Emergency 5 eingeschlafen? Warum?

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • stef4n schrieb:

      Ich stelle nicht EM4 zu EM5 1:1, sondern den Aufwand zur Zeit der Aktualität des jeweiligen Spiels einen akzeptablen Inhalt zu erstellen.
      Hier frage ich mich ehrlich, was möchtet ihr eigentlich? Einerseits wird überall eine Engine gefordert, die ein Spiel besser, schöner, realistischer darstellt, regt euch aber fürchterlich auf, wenn man dafür ein bisschen mehr können muss, als mit Paint nen Klecks auf das Papier malen. Ich würde mal behaupten, dass ein routinierter EM 4 Modder und ein Routinierter EM 5 Modder in der gleichen Zeit ein Fahrzeug in das Spiel spielbar einfügen können. Für einen 3D Modellierer ist diese Zeit jedoch lächerlich, die Hauptarbeit liegt im 3D Programm, welche für ein EM 4 oder EM 5 Modell völlig gleich ist. Dass aber so vehement alte Dateiformate zurückgewünscht werden ist mir völlig unverständlich.


      Florian17 schrieb:

      nicht alles "wegwerfen" und von vorne anfangen möchte
      Du wirfst auch nicht alles weg, Modelle sind doch weiterhin nutzbar. Und diese sind neben den Mapping Arbeiten die eigentlichen Zeitfresser im Modding. Das Zusammensetzen einzelner Modelle ist doch kein Arbeitsaufwand, über den man diskutieren und sich so extrem aufregen muss.

      Von daher noch mal die Frage:

      Was muss ein Emergency haben, damit ihr überhaupt wieder damit arbeiten möchtet ?

    • Grisu83 schrieb:

      Du wirfst auch nicht alles weg, Modelle sind doch weiterhin nutzbar. Und diese sind neben den Mapping Arbeiten die eigentlichen Zeitfresser im Modding. Das Zusammensetzen einzelner Modelle ist doch kein Arbeitsaufwand, über den man diskutieren und sich so extrem aufregen muss.
      Das zusammensetzten ist ja auch nicht aufwändig. Aber wie du bereits erwähnt hast, Mapping. Dazu kommen Lights und Unit-Dateien und das anpassen von Scripts.

      Grisu83 schrieb:

      Was muss ein Emergency haben, damit ihr überhaupt wieder damit arbeiten möchtet ?
      Da wirds meiner Meinung nach kompliziert - mich hat das Grundspiel schon nicht überzeugt. Da fällt es einem schwer, überhaupt an Modding zu denken.
      Die Tatsache, dass ich im Bereich Modding komplett bei Null anfangen muss, ist für mich die größte Hürde. Zu meiner Anfangszeit in Em4 gab es zum Glück schon eine Vielzahl an Mods und Tutorials. Allen voran die Anfängermod hat mit viel geholfen. Fertige Modelle aus der Webdisk haben den Einstieg natürlich auch enorm vereinfacht.

      Mein Versuch ins Modding für Em5 einzusteigen war recht schnell wieder zu Ende, da einfach die Motivation nicht ausreichend war. Ich bin im Endeffekt nicht mal dazu gekommen, ein Fahrzeug in den Editor einzubinden...
    • Florian17 schrieb:

      Dazu kommen Lights
      Mit einer funktionierenden Community ist das ein Sache die nicht ins Gewicht fällt. Heute lädst du dir für EM 4 einen Blaulichtbalken runter und baust ihn entweder fest an dein 3D modell dran, oder per Child an dein Fahrzeug im Editor. Dann musst du jedes einzelne Licht mit Corona Radiations und Light Polygonen ausstatten. Wenn ich auf mein Fahrzeug einen Balken haben möchte, dann wähle ich den aus meiner Sammlung aus, attache ihn am Fahrzeug und fertig! Lichter sind bereits fertig und bedürfen keiner weiteren Editierung. Gleiches mache ich mit dem Heckblaulicht, den Bremslichtern und und und .

      Eine funktionierende Community kann hier, sofern man zusammenarbeiten würde, riesiges machen und dem Modder am Ende viel viel Arbeit ersparen, so dass nicht jeder Arbeitsschritt von jedem 5 mal gemacht werden muss.

      Florian17 schrieb:

      und das anpassen von Scripts.
      Plugins werden heute so programmiert, dass sie relativ einfach anzupassen sind. Hier reicht oft sogar das Einbinden, zuordnen der Commands im Prefab, und dann läuft es. Auch hier kann ich nur sagen: Eine funktionierende Community kann hier einiges leisten. Aber sie funktioniert ja leider nicht in dieser Sparte.

      Im Grunde gäbe es dann 3 Arten der Nutzer: Entwickelnde Modder (Die Content erzeugen), Nutzende Modder (die Content verarbeiten zu Fahrzeugen) sowie die Spieler. Im Grunde hat man hier alle Vorrausetzungen, um ein funktionierendes Netzwerk zu entwickeln, um dem Endnutzer die Arbeit zu erleichtern. Dies war von mir schon mal angedacht mit dem Civil Car Package, bei dem alle Fahrzeuge, die man so hat eingefügt werden, wie bei der CCC für EM 4. Nur muss man hier nichts kopieren oder so, sondern hätte direkt drauf zugreifen können und sich bedienen können. Dieses Projekt ist jedoch im Wind verlaufen, zum einen weil keiner sich mit beteiligen wollte, zum anderen weil in jedem Mod Projekt diese Pakete bis jetzt wieder aufgelöst wurden. Daher lohnt sich bei der geringen Beteiligung der Aufwand, der dahinter steckt nicht im geringsten. Leider!

    • Ich denke das dieser Thread zu einem Vorzeigebeispiel für alle möglichen "Ausreden" geworden ist.(Kostenpflichtige Programme, bessere Technik, ...).
      Wie die neuen Threads zeigen, ist es sogar/vorallem für Leute, die zu EM4-Zeiten noch nicht aktiv waren, möglich, ins Modding einzusteigen. (z.B. @KillerConsti , @Eule, @OUTB4CK, ...)
      Emergency 5 macht es einem so leicht wie kaum ein Spiel zu Modden. Nehmt euch die 16,25 min für die Basic-Mapping Tutorials(+x min zum Herumprobieren) und ihr könnt schon in einem der neu entstandenenTemas mitarbeiten.
    • Grisu83 schrieb:

      Mit einer funktionierenden Community ist das ein Sache die nicht ins Gewicht fällt.
      Womit wir aber wieder beim Grundproblem sind: Die Community wurde durch die gameplaytechnisch ungünstige Ausrichtung der Original-EMERGENCY-Spiele hinsichtlich Schwierigkeitsgrad, Realismus und Casual-Feeling und die lange Wartezeit zwischen EM4 und EM5 zu stark dezimiert, als dass sie auf Anhieb direkt nach der Veröffentlichung von EM5 "funktionieren" hätte können. Die Entwicklung ist leider ziemlich schade.
      Gesamtleitung || Benutzerbetreuung EMERGENCY | Benutzerbetreuung User Content | Innovation / Weiterentwicklung
    • Lieber ein nischen Spiel wie Casual Gaming. So sind wenigsten die Fans von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW zufrieden. Anstelle eines versuchten Casual- Feeling wo man doch eher die Leute abgeschreckt hat. Ich hoffe das zukünftige Titel einfach ein bisschen mehr Realismus aufkommen lässt. :phatgrin: Aufjedenfall sollte das zukünftige Emergency nicht so Start probleme haben wie Em5 :thumbdown:
      Emergency Fan der ersten Stunde
    • Meiner Meinung nach ist das Grundspiel einfach zu wenig "revolutionär" oder mitreißend. Die "Kids" von heute spielen sowas doch eh nicht - das Spiel scheint aber genau auf diese Zielgruppe konzipiert zu sein. Hiorg-Mitglieder oder einfach Spieler die schon Mods wie Bieberfelde etc. gespielt haben erwarten vom neuen Spiel dass dieses in Umfang und Funktionalität selbst über die besten alten EM4-Mods hinausgeht. Wenn man aber einfach dumm gesagt ein grafisch schöneres Emergency 4 liefert, ohne groß neuer Funktionalität dann werden sich die meisten einfach nicht die Mühe machen umzusteigen - da sind dann auch all die Moddingvorteile im Detail egal.

      Ich halte es inzwischen für Schwachsinn sich über eine Umstellung beim Modding auf das neue Spiel zu beschweren. Irgendwann muss man mal einen Cut machen um wirklich Schritte nach vorne zu gehen - dumm nur wenn das dann bis auf die Grafik kaum auffällt.

      Mein Fazit ist, dass dem Spiel das Mitreißende und "Neue" fehlt, was direkt Spieler begeistert hätte. Dann wären auch die Mods gekommen. Ist der Nachfolger wirklich gut dann ist der Umstieg nicht das Problem (siehe GTA V).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The Hunter ()

    • The Hunter schrieb:

      da sind dann auch all die kleineren Moddingvorteile im Detail egal.

      The Hunter schrieb:

      Mein Fazit ist, dass dem Spiel das Mitreißende und "Neue" fehlt, was direkt Spieler begeistert hätte.
      Was ich denke ist, dass man mit der riesigen C++ Schnittstelle viele Sachen machen kann, allerdings fehlt es dafür einfach an willigen und talentierten Moddern. Mit neuen noch Komplexeren Schlausystem und noch mehr Funktionen könnte man so das gewünschte erreichen, allerdings ist das ein Aufwand, den kein Entwicklerstudio das davon Leben möchte auf sich nehmen kann.
    • TH3LASTLINE schrieb:


      Was ich denke ist, dass man mit der riesigen C++ Schnittstelle viele Sachen machen kann, allerdings fehlt es dafür einfach an willigen und talentierten Moddern. Mit neuen noch Komplexeren Schlausystem und noch mehr Funktionen könnte man so das gewünschte erreichen, allerdings ist das ein Aufwand, den kein Entwicklerstudio das davon Leben möchte auf sich nehmen kann.
      Es ist ein Aufwand den ein Entwicklerstudio aufbringen sollte, um einen würdigen Nachfolger auf den Markt zu bringen.
    • The Hunter schrieb:


      Hmm also was zahlst du denn für GTA? Und wie aufwendig ist das? Einfach bitte mal überlegen. Und wenn Modder viele Zusatzskripts hinbekommen wird es für das Originalstudio ja wohl dann kein Ding der Unmöglichkeit sein.
      Wie viele Menschen haben GTA 5 gekauft? Wie viele Menschen würden ein Emergency nach deinen Vorstellungen kaufen? Ich glaube wirtschaftlich ist was anderes...
      Das Problem ist eben: Modder = Gratis, Entwickler = teuer. Das so ein Softwareentwickler auch immer so viel Geld haben möchte... Die können sich ja bestimmt auch von Liebe ernähren.
    • TH3LASTLINE schrieb:

      Wie viele Menschen haben GTA 5 gekauft? Wie viele Menschen würden ein Emergency nach deinen Vorstellungen kaufen? Ich glaube wirtschaftlich ist was anderes...Das Problem ist eben: Modder = Gratis, Entwickler = teuer. Das so ein Softwareentwickler auch immer so viel Geld haben möchte... Die können sich ja bestimmt auch von Liebe ernähren.
      Auf so eine unsinnige Antwort fällt mir nichts mehr ein.... Wieviele Menschen GTA gekauft haben? Genug! Sonst schau auf Google.... Wer sprach von Verkauf? Es ging hier um Anreize für Modder.
    • The Hunter schrieb:


      Auf so eine unsinnige Antwort fällt mir nichts mehr ein.... Wieviele Menschen GTA gekauft haben? Genug! Sonst schau auf Google.... Wer sprach von Verkauf? Es ging hier um Anreize für Modder.

      Deine Antwort ist deutlich unsinniger...

      Wenn mehr leute das Spiel kaufen rechnen sich doch im umkehrschluss auch die deutlich höheren entwicklungskosten.

      Da die Verkaufszahlen für EM aber nicht einmal Ansatzweise in diese Richtung gehen steht für die Entwicklung eben auch ein deutlich kleineres Budget zur verfügung...
    • Und da sind wir wieder bei der Frage, hardcore Simulation oder nicht ... Anreize für Modder sind schön, nur muss es die Leute auch geben, die sich damit auseinander setzen, die Content entwickeln und nicht nur im Editor dann nutzen. Es werden Open Houses gewünscht, dass man aber dann ein komplettes Furniture Paket erstellen muss, mit mehreren Variationen bedenkt keiner. Dies wäre durchaus im realisierbaren, sofern die Community endlich mal einen cut macht, die ganzen wehleidigen Trauermärsche um EM4 sein lässt, und man den Mut hat auch für Emergency 5 zu basteln. Modellvielfalt bringt Programmierer dazu, sich an diesen Modellen auszutoben, Modell und Plugin Vielfalt bringt den Leveldesigner dazu, die Spielwelt attraktiver zu machen. Solche Tatsachen sollte man nicht unter den Tisch kehren, sondern sich damit auseinander setzen.

      Viele Dinge sind mit relativ wenig Aufwand machbar, ich selbst habe mir vor 2 Wochen einem „Intensivtraining“ EM5 Programmierung unterzogen, und Ergebnisse erreicht, von denen ich so nicht geglaubt hätte, sie in der Zeit zu erreichen. Was es genau ist, kann und möchte ich noch nicht sagen, hier bedarf es noch paar Absprachen. Das ist aber keine hinhalte Taktik sondern Respekt vor der Arbeit anderer.

      In diesem Thread hier wurden den Modder immer wieder Versäumnisse aufgezeigt, dass Tutorials fehlen, Informationen nicht ausreichend weiter gegeben wurden und dass „online Kurse“ die bis jetzt immer super Ergebnisse brachten, nicht gewünscht sind. Aber jetzt wo ich mal explizit danach fragte, nach Tutorials, Kontent zum Modding, Plugin Vorschlägen kamen noch fast keine Antworten.

      Abgesehen davon wird über EM 5 immer das allerwildeste behauptet, die meisten Argumente kann man sehr leicht entkräften, viele Dinge werden von anderen nachgeplappert, und einige nehmen EM5 V1.0 als Maßstab und vergessen dass wir inzwischen bei 4.1 sind. Und wenn Spielinhalte doof sind, dann haben wir die Kraft und Macht diese zu ändern mit dem Modding ... Es mag zwar spät sein, aber noch nicht zu spät... nur muss auch mal ein Umdenken stattfinden und eingesehen werden, dass sich Dinge weiterentwickeln. Und alles muss auch nicht in die Tonne gekloppt werden, ich behaupte ein gut gebautes EM4 Modell ist mit relativ wenig Aufwand schnell ein schönes EM 5 Modell. Diese Fähigkeiten gehen nicht verloren, im Gegenteil: ein 3D‘ler kann sich endlich richtig austoben!

    • Eine Sache, die den Nutzern und (hoffentlich künftigen) Moddern von Emergency 5 Hoffnung machen sollte, und zeigt: Emergency 5 Modding ist in keinster Weise ein Hexenwerk:

      Tetra-BOS Plugin

      Vor 4 Wochen noch sah für mich die Programmierung im Visual Studio einfach nur verwirrend aus. Ich hatte keinerlei Ahnung, wie das alles funktioniert, obwohl ich gute Scriptererfahrung aus Emergency 4 hatte. Mit ein wenig Verständnis der Materie jedoch hab ich den Einstieg geschafft und dieses Plugin entwickelt. Zwar hatte ich die Unterstützung zweier erfahrenen Programmierer, die mir alle nötigen Fragen beantwortet haben, der Prozess der Programmierung erfolgte jedoch eigenhändig.

      Mittlerweile hat man den Einstieg geschafft, und probiert sich durch. Sobald man eine Idee hat, startet man die Suchfunktion und schaut nach, welche Code Schnipsel zu dem passen könnten und vergleicht dies mit der Dokumentation des SDK. Emergency 4 Scripter werden nun Hellhörig ? Zurecht! Denn genau das haben wir damals mit EM 4 auch getan. Keiner kann von sich behaupten, er wusste sofort wie alles geht und hat aus dem Stand das Komplexeste Konstrukt hinbekommen. Es benötigt Zeit und Einarbeitung, und dann läuft es irgendwann, denn es ist wie eine Sprache, die du lernst und stückweise immer besser verstehst, weil du mehr und mehr Vokabeln in deinem Kopf hast.

      Die Größte Hürde am ganzen Emergency 5 Modding ist daher nicht der Anspruch, der Schwierigkeitsgrad oder die Unendlich wirkenden Aufgaben: Es ist der Innere Schweinehund, der überwunden werden muss, was neues zu lernen. Ist der erst mal überwunden, so kann man sogar von "Spaß" sprechen, den das Moding zweifelsfrei macht.


      m7media schrieb:

      Ich hab EM5 noch nicht gespielt, aber was ich an Bildern gesehen hab lässt meine finger zucken...
      Ich hoffe doch mal, aus dem Fingerzucken wird mehr als nur eine kleine Bewegung ;)