Berlin 01.09.2015: Unfall auf der Baustelle

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Berlin 01.09.2015: Unfall auf der Baustelle

      01.09.2015 8:00 Uhr: In der integrierten Leitstelle Berlin Mitte geht ein Notruf ein.

      Auszug aus dem Protokoll:

      Spoiler anzeigen

      [...]
      Disponent: Feuerwehr Berlin Mitte, wer ist am Apparat?

      Passant: Ja.. Hallo.. Mein Name ist Bernhard Schulz

      Disponent: Können Sie mir sagen, wo Sie sich befinden?

      Passant: Auf so 'ner Baustelle halt, in der Nähe von der Leipziger Straße.. Ich bin nicht von hier.

      Disponent: Meinen Sie vielleicht die Wilhelmstraße?

      Passant: Ja! Jetzt fällt mir der Name wieder ein.

      Disponent: Können Sie mir sagen, was vorgefallen ist?

      Passant: Hier ist ein Bauarbeiter zusammengebrochen, scheint irgendwas mit dem Kopf zu haben.

      Disponent: Wie viele Verletze befinden sich am Einsatzort?

      Passant: Soweit ich das sehen kann, nur der eine.

      Disponent: Okay, ich schicke jemanden raus. Bleiben Sie bitte vor Ort und halten sie Ihr Handy für Rückfragen bereit.

      Passant: Werde ich machen, danke!
      [...]


      01.09.2015 8:03 Uhr: Es wird ein RTW alarmiert
      Auf der Wache:
      *Gong erklingt*
      "Einsatz für RTW 70/24, Wiederhole Einsatz für RTW 70/24, Baggerfahrer an Kopf verletzt, Schädelfraktur vermutet, Leipziger Straße 3, Anfahrt mit Sonderrechten und Notarzt"

      01.09.2015 8:05 Uhr: Wenige Minuten später befinden sich die beiden Rettungsassistenten Dieter Wand und Franz Bauer auf der Anfahrt zum Einsatzort. Außerdem ist der Notarzt Frank Huber dabei:



      01.09.2015 8:07: Nachdem die Einsatzkräfte vor Ort angekommen sind, finden sie den Anrufer nicht mehr vor. Neben einer Straßenbaustelle liegt ein Bauarbeiter, vor Schmerz stöhnend.



      [...]
      Frank Huber: Hallo! Hallo! Hören Sie mich?
      Bauarbeiter: Ja, ich höre Sie. Auh, mein Kopf und mein Hals tun höllisch weh
      Frank Huber: Ganz ruhig, bleiben Sie einfach so liegen, Dieter bring mir mal den Notfallkoffer und das EKG.
      Dieter Wand: Hier bitte
      Frank Huber: Danke



      [...]

      Wenige Minuten später:
      Frank Huber: Sie haben sich aber ganz schön was zugezogen, Sie haben einen Schädelbasisbruch
      Bauarbeiter: Verdammt, können Sie mir sowas wie ein Schmerzmittel geben?
      Frank Huber: Ich werde Ihnen das hier verabreichen
      [...]

      Die beiden Rettungsassistenten lagernd den Bauarbeiter auf die Liege um, in der Zwischenzeit wurde noch ein STW alarmiert, um den Unfallort zu sichern:



      01,09,2015 8:37 Uhr: Nach einer weiteren halben Stunde ist der Unfallort gesichert und die Einsatzkräfte können wieder abrücken.



      Das war mein erster Einsatzbericht und ich hoffe, er war in Ordnung. Ich habe mir einen kleinen Einsatz herausgesucht, da es schon schwer genug ist, in Emergency 5 Bilder zu machen. Auch muss ich sagen, dass ich keine Ahnung vom Rettungsdienst habe und einfach mal drauflosgeschrieben habe. ^^ Alle Einheiten sind aus dem NL-Mod. Verbesserungsvorschläge und Kritik nehme ich gerne entgegen. :)


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HST_Tutorials ()

    • Hallo,

      irgendwie scheint sich ja hier niemand zu melden, und da ich den Thread eh schon mal ausgegraben habe.
      An sich, erstmal herzlichen Glückwunsch zum ersten Einsatzbericht in Emergency 5. Die Idee, bzw. die Form des Einsatzberichtes gefällt mir, ist mal was neues. Bei größeren Einsätzen könnte man das eventuell mit Funksprüchen machen, wäre bestimmt auch cool. Da du, wie du ja sagts, vom Rettungsdienst keine Ahnung hast, vergebe ich dir jetzt mal Fehler bezüglich Funkrufnamen, Leitstelle, etc. ;) Interessant aber das in berlin mittlerweile so großer Rettungsfahrzeugemangel hersscht, das wir schon nachbarschaftliche Rettungsdienstverstärkung aus den Niederlanden kriegen :D
      Zwei kleine Sachen hätte ich dann doch noch: Ich würde nicht unbedingt "rüberhieven" schreiben. Das wirkt bei einem Schädelbasisbruch nicht gerade patientenschonend. Ich glaube "umlagern" würde mehr passen. Außerdem frage ich mich, was ander Unfallstelle durch den STW gesichert werden muss und warum die Polizisten dafür eine halbe Stunde brauchen und der RTW mit dem schwerverletzten Patienten der Polizei solange zuschaut 8)


      Aber an sich sehr gut gemacht! Bitte mehr :thumbup:
      Auf unbestimmte Zeit nicht mehr im Forum aktiv.
    • @Florial Traunfeld

      Das meiste was ich in Bezug von Funknamen geschrieben habe, war fiktiv, vielleicht werde ich das beim nächsten Einsatzbericht berücksichtigen.
      Zum STW: Naja von Absichern kann nicht die Rede sein, aber vielleicht müssen die Polizisten ein Erstgutachten abgeben, wer weiß? :whistling: Und die Frage, wieso der RTW noch wartet kann ich auch mit einer, wenn auch vllt. nicht ganz realistischen Antwort, beantworten. Der Patient ist so instabil, dass er noch im RTW ambulant behandelt werden muss und das dauert seine Zeit.
      Trotzdem vielen vielen Dank für dein tolles Feedback. :)