Angepinnt Notruf 112 - Die Feuerwehr-Simulation | DLC mit neuem Fahrzeug und Einsätzen angekündigt

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Finanzieren? Ich würde sagen, Zug abgefahren. Hätte man es von vorne rein richtig gemacht, müsste man jetzt nicht versuchen über irgendwelche DLC´s ein Spiel weiter zu entwickeln, wo die Grundlagen nicht mal vollständig sind oder nicht 100% funktionieren.

      Also wenn sich an dem Spiel nicht grundlegend was ändert und man hier nicht mal die Politik des Spiels komplett überdenkt, ist es leider der nächste Flopp. Keiner wird sich eine Beta kaufen.
      M.F.G Micha

      Ich sage was ich denke, nicht was man hören oder lesen will.
    • Ich stimme da vollkommen zu, die Entwickler haben ein Spiel im viel zu frühen Stadium raus gehauen. Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen (ähnlich wie bei EmergeNYC) erst in den early acces zu gehen bei Steam (wo man doch so eng mit Steam ist), von mir aus dafür mehr zu verlangen als das fertige Spiel letztlich um so die Entwicklung zu finanzieren wenn das dazu geführt hätte, dass die Community frühzeitig hätte einschreiten können, um den Verlauf zu beeinflussen. Aber: hätte hätte Fahrradkette, die Chance ist vorbei. Und jetzt DLCs mit rein zu bringen für Inhalte, die a) potenzielle neue Bugs bringen und b) Content bringen, der eigentlich schon hätte da sein müssen empfinde ich als den falschen Weg. Doch wie soll man nun weiter machen, das Spiel ist ja jetzt nun mal da. Zuerst sollten die Entwickler das Spiel wie es jetzt ist auf einen spielbaren Stand bringen. Das heisst? Ganz einfach. So weit es geht von Bugs bereinigen, gerade im Bereich der KI, und auch die Performance hinbekommen. Dann! Dann kann man sich daran machen, neue Inhalte einzufügen. Ein E-Horn ist zwar nett, und auch dass man sich vor einem Einsatz umziehen muss, jedoch hat das Spiel wichtigere Probleme als das. Und wenn man dann die Inhalte hinzufügen konnte, die sich die Community gewünscht hat, dann kann man das Spiel sinnvoll mit DLCs erweitern. Sinnvoll heisst dabei für mich nicht, dass man ein kleines Fahrzeug hinzufügt mit Gerät, dass sich zum großen Teil schon auf anderen Fahrzeugen befindet und somit kaum spielerische Neuerungen bietet. Ich rede hierbei von so etwas wie "ABC-Einsätzen" oder einem "großen Einsatz pack", was viele neue Einsätze hinzufügt. Denn die vorhandenen Fahrzeuge bieten ja an sich schon ein enormes, verschenktes Potenzial. Und darauf zu hoffen, dass man mithilfe von modding tools eine Community aufbaut, die sich um das eigens vergeigte Spiel kümmert.... nee, da halte ich nicht viel von. Aber naja, das wird wohl alles eine Utopie bleiben.
    • Da stimme ich dir wahrhaftig zu. Ein DLC für sehr teure 15€ für ein Spiel welches weit von einer Ausgereiftheit entfernt ist so zu verkaufen ist wirklich frech und dreist.
      Ich ärgere mich sehr dieses Spiel bereits zu besitzen. Nette Ideen aber die Umsetzung ist trotz Patches weiterhin sehr dürftig. Als Wiedergutmachung wäre das ein gratis Update Wert gewesen, aber so kann man halt nochmal kassieren.

      Moderation || Foren- /Gruppen- & Accountverwaltung
    • Als für ein DLC von so einem Spiel € 15 verlangen, ist schon sehr frech. Z.B. kostet das DLC "Blood and Wine" für "The Witcher 3" € 20 und da hat man wirklich ca. 30 Stunden Spielzeit...
      GAK 1902
      Meister 1. Klasse Mitte A - Saison 2013/2014 | Meister Gebietsliga Mitte - Saison 2014/2015 |
      Meister Unterliga Mitte - Saison 2015/2016 | Meister Oberliga Mitte-West - Saison 2016/2017 |
      Meister Landesliga - Saison 2017/2018 | Herbstmeister Regionalliga Mitte - Saison 2018/2019
    • Jetzt für ein DLC 15€ zu verlangen, für Einsätze, die jedes bereits integrierte Fahrzeug genauso erledigen kann, ist eine Frechheit.

      Die Prioritäten der Entwickler sind in meinen Augen falsch gesetzt. Erst einmal das Spiel spielbar machen, dann gerne neue Einsätze für vorhandene (!) Fahrzeuge einbaue (gerne auch als 5€ DLC) und dann die vorhandenen Fahrzeuge spielbar machen (Stichwort WLF). Ab dann können meinetwegen neue Fahrzeuge integriert werden.

      Genauso sind Multiplayer, Modding etc erst einmal weit hinten in die To-Do List einzuordnen. Diese DLC-Politik versaut das Spiel und wird auf Dauer nicht von Erfolg gekrönt sein.
      Leitung Benutzerbetreuung | Benutzerbetreuung Rettungssimulationen

    • Enterpriese E schrieb:



      Genauso sind Multiplayer, Modding etc erst einmal weit hinten in die To-Do List einzuordnen. Diese DLC-Politik versaut das Spiel und wird auf Dauer nicht von Erfolg gekrönt sein.
      Modding ist jetzt allgemein sehr weit hinten eingeordnet bzw. sehr weit beschränkt.
      Ansonsten könnte sich ja jeder die DLC`s einfach selbst Bauen oder anbieten bzw runterladen.
    • Enterpriese E schrieb:

      dann gerne neue Einsätze für vorhandene (!) Fahrzeuge einbaue
      Meines erachtens gehört die Türöffnung und Pumpen, usw. auch auf ein HLF/LF. Dafür ein neues Auto einzuführen und 15 € für etwas, das schon längst vorhanden sein sollte, ist naja furchtbar Schade ( :rolleyes: Wer kennt den Insider?).
    • also hatte bei dem DLC auch nur mit max 7€ eher 5€ gerechnet und wäre obwohl es sicht derzeit nur um eine [b][/b] spielbare "BETA" handelt zum Kauf bereit gewesen, aber 15€ sry hätten die Entwickler reagiert und den ELW aus dem Spiel ummodeliert damit es dem neuem KEF zumindest ähnlich sieht okay ... aber den alten VW (nicht mal den neueren) NEIN! und mit dem Modden sehe ich es genauso für mich hätte diese ganze Skinning-Option nicht jetzt sein müssen 1. geht es um die BF Mühlheim (wer Frankfurt oder sonst eine haben will SPIELT EM4 sry ...) 2. total unwichtig solange ich kein funktionierendes Spiel habe ...
      ... und die Türöffnung und Sturmschäden waren als Update geplant ... für HLF und vor KEF (sollte dann nur Auswahlmöglichkeit geben für DLC-Besitzer)
    • Ich finde es auch zu teuer, aber

      TH3LASTLINE schrieb:

      Und wie soll sich das Spiel dann deiner Meinung nach finanzieren?Wir Schwaben sagen da ja: "Von nix kommt nix".
      ich bin zufälligerweise auch schwabe, und ein Spiel braucht hat geld um weiterentwickelt werden zu können.
      Immer neue Inhalte wollen aber ja nix zahlen. Man sagt ja Schwaben sind geizig (was durchaus stimmt), aber wenn man was gutes haben will muss man halt doch was zahlen.
    • Werdschonwersein schrieb:

      aber wenn man was gutes haben will muss man halt doch was zahlen.
      Dann sind wir ja grundlegend schonmal einer Meinung. Dann werde ich jetzt aber Geizig um für etwas relativ viel Geld zu bezahlen, was nicht einmal wirklich gut ist. 15€ sind ok, aber nicht für diesen Inhalt. Mal sehen ob die das wirklich so durchziehen, oder ob die das noch ändern. Die Kritik ist auf jeden Fall stark.
    • warum ist der ganze DLC Spaß eigentlich ok? Ich finde es unverständlich.... Eigentlich doch ganz einfache Rechnung: mache ich ein gutes Spiel wird es viel gekauft, also mache ich auch Gewinn. Ich muss ehrlich sagen ich finde dass aber bei vielen Spielen Mist aber an dieser Stelle krankt das ganze System der Spieleindustrie

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Florian 11/33/1 schrieb:

      Eigentlich doch ganz einfache Rechnung: mache ich ein gutes Spiel wird es viel gekauft, also mache ich auch Gewinn.
      Das funktioniert aber nur solange, wie ich mit dem Hauptspiel bereits ein umfassendes und vollständiges Spiel ausliefern kann. Gerade bei Notruf 112 ist dies aufgrund der unglaublich komplexen Thematik einfach nicht möglich - daher halte ich hier die DLC-Politik für angebracht.

      Allerdings muss man sich die Frage stellen, ob man sich mit 15 Euro für das DLC einen Gefallen getan hat. Ich würde es wesentlich klüger finden, wenn man DLCs im Bereich von 2-6 Euro anbieten würde, je nach Inhalt. Dazu eine smarte InGame-Darstellung des DLC-Content inklusive Steam-Verlinkung und bei Steam klickt man sich dann nur noch die Inhalte zusammen, die man haben will. Wenn genügend dabei ist, kommt man da schnell auch auf 20-30 Euro für einen Einkauf, weil einem die Beträge kleiner vorkommen und das Preis-Leistungs-Gefühl bei 10-15 Items im Warenkorb wesentlich positiver ist, als wenn ich für 30 Euro "nur" zwei DLCs bekomme.
      Gesamtleitung || Benutzerbetreuung EMERGENCY | Benutzerbetreuung User Content | Innovation / Weiterentwicklung
    • Ich finde ob ein Spiel aufwendig zu Entwickeln ist oder nicht, ist keine Grundlage um zu entscheiden, ob man DLC´s loswirft oder nicht.

      Bevor ich überhaupt mit einem Spiel anfange, muss ich mir ja gedanken darüber machen. Ich denke die Entwickler haben doch sehr früh gemerkt, das dieser Bereich sehr aufwendig ist und es nicht mal eben mit 2-3 Modellen und Sounds getan ist. Grade da man hier eine Simulation als Ziel hat und sich selbst auch als selbiges gesetzt hat, eine sehr Detailierte Simulation zu entwickeln, muss ich all das mit einplanen.

      Mir kommt das mitlerweile eher so vor, als ob man sich in der Finanzplanung oder in der Aufwendigkeit des Spiels einfach verkalkuliert hat und dies nun per DLC´s rumreissen möchte.


      Ich denke keiner würde etwas gegen ein DLC´s sagen, grade da doch das Thema Feuerwehr sehr viele Ecken zum erweitern hat, wenn die Grundlage stimmen würde.


      1. Das Spiel würde relativ Fehlerfrei und Stabil / Performant laufen.
      2. Die bisher eingebauten Sachen würden bereits gut ausgenutzt und hätten alle eine Funktion (WLF auf Wache mit vielen Containern, keine Funktion)
      3. Die Einsätze die bisher drin sind, sind kaum abwechslungsreich und werden schnell langweilig. Hier ist einfach verschenktes potenzial an bereits vorhandenem.
      4. Man fängt nicht alles an, sondern macht erstmal eins fertig. Wofür Modding? Bringt doch garnichts wirklich bisher. Wofür MP, wenn der bisher eh kaum nutzbar ist.
      Der Singleplayer funktioniert ja auch noch nicht mal wirklich..



      Wenn diese Punkte alle irgendwo Stimmen würden, wäre ein DLC mit neuen Fahrzeugen, neuen Einsätzen oder gar neuen Stadtszenen für einen Preisrahmen von 5-15€ ja noch ok.
      Aber in meinen Augen ist es nach wie vor eine Beta und da brauche ich keine DLC´s. Da brauche ich ein funktionierendes Spiel.
      M.F.G Micha

      Ich sage was ich denke, nicht was man hören oder lesen will.
    • Sooo. Das neue Update ist da, und es bringt.......... Bugs!

      Da hat man nun die Zeit mit Einsätzen für den MP verbracht und was ist, sie funktionieren kein Stück.


      Entweder der RTW fährt nicht raus, das TLF steckt in der Wache fest oder die KI verläuft sich in der Wache und findet ihre Fahrzeuge nicht.
      Die Anfahrtswege und Marker der Einsatzstelle / der Wache kriegt nur der Host angezeigt. Mitspieler die selber ein Fahrzeug fahren, können also den Einsatz nicht beenden dadurch.
      Die Syncro ist für die Tonne. Schön das man nun die Lichter der anderen Fahrzeuge sehen kann, die Fahrzeuge aber hüpfen oder man durch die Gegend läuft, der Kollege einen aber in der "sitzen" Animation sieht.

      MP ist daher komplett für die Tonne.



      Wenn dies ganze Update auch im SP die Grundlage für das KEF sein soll, dann gute Nacht. Dann wird das KEF das Spiel wieder kaputt machen.


      Wiederholt stelle ich mir die Frage, testet man die Updates nicht selber mal?
      M.F.G Micha

      Ich sage was ich denke, nicht was man hören oder lesen will.
    • WAs ich total entäuschend aber auch dumm finde ist das letztens in einer Ansage gesagt wurde das das KEF und animationen für Monitore in der Fahrzeughalle mit dem nächsten Update kommen würden was kam davon ? Nix!
      Am Anfang war ich noch ein großer Notruf 112 Fan habe mir das Spiel dirket am Release geholt, hatte auch nichts gegeBugs oder so aber jetzt wird was versprochen was doch nicht kommt und das finde ich unverschämt.

      Grüße

      Y112
      Gott hat dem Menschen das Feuer gezeigt, weil er von selbst weiß wie man es wieder löscht.