Eure Erwartungen/Wünsche etc. an Emergency 5

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • @ Luca: könntest du dann bitte stellvertretend auch auf die Terraineditierung im Allgemeinen eingehen? Das Anheben/Absenken via Parzellen ist recht blöd, da dann bei größeren Abständen hässliche Kanten entstehen können, welche man mit Smooth nur begrenzt ausbeulen kann.
      Das Streetsystem ist auch Ausbaubedürftig, sprich die KI für die Wegfindung, das Abbiegen oder die Ausweichmanöver der "Zivis".

      Aber du kannst dich da sicher besser ausdrücken ^^
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers
    • Schöner Brief Schnucki :D

      Was mich jedoch noch etwas stört ist der Absatz mit den High-Poly Modellen. Klar ist das schön, wenn man sich keine Gedanken über den Poly Count machen muss, das ist jedoch alles andere als Zeitgemäß..

      Ich fänds deutlich angenehmer, wenn moderne Verfahren wie Normal- Displacement- und Bumpmapping integriert werden würden (wurde bei EM2012 glaube ich schon unterstützt?) , mit denen man den Detailgrad beträchtlich in die Höhe fahren kann, ohne unvorstellbare Performance Einbrüche zu bekommen.

      Mir ist schon klar, dass viele damit erstmal überfordert sein dürften, aber das tolle ist ja, dass das Modell auch ohne solche Maps "funktioniert".
      Denn High Poly Modelle fressen nur unnötig Ressourcen, wieso dann nicht so viel eleganter lösen ;)

      Zu den Bodentexturen:
      Die Idee die Textur einfach größer zu machen ist ja erstmal relativ nett, ich kenne jedoch keine Engine die "mal eben" eine Textur mit 15.000x15.000 Pixeln verarbeitet (das sind 225.000.000 Pixel!!). Da knicken sogar EBV Programme wie Photoshop ein, je nach Leistung des Rechners..
      Ich denke für größere Maps, die gleichzeitig hoch-auflösender als die aktuellen aus EM4 sein sollen, muss eine andere Lösung gefunden werden. Eine Idee wäre hier (wie schon glaube ich relativ am Anfang erwähnt) ein extra Editor, mit dem sich Texturen "zeichnen" lassen. Wie und in welcher Form sich das umsetzen wissen jedoch nur die Entwickler, aber andere Grafik Engines kriegens ja auch irgendwie hin riesige Landschaften zu generieren.. Ich denke nicht, dass z.B. ARMA II aus einer einzigen .jpg Testur besteht ;)

      So viel mal dazu,
      Gruß :)
    • NotarztBlubb schrieb:


      @Neo: Es stimmt eben nicht, "die Com" ist keine wirkliche Hausmacht, wir haben kein Recht drauf gefragt zu werden - es ist also Kulanz die Ralph Stock & Kollegen hier eventuell betreiben, sicher nicht ganz ohne Eigeninteresse aber eben zu nichts verpflichtet.
      Deswegen ist LAMAs vorgehensweise deutlich geschickter als eine "Befriedigt uns oder es gibt kein Geld"-Drohung, ein ordentlich begründetes Schreiben, auch wenn sich Deepsilver/16tons hoffentlich selber bewusst ist wie es um die Engine steht ;)

      Ich will ja nicht kleinlich sein, aber ich habe auch weder behauptet, dass wir ein Recht auf diese Nachfrage hätten, noch dass das "gibt-kein-Geld" eine Drohung sein solle.

      Wenn du dir meinen Post nochmal durchliest wirst du sehen, dass ich das Schreiben von LAMA sehr gelungen finde und diesem in keinster Weise entgegenspreche.

      Die Sache mit dem, gucken ob wir ernst genommen werden ist ein Wunsch den ich geäußert habe, eine Sache, die wir uns wohl alle erhoffen, dass unsere Ideen und Ratschläge mit einfließen.

      Ich habe niemanden dazu aufgefordert das Spiel wenn es erscheint liegen zu lassen falls "wir nicht befriedigt werden", sondern lediglich die Annahme geäßert, dass Ralph Stock die Größe der Fangemeinschaft kennt und es möglich sei, dass einige von einem "Fehlschlag" wie Emergency 2012 enttäuscht wären und das Spiel garnicht anschaffen würden.

      ..nur mal um Missverständnisse aus der Welt zu schaffen :thumbup:
    • Enterpriese E schrieb:

      @Angelus: Ich sammel hier alles mal. Bis wann willst du das den haben?
      Spätestens einen Tag vorm release. :D

      Klar, jetzt stehen die Chancen sehr gut den einen oder anderen Wunsch umgesetzt zu bekommen. Also ewig Zeit sollte man sich nicht lassen, wobei mit Hektik ist es auch nicht getan.
      3-4 Wochen zum Ideen sammeln sollte zu machen sein, oder?

      Ich werd mich um eine Antwort bezüglich Meister Lampes Post bemühen, versprechen kann ich allerdings nichts.
      Moderation || Benutzerbetreuung Rettungssimulationen | Benutzerbetreuung User Content (Webdisk und Emergency Upload)

    • reather schrieb:

      Ich fänds deutlich angenehmer, wenn moderne Verfahren wie Normal- Displacement- und Bumpmapping integriert werden würden (wurde bei EM2012 glaube ich schon unterstützt?) , mit denen man den Detailgrad beträchtlich in die Höhe fahren kann, ohne unvorstellbare Performance Einbrüche zu bekommen.
      Ja, da liegst du richtig das das unterstützt wurde. Ich denke das ist auch eine Recht gute Idee, werde ich im Briefchen vllt. auch noch drauf eingehen ;)

      reather schrieb:

      Zu den Bodentexturen:
      Die Idee die Textur einfach größer zu machen ist ja erstmal relativ nett, ich kenne jedoch keine Engine die "mal eben" eine Textur mit 15.000x15.000 Pixeln verarbeitet (das sind 225.000.000 Pixel!!). Da knicken sogar EBV Programme wie Photoshop ein, je nach Leistung des Rechners..
      Ich denke für größere Maps, die gleichzeitig hoch-auflösender als die aktuellen aus EM4 sein sollen, muss eine andere Lösung gefunden werden. Eine Idee wäre hier (wie schon glaube ich relativ am Anfang erwähnt) ein extra Editor, mit dem sich Texturen "zeichnen" lassen. Wie und in welcher Form sich das umsetzen wissen jedoch nur die Entwickler, aber andere Grafik Engines kriegens ja auch irgendwie hin riesige Landschaften zu generieren.. Ich denke nicht, dass z.B. ARMA II aus einer einzigen .jpg Testur besteht ;)
      Jap, sowas stelle ich mir auch vor. Das würde außerdem erheblich mehr Möglichkeiten für eine sehr detaillierte Mapbebauung geben. Dazu aber auch mehr im Brief ^^

      Angelus schrieb:

      Spätestens einen Tag vorm release. :D
      Okay, dann sag mal an wann das ist :D :P

      Angelus schrieb:

      Klar, jetzt stehen die Chancen sehr gut den einen oder anderen Wunsch umgesetzt zu bekommen. Also ewig Zeit sollte man sich nicht lassen, wobei mit Hektik ist es auch nicht getan.
      3-4 Wochen zum Ideen sammeln sollte zu machen sein, oder?
      Okay, ich kümmer mich drum und lasse dir das dann zukommen ;)

      @Jenkyll: Mach ich, wollte ich eh ansprechen ^^
      Leitung Benutzerbetreuung | Benutzerbetreuung Rettungssimulationen

    • was mir mal auf Anhieb einfällt:

      • eine Hängerlogik, damit auch Glieder- und Sattelzüge und PKWs mit Hänger über die Map rollen können
      • wenn ein Einsatzfahrzeug mit SoSi auf ein Zivilfahrzeug zufährt, dass dieses ordnungsgemäß die Straße räumt
      • Einsatzfahrzeuge die OHNE Sondersignal unterwegs sind halten sich an die StVO und überfahren nicht jede rote Ampel
      • eine Möglichkeit bei Drehleitern ,wie der Metz L32A oder gar der Magirus M32 L-AT, ein Knickgelenk zu nutzen oder eben, wie bei der erwähnten Magirus-Leiter, gar mit Teleskopgelenk
      • durch den vorhergenannten Punkt dürften funktionierende Teleskopgelenkmasten auch kein Problem darstellen
      • Machen wir gleich bei den Drehleitern weiter: DLK/HLF Kombinationen erfreuen sich im Ausland großer Beliebtheit und der Multistar von Magirus wurde in den verschiedensten Kombinationen auch schon in Deutschland geordert. In Emergency 4 ist es aber nicht möglich einer Drehleiter (was der Multistar ja ist) Wasserabgänge zu verpassen wie es das GTF besitzt. Lange Rede kurzer Sinn: die Childs die jetzt vom Fahrzeugtyp abhänig sind nicht mehr an den einen Typen zu binden, schließlich hat auch jedes TLF Wasserabgänge und viele HLFs besitzen Dachwerfer oder eben die oben genannte Kombination Leiter und Abgänge
      • Wasserwerfer und TLFs besitzen in Emergency 4 jeweils genau einen Monitor, gerade die Wasserwerfer der Polizei besitzen aber drei (zwei vorne auf dem Dach und einen hinten [beim WaWe 9000 unter dem Tank, beim WaWe 10000 ebenfalls auf dem Dach]); auch bei TLFs steigt die Zahl derer, die zusätzlich zum Dachmonitor auch einen Werfer an der Front verbaut haben.
      • Der nächste Punkt der mir einfällt: Windenrettung mittels Hubschrauber sollte vielleicht auch vom RTH durchgeführt werden können, schließlich brauch ich keinen THW-, Pardon, TEC-Hubschrauber um einen Verletzen zu bergen/retten
      • Vielleicht dem RW eine Seilwinde verpassen (möglicherweise ähnlich wie bei Monitor und Wasserabgang als Child)
      • Normale Streifenpolizisten bewaffnen, läuft/fährt ja kein Polizist Streife ohne Dienstwaffe
      Steffen
      PS: Wenn mir noch was einfällt, ergänze ich das Ganze noch

      EDIT:

      Wusste doch mir fällt noch was ein!
      • Lichtmast (von RW z. B.) nicht nur nach vorne leuchtend sondern um 360° drehbar
      Ich bin zu neunzig Prozent der Meinung, dass achtzig Prozent der Bevölkerung hundertprozentig zu verarschen sind.

      (Dieter Hildebrandt 1927-2013)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JuniorKDK ()

    • @Enterprise E

      gut :) Da das Thema ja schon recht speziell ist, könntest du den offenen Brief vllt vorher im Forum zeigen? Ich denke man wird noch Ergänzungspunkte finden. ;)
      "Wie immer kommt es darauf an, wer wem was wann wo sagt.
      Wenn zum Beispiel ein General zu mir 'Idiot' sagt, ist das nur eine Beleidigung.
      Im umgekehrten Fall kann das schon der Verrat militärischer Geheimnisse sein."

      ________________________________________________________________~ Volker Pispers
    • Was mir gefallen würde, wäre ein bessere Darstellung von Schläuchen. Diese geraden Linien mit drei Eckpunkten find ich jetz nich grad realitätsnah.
      Auch die Autofahrten könnten ein bisschen (nur ein bisschen) Realismus vertragen. Also dass ein 15-Tonner sich nicht auf der Stelle drehen kann und ein Fahrzeug nicht von Höchstgeschwindigkeit in 0,1 Sekunde zum Stillstand kommt.

      Gruß
      Jonny
    • @Jenkyll: Das sollten sich einrichten lassen, ich schicke Ihn dir dann per PN. Ich möchte Ihn ungerne hier offen zeigen, weil dann der ein oder andere denkt das wäre schon diefertige Fassung :D
      Falls noch wer den Brief vorher sehen will um Änderungsvorschläge zu machen (es geht speziell ums Mapping), bitte PN an mich ;)
      Leitung Benutzerbetreuung | Benutzerbetreuung Rettungssimulationen

    • Ich wär ja begeistert, wenn sich 16t etwas
      an Men of War und an Fire Department 3 (igitt!;)) orientieren würde.

      Folgende Elemente würde ich übertragenswert finden:

      MoW:

      - Fahrzeug mit ausmodelliertem Innenraum
      - Motorsound (in Emergency isses immer so ruhig..)
      - Anhänger (wurde ja schon genannt)
      - Direct Control Möglichkeit (Möglichkeit zur Steuerung mit Pfeiltasten)
      - realistisches Fahrverhalten in verschiedenen Untergründen, Steigungen etc (wurde ja auch schon genannt)
      - Schadensmodell
      - ...

      FD-3:

      - Innenangriff (mehrere Stockwerke, Räume dunkel bis man sie betritt, Türöffnung, Rauchabzug schaffen, ...)

      Gibt bestimmt noch mehr, nur mehr fällt mir grad nicht ein. ;)

      Was mich an Em4 doch hin und wieder sehr gestört hat:

      - Prüfsummenfehler im MP (wenigstens eine Meldung, WAS nicht übereinstimmt!)
      - Stabilität MP
      - Möglichkeit zum Wiedereinstieg in laufende Spiele
      - größere Karten
      - MP: "Einsparung an Bandbreite" durch Weglassen von Dingen wie Blinker (werden beim Mitspieler nicht angezeigt)
      - dynamische Einsatzgenerierung (es ist halt für den Langzeitzocker langweilig, wenn er schon weiss das beim VU an einer gewissen Stelle welches Material benötigt wird)

      Ich denke, es gibt noch genug Punkte, sind ja auch schon viele im Thema genannt worden.

      Aber lassen wir uns vom ersten Bild überraschen...
    • Eventuell beigelegte Arbeitsdateien zum Personenriging um volle Freiheit im Bereich "Personen" zu bekommen. Damit ermöglicht man es uns komplett neue Animationen zu schaffen und die Spielwelt eventuell noch viel weiter zu erweitern als es die Möglichkeiten des "Personen Editing" derzeit zulässt.
      Ansonsten wurde alles bereits angesprochen :)
    • So, ich habe jetzt alle Vorschläge zusammengefasst.
      Hier die .pdf-Datei dazu: forum.deepsilver.com/forum/sho…ungen-f%C3%BCr-Folgetitel
      @Angelus: Das ganze liegt auch noch einmal im offizielen Deepsilver-Forum unter Korbis Post (sobald freigeschaltet): forum.deepsilver.com/forum/sho…ungen-f%C3%BCr-Folgetitel

      Gruß Luca
      Leitung Benutzerbetreuung | Benutzerbetreuung Rettungssimulationen

    • Enterpriese E schrieb:

      So, ich habe jetzt alle Vorschläge zusammengefasst.
      Hier die .pdf-Datei dazu: forum.deepsilver.com/forum/sho…ungen-f%C3%BCr-Folgetitel
      @Angelus: Das ganze liegt auch noch einmal im offizielen Deepsilver-Forum unter Korbis Post (sobald freigeschaltet): forum.deepsilver.com/forum/sho…ungen-f%C3%BCr-Folgetitel

      Gruß Luca
      Ja gesehen und freigeschaltet, danke.

      Ich werde auch eine Fassung an Ralph Stock persönlich schicken.

      Von seitens "Lama's offener Brief" hab ich bis jetzt leider keine Reaktion bekommen, ich hatte es aber weiter geleitet. Mal sehen wie das Wetter wird... ;)
      Moderation || Benutzerbetreuung Rettungssimulationen | Benutzerbetreuung User Content (Webdisk und Emergency Upload)