenntnis ist wohl, dass der Zufluss und der Abfluss zur Community durch die Casual-lastige Ausrichtung der letzten EMERGENCY-Spiele seit EM4 gewaltig durcheinander gebracht wurde. Normalerweise sollten die Personen, die bedingt durch das fortschreitende Alter aus der Community ausscheiden, laufend durch neue interessierte Personen ersetzt werden. Dies konnte aber nicht stattfinden, weil das Gameplay der Original-EMERGENCY-Spiele zunehmend Mitglieder der Core-Community abschreckt. Hinzu kommt die lange Zeitspanne zwischen den moddingfähigen EMERGENCY-Spielen und der technisch schlechte Start von EMERGENCY 5, sowie die im Vergleich zu den anderne Gründen relativ geringe Auswirkung aus der Tatsache, dass viele nur noch "Spielen" aber nicht "Erstellen" wollen.

      Eine richtige Lösung für das Problem wird es wohl nicht wirklich geben. Man muss Verständnis dafür haben, dass EMERGENCY für sich genommen niemals eine wirklich profitable Marke sein wird. Das Spiel bedient einen zu kleinen Nischenmarkt, als dass man mit einzelnen Titeln einen nennenswerten Profit erwirtschaften könnte. Deshalb ist es auch verständlich, dass man mit einem Casual-lastigen Gameplay neue Spielerschichten erschließen möchte, um höhere Verkaufszahlen und damit einen größeren Profit zu erwirtschaften.

      Allerdings muss man sich die Frage stellen, ob dies für EMERGENCY der richtige Weg sein kann. Wie viele Spieler gehörigen tatsächlich zur Core-Community und wie viele Spieler von den "normalen" Käufern spielen tatsächlich auch Modifikationen?
      Wenn man sich die Downloadzahlen größerer Modifikationen ansieht, kommen wir hier regelmäßig auf mehrere 1.000, wenn nicht sogar mehrere 10.000 Downloads. Ist die Core-Community bzw. die Anzahl der Spieler, die Modifikationen spielen wollen, vielleicht gar nicht so klein? Stellen vielleicht auch "normale" EMERGENCY-Käufer gewisse rettungstechnische Ansprüche an das Gameplay?

      Fakt ist: Wenn man seine Core-Player vergrault, weil feuerwehrtechnische Gameplay-Wünsche nicht erfüllt werden und das Spiel und die Missionen zu einfach werden, hat man ein Problem. Wenn man seine Casual-Spieler vergrault, weil das Spiel zum Release technisch nicht ausgereift ist, hat man ein größeres Problem. Wenn man dann aber auch noch feststellen muss, dass der normale Casual-Spieler am Thema Feuerwehr überhaupt nicht interessiert ist, ist die Kacke am Dampfen.

      Die Frage die ich mir oft stelle: Würde man nicht besser fahren, wenn mein ein absoultes Core-EMERGENCY-Game macht, mit allen möglichen feuerwehr- und rettungstechnischen Details und damit seine Core-Community bedient? Würde man damit nicht zumindest solide Verkaufszahlen einfahren, die zur Kostendeckung reichen? Hat bei EM1-4 doch auch funktioniert? Und dann könnte man immer noch mit der Engine und den Assets aus den Core-Games irgendwelche Casual-Ableger basteln, die für Mobile, Browser und sonst was konzipiert und im Gameplay stark vereinfacht sind, um die Casual-Spieler abzugrasen...
      Gesamtleitung || Benutzerbetreuung EMERGENCY | Benutzerbetreuung User Content | Innovation / Weiterentwicklung