EMERGENCY 5 - Was ist da eigentlich schief gelaufen?

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Eagle's Eye schrieb:

      Mann müsste lediglich als Masse Emergency 4 wieder pushen oder aktiver werden lassen
      EMERGENCY 4 ist tot. Die Technik von EMERGENCY 4 ist über 12 Jahre alt, die Limitierungen sind zu groß - was will man damit noch großartig anfangen? Bevor hier irgendjemand noch großartig viel Zeit in EMERGENCY 4 steckt und sich komplett neu einarbeitet, sollte er die Zeit lieber in EMERGENCY 5 investieren. Hier schafft man mit dem gleichen Zeitaufwand wesentlich bessere Ergebnisse als das mit EMERGENCY 4 je der Fall sein wird...

      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum hier alle EMERGENCY 4 als großen Heilsbringer für die EMERGENCY-Serie sehen. Von Seiten des Moddings her, macht dies überhaupt keinen Sinn, weil die technischen Limitierungen viel zu hoch sind. Man darf nicht dem Trugschluss verfallen, dass man sich aufgrund der kürzeren Einarbeitungszeit im Vergleich zu EM5 viel Zeit spart. Die geht dann beim produktiven Modden wieder um ein Vielfaches dafür drauf, weil man einen unnötig komplizierten und wenig intuitiven und hoffnungslos veralteten EM4-Editor bedienen muss... EMERGENCY 5 ist da wesentlich einfacher. ;)

      In diesem Zusammenhang darf man auf keinen Fall die Sichtweise eines EMERGENCY 4 Modders heranziehen, der bereits weiß, wie das Modding-System funktioniert. Man muss immer die Perspektive eines kompletten Modding-Neulings einnehmen und für den ist das Modding mit EMERGENCY 5 wesentlich einfacher...

      Eagle's Eye schrieb:

      @godra: Mich schockiert, wie viele Leute der RTS vergraut hat... Man sollte die Mod verbieten!! Sie ist an allem schuld!! #DankeMerkel
      Man muss auch nicht die Monate davor, sondern die danach betrachten...
      Gesamtleitung || Benutzerbetreuung EMERGENCY | Benutzerbetreuung User Content | Innovation / Weiterentwicklung

      Beitrag von TH3LASTLINE ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • godra schrieb:

      Was man mit EMERGENCY 5 aber definitiv geschafft hat: Man hat sich die treuen Käufer, die Fanboys, die Community und die knallharten EMERGENCY-Serienfans vergrault. Warum? Seit 10 Jahren wird gebettelt und gejammert, dass man doch das ein oder andere feuerwehrtechnische Detail umsetzen könnte. Seit 10 Jahren wird gejammert, dass die Beladung der Fahrzeuge nicht passt und das Wasser- und Löschsystem unrealistisch ist. Seit 10 Jahren bekommt man Titel vorgesetzt, die sich immer weiter von den Vorstellungen der Hardcore-Fans entfernen. Und dann kommt EMERGENCY 5 - endlich wieder ein "großer" Serienteil, alles soll anders sein, alles soll komplett neu sein. Das spielt dann der Hardcore-Fan, dessen Wünsche seit 10 Jahren nicht erhört wurden und er stellt fest: Das Spiel ist weiter als jemals zuvor von seinen Wünschen entfernt... Und Schwupps, hat man sogar den hartgesottenen EMERGENCY-Fan nicht mehr im Boot!

      EMERGENCY 5, EMERGENCY 2016 und EMERGENCY 2017 sind hinsichtlich Gameplay, Technik und Grafik/Design äußerst schöne, gelungene und runde Spiele. Aber man hat sich vor 4-5 Jahren beim Start der Entwicklung des Spiels zu einer komplett falschen Ausrichtung entschieden. Und egal was man an der Technik, am Gameplay oder an der Grafik und dem Design verbessern wird, man wird diesen Makel der falschen Ausrichtung auf Casual-Spieler niemals verdecken können...
      Meiner Meinung nach hat Godra daas ganze super erklärt.


      Tortdem noch mein Wort zum Sonntag:

      Am Anfang war EM5 technisch ne Kakastrophe, das hat sich mittlerweile jedoch erldedigt.
      Dass ich momentan nicht modde liegt nur an meiner eigenen Faulheit und fehlenden Motivation mich in den neuen Editor einzuarbeiten. Mir ist klar dass dieser viele Möglichkeiten bieten würde, ich hab momentan einfach keinen Bock mich einzuarbeiten. Dafür kann EM5 jedoch nichts.

      Ich bin der Meinung dass wenn die guten EM4-Modder sich alle zusammen einarbeiten würden, das Spiel sehr schnell echt gut wäre. Denn EM4 war anfangs auch echt scheisse, es waren erst die Mods die das Spiel gut gemacht haben. Würden alle an einem Strang ziehen, sich einarbeiten und loslegen, würden die Fans EM5/16/17 retten. Denn die Basis stimmt (Physik, Editor, ....) Es fehlen nur gute Mods.
    • Du schreibst, dass man EM5 retten könnte, wenn alle alten EM4 Modder an einem Strang ziehen würden. Die Anzahl der langjährigen Modder (ich zähle mich nicht dazu) ist schon vor EM5 rückläufig gewesen. Die Zeit steht eben nicht still. Erst kommt die Ausbildung oder Studium, dann kommt der Partner fürs Leben, mit dem man dann vielleicht auch Kinder bekommen will. Irgendwann liegen die Prioritäten im Leben anders.
      Aber alte Modder wie Grisu oder DerLukas, sind ihrer freien Zeit entsprechend sehr aktiv bei EM5. Aber sonst sind hier ja nicht mehr viele, die noch großartig an EM4 rumwerkeln.
      Leider war es so, dass sich das EM4-Modding festgefahren hatte. Immer höher, schneller, weiter. Dies führte zur Demotivation der Modder. Dann kommen noch die anderen Probleme und Vorurteile EM5 gegenüber dazu, sodass nur noch eine Hand voll Leute bereit sind mit dem neuen WorldBuilder zu arbeiten.
      Was ich damit sagen will. EM5 selber gibt einiges an gründen her, warum die Situation so ist, wie sie ist. Der demographische Wandel macht aber auch nicht vor der Community halt, was meiner Meinung nach ein genauso großer Punkt, hinsichtlich des spärlichen EM5-Moddings ist.
    • Modding in Emergency 5+ ist angeblich so viel einfacher als in Emergency 4. Gleich darauf folgt dann die Aussage, dass man sich ja nur erstmal einarbeiten und die Hürden bewältigen müsste, und dann klappt das schon. Das riecht schon nach einem Widerspruch, und das Fehlen nennenswerter Mods nach so langer Zeit unterstreicht, wie "klein" die Hürden tatsächlich sind. Wäre es so einfach, gäbe es auch mehr Resultate.

      Am Beispiel Skripte: ein Skript für Emergency 4 machst du in irgendeinem Texteditor auf, änderst einfach was oder schaust dir zumindest Techniken aus den verfügbaren Originalskripten ab, um daraus zu lernen. Die Skriptsprache ist nicht toll, aber zumindest ist alles da, um einen Anfang zu finden.

      In den Nachfolgern brauchst du erstmal einen Compiler und ein SDK und musst dich in beides einarbeiten und die Konzepte verstehen, um irgendwas Neues implementieren zu können. Damit umzugehen lernen dauert Ewigkeiten. Diese Lernkurve ist extrem steil und wie die Realität zeigt, nimmt das kaum jemand auf sich. Außerdem (gäbe es denn nennenswerte Mods) wäre der gesamte Lerneffekt aus der Community so gut wie verschwunden, weil Modder nun DLLs ohne Quelltext veröffentlichen können, statt frei lesbare Skripte. Und weiß der Geier, was der unbekannte Programmierer aus dem Internet da noch so an Schadsoftware mit reingepackt hat, was ich nicht auf meinem Rechner will.

      Den Quelltext der originalen Kommandos, Missionen etc. bekommt man auch nicht zu sehen, oder?

      Das ist jetzt nur auf die Skripte bezogen, aber auch an der Model/Skin/Mapping-Front tut sich nicht wirklich viel.

      Die Leute haben keinen Bock, sich da reinzufuchsen. Und das ist gar nicht als Kritik an Emergency gemeint; es ist eben nicht einfach, so komplizierte Dinge einfach erscheinen zu lassen. Das alte Spiel war darin vielleicht ein bisschen besser, und die Modder motivierter. Da kann man noch so viel runterbeten, wie toll Modding doch sein kann im "neuen" Emergency. Tot bleibt tot.
    • bald_gebannt schrieb:

      Wäre es so einfach, gäbe es auch mehr Resultate.
      So wie ich das sehe ist es doch so: Die wenigsten haben sich bisher ernsthaft damit auseinander gesetzt. Und was man auch nicht vergessen darf: Auch in das Emergency 4 Modding musste man sich erst einarbeiten.

      bald_gebannt schrieb:

      Und weiß der Geier, was der unbekannte Programmierer aus dem Internet da noch so an Schadsoftware mit reingepackt hat, was ich nicht auf meinem Rechner will.
      Ich möchte nicht unhöflich wirken: Aber das ist ein sehr schlechtes Argument... Das gilt für jedes Programm das du aus dem Internet herunterlädst und ich glaube nicht, dass du nach dem Download eines solchen eine Quersumme bildest und diese mit Informationen vom Ersteller abgleichst. Außerdem sind lesbare Skripte kein Garant für Sicherheit. Nehmen wir nur mal diverse schädliche Word-Macros, schädlicher Java-Script-Code und und und.... Ich bezweifle, dass du erst die Skripte von Emergency 4 Modifikationen auf verdächtige Zeilen untersuchst.
      Wenn EM4 bei euch ruckelt müsst ihr das Spiel wohl auf eine zeitgemäße Engine portieren....
    • Da muss man sich entscheiden, was man möchte: Eine Skriptsprache mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten, die relativ einfach zu erlernen ist oder ein SDK in einer richtigen Programmiersprache, das unbegrenzte Möglichkeiten bietet.
      Es wurden auch einige originale Quelldateiten veröffentlicht, sodass es für jemanden, der bereits Programmieren kann, relativ einfach ist, das SDK zu verwenden. Wenn man natürlich erst noch C++ lernen muss, ist deutlich schwerer.
      Jedoch ist es durch die Plugin Struktur auch nicht mehr notwendig, dass jeder der ein Plugin in seiner eigenen Mod verwenden möchte auch anpassen muss. Alle Anpassungen können im Editor vorgenommen werden. Im Bereich der Programmierung hat die Komplexität, jedoch auch die Möglichkeiten zugenommen. Alle anderen Bereiche und auch die Verwendung von Plugins wurden stark vereinfacht. Insgesamt ist eine sehr starke Modularisierung möglich. Wenn dann einmal ein Grundgerüst an Modellen und Plugins vorhanden ist, lassen sich schnell neue Mods erstellen.

      Wir können hier noch lange diskutieren. Letztendlich wird es sich mit der Zeit zeigen, ob EM5 Modding noch größer wird, oder weiterhin eine kleine aber feine Nische bleiben wird.
    • ciajoe schrieb:

      Ich möchte nicht unhöflich wirken: Aber das ist ein sehr schlechtes Argument... Das gilt für jedes Programm das du aus dem Internet herunterlädst und ich glaube nicht, dass du nach dem Download eines solchen eine Quersumme bildest und diese mit Informationen vom Ersteller abgleichst. Außerdem sind lesbare Skripte kein Garant für Sicherheit. Nehmen wir nur mal diverse schädliche Word-Macros, schädlicher Java-Script-Code und und und.... Ich bezweifle, dass du erst die Skripte von Emergency 4 Modifikationen auf verdächtige Zeilen untersuchst.
      Das mag für dich ein sehr schlechtes Argument sein, mein Sicherheitsemfpinden sieht das anders. Ich lade grundsätzlich keine Programme aus unsicheren Quellen herunter. Ausführbare Dateien aus einem Nischenspieleforum sind mir zu unsicher. Also keine Mods für mich.

      Das gilt auch für Office-Makros und Javascript: in meinem Browser lädt keine Seite einfach mal so Javascript von irgendwo runter und führt es aus. Nur wenn ich es explizit erlaube.

      Du übersiehst auch das Konzept der Sandbox: Bei Emergency 4 gab es ebensowenig wie im Browser keine Schnittstellen zu Betriebssystemfunktionen wie Dateien oder Netzwerk. Die Scripts waren also inhärent sicher. Selbst wenn das nicht so wäre: in frei verfügbarem Quelltext würden die sehr schnell auffallen. Und ich schaue mir in der Tat solchen Kram an. Das bringt mein Beruf mit sich.

      Emergency 5-Mods dürfen hingegen alles: Dateisystemzugriff, und Netzwerkzugriff? Kein Problem.

      L30 schrieb:

      Wenn dann einmal ein Grundgerüst an Modellen und Plugins vorhanden ist, lassen sich schnell neue Mods erstellen.

      Wir können hier noch lange diskutieren. Letztendlich wird es sich mit der Zeit zeigen, ob EM5 Modding noch größer wird, oder weiterhin eine kleine aber feine Nische bleiben wird.
      Emergency 5 ist zwei Jahre alt. Nichts davon gibt es auch nur im Ansatz. Dein Optimismus in allen Ehren, aber Ich sehe da schwarz.
    • godra schrieb:

      EMERGENCY 4 ist tot. Die Technik von EMERGENCY 4 ist über 12 Jahre alt, die Limitierungen sind zu groß - was will man damit noch großartig anfangen?


      Man muss auch nicht die Monate davor, sondern die danach betrachten...
      Die Technik ist alt ja, aber ich glaube trotzdem, dass noch viel Potenzial dahinter steckt.
      Wie gesagt, hier kann halt nicht mehr in die Höhe (neue Funktionen, Mehr Modelle etc) sondern in die Breite (Alternative Ideen) gebaut werden.
      Nunja, groß Aufleben wird Emergency 4 bestimmt nicht meh, das stimmt. Aber ich rechne trotzdem, dass weiterhin die ein oder andere Mod noch erscheinen wird. Genauso wie es mit Emergency 3 war, als eigentlich Emergency 4 schon lange auf dem Markt und in der Modding-Hochphase war.



      Tut mir Leid, habe vergessen, dass hier extra vor Ironie gewarnt werden sollte :saint: :hail:




      Und hier müssen mehrere Dinge unterschieden werden!
      Es ist die Rede, dass Modding mit Emergency 5 leichter ist. NICHT, dass es einfacher zu Erlernen ist.
      Emergency 5 gibt uns sehr viele Möglichkeiten, die das Modden deutlich angenehmer und ohne (bzw. andere) kleine nervige Fehler machen.
      Nur muss man sich da eben reinarbeiten, wie es schon zu Beginn von Emergency 4 der Fall war und wo wir alle mal durch mussten.
      Es wird kommen... Eine Frage der Zeit, aber es wird kommen. #OptimismusPur!
      Professioneller Hinweis- und Verwarnungssammler !

    • Es ist ja so einiges schief gelaufen bei Emergency 5, der holprige Start, die ein oder anderen kleinen Probleme und der Wandel der Gesellschaft. Ich würde es nicht mal auf den demographischen Wandel schieben, sondern eher an der Art und Weise, wie unsere Gesellschaft heute tickt. Heute will man seltener wissen, wie etwas erstellt wird, sondern man möchte einfach die Ergebnisse haben. Und das nicht morgen, sondern am Besten schon gestern. Aber wir können nicht zaubern. Wir können keine Leute zwingen, sich mit dem EM 5 Modding zu beschäftigen, und ich finde es persönlich verdammt ermüdend, das Spiel immer wieder verteidigen zu müssen, weil es Leute gibt die einen Groll auf das Spiel haben, warum auch immer. Hier werden immer wieder Dinge behauptet, die absolut gar nicht der Wahrheit entsprechen ... Entweder weil sie durch Patches nicht mehr existieren ... oder weil sie generell nie existiert haben. Dennoch werden diese Gerüchte verbreitet, sei es bei Rezensionen, Mundpropaganda oder hier im Forum. Meist wird rumgeflennt, dass das Spiel dumm ist, wenn man aber Details erfragt bekommt man fragende Blicke ... Details werden plötzlich immer weniger genannt und mancheiner verstummt dann sogar.

      Klar kann nicht jedes Spiel jeden Geschmack treffen. Mich hat Notruf 112 kein bisschen überzeugt, doch dann lasse ich mich nicht öffentlich darüber aus, wie dumm das Spiel doch ist. Und wenn ich dann doch mal gefragt werde, warum ich so denke, dann gebe ich wenigstens eine Konstruktive Kritik darüber, was mir nicht gefällt.

      Es mag nicht immer alles richtig gelaufen sein in der Entwicklung von Emergency 5, jedoch wurde vor allem beim Modding sich stark danach gerichtet, was die Fans denn so möchten. Ich könnte wetten, hätte EM 5 wieder eine Programmierung mit dem Script Interpreter, wie bei Emergency 4 hätten andere herumgeheult, warum man hier auf ein solches gekapseltes System setzt, und nicht ein offenes System mit größeren Möglichkeiten anbietet. Egal was man macht, bei den Kritikern ist meistens immer alles falsch, wenn es nicht 100%ig dem entspricht, was man sich vorher gewünscht hat.

      Dass die Plugin DLL's ein Potential dazu haben können, Schadsoftware auf anderen Rechnern zu installieren ist ein Problem, dass den aktiven Moddern bekannt ist. Wer jedoch Zweifel daran hat kann sich gerne mit den Programmierern austauschen, und ich bin mir sicher, dass diese ihren Code frei zur Verfügung stellen würden, dass man sich die DLL selbst kompillieren kann. Ebenso gab es einmal die Überlegung, dass angebotene DLL Dateien auf der Webdisk erst mal durch Moderatoren überprüft und dann kompilliert werden, bevor man diese herunter laden kann. Hier ist jeder, der von der Materie Ahnung hat durchaus willkommen, sich einzubringen und mitzuhelfen. Aber nein ... es wird gemotzt, gestänkert und alles ins Negative gezogen ... Mit welchem Ziel ? Wie ich schon mal sagte, wenn es ein EM 6 mal geben sollte, kann man von ausgehen, dass es auf der QSF Engine basiert ... zu groß war die Entwicklung dieser eigenen Umgebung, als dass man nach kurzer Zeit dies in die Tonne kloppt und aufgibt. Warum auch aufgeben, die Engine Funktioniert toll, Kinderkrankheiten sind beseitigt, und es läuft inzwischen wirklich stabil. Und wenn es dann mal doch nicht läuft, dann sollte sich der ein oder andere auch mal überlegen, was am eigenen PC vielleicht nicht richtig läuft.

      Wer sich wirklich mit Emergency 5 Modding beschäftigen möchte, und auch was Zeit darin investiert, wird schnell sehen, wie durchdacht die Tools sind, wie toll die Möglichkeiten sind, die sich hier bieten ... Wer aber mit dem Gedanken "ist scheiße" an die Sache ran geht, und nur nach Fehlern sucht, um sich dann wieder aufzuregen, der sollte seine Zeit lieber für anderes nutzen und nicht dann auch noch in hetzerischer Art und Weise ein Fanforum von diesem Spiel zumüllen... Warum sind wir denn hier im Forum ? Um uns gegenseitig zu haten und Entwicklerfirmen niedermachen? Ich denke mal nicht ...
    • bald_gebannt schrieb:

      keine Schnittstellen zu Betriebssystemfunktionen
      Da muss ich dich enttäuschen: EM4 erlaubt den Aufruf von system() (oder ähnlich).
      Als POC habe ich meinen Computer damit herunterfahren können. Druch Änderungen an Windows (Schreiben in Programmdateien unterbinden), läuft EM4 auch meistens mit Adminrechten...


      [EM5] Emergency Explorer | [EM4] Masterserver | Das Original mit dem Blubb
    • Grisu83 schrieb:


      Warum sind wir denn hier im Forum ? Um uns gegenseitig zu haten und Entwicklerfirmen niedermachen? Ich denke mal nicht ...
      In einem Diskussionsforum muss man hin und wieder abweichende Sichtweisen lesen, auch wenn es einem nicht gefällt. Wir sind hier übrigens im Thread "Was ist da schiefgelaufen?". Da kann man kaum Lobeshymnen erwarten, und auch einfach nicht reinschauen, wenn man andere Meinungen nicht ertragen kann.

      noBlubb schrieb:


      bald_gebannt schrieb:

      keine Schnittstellen zu Betriebssystemfunktionen
      Da muss ich dich enttäuschen: EM4 erlaubt den Aufruf von system() (oder ähnlich).Als POC habe ich meinen Computer damit herunterfahren können. Druch Änderungen an Windows (Schreiben in Programmdateien unterbinden), läuft EM4 auch meistens mit Adminrechten...
      Kann ich jetzt nicht nachprüfen ob das stimmt. Das wäre ein übler Bug., kein konzeptionelles Problem. Ich habe früher Zeug in der Art getestet und nichts gefunden. Ob system() dabei war, weiß ich nach so vielen Jahren nicht mehr.
    • bald_gebannt schrieb:

      In einem Diskussionsforum muss man hin und wieder abweichende Sichtweisen lesen, auch wenn es einem nicht gefällt. Wir sind hier übrigens im Thread "Was ist da schiefgelaufen?". Da kann man kaum Lobeshymnen erwarten, und auch einfach nicht reinschauen, wenn man andere Meinungen nicht ertragen kann.
      Da spricht auch nichts dagegen. Ich spreche auch nicht davon, dass in einem Kritischen Thema auch mal die Fehler, die gemacht wurden aufgezeigt werden. Jedoch wurde in vielen anderen Themen hier im Forum das Spiel in einer falschen Art und weise dargestellt, meist unsachlich, meist ohne irgendwie auf Probleme einzugehen. Was bringt uns heute zu sagen "das Spiel ist scheiße und Punkt" ... Um eine Verbesserung zu bekommen, sollten wir zumindest doch auch sagen, was uns stört, wodurch man es verbessern kann oder wo die Probleme liegen. Zudem sollen Kritiker endlich aufhören, Emergency 5 an der Releaseversion zu messen, sondern sollten mit der aktuellen Version arbeiten. Die Argumentation, das Spiel ist scheiße, weil es vor 2 Jahren beim Relase nicht lief, finde ich äußerst schwach und zeigt doch sehr eine ziemliche Voreingenommenheit.
    • godra schrieb:

      Lars schrieb:

      Das - was die Entwickler verbockt haben - war es, direkt zum Release mit einem akzeptablen bis guten Spiel eine Art "Aufbruchstimmung" zu erzeugen.
      Ich hab' mir mal die Mühe gemacht, die Aktivität im Forum grafisch darzustellen. Man kann sehr schön erkennen, dass nach dem Release von EMERGENCY 4 und vier Jahren ohne Neuigkeiten, sehr viele Community-Mitglieder Hoffnung auf EM2012 gesetzt haben, allerdings ziemlich enttäuscht wurden. Mit jedem EMERGENCY-Titel der 2012, 2013 und 2014 Reihe hat man immer mehr Fans vergrault - leider konnte da auch EMERGENCY 5 nichts mehr retten.

      Lag wohl auch daran, dass Modding erstmals mit EM3 eingeführt wurde und man quasi jeden Tag neues entdecken konnte. Und gewisse Fantasten, welche ihre Skins mit Copyrights versahen gab es auch kaum, die Community war lange Zeit eine Einheit, man half sich, man kannte sich und genau diese Einstellung hat viele Dinge überhaupt ermöglicht.

      Die ganze Geschichte erinnert mich sehr an World of Warcraft, Blizzard begann auch dort das Spiel einer größeren Zielgruppe zugänglich zu machen. Auch hier mit dem Effekt, jahrelange Stammkunden gegen die neue Zielgruppe einzutauschen. Mit dem Problem, dass die neue Zielgruppe eher einem Heuschreckenschwarm glich der von Spiel zu Spiel zog und im Endeffekt verlor man innerhalb von 5 Jahren 50% der Spieler.

      Hier ist es das selbe, EM3 und 4 waren Hammer-Titel, der Wunsch neue Zielgruppen zu erschließen führte schließlich zu einer Vereinfachung und simpleren Gameplay. Den Spagat zwischen Expansion und erhaltung der Stammspielerschaft schaffen nur sehr wenige Entwickler.

      Auch wenn man den Fehler schließlich eingesehen hat werden viele nicht mehr zurück kommen. Egal wie toll EM5 ist, mehrere Jahre ohne Content für die Moddingszene killen jede Community.

      Auch in das Emergency 4 Modding musste man sich erst einarbeiten.
      Jein. EM3 und EM4 Modding war ziemlich ähnlich, wer EM3 modden konnte musste nicht mit EM4 ein komplett neues System lernen.

      Es waren halt zu der Zeit die richtigen Leute am richtigen Ort. Es gab genug "verrückte" die sich mit dem Editor die Nächte um die Ohren gehauen haben und genau aus diesen Leuten entstanden später die Modding Teams mit den ganz großen Dingern. Hier muss man besonders Winterberg hervorheben, ein Meilenstein im EM3 und später auch EM4 Modding.

      Allerdings kann man nicht mit dem Finger schnippen und plötzlich sind wieder unzählige Leute hier die sich ins Modding stürzen und am Ende sich zu großen Moddingsteams formen. Die Zeit hat man einfach übersehen und 3 Jahre ohne Modding und mit einem immer geringer werdenden Zuwachs an Mitgliedern kann ich auch den Weggang der alten Modder nicht mehr kompensieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emyr ()

    • Ich denke die Zeit spielt tatsächlich eine große Rolle.
      Die Leute die damals mit 14-15 Anfingen sich mit dem Modding auseinander zu setzen, sich gleich nach der Schule hinsetzten und sich auf die "Arbeit" Stürzten, sind heute auch alle schon Mitte 20 und andere Dinge werden Wichtiger und genießen, verständlicher Weise, höhere Priorität.
      Damals war die Community Großartig.
      Man kannte sich, man hat sich gegenseitig unterstützt und geholfen. Es war tatsächlich eine Große Gemeinschaft. Grade frische neue Modder wurden von den "Alten Hasen" regelrecht angelernt.

      Heute ist auch nicht alles Schlecht, aber die Community ist zum einen Geschrumpft und zum anderen sehr Egoistisch und eingefahren in manchen Dingen geworden - so ist zu mindestens mein Eindruck.
      Ich habe auch das Gefühl das es wenig "Frischlinge" gibt die sich mit solchen Themen wie Modding beschäftigen wollen und in der Lage sind was eigenes auf die Beine zu stellen, die setzten sich doch alle lieber ins gemachte Nest.

      Zum Thema Emergency 5 muss ich ehrlich zugeben, das ich mich noch nicht einmal damit Beschäftigt habe und es noch nie gespielt habe, deshalb kann ich darüber auch kein Urteil fällen.
      SIC.PARVIS.MAGNA
    • Einsatzleiter 911 schrieb:

      Grade frische neue Modder wurden von den "Alten Hasen" regelrecht angelernt.
      Ist im Emergency 5 Thema übrigends immernoch üblich ;D. Generell wird jeder mit einer ordentlichen Einführung belohnt, der weis, was auf ihn zu kommt und auf dem Emergency TS vorbeischaut.

      Einsatzleiter 911 schrieb:

      Heute ist auch nicht alles Schlecht, aber die Community ist zum einen Geschrumpft und zum anderen sehr Egoistisch und eingefahren in manchen Dingen geworden - so ist zu mindestens mein Eindruck.
      Gerade in Emergency 5 habe ich nicht das Gefühl, dass es so ist. Man bemüht sich alles zu zeigen und sich das Leben so einfach wie nur möglich zu machen. Dazu sind einige Sachen zwar geplant, aber gerade wegen dem hohen Zeitaufwand noch nicht so weit fortgeschritten. Jedoch kann ich schon sicher sagen, dass es nicht jedes Modell 3 mal von 3 Autoren in der Webdisk geben wird.

      Einsatzleiter 911 schrieb:

      Ich habe auch das Gefühl das es wenig "Frischlinge" gibt die sich mit solchen Themen wie Modding beschäftigen wollen und in der Lage sind was eigenes auf die Beine zu stellen
      Naja, da muss man auch dazu sagen, dass gerade durch den riesigen Aufwand anwachs es nicht mehr so einfach sein wird, etwas komplett alleine auf die Beine zu stellen, dass Größen wie BFEMP oder der fiktiven Dorfmod von Fry (Oberfrankengamer) hat. Nach einiger Zeit wird durch die neue Engine, usw., es möglich sein das ganze in einem Team viel größer aufzuziehen. Bis dahin wird allerdings noch einiges an Arbeit notwendig sein.

      MfG

      PS: Ich denke, dass die Disskusion über Modding und deren Anfänger eine ganz andere ist, in der man viel weiter ausholen kann. Da sollte man sich auch nicht nur auf die Emergency Reihe beziehen müssen. Auch bei Spielen wie GTA und ARMA hat man immer größer werdenen Ansprüche im Bereich Modding und da werden auf Dauer Anfänger einfach abgeschreckt. Im Team kann man allerdings Sachen wie LSPD:FR(GTA5) oder RHS und ACE(Arma 3) erzielen. Das sind dabei Modpackages die sehr viele tausend Stunden Arbeit gekostet haben dürften. Von hier aus könnte man dann Rückschlüsse auf die Emergency Reihe ziehen und sagen, dass das Nieschen-Genre daran Schuld ist... Da könnte man viel weiter gehen, aber vielleicht hätte @godra Lust daran dafür eine neue Disskusion zu eröffnen, ich würde auch kräftig dabei sein ;P.
      Jetzt aber Schluss ;)
    • TH3LASTLINE schrieb:


      Gerade in Emergency 5 habe ich nicht das Gefühl, dass es so ist. Man bemüht sich alles zu zeigen und sich das Leben so einfach wie nur möglich zu machen. Dazu sind einige Sachen zwar geplant, aber gerade wegen dem hohen Zeitaufwand noch nicht so weit fortgeschritten. Jedoch kann ich schon sicher sagen, dass es nicht jedes Modell 3 mal von 3 Autoren in der Webdisk geben wird.
      Das ist ein Punkt, der mir in ANbetracht der Entwicklung der Community in den letzten Jahren etwas Bauchschmerzen bereitet. Modelle wurden X-Fach gebaut weil Modder A das Modell von Modder B nicht gefiel, Modder C Modellverbot wegen irgendeinem Kinderkram mit Modder A hatte und ihm das Modell von Modder B nicht passte.
      Natürlich ist es jetzt mehr Aufwand ein Modell zu erstellen aber wie zum Teufel soll man dieses Rumgeplänkel, das sich absolut eingefahren hat und Teil dieses Forums wurde beseitigen?
    • Das Toast schrieb:

      Modelle wurden X-Fach gebaut weil Modder A das Modell von Modder B nicht gefiel, Modder C Modellverbot wegen irgendeinem Kinderkram mit Modder A hatte und ihm das Modell von Modder B nicht passte.
      Diese Entwicklung war mehr als nervig, und hat vor einigen Jahren vielen hier in der Community die Motivation genommen. Die Sache war ein riesiger Kindergarten damaliger Zeit, jedoch sind mittlerweile die Haupt Akteure dieser Zeit entweder verschwunden, oder reifer geworden. Fakt ist heute, dass man inzwischen wieder deutlich liberaler dazu steht. Wo früher Modellverbote ausgesprochen wurden, weil User A das Gesicht von User B nicht mochte, wird heute drüber gelacht. Modelle werden weder Verschlüsselt, noch sonstwie gesichert, in den meisten Read Me Dateien steht sogar, dass das benutzen und verändert der Modelle gestattet ist, man wünscht sich einfach nur, dass derjenige, der die Modelle gebaut hat den Original Autor erwähnt. Und dies scheint mittlerweile auch zu funktionieren. Zwar gibt es immer wieder mal vereinzelnt schwarze Schafe, die ein Modell als ihres verkaufen, obwohl dem nicht so ist. Aber dann werden keine Modellverbote ausgesprochen oder so, sondern es gibt ein ernstes Gespräch mit den Beteiligten. Oder der ursprüngliche Autor denkt sich "scheiß drauf, wenn er meint sich mit fremden Federn schmücken zu wollen ... soll er doch" ... Das hat sicherlich auch viel mit dem Rückgang der Moddingtätigkeiten zu tun, da die meisten heute einfach nichts mehr machen. Aber die Verbleibenden sehen das doch relativ locker ... so ist mein Eindruck ...


      Das Toast schrieb:

      Natürlich ist es jetzt mehr Aufwand ein Modell zu erstellen aber wie zum Teufel soll man dieses Rumgeplänkel, das sich absolut eingefahren hat und Teil dieses Forums wurde beseitigen?
      Zum einen ist das Rumgeplänkel wie oben beschrieben gar nicht mehr so existent, zum anderen ist die Anzahl der Modder momentan noch verdammt überschaubar ... Die meisten arbeiten zusammen, viele arbeiten sogar auf einem Server miteinander. Da dieser jedes Projekt teilt, hat jeder Zugriff zu den Dateien der anderen ... und dies sollte auch weiterhin so fortgeführt werden, so dass man gemeinsam baut ... Wenn jemand ein besseres Modell baut, dann bin ich ihm nicht böse wenn mein Modell dadurch verschwindet, weil am Ende ein besseres Ergebnis bei entsteht. Vieles ist in den Köpfen festgefahren, was auch einigen den Umstieg von EM 4 zu EM 5 deutlich erschwert. Man hisst sofort die Weiße Fahne, weil der Editor nicht so aussieht wie der von EM 4 ...