Einsatzwertsteigerung TSF-W

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Einsatzwertsteigerung TSF-W

      Hallo zusammen,

      ich arbeite gerade an einem Konzept wie wir den Einsatzwert unseres TSF-W auf lange Sicht erhalten, an den Stand der Technik anpassen und vielleicht sogar verbessern könnten.

      Fahrzeugdaten
      MAN L22 8.163 4x4
      BJ 2001



      feuerwehrtechnische Ausrüstung
      500 ltr. Wasser
      Ausrüstung nach DIN 14530-17:2007-04

      komplette Beladungsliste

      Stromerzeuger
      Schuttmulde
      Stativ
      Feuerwehrwerkzeugkoffer
      Löschdecke
      Abgasschlauch

      Mittelschaumpistole
      Schaummittelkanister 2 ltr.
      Übergangsstück CD

      Lastzugsatz
      Stahlseil 5m 2.500 kp
      Stahlschlupf 2m 500 kg
      2 Schäkel O-Form
      2 Schäkel -Form

      Winkelschleifer
      Winkelschleifer
      Griff
      6 Ersatzscheiben Stahl
      Schlüssel

      verschiedenes
      2 Spanngurt
      2 Gurtspanner
      Hakengriff für A-Saugleitungen (zum besseren tragen)
      B-Schlauch 10m
      D-Schlauch 15m

      Beleuchtungssatz
      2 Scheinwerfer Halogen
      Aufnahmebrücke
      Stativstange 1m
      Stromverteiler spritzwassergeschützt

      Arbeitsgeräte
      Axt
      Brechstange, groß
      Brechstange, klein
      2 Feuerwehrwarndreieck
      Rohr für Hydrantenschlüssel
      Rolle Absperrband
      2 Schippe
      Spaten
      Stoßbesen
      Unterflurhydrantenschlüssel
      Vorschlaghammer


      4 Pressluftatmer
      1 Rettungsleine in Leinenbeutel
      Stativabspannung
      Bolzenschneider
      6 Pylone
      Stützkrümmer B
      Verteiler B-CBC
      2 Strahlrohr CM
      Strahlrohr B
      2 Hohlstrahlrohr C (RB 100)
      1 Hohlstrahlrohr C (RB 101)
      Übergangsstück BC
      2 Schaummittelkanister 2 ltr.
      2 Hitzeschutzanzug Form II
      4 Saugschlauch

      Rüstholz
      2 Holzkeil
      4 Holzblock
      Holzplatte
      Rolle Klebeband

      Motorkettensägensatz
      Kettensäge
      40 cm Schwert
      Kettenschutz
      2 Schutzhelm mit Gittervisier und Gehörschutz
      2 Schnittschutzhose
      Kanister 5 Liter Benzin / 2,5 Liter Öl
      Putzlappen
      Pinsel
      Paar Stoffhandschuhe
      Ersatzkette
      Einfüllstutzen
      Kettenspannschlüssel
      Zweitaktmotorenöl


      Standrohr
      Hydrantenschlüssel
      Unterflurhydrantenschlüssel
      Blindkupplung C
      Saugkorb
      Feuerlöscher 6kg ABC-Pulver
      Kübelspritze
      D-Schlauch 15m
      D-Strahlrohr
      2 Schlauchmanschette 52 mm
      2 Schlauchmanschette 75 mm
      4 Kupplungsschlüssel
      Paar Schachthaken
      Saugschutzkorb
      Schwimmblase
      Axt
      Feuerwehraxt
      2 Sack Ölbindemittel
      Sammelstück
      Kabeltrommel 50m
      3 Schlauchtragekorb mit je 2 C-Schläuchen


      9 B-Schlauch
      C-Schlauch
      3 Schlauchtragekorb mit je 2 B-Schläuchen
      formstabiler Schnellangriff 50m auf manueller Haspel
      Hohlstrahlrohr C (Unifighter 10)


      Tragkraftspritze P-FPN 10/1000
      Druckminderer
      Abgasschlauch
      Kanister
      Einfüllstutzen
      B-Schlauch 5m mit nur einer Kupplung
      B-Schlauch 5m
      C-Schlauch 5m
      2 Arbeitsleine
      2 Kupplungsschlüssel
      Dose Handwaschpaste
      Handfeger
      Silofolie


      2 Schlauchbrücke
      Einreißhaken 2m
      4 Feuerpatsche

      vierteilige Steckleiter
      1 A-Teil
      3 B-Teile
      1 Einschub


      Sitzbank

      2 Warnflagge
      Warnleuchte
      Krankentrage
      Rettungs- und Bergetuch
      Löschdecke
      6 Rettungsleine in Leinenbeutel
      2 Arbeitsleine in Leinenbeutel
      Handsäge
      2 Wathose
      Wolldecke
      Wagenheber mit Hebel
      Druckluftschlauch
      Bindestricke
      Rolle Müllsäcke
      Absperrband

      hinter Fahrer-/Beifahrersitzen

      6 Atemschutzmaske
      4 Wasserflaschen (Glas)

      Mittelkonsole hinten
      3 Handscheinwerfer BOSCH/Eisemann HSE 5
      3 Funkgerät analog 2m
      3 Gurtschneider
      Warnleuchte
      Feuerwehrverbandkasten
      2 Funkgerät digital HRT
      Packung Infektionsschutzhandschuhe
      4 Bindestrang
      Trinkbecher
      Federkörner
      Einhandklappmesser

      Mittelkonsole vorne
      KFZ-verbandkasten
      2 KFZ-Warndreieck
      Atemschutzüberwachungstafel
      Anhaltestab
      Funkerät digital HRT

      Tür hinten links
      2 Feuerwehrwarnweste
      3 Rettungsdecke

      Tür hinten rechts
      2 Feuerwehrwarnweste
      3 Rettungsdecke

      Tür vorne links
      Feuerwehrwarnweste
      Paar Arbeitshandschuhe
      Dose Silikonspray
      Dose Rostlöser
      Lappen

      Tür vorne rechts
      Feuerwehrwarnweste
      Kennzeichnungsweste Einsatzleiter
      Anhaltestab

      Beifahrerplatz
      Dokumentenmappe mit Feuerwehrplan und Hilfsdokumenten
      Nüßler Gefahrguthelfer
      Teddybär




      Meine Frage wäre jetzt was könnte man verbessern?

      Meine Ideen wären folgende:
      • Austausch Handscheinwerfer Halogen gegen LED
      2 BOSCH/Eisemann HSE 7 und 1 ADALIT L-3000



      • Ersatz formstabiler Schnellangriff durch D-Schläuche
      Massen- und Volumenersparnis, flexiblere Nutzbarkeit des D-Schlauches auch bei Wald- und Flächenbränden


      • Heckwarnmarkierung und Konturmarkierung
      eigentlich selbsterklärend


      • Anpassung Schläuche an DIN-Vorgaben
      1 C-Schlauch fehlt, 4 B-Schläche sind zuviel


      • Verbesserte Lagerung und Entnahme der Pylone
      derzeit liegen sie hinter dem Auszug der PA und man muss erst die HSR entnehmen und die PA herausziehen bevor man herankommt, würde man aber den Schnellangriff ausbauen könnte man G4 komplett umgestalten und dort auch die Pylone verlasten


      • Horizontale Lagerung der B-Schlauchtragekörbe
      auch wieder gebunden an eine Umgestaltung von G4


      • Waldbrandbeladung
      Kugelhahnverteiler C-DD, D-Hohlstrahlrohr, 2 D-Schläuche 30m


      • Rettungsrucksack
      als Ersatz für Feuerwehrverbandkasten mit Zusatzausstattung (KSK, HWS-Schiene, Sam-Splint, Verbrennungsset)


      • Hygieneset
      C-Kupplung mit Wasserhahn, Waschpaste,S eife, Bürste, Desi, Papierhandtücher, Müllbeutel


      • Kennzeichnungsweste Gruppenführer
      wäre eine Idee


      • Flaggenhalterung




      wäre auch eine Idee
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jenkyll ()

      Beitrag von FlorianVellmar ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: versehentlich die zitierfunktion verwendet ().
    • Eine Universallösung wird es da nicht geben. Zunächst muss man sich jedoch einige Fragen stellen, z.B:
      -Wie sieht mein Einsatzgebiet aus?
      -Was sind die Aufgaben meiner Wehr/des Fahrzeuges
      -Was für Kräfte kann ich mir zeitnah nachbestellen und was muss ich wohl alleine machen

      vllt. falls vorhanden sogar ein Link zum Fahrzeug/zur Feuerwehr

      Vorneweg möchte ich aber schon mal die Idee des Hygenekoffers festhalten, der gehört für mich auf jedes Feuerwehrauto
    • Jenkyll schrieb:

      Rettungsrucksack
      als Ersatz für Feuerwehrverbandkasten mit Zusatzausstattung (KSK, HWS-Schiene, Sam-Splint, Verbrennungsset)
      Wir haben beides drauf gelassen (LF 10/6), weiß nicht ob das bei euch möglich ist.
      Sonst für Ölspuren lohnt sich ein Streuwagen und zwei ca 10-15l fassende Kanister die mit Bindemittel befüllt werden, bei Fahrzeugen von Ziegler z.B Standard. Damit ist Ölspuren ab streuen auf jeden Fall angenehmer. Einsatzwert steigernd ist das nun nicht aber eine Erleichterung
      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Die Streuwagen die bereits genannt wurden, kann ich auf jeden Fall empfehlen. Steinigt mich wenn ich das in der Beladeliste übersehen habe, aber da ihr schon Material zum Fenster öffnen (Federkörner) und vllt. demnächst einen Notfallrucksack drauf habt, wäre vielleicht eine System zur Airbagsicherung(z.B soetwas hier) nicht schlecht.
      Ein TSF-W ist zwar nicht primär zur TH-VU ausgelegt, aber wenn man schon theoretisch durch ein Fenster einen Zugang schaffen kann und den Patienten erstversorgen kann, wäre es meiner Meinung nach auch sinnvoll, wenn man sich und den Patientten dabei ausreichend gegen Gefahren schützen kann. Und so ein Airbag (sofern er nicht schon ausgelöst hat) kann schonmal ordentlich Aua machen :whistling:

      Aber vielliecht warten wir erstmal Infos zum Einsatzgebiet ab. Weil ansonsten schlagen wir wahrscheinlich eine Menge unnützes Zeug vor...
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.
    • Hydrantenschlüssel Oberfluhr als Ratsche - top Sache ist leichter und erspart neues Ansetzten wenn ein komplettes drehen auf Grund Hindernissen (Gebäude/Auto nicht machbar ist)
      Hohlstrahlrohr B (750l/min) -> zusätzlich/oder als Ersatz für das BM. Ein HSR-B kann schon als halber Werfer (prov. Monitor, mehr Möglichkeiten durch Mannschutzbrause etc im Unterschied zu BM) eingesetzt werden (klar ihr habt nur ne TS aber als Unterstützung bei anderen Wehren, und bei einem HSR-B geht auch mit 400l/min schon extrem viel im Unterschied zu den 600 | 800l/min BM (LF-KatS Bund/Lentner hat 400l/min)

      3 Schlauchtragekorb 2 C-Schläuche

      3 STK-C mit 2 C-Längen? oder 3 + 2 -> falls ja dann Schlauchpaket dazu.

      Deine genannten Ideen sind schon sehr gut.
      Formstabiler Schnellangriff würde ich sowieso rauswerfen.
      Was ich nicht raus lese -> habt ihr einen Schnellangriffsverteiler für den direkt Einsatz? Wäre auch optimal
      Ansonsten -> Fluchthabe, PA-Rettungstasche
    • @Flo. Weserbergland Wir haben ein kompletten GlasMaster, Säbelsäge etc. und keine Airbagsicherung ich glaube das es eher erst mal nicht so wichtig sein kann. (nach meiner Auffassung) Dann lieber PA-Rettungstasche wie schon gesagt wurden ist. Was mir noch einfällt wäre sich mit dem System Schlauchpakett vertraut machen und das entsprechend verlasten ist auch gut und schon sinnvoll.
      Auch das B-Strahlrohr kann selbst mit einer TS schon ordentlich befeuert werden wie Heros schon erwähnt hat. Haben wir mit unserer TS auch schon ausprobiert, funktioniert doch erstaunlich gut.
      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Florian 11/33/1 schrieb:

      Sonst für Ölspuren lohnt sich ein Streuwagen und zwei ca 10-15l fassende Kanister die mit Bindemittel befüllt werden, bei Fahrzeugen von Ziegler z.B Standard.
      Streuwagen kann man machen, deutlich billiger und wahrscheinlich auch häufiger in Verwendung ist das Umfüllen des Bindemittels in Kanister.

      Jenkyll schrieb:

      ich arbeite gerade an einem Konzept wie wir den Einsatzwert unseres TSF-W auf lange Sicht erhalten, an den Stand der Technik anpassen und vielleicht sogar verbessern könnten.
      Die wichtigste Frage, was darf es denn kosten? ;) Prinzipiell erstmal das umsetzen was kostengünstig geht, ich häufig benutze oder meine Sicherheit steigert. Wären von den genannten für mich Pylone, Heckwarn und Gruppenführerweste

      Jenkyll schrieb:

      Anpassung Schläuche an DIN-Vorgaben
      1 C-Schlauch fehlt, 4 B-Schläche sind zuviel
      Werdet ihr viel überörtlich eingesetzt (Bereitschaft) habt da ev. Wasserversorgung als Aufgabe? Dann würde ich das wohl belassen.

      Jenkyll schrieb:

      Kennzeichnungsweste Gruppenführer
      wäre eine Idee
      Finde ich sehr sinnvoll, macht aber eigentlich nur Sinn, wenn mindestens die ganze Kommune mitzieht.


      Jenkyll schrieb:

      Verbesserte Lagerung und Entnahme der Pylone
      derzeit liegen sie hinter dem Auszug der PA und man muss erst die HSR entnehmen und die PA herausziehen bevor man herankommt, würde man aber den Schnellangriff ausbauen könnte man G4 komplett umgestalten und dort auch die Pylone verlasten
      Was wäre mit Faltleitkegeln? Dafür wird unter Umständen weniger Umbaubedarf benötigt.

      Jenkyll schrieb:

      Horizontale Lagerung der B-Schlauchtragekörbe
      Ändert ja nur den Platzbedarf und bringt keinen Einsatztaktischen Vor/Nachteil.

      Von Halogen auf LED würde ich nur tauschen wenn die Dinger kaputt sind. Bist du ja locker bei über 1000€ für die drei Lampen.

      Ansonsten würde ich noch die schon angesprochene Fluchthaube und atemschutznotfalltasche verlasten und das mit als erstes.

      Was ist außerdem mit nem Rauchschutzvorhang? Wir haben die z.B. kostenlos von der Versicherung VGH bekommen.
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • @Florian 11/33/1 Tja ich sag mal so, du hast recht, dass ist wirklich Ansichtssache. In gefühlt 90% der Fälle löst der Airbag auch aus, andererseits wenn nicht, kann der auch zur Gefahr statt zur Hilfe werden.
      Ich kam vorallem drauf, weil meine Wehr so eine Spinne selber nachgerüstet hat, noch bevor die standardmäßig auf unseren Fahrzeugen verlastet wurden. Aber gut, wir haben auch TH-Ausrüstung um aus der Karre ein Cabrio zu machen :D
      Life is simple.
      Eat. Sleap. Safe Lives.
    • @Flo. Weserbergland selbst bei den Wehren hier die Rettungssatz etc haben sind die Lenkradkrallen nicht mehr wirklich weit verbreitet die Fahrzeuge haben inzwischen so viele Airbags. Natürlich besser man hat als man hätte aber, ja ist Ansichtssache
      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Wow erstmal danke für die vielen Antworten.

      FlorianVellmar schrieb:

      Eine Universallösung wird es da nicht geben. Zunächst muss man sich jedoch einige Fragen stellen, z.B:
      -Wie sieht mein Einsatzgebiet aus?
      -Was sind die Aufgaben meiner Wehr/des Fahrzeuges
      -Was für Kräfte kann ich mir zeitnah nachbestellen und was muss ich wohl alleine machen
      Einsatzgebiet ein Dorf mit ~200 EW, zweigleisige Bahnstrecke für Güter- und Regionalverkehr
      Wir sind sehr ländlich gelegen, daher hat sich unser Zug (5 Ortsfeuerwehren) in den letzten Jahren hauptsächlich in der Wasserförderung weitergebildet, dazu käme aufgrund unserer Fahrzeuge die Geeignetheit für Wald- und Flächenbrandbekämpfung, was wir weiter vorantreiben möchten.

      Schwerpunktfeuerwehr mit ELW1, LF 16/12, TLF 16/25, LF 16-TS, DLK 23/12, RW1, CBRN-ErkW 5km entfernt (Also Entfernung Gerätehaus-Gerätehaus).
      weitere direkte Nachbarfeuerwehren:
      LF 8/6 auch MAN L22 4x4 (4 km),
      MTW + TSA (3 km),
      TSF-W (Vario) (5 km)

      AAO Brand immer im ersten Abmarsch wir (TSF-W), unser Ortsteil (MTW + TSA) und Staffel der Stadt mit TLF 16/25
      AAO TH klein wir + Ortsteil

      BOS-Fahrzeuge.info



      Florian 11/33/1 schrieb:

      Wir haben beides drauf gelassen (LF 10/6), weiß nicht ob das bei euch möglich ist.Sonst für Ölspuren lohnt sich ein Streuwagen und zwei ca 10-15l fassende Kanister die mit Bindemittel befüllt werden, bei Fahrzeugen von Ziegler z.B Standard. Damit ist Ölspuren ab streuen auf jeden Fall angenehmer. Einsatzwert steigernd ist das nun nicht aber eine Erleichterung

      Möglich wäre es, aber ich sehe da keinen Sinn drin ein teil dass ich sowieso nie brauche auch noch doppelt vorzuhalten und auch dementsprechen ddoppelt zu unterhalten.
      Im gerätehaus stehen zwei Streuwagen und wir haben auch mehrere Eimer da zu stehen. Da man das aber nicht oft braucht (und wenn hat man zeit) kann man das bei Bedarf mitnehmen. Das müssen wir nicht sinnlos spazieren fahren.


      George schrieb:

      Habt ihr denn Leute in der Wehr, die mindestens RS sind? Weil sonst halte ich n Notfallrucksack für unnötigen Ballast.
      Ich bin San. Auf den Rucksack soll das Material drauf, das jetzt imF euerwehrverbandskasten ist. Dann kann man das Material vernünftig ordnen (Modultaschen) und sinnvolle Zusatzbeladung dazupacken, deren Anwendung ich auch den anderen beibringen kann. Das wären zB Verbrennungsset (macht beid er Feuerwehr ja Sinn), Sam-Splint, Stiffneck und Kältesofortkompressen.

      Heros 22/51 schrieb:

      Hydrantenschlüssel Oberfluhr als Ratsche

      Hohlstrahlrohr B (750l/min)

      3 STK-C mit 2 C-Längen?


      habt ihr einen Schnellangriffsverteiler für den direkt Einsatz? Wäre auch optimal

      Fluchthabe, PA-Rettungstasche

      Wir haben nur UF-Hydranten, der fährt eigentlich nur mit weil er zur DIN gehört und es in Nachbarorten vereinzelt welche gibt.

      Für ein B-HSR stimmt kosten-Nutzen Faktor nicht. Bisher haben wir einen Wasserringmonitor immer nur zum abkühlen im Sommer aufgebaut (dafür auch der 5m C-Schlauch, super Sache). Ich kann aber auch das RB101 nehmen, das hat einen max. Durchfluss von 400 l/min.

      3 STK mit je 2 C-Schläuchen

      Schlauchpaket mache ich nicht, wiel wir derzeit nur 4 AGT haben und wir eh nicht die ersten sind die ins Gebäude gehen. Die Schwerpunktfeuerwehr drängelt sich gerne vor und wenn sie unbedingt wollen sollen sie. Der Ausbildungsaufwand würde sich nicht lohnen. Aus genannten gründen auch keine Fluchthaube und keine PA-Rettungstasche. Würde die Stadt eh nicht zahlen.

      Schnellangriffsverteiler haben wir auch nicht, will ich auch nicht, da der zeitlich keinen Vorteil bringen würde. Wenn wir einen Verteiler setzen müssen reichen die 500 ltr. eh nicht und dann muss eine Wasserversorgung stehen.

      str1k3r schrieb:

      Was wäre mit Faltleitkegeln? Dafür wird unter Umständen weniger Umbaubedarf benötigt.

      [horizontale Lagerung B-STK]
      Ändert ja nur den Platzbedarf und bringt keinen Einsatztaktischen Vor/Nachteil.

      Von Halogen auf LED würde ich nur tauschen wenn die Dinger kaputt sind. Bist du ja locker bei über 1000€ für die drei Lampen.

      Was ist außerdem mit nem Rauchschutzvorhang? Wir haben die z.B. kostenlos von der Versicherung VGH bekommen.
      Faltleitkegel mag ich nicht, die sind mir zu instabil. wir haben schöne schwere mit massivem Fuß, die kippt auch kein LKW so schnell um.

      Das mit der horizontalen Lagerung hat vor allem ergonomische Gründe, da die über der Hinterachse liegen und es, wie geschrieben, ein Geländefahrezug ist ist alles sehr hoch. Leider ist das Fahrzeug auch so alt dass es noch keine ausklappbaren Kotflügel oder sowas hat.

      Ja die Akkus machen es einfach nicht mehr und die wurden auchs chon einmal ausgetauscht, jetzt geben so langsam die Ladegeräte auf.

      Also kostenlos würde ich auch einen nehmen, wie kam die Versicherung denn dazu?
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers
    • Ok wenn die AGT Geschichte weg fällt wird es natürlich Anders

      Wenn ihr auf Wasserförderung, Waldbrand seit evtl ein Schlauchkorb "Waldbrand" machen über D Schläuche und entsprechenden Verteiler kann man da gut eine Art Nebelwand bauen, die aber auch effektiv über "Vollstrahl" eingesetzt werden kann, ich hatte da mal so ein Vorführteil gesehen, war interessant. Zudem könnte man über die evtl. Anschaffung eines Faltbehälters nachdenken, die Teile kosten natürlich ordentlich Geld aber man könnte gerade in Sachen Wasserförderung schon was erreichen. Kommt ja auch drauf an was die Aufgabe dort darstellt, Saugstelle, Zwischenpumpe oder irgendwas Anderes.
      Nur kurze Frage: Ihr habt euch auf Wasserversorgung ein bisschen Spezialisiert und wollt dann aber die 4 B-Schläuche die zu viel sind raus nehmen verstehe ich nicht ganz, gerade da ist es doch gut mehr zu haben und somit auch über eine gewisse Strecke mit evtl Pumpe der Nachbarwehr zu fördern.
      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Jenkyll schrieb:

      Also kostenlos würde ich auch einen nehmen, wie kam die Versicherung denn dazu?
      Die sind halt der größte Hausratsversicherer in Niedersachsen und verteilen die immer mal über die Niederlassungen/ Regionaldirektionen, ist ja durch die Vermeidung von Rauchschäden auch in deren Interesse. Ist sozusagen ein "niedersachsenweite Programm".
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • Der Brandschutzbedarfsplan legt für eine Feuerwehr unseres Zuges für 2019 die Neubeschaffung eines TSF-W oder TLF 2000 als Ersatz für ihr TSF fest. Der ganze Zug hätte natürlich gerne ein TLF 4000 nach dem Vorbild der Waldbrand-TLF Brandenburg, da würde dann auch ein Faltbehälter mehr Sinn ergeben.

      Was ich noch vergaß, wir haben noch einen TSA (Ausstattung komplett nach TGL) der bei überörtlichen Einsätzen mitgenommen werden soll.

      Im Zug haben wir jetzt:
      TSF-W mit TSA und STA
      TSF-W mit TSA (wir)
      MTW mit TSA
      LF 8/6 mit STA
      TSF mit TSA
      TSF

      daraus soll werden
      TSF-W mit TSA und STA
      TSF-W mit TSA (wir)
      MTW mit TSA
      LF 10 mit STA
      TSF-W oder TLF 2000 mit TSA
      TSF-W

      Nebelwand beim Waldbrand? Ich gehe beim Waldbrand lieber in den Angriff als in die Verteidigung.
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers
    • Ihr seid also auf die Wasserförderung über lange Wegstrecke speziealisiert. HAbt ihr euch auch mal Gedanken gedacht, wo man evtl. eine TS hinstellen muss (Verstärkerpumpe)?
      Sind die Schläuche in den Tragekörben extra gerollt? In Buchten würden 3 S-Schläuche hineinpassen.
      Auf jedenfall ist ein Hygieneboard sinnvoll:
      • Trägerplatte auf selbstgebauten Auszug
      • Gartenschlauchstück mit Übergangsstück D-C und C-B
      • Wasserhahn, Seifenspender, Desinfektionsmittelspender, Handtuchspender.
      Wenn der Schnellangriff rausfliegt, könnte man dort oben leichtes Material hinpacken.
      Was ihr draufmachen wollt, am besten in der Gemeinschaft abstimmen.

      Die Heckwarnschrafur wird nicht das größte Problem sein - haben wir bei unserem LF8 Baujahr 1984 auch selbst nachgerüstet, einfach spezielle Warnmarkierungen kaufen und aufkleben (Habt ihr einen Lackierer etc in der Wehr?)


      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • Was letztenendes gemacht wird bestimmt eh das Ordnungsamt und der Stadtwehrleiter, es geht nur erstmal darum Ideen zu sammeln und da hätte ich auch gerne mal den Blick von Außenstehenden.

      Was meinst du mit S-Schläuche?

      Also die Schläuche sind mittlerweile wieder alle in Buchten. Da es sich noch um DDR-Schläuche handelt (Schlauchverbund des Landkreises) bekommt man einfach nicht mehr als 2 Schläuche rein. Die sind zu steif.
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers
    • Sorry, wollte C-Schläuche schreiben, habe mich vertippt.

      Wie wäre es mit Blitzleuchten als Ergänzung zum Verkehrsabsicherungsmaterial? Oder zumindest Lampen, die eine Blinkfunktion haben, die man dann in Verbindung mit einem Schaummittelkanister einsetzen kann.
      Wie sieht es aus bei euch mit der Unterstützung bei Verkehrsunfällen? Jenachdem wäre eine kleine Kiste mit Material für einen Erstangriff zu fahren sinnvoll. Das kommt aber halt darauf an.
      Das haben auch bei uns Wehren aufgerüstet, die keinen TH-/Rüstsatz haben (wir haben auf einem VRW den Rüstsatz, auf dem LF 20 so eine Kiste)
      Wenn ihr aktuell einen guten Feuerwehrverbandskasten habt, den ihr auch unterbringen könnt, einfach den behalten und die Beladung davon überarbeiten.
      Man könnte auch in die Kabine eine Halterung für eine Packung Einmalhandschuhe montieren.

      Sorry das ich jetzt nochmal nachfrage, aber habt ihr für euer Lichtstativ eine Lichtbrücke? Wenn ja, könnte man so einen Umbau tätigen: Bei das Stromaggregat eine Halterung für eine Feuerwehr-Kabeltrommel machen, die im Einsatzfall direkt an das Aggregat angeschlossen werden kann. Dann die Lichtbrücke direkt dabei lagern und diese an der KAbeltrommel angeschlossen lassen => man hat einen einfachen Licht/Strom-Schnellangriff.
      Als Schnellangriffseinrichtung wollt ihr wirklich einen D-Schlauch-Schnellangriff? Wir haben einen C-Schnellangriff und i.d.R. werden die Schläuche bei einem Einsatz eher am Verteiler als am Schnellangriffstutzen angebracht, daher mein Vorschlag: Zwei gerollt C-Schläuche hinlegen und ein Übergangsstück B-C und bei Bedarf einfach die Schläuche ausrollen. In Buchten würde ich sie nicht legen, da ihr eh immer die Schläuche komplett entnehmen müsst.
      Wenn ihr D-Schläuche nutzen wollt, würde ich dennoch genauso vorgehen.

      Was auf keinen Fall fehlen darf (zumindest bei uns nicht, seit wir das haben): Eine Verpflegungskiste mit Kaffeemaschine, Wasserkocher, Pappbecher, Kaffeepulver, Tee, Zucker und ein paar Kekse. Bei längeren Einsätzen, vor allem Nachts und bei Schmuddelwetter eine gute Ausstattung :thumbsup:


      EDIT: Zum Thema Rauchabschluss: Habt ihr bei euch Altenheime? Die haben diese bei uns gesponsert.


      110-Jungs die man ruft - 112-Männer die auch kommen!
    • Mal ne andere frage, ihr habt noch nen TSA und ein MTW wenn ich dass so richtig verstanden habe, was bringen die denn mit?

      Ein komplettes Wald und Flächenbrand-Set mag zwar Sinn ergeben, frisst meines Erachtens auf dem TSF-W nur unnötig Platz,
      wie oft braucht man das denn schon? Falls ihr natürlich oft mit Flächenbränden zu kämpfen habt dann ist das natürlich was anderes.

      Hat das einen Din-Technischen Grund, dass ihr insgesamt fünf C-Rohre spazieren fahrt, hat da jeder sein eigenens oder steckt dahinter ein Grund den ich nicht überblicken kann? :search:

      Die Schnellangriffseinrichtung würde ich rausreißen und verscheuern, bevor jemand merkt dass sie verschwunden ist und zwar möglichst weit weg. Die standart Schnellangriffseinrichtung ist schlichtweg aus Faulheit entstanden, ja kann man machen, macht halt nur Sinn wenn man zwei/drei Kleinbrände täglich abarbeitet. Auch hier bin ich wieder der Meinung, dass Feuerwehrleute, die ihr Handwerk verstehen, mit C-Rollschläuchen genauso schnell sind, wie mit einem Schnellangriff. Ein Schnellangriff ist jedoch wartungsintensiver und nimmt ne Menge Platz weg. Man kann vermutlich meine Position zum Thema Schnellangriff erkennen, falls wer Bock uaf ne Diskussion hat, gerne in einem neuen Thread :grumble:

      Von einem Schnellangriffsverteiler würde ich abraten, alles was man mit einem C-Rohr nicht ausbekommt wird eine feste Wasserversorgung verlangen und das wird vermutlich bei den ländlichen Hydrantenverhältnissen auf eine größere Aktion hinauslaufen. Nebenbei behaupte ich mal ganz frech, dass ein Wassertrupp der weiß was er tut, ähnlich schnell mit einem Rollschlauch die Wasserversorgung aufgebaut haben wird wie mit einem Schnellangriffsverteiler.

      Ich würde mir überlegen ob ich nicht ne Säbelsäge aufs Auto packe. Auch qualitativ hochwertige Modelle sind inzwischen erschwinglich und man kann als ersteintreffende Feuerwehr beim VU mehr machen als drei Hütchen und nen Feuerlöscher aufzustellen und danach in der Nase zu popeln bis die Nachbarwehr mit einem Rüstsatz anrückt. Das gute Stück kann man auch sowohl bei Sturmschäden einsetzen (okay vor der mannesbreiten Fichte wird die Säge kapitulieren) als auch bei Bränden zum öffnen von Wänden und Decken einsetzen. Weiterer Vorteil: Es wird kein Motorsägenführerschein benötigt wie bei einer Kettensäge und wartungsärmer ist das gute Stück auch. Meiner Meinung nach eine unterschätzte Allzweckwaffe.

      Desweiteren würde ich über den Kauf einer Tauchpumpe nachdenken. Mit ner TP 8 kriegt man auch schon ne Menge Wasser gefördert, für ein bis zwei C-Rohre reicht es allemal, und man spart sich ne menge Arbeit. Nebenbei kann man auch Unwetterklassiker Wasser im Keller mehr machen als das schon oben benannte Rumsteh und Popel-Syndrom.

      Wie sieht dass mit Tür und Fensteröffnung aus, macht dass die Stützpunktfeuerwehr? Ansonsten würde ich mir zumindest einen kleinen Türöffnungssatz basteln. Klar so ne richtige Ziehfixglocke ist schweineteuer und wahrscheinlich auch ein wenig Overkill wenn die Stützpunktwehr dass mitbringen sollte, aber ein kleines Set aus Fallenblechen (Kann der ansatzweise begabte Feuerwehrbastler selber bauen) und einem Öffnungssatz für gekippte Fenster (kann der ansatzweise begabte Feuerwehrbastler auch selber bauen) ist man doch eigentlich ganz gut aufgestellt. Hatte ich schon erwähnt, dass man hier wieder dass Rumsteh und Popel-Syndrom verhindern kann wenn man mit zur Türöffnung alarmiert wird :hi: Nebenbei echt praktisch wenn man sich ausgesperrt hat.....
    • Das mit den Euroblitzern ist ne gute Idee, die nehme ich mal als "nice to have" mit auf. Die HSE haben aber auch Blinkfunktion und es gibt dafür auch farbige Streulichtscheiben.

      Das mit einem Schaummittelkanister geht bei uns nicht, unser Schaum ist in farblosen Flaschen. ;)

      VU beschränkt sich auf Einsatzstellenabsicherung und Kleinigkeiten, da die Schwerpunktfeuerwehr höchstens zwei Minuten nach uns eintrifft.
      Wie soll man die Beladung eines Feuerwehrverbandkastens überarbeiten? Die Ausstattung muss nach DIN sein und damit ist der Kasten voll. :P
      Infektionsschutzhandschuhe liegen bereits ind er Kabine.

      Das mit dem Licht-Schnellangriff ist eine gute Idee, bei uns zwar baulich nicht umsetzbar, aber das werde ich mir für eine Neubeschaffung merken.

      Wir haben 500 Ltr. Wasser drauf. Wenn ich da einen Schnellangriff mit C-Schläuchen nutze ist der Tank zu schnell leer. Wenn ich wirklich ein C-Rohr brauche muss ich auch eine Wasserversorgung aufbauen.

      Für die Verpflegung gibt es einen Förderverein. Aber auf dem LKW sind auch Wasserflaschen und Becher.


      ------------------

      MTF + TSA ist ein anderer Ortsteil, auf die haben wir keinen Einfluss. Aber die bringen einen TSA-TS 8 nach TGL (Baumuster 1979), aber mit moderner TS 10-1000, und einen Motorkettensägensatz mit.

      Ich denke nicht dass ein Waldbrandset unnötig Platz frisst. Zwei/drei D-Schläuche und ein D-HSR wären ja im Schnellangriff schon vorhanden und die restlichen Schläuche, das HSR und der Verteiler können an dem Platz,d er durch den Ausbau des formstabilen SA frei wird problemlos untergebracht werden. Auf Wasserrucksäcke würde ich jedoch verzichten.

      Das mit den Strahlrohren hat folgenden Sinn: isso. Die CM- und das B-Strahlrohr taugen für einen guten Außenangriff ja trotzdem. Außerdem haben die eine höhere Schmutztoleranz.

      Beim Thema Schnellangriffsverteiler bin ich ganz deiner Meinung.

      Säbelsäge für Sturmschäden?? Wir haben eine Kettensäge. und einen unter Spannung stehenden Baum lasse ich garantiert von niemandem ohne Sägeschein schneiden, egal ob mit einer Säbelsäge oder mit nem Butterbrotmesser.

      Wir haben eine Wasserstrahlpumpe (WP 45, TGL) im Gerätehaus zu stehen. Die tut ihren Zweck auch, falls sie irgendwann mal benötigt werden sollte.

      Da wir tagsüber nicht Einsatzbereit gemeldet sind rückt bei Türöffnung automatisch die Stadt aus.

      ------------------

      Ich habe zum ersten Beitrag Bilder hinzugefügt.
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jenkyll ()