Pixelwerkstatt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1. Zuerst einmal wieder vielen vielen Dank für eure tollen Rückmeldungen. :thumbup:

      2. Wie ich das mache? Puuh,schwierig...^^
      Eigentlich ist das ja ein kleines "Betriebsgheimniss".Aber bei so vielen Interessenten kann ich ja ruhig ein Bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

      Achtung: Die nachfolgende "Anleitung" kann nicht 100%ig auf jedes Fahrzeug angewandt werden!Hier ist Improvisationstalent gefragt!


      Zur wohl wichtigsten Frage zuerst: Welches Programm benutzt du?
      Programm: Windows Paint-Standart,KEIN Paint.Net und KEIN Gimp!

      Ursprünglich habe ich,und das würde ich auch jedem Anfänger raten,Gebäude gezeichnet.
      Einige werden sicher noch die alten Hubschrauberbanner kennen.
      Dort war Anfangs nur der Hangar von mir.

      Später fing ich dann an,vorhandenen Hubschraubergrafiken eigene "Bemalungen" zu verpassen.
      Wichtig ist: Fangt klein an! Je größer die Grafik,desto mehr Details könnt/müsst ihr unterbringen!

      Anhand der Gebäude kann man ein Bisschen experimentieren,mit welchen Farben man am besten Dinge umrandet und welche Schriftarten sich für welche Größe eignen.

      Wenn man dann soweit ist,ein Fahrzeug zu erstellen,sollte dies unbedingt ein LKW sein.PKW oder Fahrzeuge der Sprinterklasse erfordern viel mehr Schräge Linien,die bei Paint bekanntlich nicht sehr gut ausschauen.Man kann diese zwars aufwändig kaschieren,das wäre für den Anfang aber zu schwer.
      Weiterhin sollte das gewählte Fahrzeug eine möglichst Große Fläche mit möglichst wenigen Lücken aufweisen.
      Gut geeignet sind z.B Gerätewägen-Gefahrgut/-Nachschub oder sonstige Fahrzeuge mit Plane/Kofferaufbau.

      Von euerm ersten Fahrzeug sollte unbedingt ein Bild mit der Seitenansicht des Originalfahrzeugs existieren.
      Freihand zeichnen ist auch möglich,sollte z.B nur eine Schräge Ansicht existieren,erfordert aber mindestens das doppelte an Zeit und frustet einen,wenn die gleiche Linie zig Mal gezeichnet und wieder radiert werden muss,weil die Proportionen nicht stimmen.

      Habt ihr dann ein schönes Bild gefunden,einfach kopieren,in Paint einfügen und auf die gewünschte Größe bringen.
      Nun könnt ihr schon einmal die Farbpipette schwingen und z.B den Rotton eures Fahrzeuges "abspeichern",da dieser in Paint vermutlich nicht Standartmäßig vorhanden ist.
      Ruhig an verschiedenen stellen des Fahrzeuges "ansaugen",da durch Schattenwurf etc. auch mal etwas falsches herauskommen kann.

      Seit ihr dann soweit,geht es zuerst einmal an die Fenster. Diese könnt ihr,je nachdem,was für deren Form geschickt ist,mit verschiedenen "Werkzeugen" erstellen.
      (z.B das Gefüllte Rechteck,oder der Pinsel) Bei den meisten Möglichkeiten bleiben kleine Ränder übrig.Diese einfach mit der Linienfunktion füllen.(Strichstärke 1)
      Mit dieser könnt ihr die Fenster auch nach Belieben umrahmen und somit z.B Scheibengummis darstellen.

      Danach tut ihr dasselbe mit Scheinwerfern und Rücklichtern.Auch hier hilft,zumindest anfangs,eine schwarze Umrahmung,um diese im nächsten Schritt nicht aus Versehen zu übermalen.

      Als nächstes wird mit der Farbe,die auf dem Fahrzeug am häufigsten vorkommt das komplette Gefährt eingefärbt.

      Danach zeichnet ihr die Türkonturen+Türgriffe und solche Dinge.
      Dazu gehören auch Schutzbleche/Trittstufen und Klappfächer.
      Diese lassen sich gut mit einem,nicht gefüllten,Rechteck darstellen.

      Anschließend kommen die Geräteräume hinzu.Hier einfach experimientieren,welche Riffelung am besten aussieht.

      Jetzt kann das Fahrzeug beklebt/lackiert werden.

      Ist man soweit,kommen Details,wie Funkrufnamen,Beleuchtungselemte,Antennen,Trittstufen usw. hinzu.
      Zum Schluss wird der um die Fahrzeugkonturen verbliebene Rest der Originalbildes entfernt und das Vehikel wird mit schwarz umrandet.


      MFG
      Christoph 51 :)
      PS: Es würde mich freuen,wenn der ein oder andere sein "Erstlingswerk" dann hier vorstellen würde.
    • Das sieht doch für das erste Fahrzeug sehr sehr gut aus! :) Runde Radkästen,Triblitz...alles wunderbar! 8)
      Als einzig "Große" Verbesserung würde ich den Feuerwehr Stuttgart Schriftzug etwas größer machen.


      PS: Ich habe mich dann auch mal an Neuland gewagt,und mir einen neuen Avatar kreiert.^^

      The post was edited 1 time, last by Christoph 51 ().

    • Danke :) Freut mich sehr.
      Sooo rund finde ich die radkästen nicht. Ich hätte einen halben ordentlich machen sollen Und Dann einfach spiegeln Und einfügen.
      Mit den Schriftzug war Ich mir nicht sicher.
      Wegen dem neuen avatar: In animiert sähe der sicher noch Besser aus ;)

      Wenn ihr führ mich noch weitere verwertbare Bilder von Fahrzeugen der BF Stuttgart habt immer her damit :D


      Ps: Entschuldigung für die ganzen Rechtschreibfehler, die tastatur von meinem Handy wird von Tag zu Tag kleiner ...

      Onkel Edit meint: Mir fällt grad auf das Ich dad falsche Bild hochgeladen Hab :o Auf dem jetzigen fehlt unter anderem noch das "112". Sry, morgen kommt das richtige !
    • Also viel fällt mir dazu jetzt garnicht ein.

      Für diese enorme Größe,die du gewählt hast,ist das wirklich richtig gut geworden.

      Man erkennt,dass du unter anderem auch nach der Anleitung vorgegangen bist

      Die konturen sind schön,der Balken ist als RTK4 gut zu erkennen,sogar mit Hella-Schriftzug.^^
      Du hast die richtige Schriftart gewählt.

      Gefällt mir wirklich sehr. :thumbup: