Tester für online-Patientensimulation gesucht

    • Tester für online-Patientensimulation gesucht

      Hallo zusammen!

      Seit zwei Jahren arbeite ich jetzt an einer Auskopplung der Patientensimulation aus den ehemaligen Einsatzsimulations-Projekten. Nach einer kompletten Neuentwicklung auf dem aktuellen Stand der Technik ist das Projekt inzwischen so weit fortgeschritten, dass ich zusätzlich zu dem kleinen internen Kreis an Freunden, die momentan mit testen, auch weitere Tester für erste Rückmeldungen suche. Aber zunächst mal ein paar allgemeine Infos!

      Was ist das für ein Projekt?
      Es handelt sich um eine online-Patientensimulation, die sich in einen präklinischen und einen klinischen Teil gliedert.

      Im präklinischen Teil können die User Rettungsmittel besetzen und gemeinsam Notfallpatienten behandeln. Dazu fahren sie auf einer Karte zu dein Einsätzen und arbeiten dort dann im sogenannten Patientensimulator gemeinsam oder alleine live am Patienten. Dazu stehen neben Basismaßnahmen der Anamnese und Untersuchung auch unterschiedliche Geräte, Materialien und Medikamente zur Verfügung, die alle entsprechend benutzt werden können. Die Patienten sind dabei dynamisch generiert (heißt: kein Patient gleicht dem Anderen zu 100% und kein Krankheitsbild gleicht dem Anderen 100%) und reagieren nicht nur auf die Maßnahmen des Rettungsdienstes, sondern auch dynamisch nach ihren Vorerkrankungen und aktuellen Verletzungen/Erkrankungen. Nach der präklinischen Versorgung kann der Patient ins Krankenhaus gefahren und dort übergeben werden.

      Im klinischen Teil werden die vom Rettungsdienst eingelieferten Patienten weiterbehandelt. Dazu stehen neben den Maßnahmen der Präklinik einige rein klinische Maßnahmen (z.B. die Gabe von Blutkomponenten) und natürlich die Maßnahmen der Fachabteilungen zur Verfügung (etwa radiologische Diagnostik mittel Röntgen, CT etc., Endoskopie, Herzkatheter-Labor, Live-Operationen usw.) - hier gilt es, die Patienten so weit zu versorgen, dass sie erfolgreich wieder entlassen werden können. Das gelingt natürlich vor allem durch gute intra- und interdisziplinäre Zusammenarbeit.

      Die Live-Kommunikation läuft dabei primär über einen Teamspeak-Server, hat also v.a. im präklinischen Teil ein Bisschen was von einem Funkspiel. In der Klinik laufen v.a. Übergabe in der ZNA, Visiten, OPs und gemeinsame Behandlung über den Teamspeak, während Dokumentationen im System sicherstellen, dass alle beteiligten Behandler immer auf dem aktuellen Stand sind, auch wenn sie mal länger nicht online waren. Wer mitmachen will, sollte also auch Lust auf die Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen haben, denn alleine spielen ist nicht drin.

      Welche Grundlage haben wir?
      Es handelt sich um ein reines unkommerzielles Hobbyprojekt - wir arbeiten daran, weil wir Spaß daran haben. Das heißt natürlich auch, dass es nicht immer so schnell voran geht, wie man es sich wünscht, dass zwischenzeitig auch mal länger nichts passiert, dass bei viel Zeit aber auch ganz viel auf einmal passiert. Inhaltlich bemühen wir uns, so nah wie möglich an der Realität zu arbeiten. Damit das Programm nicht zu undurchsichtig wird, werden viele Sachverhalte aber natürlich etwas vereinfacht, sodass eine 100% realitätsgetreue Darstellung der Patienten oder Abläufe nicht möglich ist.

      Was suchen und erwarten wir?
      Wir suchen interessierte und medizinisch vorgebildete Menschen, die Lust haben, an einem solchen Projekt mitzuarbeiten, die vorhandenen Features auszuprobieren, konstruktive Kritik zu üben, Ideen zu teilen und das Projekt dadurch aktiv mit zu gestalten. Wir vermitteln selbst kein Wissen! Man kann vieles beim Spielen und muss kein Arzt sein, aber ein medizinisches Grundverständnis sollte da sein. Das Spiel bietet unterschiedliche Möglichkeiten: wer keine sehr fortgeschrittene medizinische Ausbildung hat, kann z.B. mit dem KTW-Fahren anfangen und dadurch neu dazulernen, wer aktiver Rettungsassistent ist, kann sein Wissen vielleicht auch gut im Krankenhaus einbringen. Wichtig ist uns der Spaß am Spiel, kein perfektes Wissen/Handeln.

      Als Tester muss man auch nicht immer aktiv sein, aber so eine Grundaktivität wäre wünschenswert. Dazu gehört, sich ab und zu mal im Spiel (und somit auch im TS) blicken zu lassen, aber auch, sich im Forum mit z.B. Fehlermeldungen und Verbesserungsvorschlägen zu beteiligen. Wir suchen explizit (noch) keine Spieler, sondern Tester. Das Programm hat schon viele Features, aber auch noch viele Lücken und Fehler, die geschlossen und behoben werden wollen!

      Wie sieht es aktuell aus?
      Ich lasse da mal ein paar Bilder im Anhang für sich sprechen. Beachtet bitte, dass die Bilder aus unterschiedlichen Versionen der Entwicklung stammen und daher nicht immer den aktuellen Stand des Spiels darstellen - für einen Eindruck reicht es aber sicher.

      Was muss ich machen, um mitzumachen?
      Da wir eine erste größere geschlossene Testphase starten wollen, brauchst du für die Registration auf unserer Homepage einen Testcode. Wenn du Interesse hast, schreib uns eine E-Mail an info@patientensim.de - gerne mit einem kurzen Text dazu, warum du mitmachen willst und was deine medizinischen Vorerfahrungen sind.


      Wir freuen uns auf E-Mails und fleißige Tester!

      Beste Grüße
      Saniel alias DrSkelettos

      EDIT an Moderatoren: ich sehe gerade, dass das Thema vielleicht besser in "Sonstige Rettungssimulationen" gepasst hätte. Wenn jemand das Thema dahin verschieben kann - herzlichen Dank!
      Bilder
      • resuscitation.PNG

        442,63 kB, 1.920×949, 99 mal angesehen
      • hospital_radiology1.PNG

        250,01 kB, 1.920×947, 83 mal angesehen
      • hospital_intervention_ptca.png

        452,63 kB, 1.920×946, 82 mal angesehen
      • hospital_anaesthesia1.PNG

        652,92 kB, 1.920×952, 82 mal angesehen
      • hospitaloperation1.PNG

        1,01 MB, 1.920×951, 79 mal angesehen
      • hospital_station.PNG

        138,26 kB, 1.920×944, 67 mal angesehen
      • ivaccess.PNG

        346,55 kB, 1.920×952, 80 mal angesehen
      • map.PNG

        626,86 kB, 1.920×952, 70 mal angesehen
      • medicine.PNG

        120,48 kB, 1.920×949, 60 mal angesehen
      • patient_bga2.PNG

        136,15 kB, 1.920×947, 57 mal angesehen
      • hospital_dashboard.PNG

        134,54 kB, 1.920×949, 55 mal angesehen
      • hospital_emergencyroom_notification2.PNG

        118,11 kB, 1.920×947, 56 mal angesehen
      • patient_diagnosis2.PNG

        123,87 kB, 1.920×950, 55 mal angesehen
      • patient_order1.PNG

        170,41 kB, 1.920×951, 54 mal angesehen
      • pupils.png

        415,41 kB, 1.920×948, 62 mal angesehen
      • equipment.PNG

        157 kB, 1.920×949, 61 mal angesehen
      • action_stitching.PNG

        830,28 kB, 1.920×946, 65 mal angesehen
      • dashboard2.PNG

        133,68 kB, 1.920×951, 49 mal angesehen
      • patient_perfusor.PNG

        386,34 kB, 1.920×947, 57 mal angesehen
      • patient_bga1.PNG

        414,98 kB, 1.920×949, 54 mal angesehen
    • Nach 1h Spiel mein Fazit: ein super gutes Spiel!

      Man spielt mit den Mitspielern zusammen. Der Rettungsdienst bringt die Patienten ins Krankenhaus, wo der Patient bis zur Entlassung behandelt werden kann. Auch am Einsatzort kann man als RTW & NEF zusammenspielen.

      Alles ist realistisch umgesetzt.

      Ich kann jedem empfehlen, der Interesse am Rettungsdienst bzw. am Krankenhaus hat, das Spiel auszuprobieren. Ihr werdet es lieben lernen!
    • Mein Fazit:

      Sehr sehr gutes Spiel, macht sehr viel Spaß auch für Nutzer mit etwas weniger Ahnung.

      Ich kann mir vorstellen das wenn man >2 o.ä ist, dass es mehr Spaß macht als so schon. Ich würde das Spiel definitiv empfehlen. Ich behaupte sogar das es besser als manch Rettungsdienst Simulator ist, bei welchem man bezahlen muss.

      Gutes Projekt mit viel Potential und großem Spaßfaktor!
    • Saniel schrieb:

      Wir suchen interessierte und medizinisch vorgebildete Menschen, die Lust haben, an einem solchen Projekt mitzuarbeiten, die vorhandenen Features auszuprobieren, konstruktive Kritik zu üben, Ideen zu teilen und das Projekt dadurch aktiv mit zu gestalten. Wir vermitteln selbst kein Wissen! Man kann vieles beim Spielen und muss kein Arzt sein, aber ein medizinisches Grundverständnis sollte da sein. Das Spiel bietet unterschiedliche Möglichkeiten: wer keine sehr fortgeschrittene medizinische Ausbildung hat, kann z.B. mit dem KTW-Fahren anfangen und dadurch neu dazulernen, wer aktiver Rettungsassistent ist, kann sein Wissen vielleicht auch gut im Krankenhaus einbringen. Wichtig ist uns der Spaß am Spiel, kein perfektes Wissen/Handeln.
      Prinzipiell erstmal keine. Natürlich sind entsprechende Qualifikationen vorteilhaft, aber man kann ja durchaus auch ohne Qualifikationen Kenntnisse haben. Wer sehr geringe Kenntnisse, aber Interesse hat, kann in entsprechend leichten Gebieten wie dem Krankentransport anfangen und so auch nach und nach dazulernen.

      Beste Grüße
      Saniel/DrSkelettos
    • Brain_Gamble schrieb:

      Ich bin mir aber auch sicher, das man jemandem der bisher keine Erfahrung hat, entsprechend auch was beibringen kann. Da gibt es dann halt einen "Praktikanten" dem man dann das ganze zeigt und erklärt. Hätte ich zumindest kein Problem mit.

      TH3LASTLINE schrieb:

      Saniel schrieb:

      Wir vermitteln selbst kein Wissen!


      Wie man "medizinisches Grundverständnis" jetzt auslegt ist sicher mit viel Interpretationsspielraum verbunden. Mit "wir vermitteln kein Wissen" ist gemeint: wir haben nicht (wie man das vielleicht aus Funkspielen o.ä. kennt) sowas wie ein Ausbildungssystem. Aber natürlich kann man während des Spielens lernen und nach und nach mehr machen. Und wir sind auch alle nett und erklären gerne Dinge. Das soll also kein Problem sein, wenn man eher weniger Erfahrung hat. Aber ein gewisses Verständnis sollte da sein (man muss also keine Fachbegriffe kennen, zu wissen, dass es einen Blutdruck und einen Blutzucker wäre aber sinnvoll), damit man mit den Erklärungen auch was anfangen kann. Im Zweifel einfach mal eine E-Mail schreiben und wir schauen, ob es passt. ;)