Haix und Nebenthema übertritt in die Aktive

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Haix und Nebenthema übertritt in die Aktive

      Hallo , ich werde jetzt in ca eineem Monat in die Aktive Wehr übertreten , vor ca einem Jahr bekam ich für die Jugend von meinen Eltern die Haix Fire Hero 2 zu Weihnachten . In der Jugend zwar teilweise nicht notwendig aber jedoch trotzdem gut sie zuhaben. Da ich mich echt sehr schlecht auskenne in Sachen stiefeln wollte ich mich mal erkundigen ob ich überhaupt mit denen in den Innenangriff dürfte .
      Mehr Informationen gäbe es hier bei Interesse !
      Währe sehr nett wenn ihr mir helfen könntet , noch dazu wollte ich fragen was noch sinnvoll währe für die Aktive ? :smile_blaulicht:
      Helm,Hose,Gummistiefel,Gürtel mit Beil und Karabiener,sowie 2 Jacken werden Gestellt.
    • Nein ich frage weil es gibt Bundesländer wie Niedersachsen oder Bayern die schon oft ab 16 übernehmen.
      Weil mit 16 darfst du nicht mal weiter wie zum Verteiler. Mit 18 kann man schon weit mehr mit anstellen. Ab 18 kann man dann auch Ausrüstungsgegenstände zusätzlich dabei haben weil man nah ran kommt.

      Alle Feuerwehr Stiefel vom Special Fighter aufwärts sind für den Innenangriff zu gelassen das einzige wo drin sich die Stiefel unterscheiden sind die Schnittschutzklassen.

      Edit: Habe gerade mal dein Profil gestalked. 18 Jahre also. :D
      Emergency 4- Bügelbrettern Modifikation

      Emergency 4 - ****** Modifikation
    • Aktuell gar nichts mehr. Üblicherweise kommt es bei den anderen Kameraden nicht so toll an, wenn da ein Rookie mit selbstgekaufter Ausrüstung im Wert von x-hundert Euro beim ersten Dienst auftaucht. Je nachdem ob du noch Sonder- bzw. Ausbildungsaufgaben in der Jugend übernimmst kann irgendwann (!) nochmal eine Tagesdienst-/Kermel-/Flammgard-Hose Sinn machen. Kleinere Sachen ergeben sich mit der Zeit und sind ein wenig abhängig vom Material auf den Fahrzeugen (Helmlampe, Bandschlinge + HMS, Rettungsmesser etc.).

      Für mehr Grautöne!
    • Dass man sich selbst Stiefel kauft ist ja Gang und Gäbe. Es gibt zwar auch Feuerwehren, wo man direkt Haix gestellt bekommt, da ist das eher nicht notwendig. Aber diese unbequemen, ungefütterten 08/15-Gummistiefeln, die man oftmals bekommt, kann man in der Pfeife rauchen. Ob man jetzt in der Jugendfeuerwehr die dicksten Haix braucht, das sei mal dahin gestellt, aber wenn du kurz davor bist in die Aktive zu wechseln, ist das schon okay.
      Allerdings sehe ich hier auch wieder einen Punkt, den ich aus beruflicher Sicht oft beunruhigend finde. Jemand bekommt eine Ausrüstung gestellt oder jemand kauft sich selbst Ausrüstung, weil die irgendwie geil ist, weiß aber nichtmal, wo die Grenzen dieser Ausrüstung liegen. Natürlich ist ein Haix Fire Hero 2 für den Innenangriff geeignet. So was sollte man wissen, wenn man das Ding im Einsatz trägt. Und man sollte das nicht unbedingt erfahren, indem man in irgend einem Internetforum nachliest, sondern idealerweise indem man einmal ins Handbuch rein schaut. Und auch so was simples wie ein Feuerwehrsteifel hat ein Handbuch. Und Helme auch, da ist das sogar noch interessanter.

      Was den kauf von zusätzlicher Ausrüstung angeht, da solltest du vielleicht erstmal schauen, wie es in der aktiven Wehr aussieht. Wie sich die Ausrüstugn anfühlt, die du so gstelt bekommst und was die anderen Kollegen eventuell für zusätzliche Ausrüstung haben. Ganz schlecht (und üblicherweise auch extrem teuer) kommt es zum Beispiel, wenn man sich selbst einen Gallet F1 Helm kauft, während die restliche Mannschaft nur mit DIN Helmen herumlkäuft. Oder wenn man sich selbst eine PBI Überjacke anschafft, während alle anderen Nomex haben. Was dann eher üblich wäre, wäre zum Beispiel eine Bundhose (dünne, keine Überhose!) für den theoretischen Unterricht, sofern die Standardhose nur eine Latzhose ist. Und auch bei solchen Hosen muss man schon mal mit den Reflexstreifen aufpassen, um nicht eventuell den Hass seiner unbestreiften Kammeraden auf sich zu ziehen. Wobei ich als Sicherheitsingeineur natürlich Reflexstreifen generell nur empfehlen kann... Generell sollte man eine Eigenanschaffung vorher auch immer vorher mit dem zuständigne Einheitsführer absprechen.

      Falls deine Frage nicht nur auf die Bekleidung bezogen war, sondern auch was du dir zusätzlich für Kleinkram anschaffen köntest, empfehle ich dir einen Thread weiter.
    • Aber diese unbequemen, ungefütterten 08/15-Gummistiefeln, die man oftmals bekommt, kann man in der Pfeife rauchen
      Naja, Rauch von brennendem Gummi soll ja nicht so gesund sein. :P

      Was dann eher üblich wäre, wäre zum Beispiel eine Bundhose (dünne, keine Überhose!) für den theoretischen Unterricht, sofern die Standardhose nur eine Latzhose ist. Und auch bei solchen Hosen muss man schon mal mit den Reflexstreifen aufpassen, um nicht eventuell den Hass seiner unbestreiften Kammeraden auf sich zu ziehen.
      Wobei hier Reflexstreifen (am besten auch diese Gelb-Silber-Gelb-Streien) aus meiner Sicht auch nur dann Sinn machen, wenn man sonst nur Hosen nach Typ 4b hat und auch mal bei irgendwelchen Sicherungsdiensten im Sinn hat, eine dünnere Hose zu tragen. Ansonsten sind die ohne Streifen ja irgendwie hübscher.

      Oder man im Feuerwehrhaus öfters mal mit Straßenverkehr zu rechnen hat bei Schulungen.
    • Also in meiner Wehr bekommt man seine Ausrüstung gestellt , sollte das bei dir nicht so sein ist das natürlich keine dumme Sache, weil immerhin schütz man sich ja auch selber damit und im Einsatz kann ja schon mal was passieren ;)

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Hallöle, also bei uns hab ich alles wichtige gestellt bekommen und ich bin jemand der es nicht mag wenn seine Taschen überfüllt sind. Also kann ich nur aus meiner Sicht sagen das man nicht wirklich was zusätzlich braucht. Lampen haben wir aufm Auto - was vielleicht hilfreich sein kann sind Helmlampen für den Innenangriff das weiß ich aber nicht da noch kein AGT- und Gurtmesser sind ebenfalls vorhanden. Warum also alles doppelt mitschleppen?
      Schenkt euch Liebe
    • Ne Taschen-/Stablampe findest du auf den Fahrzeugen.
      Helmlampen sind beim Innenangriff nicht wirklich hilfreich, teilweise sogar das Gegenteil- Durch den Rauch sieht man auch mit Lampe nichts, der Rauch kann zusätzlich noch reflektierend wirken.
      Was den Fire Hero betrifft, der ist eigentlich ziemlich überflüssig, er kann das gleiche wie ein Fire Flash Gamma oder Pro, ist nur um einiges teurer.
      Was den Innenangriff betrifft denke ich dass du dir nicht die Gedanken rum machen solltest, da du noch kein AGT bist(und es vielleicht noch etwas dauert bis du einer wirst). Und wenn es soweit ist wird es auch schon dauern bis du mit in den IA gehst, ist jedoch abhängig von der Anzahl der AGT in deiner Wehr. Du wirst anfangs wohl eher zu den Nachlöscharbeiten eingesetzt werden da der IA meist von den erfahreneren Kameraden durchgeführt wird
    • Und letztlich Tragekomfort von Einsatzstiefeln immer noch sehr subjektiv ist. :whistling:

      Die hoch gelobten Haix fand ich zum Beispiel beim Händler meines Vertrauens schon in der Anprobe unbequem, wo hingegen ich mit meinen EWS-Stiefeln seit zwei Jahren absolut keine Probleme habe.

      Für mehr Grautöne!

      The post was edited 1 time, last by Lars ().

    • Also ich bin zwar jetzt keine Feuerwehrfrau, muss aber beruflich öfter auf Baustellen in ganz Deutschland.

      Welche Arbeitsschuhe benutzt ihr denn? Ich habe jetzt vor kurzem Arbeitsschuhe mit Alukappe bei burgia-sauerland.de/arbeitsschuhe gekauft. Die sind vom Tragekomfort her ganz gut und sind auch leichter als Stahlkappenschuhe.

      Gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen Arbeitsschuhen und Einsatzstiefeln der Feuerwehr? Wenn der Einsatzstiefel besser sein sollte, kann man so etwas kaufen oder gibt es das nur für die Feuerwehr?

      Und Emokeks? Wie gefällt es dir bei der aktiven Feuerwehr?
    • Welche Anforderungen brauchen deine Arbeitsschuhe? Was gibt dein AG als Vorgaben an die Schuhe vor?
      Die Feuerwehr hat bei den Schuhen bzw Stiefeln ganz andere Bedingungen wie Hitze, Säuren, Laugen... wie eine Baustelle. Bei Unsicherheiten spreche einfach mit eurer FASI. Dieser wird sagen können, was du genau brauchst.
    • Hallo,

      die Sache ist die, wenn du dasselbe Geld für einen Feuerwehrschuh in einen normalen SIcherheitsschuh investierst, kannst du dir dort ein wesentlich höheres Segment leisten.
      D.h. du bekommst z.b. vorab ein Schaumstoffset nach Hause geschickt, und mit deinen Fußabdrücken werden die Einlagen individuell angefertigt. Das steigert den Komfort und die Sicherheit, und wenn man oft Sicherheitsschuhe tragen muss ist es auch eine Art "Altersvorsorge".
      Wenn du mitteilst wie oft und wie lange du mit Baustellenschuhen unterwegs bist und was du ausgeben möchtest, kann dich dir einen raussuchen.
      Hast du sonst irgendwelche Probleme an den Füßen? Trägst du beruflich oder privat auch oft Schuhe mit Absätzen?