Welche Fahrzeuge rücken bei euch aus?

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Welche Fahrzeuge rücken bei euch aus?

      Hallo Community,

      im Zuge der Planung für unsere Autobahn-Modifikation sind wir nun auf euch angewiesen um das ganze so real wie möglich zu gestalten.

      Aktuell sitzen wir an der Planung der Einsatzfahrzeuge. Vieles ist schon geplant jedoch würden wir uns sehr gerne umhören wie das so in der Realität aussieht.

      Deswegen hier die Frage:

      Welche Fahrzeuge rücken bei euch zu einem Verkehrsunfall aus? Möglichst Einsätze die auf der Autobahn oder Bundesstraße passiert sind.

      Wir freuen uns auf eure antworten! :)

      Grüße






      Gesendet von iPad mit Tapatalk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torcota () aus folgendem Grund: Bild entfernt

    • Also bei uns rücken bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn standardmäßig im Erstangriff ein Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug, mehrere Rettungswagen und Notarztfahrzeuge (abhängig von der Anzahl an gemeldeten Verletzten/beteiligten Fahrzeuge), ein Einsatzleitwagen mit dem Zugführer und ein weiteres Löschfahrzeug oder eine Drehleiter als Blockerfahrzeug für die rückwärtige Einsatzstellenabsicherung aus.
      Da wir bei einem gemeldeten Verkehrsunfall mit Menschenleben in Gefahr immer von einer schweren technischen Rettung ausgehen fahren bei uns im Erstangriff auch ein Rüstwagen 3 mit 4 Mann Besatzung und ein Feuerwehrkran die Einsatzstelle an.
      Zusätzlich natürlich die Autobahnpolizei bzw. der Verkehrsdienst der Polizei und ggf. das Verkehrsunfallkommando zur Unfallaufnahme.
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.
    • Ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass die DLK als Blockfahrzeug mitgenommen wird.

      Muss man dafür das in der Anschaffung teuerste Fahrzeug nehmen? Zweck der Blockfahrzeuge ist doch, ein Fahrzeug das in die Unfallstelle krachen würde vor der eigentlichen Unfallstelle zu stoppen.
      Ich bin zu neunzig Prozent der Meinung, dass achtzig Prozent der Bevölkerung hundertprozentig zu verarschen sind.

      (Dieter Hildebrandt 1927-2013)
    • Bei meiner FF ist es relativ einfach HLF LF und dann das MZF als Blockerfahrzeug wenn es besetzt werden kann.

      In HH je nach Stichwort, aber in der Regel ein HLZ plus RTW, NEF, B-Dienst, GWR2.
      Durchaus kann auch noch der AB Kran, Kran, AB Rüst sowie von der TH FF auch noch der GWR3 dazu kommen. Gibts bei der Geschichte noch ein Feuer. Kommt auch noch ein WLF mit Wasser dazu
    • Bei uns rücken im Einsatzgebiet meiner FF auf die Bundesstraße folgende Fahrzeuge aus:
      Löschbezirk1 mit LF20Th, LF8/6
      Löschbezirk3 mit VRW, LF20 und LF8.
      An die Unfallstelle fahren i.d.R. das LF20Th, der VRW und das LF20, das LF8 dient meistens als Straßensperre/Blockfahrzeug an der nächsten Kreuzung.

      In der nächsten Stadt (dort fahre ich im RD bei der BF) rücken auf die Autobahn folgendes aus:
      1x HLF20, 1x RW2, 1x TLF24/48, 1x ELW1, und dann je nach tageszeit und Einsatzstelle verschiedene FFs.


      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • JuniorKDK schrieb:

      Muss man dafür das in der Anschaffung teuerste Fahrzeug nehmen? Zweck der Blockfahrzeuge ist doch, ein Fahrzeug das in die Unfallstelle krachen würde vor der eigentlichen Unfallstelle zu stoppen.
      GW-L oder ein altes LF mit VSA. Geht halt nur in Bayern.
      Bei uns werden bei Einsätzen auf der Autobahn immer zwei VSA alarmiert. Einer zur direkten Absicherung und einer als Vorwarner.
    • JuniorKDK schrieb:

      Muss man dafür das in der Anschaffung teuerste Fahrzeug nehmen? Zweck der Blockfahrzeuge ist doch, ein Fahrzeug das in die Unfallstelle krachen würde vor der eigentlichen Unfallstelle zu stoppen.
      Bei uns ist es relativ einfach. Offiziell steht in der AAO beim Zusatzstichwort "BAB" zwar ein weiteres LHF, in der Praxis wird meistens die DLK mit alarmiert, einfach weil auf (fast) jeder BF-Wache neben dem LHF auch eine Leiter steht.
      Würde ich jetzt extra als Blockfahrzeug unbedingt ein weiteres LHF haben wollen müsste ich höchstwahrscheinlich (da es kaum noch Zugwachen mit 2 LHF bei uns gibt) das LHF aus einem anderen Stadtbezirk anfordern und dadurch müsste bei einem TH-Einsatz oder einer Feuermeldung in diesem Stadtbezirk wiederum eine andere Wache fahren und so weiter..

      Außerdem liegt es bei den meisten Feuerwehren wahrscheinlich daran, dass eine Leiter beim VU sehr selten gebraucht wird. Heißt, so nach dem Motto "Die kann ruhig hinten stehen".
      Denn mein HLF und/oder RW werde ich sicherlich nicht nach hinten stellen wenn ich die einzige Wehr an der Einsatzstelle bin. Außerdem hat die DLK natürlich auch ein relativ großes Eigengewicht, was in der Position als Blockerfahrzeug sicherlich sinnvoll ist.

      Denn ich möchte mir nicht vorstellen, was passiert wenn auf der Autobahn ein 40-Tonner mit 80 km/h ungebremst auf ein altes MB LF 8 auffährt...
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.
    • JuniorKDK schrieb:

      Muss man dafür das in der Anschaffung teuerste Fahrzeug nehmen? Zweck der Blockfahrzeuge ist doch, ein Fahrzeug das in die Unfallstelle krachen würde vor der eigentlichen Unfallstelle zu stoppen.
      Ist indem Fall aber egal wie teuer, wenn es um den Schutz der Einsatzkräfte geht. Und wenn einer reinfährt, dann ist es eh ne Katastrophe, egal ob Drehleiter oder LF. Und wenn man das Fahrzeug dann nimmt, welches kaum nutzen hat, dann verliert man auch Einsatztaktisch wenig Material.
    • Naja die Feuerwehr Hamburg arbeitet viel mit WLF. Abrollbehälter die imme aufgesattelt sind, sind zum Beispiel AB Gefahrgut, AB DekonP und AB Pulver. Dann gibt es nicht AB Rüst und AB Kran, AB Holz, AB Hafen, AB Wasser, AB Schaum, AB Mulde, AB Stapler etc. pp. Die meisten die eingesetzt werden sind die Mulde sowie die für Gefahrgutlagen. Die Feuerwehr Wedel hat meine ich ebenfalls ein WLF mit AB Rüst, dessen Konzept scheint auch sehr gut zu funktionieren. In Norderstedt gibt es seid geraumer Zeit den AB Gefahrgut. Hab diesen dort allerdings noch nie im Einsatz gesehen.

      P.S. Wollen wir die Diskussion um die Drehleiter vielleicht aussondern, darüber kann man Stunden diskutieren und diese Diskussion passt hier nicht so wirklich ins Thema finde ich ;)
    • KayAmZocken schrieb:

      Wie sieht es denn mit WLF's aus? Gibt es hier eine Feuerwehr die des öfteren mit WLFs arbeitet? Wenn ja was für Abrollbehälter kommen zum Einsatz?
      Es gibt eine Menge Feuerwehren die einen AB-Rüst als Ersatz oder Ergänzung zum RW haben und bestimmt auch eine Menge Feuerwehren die damit standardmäßig zum Verkehrsunfall rausfahren,
      Als Ergänzung zum RW / HLF z.B bei Bauunfällen oder schweren Verkehrsunfällen finde ich einen AB-Rüst sinnvoll, jedoch nicht als Standardeinsatzmittel für den Verkehrsunfall im ersten Abmarsch.
      Zum einen hat ein WLF mit AB-Rüst im Gegensatz zu einem HLF oder RW eine viel größere Rüstzeit, denn den AB muss man an der Einsatzstelle ja auch noch absatteln. Zum anderen ergibt sich dadurch eine viel größere Aufstellfläche, die besonders bei Unfällen auf der Autobahn mit Rückstau, oftmals nicht gegeben ist.

      Für eine Autobahn-Mod hätte ich eventuell einen AB-TWS (Tank-Wasser-Schaum) vor Augen, als Löschmittelreserve bei Fahrzeugbränden.
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flo. Weserbergland ()

    • KayAmZocken schrieb:

      Super! Vielen Dank schon mal vorweg für eure Erfahrungen! :)

      Wie sieht es denn mit WLF's aus? Gibt es hier eine Feuerwehr die des öfteren mit WLFs arbeitet? Wenn ja was für Abrollbehälter kommen zum Einsatz?

      Habe einiges über den Main-Taunus-Kreis erfahren das diese viel mit WLFs arbeiten.

      Flo. Weserbergland schrieb:

      KayAmZocken schrieb:

      Wie sieht es denn mit WLF's aus? Gibt es hier eine Feuerwehr die des öfteren mit WLFs arbeitet? Wenn ja was für Abrollbehälter kommen zum Einsatz?
      Es gibt eine Menge Feuerwehren die einen AB-Rüst als Ersatz oder Ergänzung zum RW haben und bestimmt auch eine Menge Feuerwehren die damit standardmäßig zum Verkehrsunfall rausfahren,Als Ergänzung zum RW / HLF z.B bei Bauunfällen oder schweren Verkehrsunfällen finde ich einen AB-Rüst sinnvoll, jedoch nicht als Standardeinsatzmittel für den Verkehrsunfall im ersten Abmarsch.
      Zum einen hat ein WLF mit AB-Rüst im Gegensatz zu einem HLF oder RW eine viel größere Rüstzeit, denn den AB muss man an der Einsatzstelle ja auch noch absatteln. Zum anderen ergibt sich dadurch eine viel größere Aufstellfläche, die besonders bei Unfällen auf der Autobahn mit Rückstau, oftmals nicht gegeben ist.

      Für eine Autobahn-Mod hätte ich eventuell einen AB-TWS (Tank-Wasser-Schaum) vor Augen, als Löschmittelreserve bei Fahrzeugbränden.


      Wir hatten bis vor einem Monat noch im Rüstzug-Konzept ein WLF mit AB-Rüst fest dabei. Dieser wurde aber durch einen RW ersetzt, da sich das AB-Konzept bei uns einfach nicht bewährt hat.

      Bei VU ohne Eingeklemmte -> HLF und TLF, ggf. RTW
      Bei VU mit Eingeklemmten -> Rüstzug: ELW, HLF, TLF, RW, RTW, sowie eine FF, bzw zwei im Tagesalarm.
      Beauftragter für Instandhaltung & Gleichgewichtsprüfung von Likes bei Torcota & AirStrike01

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Florian Iserlohn ()

    • Bei uns als Stützpunktwehr läuft das so ab , dass das HLF ( mit maschineller Zugeinrichtung)mit dem ELW als erstes fährt gefolgt von einem GWL 2 (Staffel) und einem TLF 16/25 TH (Staffel) und je nach Lage kommt ein LF 10/6 mit einen TH Satz von einer der Ortsteilwehren dazu. Vom RD rückt je nach Lage mindestens ein RTW an, wenn natürlich jetzt ein HKlemmY ist dann fährt auch ein NEF von der Rettungswache.
    • AaronKl schrieb:

      Zur Aussage dass VSA nur in Bayern geht: Die FFW Ettlingen in BaWü verfügt auch über einen.
      Thema VSA, wir haben bei uns in der Feuerwehr, auch BaWü auch einen im Einsatz: Ich bin ein Link

      Ist mit der Autobahnpolizei so abgeklärt und auch von denen aus so in Ordnung.

      Aber zum Thema, bei uns rücken das HLF 20/16, dann der MTW 1/1 mit VSA und dann das LF 8 aus (hat auch einen Rettungssatz inkl. Teleskoprettungszylinder).

      Tagsüber kommt dann noch ein LF von der zweiten Wehr für die Autobahn dazu.
      Bei H4, also einem VU mit mehreren eingeklemmten Personen, rückt dann ebenfalls das LF sowie ein RW aus.
    • Standard-Alarmierung bei "Verkehrsunfall", Feuerwehr Surbtal (Schweiz):

      -1x KOWA (Kommandowagen) = ELW/KDOW
      -1x PIF (Pikettfahrzeug) = HLF
      -1x TLF (Tanklöschfahrzeug) = TLF
      -1x VAF (Verkehrsabteilungsfahrzeug) = ?*
      -1x SRF (Strassenrettungsfahrzeug) = ?*
      -1x SAN (Sanitätsfahrzeug) = ?*
      Wenn bekannt ist, dass es sich um ein Grossereignis handelt, kommen dann halt noch die weiteren Fahrzeuge dazu (auch von ausserhalb).

      Lg
      Michael


      Hinweis:
      So war das damals, 2010, als ich noch in der Feuerwehr war - kann inzwischen anders sein.

      *Wenn jemand die deutsche Bezeichnung kennt, bitte melden.