Hochwasseralarm in weiten Teilen Süd- und Ostdeutschlands

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

      Beitrag von DrDrummer ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: kapier ich nicht ().
    • FF-NRÜ schrieb:

      Toll ihr dürft los und die 1 bleibt mal wieder drinnen, nur weil man sicherstellen will, dass die TEL ggf. auch los kann.
      1. Seit wann stellt Neustadt fest Teile der TEL und vorallem dass die TEL oder die RFB 1 nicht mehr unabhängig alarmierbar wären? Das würde den Sinn beider Einheiten ad absurdum führen.

      2. Viel mehr auf dei Idee gekommen, dass die RFB die selbst durch Hochwasser betroffen waren oder wahrscheinlich betroffen sein werden nicht alarmiert wurden um die Kameraden nicht unnötig zu belasten?
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • str1k3r schrieb:

      FF-NRÜ schrieb:

      Toll ihr dürft los und die 1 bleibt mal wieder drinnen, nur weil man sicherstellen will, dass die TEL ggf. auch los kann.
      1. Seit wann stellt Neustadt fest Teile der TEL und vorallem dass die TEL oder die RFB 1 nicht mehr unabhängig alarmierbar wären? Das würde den Sinn beider Einheiten ad absurdum führen.
      2. Viel mehr auf dei Idee gekommen, dass die RFB die selbst durch Hochwasser betroffen waren oder wahrscheinlich betroffen sein werden nicht alarmiert wurden um die Kameraden nicht unnötig zu belasten?
      Zum Thema Festes Personal aus Neustadt für die TEL

      AUFGABENGEBIETE DER "IUK EINHEIT"
      Bereitstellung von Kommunikationsmitteln wie z. B. Handsprechfunkgeräte, leitungsgebundene Komunikationsmittel (Telefon, Fax, Feldtelefon, feldmäßiges Outdoornetzwerk (bis 5000m), DECT).
      Unterstützung des Einsatzleiters im Schadenfall durch:
      • Fernmeldemittel
      • Führen einer Lagekarte (an einer Magnetwand oder Digital)
      • Übernahme von Stabs- bzw. Führungsgehilfenfunktionen
      • Betrieb einer ELO (Einsatzleitung Ort) bei Einsätzen im Stadtgebiet.
      • Besetzen der Fernmeldezentrale im Feuerwehrhaus Neustadt bei Einsätzen mit dem Stab der Stadtfeuerwehr Neustadt
      • Führungsgruppe der Feuerwehrbereitschaft 1 Region Hannover
      • Unterstützung der Technischen Einsatzleitung Region Hannover bei Großschadensereignissen
    • Das Problem ist der Personaltechnische Aufbau der TEL. Es kommen zwar einige Kräfte aus der gesammten Region aber der Personalstamm wird von der FF Neustadt, Seelze und dem THW Lehrte gestellt. Ein Teil unseres "externen" Stabspersonals ist schon andersweitig im Einsatz (z.B. mit den Führungsgruppen der IV und V) und beim THW Lehrte weiss man grade nicht, ob diese ggf. mit der Fükom in den Einsatz gehen. Der Aufbau, der unsere TEL so schlagkräftig macht ist halt sehr Personal und Ausbildungsintensiv.

      Ganz vergessen. Die Führungsgruppe der RFB1 wird halt nur von unserer IuK gestellt. Die ELO Einheiten aus Garbsen und Wunstorf haben sich auf Nachfrage da erstmal rausgehalten. Da auch wir nur begrenztes Personal haben, ist ein gleichzeitiger Einsatz der TEL und der RFB1 sehr schwer bis nahezu unmöglich.

      Seit dem Aufbau der TEL in den 80er Jahren sind wir genauso wie die FF Seelze und das THW Lehrte ein fester Bestandteil der TEL.


      Feuerwehr Marktheim Mod für Rigs of Rods

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FF-NRÜ ()