Wie lange würde es bei euch dauern, bis der Rettungsdienst vor der tür steht

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • naaja im Kreis Olpe ist das so:

      Ich wohne am Rand von Attendorn (Für die dies kennen: Fast schon Ennest...)

      Die Standartsituation:

      RTW 7-9 Minuten (gestoppt, mehrmals)
      NEF entweder vor dem RTW (5-7) oder gleichzeitig oder danach (10-11) Das kommt drauf an wie lange die Notärzte brauchen, um aus dem KH zu kommen und vor allem an den Fahrern (Die Eingeweihten wissen was ich meine, denn die meisten unserer Notarzt-Fahrer fahren nach dem Prinzip: Hauptsache ankommen, egal wie! Leicht zu erkennen an den kratzern an der Tür und den Werkstattbesuchen)

      Nachts ist nur 1 RTW in Attendorn besetzt, der nächste RTW in Finnentrop ist auch nur Tagsüber besetzt...
      NEF Olpe: ~20 Minuten
      RTW Finnentrop: ~ 12 Minuten
      RTW Olpe (wie NEF)
      RTW Lennestadt: 25~ Minuten

      Mann muss dazu sagen, dass unsere Rettungsassistenten im kreis Olpe ziemlich viel dürfen, im Gegensatz zu manch andeeren kreisen... und die zusammenarbeit mit Ärzten klappt auch, sdas heißt manchen Maßnahmen stimmt der Arzt schon über Funk zu.

      mfg EL16
    • Mr. Fire schrieb:

      Also ich habe schon gesehen das die oftmals länger brauchen, sei es normaler RD oder RD bei der BF.

      Wo steht denn das die nach 1 min. ausgerückt sein müssen? Wäre intressant zu wissen.


      Also bei uns hat es der Ärztliche Leiter vom Rettungsdienst festgesetzt, dass wir in der Notfallrettung am Tag maximal 60 Sekunden bis zum Ausrücken haben dürfen, Nachts sind es 120 Sekunden. In den vier anderen Kreisen, mit denen ich zu tun habe, ist es ähnlich.
      Es gilt die Zeit ab dem Moment, wo der Disponent den Alarm ausgelöst hat bis zum geben des Status "3". Für jede Überschreitung der Regel bekommen wir am Ende des Monats eine Übersicht, wo wir uns zu den Fällen äußern müssen.

      Für RLP habe ich beispielsweise das gefunden:
      rettungsdienst-im-umbruch.de/ausrueckzeiten.html
    • wenn ich ganz ehrlich bin, hier bei uns dauert das drücken beim disponenten und dann das piepen des Melders 45 sek. und dann dauert es bis zum anschlagen des letzten
      Melders nochmal 30-45 sek. unterschied. (FF) ( es lebe die digitale Alamierung ).

      Also da funktioniert das etwas schlecht mit der Minute *g* aber ich frage das nächste mal bei unserem RD nach.
      (\_(\
      ( o-o)
      ( ( ")( ")

      Loooooolz Bielefeld :D
    • Mr. Fire schrieb:

      wenn ich ganz ehrlich bin, hier bei uns dauert das drücken beim disponenten und dann das piepen des Melders 45 sek. und dann dauert es bis zum anschlagen des letzten
      Melders nochmal 30-45 sek. unterschied. (FF) ( es lebe die digitale Alamierung ).

      Also da funktioniert das etwas schlecht mit der Minute *g* aber ich frage das nächste mal bei unserem RD nach.


      freeroom schrieb:

      Effektiv ist das aber nicht. Solange dauert bei uns ja gerade mal die Alarmierung per SMS. Hat die analoge Alarmierung also doch noch ihre Vorteile :P


      Normal ist das aber bei der digitalen Alarmierung nicht. Also nicht pauschal darauf schimpfen. Normalerweise sollten die Melder relativ gleichzeitig auslösen, wenn dieselbe RIC bzw. Subadresse alarmiert wird. Es kann schonmal zu leichten Verzögerungen von ein paar Sekunden kommen, aber 30-45s sind auf jeden Fall nicht normal. Oder meintest du, Mr. Fire, die Alarmierung von verschiedenen RICs bzw. Subadressen hintereinander?

      Technische Leitung || Ich schreibe mit englischem Tastaturlayout und daher mit ae, ue, oe und ss.
    • Mr. Fire schrieb:

      Nein. Wenn bei uns die LZ Schleife geht gehen die Melder ziemlich unterschiedlich.

      Ich wohne z.B. 1,5km vom GH weg. Nachts bin ich aber als 5 oder 6 am GH, obwohl
      genug Leute drumherum wohnen.

      Hmm, dann scheint eure DAU-Infrastruktur etwas seltsam zu sein. Das liegt dann aber nicht am System "Digitale Alarmierung", sondern an eurer Infrastruktur. Man kann ein digitales Alarmierungsnetz natürlich mit weniger oder mit mehr DAUs realisieren. Ist wie immer eine Geldsache ;)

      Technische Leitung || Ich schreibe mit englischem Tastaturlayout und daher mit ae, ue, oe und ss.
    • Daniel017 schrieb:

      Und ähm ja ok NAH braucht schon mal in etwas 2 -3 minuten bis er überhaupt startklar is und dann ist der NIE im Leben in 2 Minuten am Einsatzort!!
      So also das halte ich von den ganzen Zeitangaben


      Wieso schließt du von dir auf andere? Weißt du, wo der Schreiber wohnt? Vielleicht ist die Rettungswache zwei Straßen weiter von ihm entfernt.

      Und wieso sollen die Zeitangaben unrealistisch sein? Die sind in jedem Kreis anders geregelt. Bei uns müssen RTW und NEF nach einer Minute, nachts nach spätestens zwei Minuten rollen. Damit schaffst du es locker, innerhalb von fünf Minuten auf dem Land rund 4-5 Kilometer weit zu fahren.
      Der Rettungshubschrauber muss hier nach zwei Minuten in der Luft sein. Also warum unrealistisch?
    • Man kann diese Zeiten einhalten. Bei mir imLK KA sind Vorgaben, dass die RTW's tags nach 60-80 Sekunden rollen müssen. Dies ist auch ut machbar da (fast) alle Wachen bei uns in der selben Etage sind wie die RTW (zumindest die 24/7). Und für die Alarmierung vergeht auch keine Zeit da dies über Funk läuft
      BSP: Funk: " Leitstelle Karlsruhe mit Notfalleinsatz- Tonfolge- Nächstes Einsatzfahrzeug Einsatzort."
      "6-00-1 Leitstelle Karlsruhe, für sie mit Signal nach A-Dorf, Y-Straße 2, Signal 32 mit, NA kommt."
      Und dann die 5-Ton folge des NEF.
      Dies war ein BSP für nen HI. Und sobald die Alarmierung rein ist bis zum Auto + Losfahren reichen 80 sek.
      lg