Taktik PKW Brand

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Taktik PKW Brand

      Hallo Leute,

      Ich habe mal gelernt im TM1 das man ein brennendes Auto mit Schaum löschen soll und nicht mit Wasser.
      Aber ich habe auch von einem Angestellten im LFV NDS das man auch einfach mit Wasser löschen kann.
      Ebenso habe ich gesehen, dass man das Feuer erstmal mit Wasser löscht und dann nochmal mit Schaum drüber.
      Jetzt möchte ich mal wissen was richtig ist.
      Alle gezeigten Skins, Personen und Lights werden auf Anfrage rausgegeben!
      Außer der Modder verbietet es ..
    • Grundsätzlich sollte man das "billigste" Löschmittel nehmen, was dir als Feuerwehr zur Verfügung steht, das Wasser.

      Schaum macht meistens dann mehr Sinn, wenn man eine große Fläche abdecken möchte.

      Da die Automobilindustrie aber immer mehr Aluminium verbaut, kann der Einsatz von Wasser und Schaum auch kritisch werden. Das sich ein Metallbrand im Temperaturbereich von 2000 - 3000 °C abspielt, kann es zu einer thermischen Zersetzung des Wasser´s in Knallgas kommen.

      Die Einsatztaktik bei einem PKW Brand ist auch eher situationsabhängig, eine Musterlösung gibt es in diesem Fall nicht.
      Lasst uns Tango tanzen, Wange an Wange, bis zum Kotzen.
      *Adrian Cronauer*
    • Da gebe ich Quellgeist Recht. Schau vor Ort wie die BrandSituation ist und entscheide dann. Entstehungsbrand und Kleinbrand im Motorraum meinetwegen kannst du problemlos mit dem "Schnellangriff" sofern vorhanden oder generell einer Angriffsleitung mit Wasser abhandeln. Ausgedehntere PKW Brände, Lieferwagen Brände und bis hin zum LKW-Brand, kannst du dann auch Schaum in Betracht ziehen um großflächig abzudecken und den Brand bis zum Keim ersticken und Flammenneubildung gering zuhalten.

      Hoffe man konnte etwas helfen. Grüße. :smile_blaulicht:
    • Quellgeist schrieb:

      Da die Automobilindustrie aber immer mehr Aluminium verbaut, kann der Einsatz von Wasser und Schaum auch kritisch werden. Das sich ein Metallbrand im Temperaturbereich von 2000 - 3000 °C abspielt, kann es zu einer thermischen Zersetzung des Wasser´s in Knallgas kommen.

      Aluminium in der Karosserie wird nicht brennen. Erstens handelt es sich um Legierungen und nicht um reines Aluminium, zweitens brennt Aluminium sowie viele andere Metalle nur als Pulver und nicht als Gußteile in der Karosserie. Das was heftig reagieren kann sind Magnesiumteile im Motorraum, teils auch in der Karosserie. Die kann man aufgrund der recht geringen Menge aber auch mit Wasser/Schaum löschen.

      [Netsky] schrieb:

      dass FHZ brennt vorne im Motorbereich

      Kommt auf die Situation an, will ich das restliche Fahrzeug noch retten, muss ich eine Brandausbreitung auf die Umgebung verhindern, wie groß ist das Feuer im Motorraum.
      Je nachdem zuerst Wasser und dann Schaum oder direkt Schaum. Mit Schaum kann ich den Motorraum besser bedecken außerdem kann ich damit auch eventuell brennende Betriebsstoffe löschen.
      Die Ignoranz und Faulheit mancher überrascht mich immer wieder!
    • Je nach Brandfortschritt ist alles bei einem PKW-Brand möglich. Wenn wir von einem PKW in Vollbrand ausgehen, dann wirst du in aller Regel zuerst ein C-Rohr (meist der Schnellangriff) vornehmen um die Flammen herunter zu drücken. Dann solle versucht werden die Motorhaube zu öffnen, denn wenn ein PKW brennt, dann meistens im Motorraum. Parallel dazu kann dann ein Schaumangriff aufgebaut werden und das Fahrzeug mit einem Schaumteppich abgedeckt und dadurch der Brand auch im letzten Winkel erstickt werden.

      Wie der Schaumangriff vorgetragen wird ist eine Sache für die es zahlreiche Varianten gibt. Schaumzumischung über den klassischen Z-Zumischer oder eine an der Pumpe angebaute Zumischanlage. Schaumabgabe über herkömmlches Schaumrohr oder einen Schaumvorsatz für ein Hohlstrahlrohr. Alternativ gibt es noch "Schaumpistolen", auch "Schnellschaumrohre" genannt, diese sind zwar schnell und einfach einsatzbereit, haben aber keine so große Wurfweite.

      Wichtig ist nur das man sich für immer nur ein Löschmittel gleichzeitig einsetzt. Das "beste" ist immer ein gleichzeitiger Einsatz von Schaum und Wasser... Da wird ein teurer Schaumteppich gelegt und dieser dann direkt mit dem Wasser wieder in den Gulli gespült.