Frau wird gestalkt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Frau wird gestalkt

    Hallo das ist mein erstes FB hier.
    Also ihr seid Polizeihauptkommisar Thomas Dellisen 45 Jahre alt, 20 Jahre Dienstzeit, er wurde mal von einem Neonazi in den Arm gestochen
    Euer Kollege Polizeimeister Daniel Chmiel, 21 Jahre alt erste streife.

    Ihr seid gerade auf Streife als ihr von der LST einen Funkspruch bekommt:

    Funk wrote:

    Hier LST an Peter 20/14. kommen. Peter 20/14 hört. Eine Frau in der Brechterstaße 12 gibt an das jemand mit einer Kamera in ihr Badezimmer filmt wo sich sich gerade umziehen wollte. Okay das ist verstanden wir fahren mal hin.


    Daniel: "Mein erster Einsatz! Endlich"
    Thomas: "Daniel mal nicht so ausflippen. Das ist selbst mir noch nie passiert in meinen 20 Jahren Dienstzeit. Das muss also was größeres Sein."
    Daniel: "Aber zu meinem ersten Einsatz wird man doch mal gespannt sein dürfen oder?"
    Thomas: "kannst du ja auch aber jetzt mach das Signal und Licht an und Fahr los!"
    Daniel: "Okay."
    3 Minuten später. ihr biegt ihn dies Straße ein:
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=VLLje82KbPI[/video]
    Jetzt seid ihr dran. Vorweg 2 Antworten mindestens um etwas zu machen. alles hat Konsequenzen. Positiv oder Negativ es wirkt sich auch aufs FB aus.
    Draußen steht niemand

    The post was edited 1 time, last by SWAT Commander ().

  • Wir klingeln bei der Dame, bitten um Einlass und um das Betreten des erwähnten Badezimmers und lassen uns die Situation dort möglichst genau schildern und fragen die Dame ob sie in irgendeiner Form betreut werden möchte(Psychologe, RD,...)
  • Ihr klingelt bei der Frau diese lässt euch freundlich rein und zeigt euch das Badezimmer. Auf die Frage "Brauchen sie Betreuung?" Antwortet Sie: "Wofür dann hätte ich ja den Rettungsdienst gerufen."
    Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht was der RD bringen soll. Sie wurde ja nicht verletzt.
    Und ihr habt etwas vergessen was oben nicht steht aber was klar ist.
    Status 4 hier steht die Antwort bitte nur markieren wenn ihr es nicht wisst.
  • Der Rettungsdienst wäre einfach zur Betreuung, die Frau könnte schließlich nach so einem Fund unter Schock stehen.

    Daniel soll die Frau mal befragen. Ob sie jemanden wüsste der sowas machen könnte. Kollegen die sie häufiger anmachen, Ex-Freund der sie noch liebt usw... Außerdem ob ihr eventuell Personen aufgefallen sind, die die Frau in letzter Zeit häufiger verfolgt, oder auch nach Verabredungen gefragt haben. Außerdem soll sie sagen, wer zu letzt zu besuch war, irgendwer muss die Kamera ja angebracht haben.

    Die Wohnungen soll dann mal nach weiteren Kameras durchsucht werden.
    Die Kamera schrauben wir mal ab und bringen sie einen Experten zur Untersuchung. Ich vermute mal dass es eine Funkkamera ist. Ein Experte soll doch bitte mal herausfinden, welche Reichweite das Funksignal hat. So hätten wir den Umkreis, indem der Täter sich regelmäßig befindet. Entweder er wohnt in diesem Umkreis oder steht dort öfters mit seinem Auto, was dann eventuell jemandem aufgefallen ist.

    Das wäre jetzt das, was ich machen würde.
  • in ihr Badezimmer
    Hört sich eher so an, als wäre die Kamera draußen oder in einer anderen Wohnung aufgestellt? Am besten fragen wir die Frau einfach, wo sie die Kamera gesehen hat.

    Sonst hätte ich die gleichen Fragen wie Avalarion.
  • SEK Einsatzleitung wrote:

    in ihr Badezimmer
    Hört sich eher so an, als wäre die Kamera draußen oder in einer anderen Wohnung aufgestellt? Am besten fragen wir die Frau einfach, wo sie die Kamera gesehen hat.

    Sonst hätte ich die gleichen Fragen wie Avalarion.
    seh ich genauso...
  • Also die Frau möchte keine Betreuung. Die Kamera hängt an ihrem Badezimmerfenster ihm 1 Stock. Auf die Frage wer zuletzt bei ihr war sagte sie ein Glaser da meine Scheibe kaputt war. er wollte sich mit mir treffen cih habe aber zu ihm gesagt nein ich möchte nicht woraufhin er gesagt hat das wird noch ein nachspiel haben. Das Fenster ist ein Milchglas deswegen hat sie die Kamera nicht gesehen obwohl der Glaser vor 2 Wochen da war. sie gibt euch die Visitenkarte des Glasers.
    Glaserei Merchtit Meier GmbH 26475 Doofdorf Tel: 0473/285927 Fax: 0473/483649 E-Mail: Glaserei M.Meier@gmail.de
  • Wir machen Fotos(Beweise) und überreichen ihr eine Visitenkarte unseres Kommissariats. Wir verabschieden uns und setzen uns in den Streifenwagen.

    Dann knipse ich noch grade die Hauswand, an der sich die Kamera befand(um zu schauen, ob der Täter die Kamera bei dem Termin eingebaut haben kann oder nachträglich angebracht hat(z.B. nachts))
    Dann sag ich Daniel er soll uns mal zu der besagten Glaserei fahren.
    Ich packe mir das Funkgerät und frage die Leitstelle an, ob diese die Glaserei einmal überprüfen kann(ob es bereits andere Vorfälle gab).
    Wir warten auf die Rückmeldung der Leitstelle.
  • och kommt schon nicht immer so viel auf einmal und auch immer 2 antworten Bevor es weitergeht und diese müssen sich einigen.

    The post was edited 1 time, last by SWAT Commander ().

  • Was is daran so viel? Fotos machen, die Glaserei besuchen und die Glaserei mal überprüfen lassen ist doch nicht viel.

    Ich stimme Hennefer zu, möchte allerdings trotzdem gerne die Kamera mal untersuchen lassen um die Reichweite des Funksignals herauszufinden. Außerdem die Wohnung noch nach weiteren Kameras durchsuchen.

    Kurz zur Erklärung meiner Schritte:
    1. Funksignal: Sind standardmäßig 100 Meter. So haben wir den Umkreis indem der Täter öfters ist. (Wohnort oder er steht dort mit einem Auto, das würde auffallen)
    2. Da die Kamera dann fehlt, wird der Täter versuchen nachzuschauen, was mit der Kamera los ist. Wenn wir weitere Kameras finden, wird der Täter öfters noch in der nähe sein und sich das Bildmaterial anschauen. Durch die Reichweite wissen wir, wo wir suchen müssen. (Vermehrt am Haus, wegen besserem Empfang)
  • Ja ich mache noch weiter. Also die Kamera wurde vom Hausmeister mit Handschuhen entfernt und vorher Fotografiert. Ihr musst also zum Hausmeister gehen der im 4 stock ganz oben wohnt. Sein Name ist Walter Frettchen. Der Hausmeister hat alles durchsucht ihn der Wohnung aber nichts gefunden. (Der Hausmeister ist ihr Onkel). Die Kamera hatte auf jeden Fall kein Kabel war also Funk für näheres musst ihr den Herr Frettchen fragen.
    Aber wenn ihr zum Herr Frettchen geht muss ihr der LST über Funk bescheid geben.
  • Gut, dann sagen wir der Leitstelle mal, dass wir zu Herrn Frettchen gehen.

    >Wir lassen uns von ihm die Kamera geben. Ein Experte kann die besser untersuchen und die Reichweite des Funksignals herausfinden.
    >Zudem können wir ihn noch befragen, ob er irgendwas mitbekommen hätte bzw. ob seine Nichte ihm von irgendwelchen Männern erzählt hatte, die was von ihr wollten.

    Außerdem, was hat denn jetzt die Befragung der Glaserei ergeben? Da waren wir doch jetzt auch schon...
  • Klar, Beitrag 11 von Hennefer... Damit war ich auch einverstanden, also denke ich mal das wir mindestens die Glaserei per Funk überprüfen lassen haben.

    PN's kann mir übrigens jeder schicken...
  • nein das geht leider nicht mit den PNs. (bild unten zeigt es)
    Aber BTT:
    Die Glaserei wurde über funk überpruft es liegt nichts vor. Ein anderer FUSTW wurde hingeschickt das kann aber noch ne weile dauern dauern bis der sich meldet.
    Images
    • Screenshot 10.PNG

      41.8 kB, 1,288×364, viewed 35 times