Einsatzfahrzeuge Rettungsdienst Bayern

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Einsatzfahrzeuge Rettungsdienst Bayern

      Da im Thread Mitsubishi Outlander NEF Bayern zur Zeit so viel über Bayern-NEFs diskutiert hatte ich mir gedacht einen Thread zu erstellen wo man drüber diskutieren kann, und ich hoffe damit's sinnvoll ist im gegensatz zu manch anderen Thread's hier :whistling:

      Um mal mit einem Thema zu beginnen:
      Was haltet ihr von den letzten Modellpflege-Änderungen am Bayern-NEF 2010?
      rettungsdienst.brk.de/7a1577fb0ce92b263e30b5c544e9e75b

      rettungsdienst.brk.de/technik/nef-bayern-2010/daten


      Ich selbst finde die Ausstattung sehr gut, endlich hat Bayern das mit den Frontblitzern eingesehen. Außerdem finde ich die Rückfahrkamera sehr sinnvoll.
      Das Fahrgestell selbst.. solala.. ich halte halt nichts von Autos die nicht von Mercedes, Volkswagen, BMW oder Audi ( :love: ) kommen..

      Und jetzt an euch, was findet ihr gut, was schlecht? Was wünscht ihr euch als Bayern-NEF 2013?
    • antivirus schrieb:

      Mal für mich als NRW`ler, hat Bayern eine eigene Norm für RTW/NEF?

      nein, in Bayern werden die Einsatzfahrzeuge für den Regelrettungsdienst nur zentral beschafft.

      Und zu der Problematik Skoda, die soll sich wohl mit der 2013 Serie sowieso erledigt haben ;)
      Ich bin zu neunzig Prozent der Meinung, dass achtzig Prozent der Bevölkerung hundertprozentig zu verarschen sind.

      (Dieter Hildebrandt 1927-2013)
    • @antivirus: Wie JuniorKDK schon gesagt hat, wird alles zentral beschafft, wobei manche Landkreise/Städte auch "nicht-Bayern-NEFs" haben wollen. Die müssen die dann (glaub ich?) selbst finanzieren und bekommen nur eine kleine Unterstützung vom Freistaat Bayern.

      @Bayreuther: Ich fand den Skoda auch ganz nett, aber ich find die NEFs bei uns (BT+Hof) geiler. :P
      Allein schon E-Press *Hust*

      EDIT: Mich würde auch mal interessieren wohin die 16 neuen Fahrzeug gehen. Die meisten Standorte haben doch schon Bayern-NEFs bzw. "Neufahrzeuge" (ich denke die werden keine Fahrzeuge ersetzten die 2010 im Dienst gestellt wurden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bayern-Modder ()

    • Ja die Q5 sind natürlich schönere Autos^^

      EDIT: Mich würde auch mal interessieren wohin die 16 neuen Fahrzeug gehen. Die meisten Standorte haben doch schon Bayern-NEFs bzw. "Neufahrzeuge" (ich denke die werden keine Fahrzeuge ersetzten die 2010 im Dienst gestellt wurden)

      Naja, ich denk spontan z.B. Pegnitz oder Schweinfurt. Außerdem gibts ein paar Fahrzeuge die Totalschaden haben.
    • Also ich muss sagen, dass mir der Skoda Octavia rein optisch gesehen deutlich besser gefallen hat als der Suberb. Was am Suberb aber natürlich vorteilhaft zu sein scheint, sind die Abmessungen. Er scheint ja doch ein bisschen größer zu sein als der Octavia.


      Zur nächsten Generation der NEF in Bayern: Man hört ja immer wieder von dem Gerücht, es würden VW Transporter oder BMW X3 werden. Woher stammen diese Gerüchte? Soweit ich weiß, sind doch derzeit keine Testfahrzeuge dieser Hersteller (wie es ja z.B. bei RTW und KTW gemacht wird) im Einsatz und von offizieller Seite hab ich dazu auch noch nichts gelesen.
      Dass ein T5 als standardisiertes NEF eingeführt wird, kann ich mir auch insofern nicht vorstellen, dass es bisher wohl keine Probleme mit gewöhnlichen PKW gab und soweit ich weiß auch keine Beschwerden wegen zu wenig Platz aufgekommen sind. Auch wüsste ich ehrlich gesagt nicht, wozu man den großen Stauraum eines Transporters bei einem NEF brauchen könnte. Rucksack/Koffer, EKG, Beatmungsgerät, Absaugpumpe, BTM, Kühl-/Wärmefach, ein paar Helme und was man eben noch so braucht, lassen sich auch in einem normalen PKW gut unterbringen, und mehr ist auf den bayerischen NEF meist eh nicht verlastet.


      Dass BMW ein günstiges Angebot macht, kann ich mir durchaus vorstellen. Im Gegensatz z.B. zu Audi bemüht sich BMW oft doch noch um solche Großaufträge. Das zeigt sich z.B. auch in den ganzen Polizeifahrzeugen, die von BMW gebaut werden.


      Gruß
      Jonny
    • Bayern-Modder schrieb:

      Das Fahrgestell selbst.. solala.. ich halte halt nichts von Autos die nicht von Mercedes, Volkswagen, BMW oder Audi ( :love: ) kommen..
      Betrachtet man sich was von den genannten Herstellern tlw. auf den Markt gebracht wird und zu welchen Preisen braucht man sich nicht wundern dass nach Alternativen geschaut wird. Schaut man sich bei Audi oder BMW an welch ein Aufwand tlw. betrieben werden muss um ein simples Birnchen zu wechseln, wie klapprig tlw. ein T5 ist und dass Mercedes nicht in der Lage ist für den Sprinter eine für den Rettungsdienst geeignete Federung serienmäßig zu bauen bzw. seit dem Modellwechsel auf den Sprinter NCV 3 die Scharniere der Hecktüren nichts taugen braucht man sich nicht zu wundern dass es auch andere Marken gibt. Abgesehen von den Problemen bleibt noch das finanzielle Problem, denn die Kassen diktieren was ein NEF kosten darf und trotz Behörden- und tlw. Mengenrabatt bekommt man bei manchem ausländischen Hersteller mehr für sein Geld und das bei gleicher Qualität.

      SJonny schrieb:

      Dass ein T5 als standardisiertes NEF eingeführt wird, kann ich mir auch insofern nicht vorstellen, dass es bisher wohl keine Probleme mit gewöhnlichen PKW gab und soweit ich weiß auch keine Beschwerden wegen zu wenig Platz aufgekommen sind. Auch wüsste ich ehrlich gesagt nicht, wozu man den großen Stauraum eines Transporters bei einem NEF brauchen könnte.
      Die Probleme mit dem normalen PKW dürften Ansichtssache sein, die Kassen dürften keine sehen und doch dürfte es einige Rettungsdienste bzw. deren Mitarbeiter geben die mit einem normalen PKW erhebliche Probleme haben. ;) Normale PKW sind als Einsatzfahrzeug bzw. vor allem als NEF zum Beispiel untauglich da sie zu niedrig sind und damit im modernen Verkehr schnell unter gehen, sie bieten eine zu niedrige Sitzposition und tlw. zeitgleich eine zu lange Schnauze um einen ordentlichen Über- / Einblick in den Verkehr zu haben und sie sind in Sachen Zuladung meist schnell an ihren Grenzen oder gar darüber. Auch ist das Mehr an Platz bei einem T5 oder Vito von erheblichem Vorteil, nicht nur für Praktikanten ist es angenehmer sich nicht neben einen Einbauschrank quetschen zu müssen, auch dem Fahrer bzw. anderem Rettungsdienstpersonal ermöglicht dieser Raumvorteil den Luxus leicht an die Ausrüstung ran zu kommen und dies tlw. auch ohne erst einen Auszug oder ähnliches nutzen zu müssen. Selbst der NA hat bei einem entsprechenden Ausbau Vorteile, denn er hat ggf. einen kleinen Schreib-/Arbeitsplatz wo er bequem mal was schreiben bzw. dokumentieren kann und dies komplett unabhängig von der Witterung.
    • Audi Q5 wird wenn dann aber mit mehr PS gekauft. Von einigen RettAss/RettSan/RettHe hier aus dem BRK Kreisverband Hof höre ich oft der Audi hat zu viel Gewicht für zu wenig PS. 170 PS sind zu wenig, auf der Autobahn ist höchstgeschwindigkeit 100-110.

      Also ich wär auf jeden Fall für einen BMW oder Audi, wobei ich gegen einen Mercedes Benz GLK auch nichts hätte, aber Mercedes ist glaub ich nicht mehr sooo interessiert an sowas wie Hilfsorganisationen. Hab da vor kurzem erst nen Bericht gesehen bei retter.tv damit die einer FF ein angebot für nen KdoW gemacht haben. Das Fahrzeug von Mercedes hat mehr gekostet ohne Ausbau und Ausstattung wie der Audi Q5 mit Ausbau und Ausstattung.

      Ich vermute wirklich BMW, auch wegen den Massenaufträgen bei z. B. den FuStW in Bayern.
    • Man sagt imer, die im Bayerischen Wald sind nicht so fortschrittlich...
      ABER: Innerhalb von drei Jahren haben wir hier einige NEFs gehabt.
      - VW Passat
      - Audi Q5
      - VW Tiguan (als Hintergrund NEF)
      - 3 Skoda Octavia Scout

      Das zufriedenstellenste Fahrzeug war bis jetzt der Skoda.

      Eine andere Frage: Weiß jemand etwas über eine Vergabe von Tigis/Delphis RTWs in nächster Zeit?

    • Heros22/51 schrieb:

      Eine andere Frage: Weiß jemand etwas über eine Vergabe von Tigis/Delphis RTWs in nächster Zeit?
      Diese Testfahrzeuge sind eigentlich als Test für den RTW Bayern 2012 gedacht. Das heißt, eigentlich müsste dieses Jahr noch eine Entscheidung dazu getroffen werden. Bisher hat man aber noch nichts derartiges von offizieller Seite gehört, außer dass es den Delfis wahrscheinlich nicht geben wird, da die Platzverhältnisse als zu eng bewertet wurden.
      Ob bei der neuen Generation dann weiterhin auf W.A.S., Fahrtec oder den AMS Tigis gesetzt wird, wird sich zeigen. Ich jedenfalls hoffe auf eine weitere Beschaffung von W.A.S.


      Gruß
      Jonny
    • Bayern-Modder schrieb:

      @Jonny: 2013, nicht 2012.
      In einer Email eines Mitarbeiters der Landesgeschäftstelle zu diesem Thema hieß es, die Ergebnisse der Vergleichserprobung (Fahrtec, Tigis, Delfis, Heckwarnsystem) "werden mit in das Lastenheft zum RTW BY 2012 einfließen" ;). Ob sich dieses Jahr aber tatsächlich noch was tut, wage ich auch zu bezweifeln.
    • Ich blick sowieso langsam nicht mehr durch. Der RTW BY 2010 sollte ja auch der mit Heckwarnbeklebung und Intersectionslights und so werden aber irgendwie dann doch nicht und dafür soll er jetzt 2013 mit noch paar Änderungen kommen.. Naja egal. Nach der nächsten Beschaffung wird man sicher wieder durchblicken.
    • @Bayern-Modder: Falsch, der mit HWS, Heckwarnbeklebung und Intersectionlights war ebenfalls ein Testfahrzeug für die 2013er Version. Die 2010er RTWs, sprich 5. Generation Bayern RTW, war ja sowieso nur eine minimal modifizierte 2009er Version (4. Generation Bayern RTW) mit schmalem Koffer, geänderten Radkästen und einer SoSi auf LED Basis. Der einzige unterschied war das der WAS-RTW nicht an die Kreisverbände zur erprobung ging sondern zur Bundeswehr ?( und die haben dann festgestellt das die Intersectionlights nicht zugelassen werden. Die Heckwarnbeklebung viel raus, da laut Norm nur Feuerwehrfahrzeuge so beklebt werden dürfen und keine RTW des BRK/ASB/JUH/MHD (klingt komisch, ist aber so; unser ELW 2 sollte es auch bekommen durfte aber aus besagtem Grund nicht).

      Steffen
      Ich bin zu neunzig Prozent der Meinung, dass achtzig Prozent der Bevölkerung hundertprozentig zu verarschen sind.

      (Dieter Hildebrandt 1927-2013)