RESCUE 2: Everday Heroes erscheint am 03. Juni 2015

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • RESCUE 2: Everday Heroes erscheint am 03. Juni 2015



      Der Mönchengladbacher Games-Publisher rondomedia kündigt heute mit RESCUE 2: Everyday Heroes offiziell den zweiten Teil der beliebten Rescue-Serie rund um die Lebensretter des Alltags an. Die Spieler müssen sich im Kampf gegen die Flammen beweisen und herausfinden, was es bedeutet ein wahrer "Held des Alltags" zu sein.

      Im zweiten Teil der mitreißenden Feuerwehr-Strategie-Simulation tauchen Spieler in spannende, realitätsnahe Missionen ein und entscheiden dabei über die Strategie jedes Einsatzes – ob einfache Brände, eingeschlossene Personen oder katastrophale Zugunglücke, als Einsatzleiter ist der Spieler für die Sicherheit der gesamten Stadt verantwortlich und muss dafür sorgen, dass seine Einheiten der Gefahr stets gewachsen sind. Die Ausrüstung der Retter muss jedem Einsatz entsprechend angepasst und verbessert, Spezialisten bestimmten Löschzügen zugewiesen und die Anfahrten zu zeitgleich stattfindenden Missionen auf der Stadtkarte koordiniert werden.

      In RESCUE 2: Everyday Heroes steht den Spielern im Laufe des Spiels sogar ein Netzwerk aus Feuerwachen zur Verfügung, um die ganze Stadt optimal zu schützen. Dazu müssen neben neuen Einsatzkräften auch neue Einsatzfahrzeuge, wie das neue Drehleiterfahrzeug für die Bekämpfung von Feuern in mehrstöckigen Gebäuden erworben werden, die auch zwischen den unterschiedlichen Feuerwachen innerhalb der Stadt getauscht werden können. Ein flexibles Wasser-Ressourcen-System und verschiedene Feuerarten, wie z.B. Chemikalienbrände und elektrische Feuer, sorgen für noch mehr Spannung während der Einsätze.

      RESCUE 2: Everyday Heroes wird voraussichtlich ab 03. Juni 2015 in der Standard-Version zum Preis von nur 24,99 Euro (UVP) im Handel und via STEAM® erhältlich sein. Zudem erscheint RESCUE 2: Everyday Heroes in einer limitierten Collector's Edition mit brandheißen Extras zum Preis von 39,99 Euro (UVP).

    • Teil 1 war in der US-Version für mich und meine Freunde ja schon ein Knaller, aber das es einen zweiten Teil geben wird weckt große Freude und Erwartungen. Schon allein wegen des Systems mit mehreren Wachen freue ich mich schon auf den zweiten Teil, da ich, wenn ich das jetzt richtig verstehe, mir jetzt einzeln auf ein Aufgabengebiet spezialisierte Wachen (z.B. eine mit großen TLFs und Geländelöschfahrzeugen am Wald) je nach Begebenheit des Einsatzgebiets beschaffen kann. Auch das mit der Drehleiter und den Hochhäusern finde ich cool, da diese ja im 1. Teil nur auf Ladebildschirmen existierte bzw. im Spiel auch eigendlich unbrauchbar war. Wie in einem anderen Thema schon erwähnt wäre es auch sehr Wünschenswert, wenn es: etwas mehr Länderversionen gäbe; eine umpfangreichere Moddingmöglichkeit für den Casual-User da ist; es von Anfang an die Option für kein Zeitlimit gibt; man auch wieder seine Fahrzeuge lackieren kann bzw. jetzt auch schon bestehende Fahrzeuge umlackieren lassen kann.

      LG, California
    • Hm, es sieht tatsächlich so aus, als würde man die Punkte, die im Vorgänger kritisiert wurden, hier angegangen wurden. bzw. Dinge die im Vorgänger eventuell schon angedacht wurden, dann aber gestrichen wurden...
      - Die Drehleiter sah man ja im Vorgänger im ladeschirm. hat es aber nicht ingame geschafft. Finde ich gut, dass die jetzt kommt. Schließlich ist so eine Drehleiter doch das charakteristischste aller Feuerwehrautos. Allerdings eine Drehleiter ohne Korb. Oldschool!
      - Chemiebrände. Im Vorgänger gab es ja das Schaum- und das Pulver-TLF. Aber leider keine Brände dafür! Finde ich auf jeden Fall auch super. Etwas Abwechslung im Einsatzgeschehen. In Fire Department gab es das auch schon ab Teil 2 und in Emergency wird es schon lange gewünscht, aber von den Entwicklern strikt abgelehnt.
      - Elektrobrände klingt auch nicht uninteressant. Wenn man vor dem löschen erst den Strom abschaltne muss (wie es auf dem einen Screen aussieht) hätte der Feuerwehrmann auch mal etwas abwechslungsreiches zu tun. Im Vorgänger konnte der ja lediglich eSchläuche auswerfen, den Feuerlöscher benutzen und Autos aufschneiden. Keine Trümmer anheben, Verletzte Tragen, Knöpfe drücken, wie man es aus EmX gewohnt ist.
      - Das Wasserversorgungssystem wurde überarbeitet, gut! Denn vorher hatte man zwar die Unterscheidung zwischen B- und C-Schlauch, aber da der B-Schlauch nur 2 m lang war, war das irgendwie kacke. Und dass man Autos nur in der Basis auftanken konnte auch. Jetzt sieht man immerhin, dass der B-Schlauch eine bessere Länge hat. Und man kann zumindest die Autos lustig zusammenkuppeln, also hoffe ich mal, dass das auch mit Hydranten funktioniert. Da bin ich aber allerdings mal gespannt, wie der dämliche Casual-Gamer darauf reagiert, wenn man die Tanks seiner Fahrzeuge so kompliziert managen muss, wie sie auf dem einen Bild aussieht.
      - ein paar optische Änderungen... Anscheinend gibt es keinen Atemschutz-Feuerwehrmann mehr. Vorher war der nur ein optischer Unterschied zum Feuerwehrmann ohne Atemschutz, schöner hätte ich es gefunden, wenn es die noch gäbe und ein Unterschied vorhanden wäre. Genau so wie in Em5... Die Feuerwehrleute haben jetzt kein "typisch deutsches" Design mehr, wobei es mittlerweile auch eignetlich kein typisch deutsches Design mehr gibt... PBI FTW! Und das Wassertankfahrzeug (WTF) scheint jetzt die Optik eines Milchlasters bekommen zu haben. Joa, logisch, zur besseren Unterscheidung vom TLF.

      Also die Bilder sehen bis jetzt so aus, wie der Vorgänger hätte aussehen sollen. Ich hoffe, dass sich das auch im Missionsdesign darstellt. Also deutlich umfangreichere Aufgaben, bei denen es nicht nur darum geht sämtliche TLFs los zu schicken und innerhalb eines Zeitlimits das Feuer zu ersaufen, das sich sowieso nicht ausbreiten kann.
      Auch dass der Management-Part ausgebaut werden soll klingt gut. Der hat im Vorgänger ja schon irgendwie Spaß gemacht, allerdings hat da einfach massiv was gefehlt. Unter anderem der Einfluss auf die Einsätze. Mehrere Feuerwachen und "der Schutz der gesamten Stadt", wo auch die Fahrzeuge verschiedenen Einsätzen zugetielt werden müssen klingt interessant. Ich frage mich, wie das umgesetzt sein wird. Quasi als Freeplaymap mit mehreren Feuerwachen? Der Freeplay im Vorgänger war ja ein schlechter Witz. Freeplay würde aber auch für eine geringere Tiefe der Missionen sprechen. Oder lediglich eine Landkarte, wo man zwischen den Feuerwachen und den Einsätzen hin- und herspringen kann. Wobei es da schwierig wäre zwei Einsätze parallel abzuarbeiten.
      Viele Fragen. Ich bin gespannt. Jedoch werde ich diesmal nicht den selben Fehler machen wie bei Rescue2013 oder Em5. Ich werde auf ein Let's Play warten!
    • Anscheinend gibt es keinen Atemschutz-Feuerwehrmann mehr. [...] Die Feuerwehrleute haben jetzt kein "typisch deutsches" Design mehr, wobei es mittlerweile auch eignetlich kein typisch deutsches Design mehr gibt
      Die Atemschutz-FWler werden, hoffe ich zumindest, noch rein kommen, ist ja nicht das Endprodukt zu sehen. Und auch bei den Klaotten könnte sich da noch was ändern - vll haben se einfach die aus der US-Version übernommen für die Screens?
    • Was ich viel schlimmer finde ist dass ein 25€ Spiel all die Funktionen mit sich bringt die EM5 einfach grundlegend fehlen...
      Es ist in diesem Fall zwar eine reine Feuerwehr Simu, aber dennoch ist es echt enttäuschend.

      Aber BtT ... sieht ganz nett aus. die Grafik ist Geschmackssache, auch was die Fahrzeuge angeht. Aber hier scheint das Gameplay schon etwas ansprechender zu sein.
    • Wir werden ja sehen aber in vorhinein mach ich mir keine Hoffnungen mehr, den rescue 2013 hat auch groß mit modfähigkeit geprahlt und dan? Nada wenn es gut wird perfekt und wenn nicht ja dann halt nich

      Autoren im Thread der Mod zu finden! - Es könnte sein das meine Beiträge nicht immer zu 100% stimmen. Für diese evtl. Fehler kann ich nicht haftbar gemacht werden
    • Tecprofi schrieb:

      Was ich viel schlimmer finde ist dass ein 25€ Spiel all die Funktionen mit sich bringt die EM5 einfach grundlegend fehlen...
      Es ist in diesem Fall zwar eine reine Feuerwehr Simu, aber dennoch ist es echt enttäuschend.

      Aber BtT ... sieht ganz nett aus. die Grafik ist Geschmackssache, auch was die Fahrzeuge angeht. Aber hier scheint das Gameplay schon etwas ansprechender zu sein.

      Also ich muss zugeben, ich hab mich gestern oder vorgestern durch den Post vom EM Newstime zum Kauf verführen lassen - Sonderangebot 9,99 Euro für die aktuelle Fassung (Rescue: Helden des Alltags US-Version).

      Und was soll ich sagen?! Die 9,99 waren gut investiert, wenn ich es mit EM5 vergleiche! Ich hab jetzt schon mehr Spielzeit dort und habe dabei noch deutlich weniger geflucht :D
      Klar, auch das Spiel hat so seine kleinen Unfeinheiten und Bugs, aber das Managen der Feuerwache, die verschiedenen Fahrzeuge und die Einsätze, die, FALLS sie am selben Ort sind, trotzdem noch variieren - nicht übel!
      Also ich kann es nur empfehlen für das schmale Geld...

      Gut, Modbarkeit wohl nicht so stark gegeben (hab aber auch ehrlich gesagt noch keine Recherche betrieben), aber hey, wenn das Grundspiel stimmt ist das erstmal ne solide Basis - wer weiß was im Nachfolger so passiert.

      Edit:
      Hier auch für 9,99 Euro zu haben: http://www.amazon.de/Rescue-Everyday-Heroes-US-Edition/dp/B00HDB08K6

      Beitrag von Bouthad ()

      Dieser Beitrag wurde von Drummer aus folgendem Grund gelöscht: Bot ().