Sticky [Sammelthema] Schul-Sanitäts-Dienst

    • [Sammelthema] Schul-Sanitäts-Dienst

      Hallo, diese Frage ist mehr an die Schüler unter uns gerichtet: Habt ihr auch einen Schul-Sanitäts-Dienst??? Wenn ja, wie viele Helfer habt ihr? Welche Kurse macht ihr? Welche Einsätze hattet ihr bis jetzt? Seit wann gibt es den? In welcher Schule gibt es den? Und, und, und!!!
    • Also an meiner Schule gibt es einen Sanitätsdienst.
      Ich bin leider nicht bei dennen dabei aber ich weiß, dass sie sich 1x pro Woche treffen und neues dazulernen deshalb gehen auch viele von denn Sanis zur SEG.
      Wieviele Schüler das machen weiß ich aucht nicht genau ich glaube aus dem 9. Jahrgang sind es 10-15 Schüler/innen
    • MOin
      Bei uns gibt e sden SSD auch...
      Ne Klassenkameradin macht das (immer diese Schweigepflicht, wenn man mal was wissen will) sie tut dann als ob sie die beste wäre... BTT
      Bei uns ist der erst gekommen nachdem die Sekrätierin(richtig?) irgendwas auf die Wunden geschmiert hat...

      Die kommen sogar wenn ein Pflaster gebraucht :rolleyes:
      Bei uns haben die ca. 10 einsätze/Woche
      Joschi

      Post was edited 1 time, last by joschi003 ().

    • Original von joschi003
      Bei uns ist der erst gekommen nachdem die Sekrätierin(richtig?) irgendwas auf die Wunden geschmiert hat...

      Ne, die Frau im Sekretariat ist kein Tier, sondern eine Sekretärin ;)

      @Jugendflamme Bitte in Zukunft aussagekräftige Threadtitel verwenden und außerdem die Pfeile weglassen. Man wird deinen Thread auch so lesen, wenn er einen guten Titel hat.


      Meine Dienstleistungen: Serverwartung, Verantwortung tragen, ZBV ;) || Fachbereich: Gesamtleitung, Allgemeine Verwaltung & Technik || Ich schreibe mit englischem Tastaturlayout und daher mit ae, ue, oe und ss.
    • Ich betreue über den SSD (RK) in einer relativ großen Schule. Es ist ein Gymnasium mit ca. 1050 Schülern. Ich war dort während meiner Schulzeit im SSD (8 Jahre her) und bin jetzt noch für Ausbildung und Schulungen zuständig. Es sind momentan 17 Helfer, davon 11 weiblich. Aufgenommen wird man ab der Mittelstufe. Früher hatten wir es auch mit 5+6 Klasse probiert, hatte aber nicht viel Sinn.

      Ausbildungen:

      alle haben folgende Ausbildungen: Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kind, spezielles Einführungsseminar SSD (rechtliches, usw.)

      dann haben wir:

      15mal SAN-A
      12mal SAN-B
      2mal Rettungshelfer (nicht im Rahmen des SSD ausgebildet)
      1mal Rettungssanitäter (ebenfalls nicht)

      Etwa die Hälfte sind auch im Jugendrotkreuz oder in einer Bereitschaft. Deswegen ist bei den meisten schon relativ viel Einsatzerfahrung vorhanden.

      Ausstattung:
      Die Ausstattung ist im wesentlichen auf 5 Standorte aufgeteilt:

      -Gebäude 1
      -Gebäude 2
      -Sporthalle/Sportplatz
      -Sanitätsraum
      -Fachraumflügel in Gebäude 2 (Chemie, Physik, Werken, etc)

      dazu zählen im wesentlichen:

      -2 Sanitätsrucksäcke von Söhngen,
      -5 kleinere Taschen mit Verbandsmaterial
      -2 tragbare O2-Einheiten
      -1 Vergiftungstasche
      -1 Koffer "Kühlung"
      -2 Krankentragen
      -1 Notfallkoffer

      Finanziert wird das ganze durch den Förderverein der Schule, private Spender und Firmen.

      Die größte Bestätigung unserer Arbeit (davor teilweise von Lehrern und Schülern belächelt) war 2004 die erfolgreiche Reanimation eines Landschaftsgärtners, der während der Schulzeit im Innenhof gearbeitet hat, und einen Herzinfarkt erlitt. (Bei Eintreffen des RD schlug das Herz wieder)


      Wer Fragen hat oder Informationsmaterial braucht, kann mir gerne eine PN schicken.
      Ein SSD ist auf jeden Fall sinnvoll, wer an seiner Schule noch keinen hat, könnte ja mit dem Gedanken spielen einen aufzubauen...

      Post was edited 1 time, last by Rettungsassistent ().

    • Original von Rettungsassistent

      -1 Notfallkoffer


      Ein Notfallkoffer ??
      Also bei uns sind Notfallköffer mit Medikamente bestückt und mit Zugänge etc ??

      Ehm also ein Notfallkoffer für ne Schule find ich sehr sehr unnütz weil man den dann eh nicht nutzen darf !

      Abgesehen von dem Rettungssani und Rettungshelfer(San-Helfer) aber auch nur im sehr sehr sehr sehr ernsten fall
    • Original von San-H
      Ein Notfallkoffer ??
      Also bei uns sind Notfallköffer mit Medikamente bestückt und mit Zugänge etc ??

      Ehm also ein Notfallkoffer für ne Schule find ich sehr sehr unnütz weil man den dann eh nicht nutzen darf !

      Abgesehen von dem Rettungssani und Rettungshelfer(San-Helfer) aber auch nur im sehr sehr sehr sehr ernsten fall


      Medikamente werden da mit Sicherheit keine drin sein. Aber vielleicht ist dort etwas mehr Ausrüstung als in den Taschen gelagert. Zum Beispiel Vakuumschienen, Beatmungsbeutel, Blutzuckermessgerät etc...... Da kann auch ein San-A nicht nur im äußersten Notfall mit umgehen.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Original von San-H
      Na,

      Also laut Rettungsassistent haben die 2 Rettungsrucksäcke und da sollten b.z. sind auf gutausgerüsteten sachen BZ und Beatmungsbeutel standartmäßig drin.


      Da steht Sanitätsrucksäcke und soweit ich weis bittet Söhngen die mit einer speziellen Füllung für Schulen auch an. Also muss da nicht zwangsläufig BZ und Beatmungsbeutel drin sein. Aber fragen wir ihn am besten selbst. er wird sich ja irgendwann noch mal melden
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Original von San-H
      Na,

      Also laut Rettungsassistent haben die 2 Rettungsrucksäcke und da sollten b.z. sind auf gutausgerüsteten sachen BZ und Beatmungsbeutel standartmäßig drin.


      Ja und? Es gibt S-Sanis die sowohl BZ messen können und mit dem Beatmungsbeutel umgehen und dürfen, schau doch einfach mal auf schulsanitaetsdienst.de die Diskussionen im Forum an, auch wenns umstrittene Themen sind.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Naja.... ein Schülersani der mit Beatmungsbeutel richtig umgehen KANN wird wohl seltener sein, da es eigentlich ständig Übung braucht, so ein Teil suffizient einzusetzten. Alleine das Ding am Menschen abzudichten ist schwieriger als man bei dem Puppenbeatmen denkt, dazu sind die Schüler (=Hauptteil der Patienten) ja auch noch nicht erwachsen... Die RDH/RS sollten allerdings damit umgehen können

      Zum Notfallkoffer:
      Es ist ja ein Nottfall und kein Notarztkoffer, und die Medikamente sind ja bei weitem nicht die komplette Befüllung in so einem Teil

      @Joschi: Tja auch wenn es lächerlich klingt (ich wurde schon öfter ausgelacht weil ich geschiegen habe), ist die "Schweigepflicht" (ist ein Ssan ärztliches Hilfspersonal ?) sinnvoll, da es gerade im SSD ziemlich dumm ist, wenn medizinische Probleme z.B. der Pubertät auf dem Schulhof bekannt werden, und gerade Kinder sind bei sowas Gnadenlos und die "Opfer" werden damit nicht fertig... Insofern: Lass die Schülersanis, die behalten das aus gutem Grund für sich...
    • Aber in der Regel sind in Notfallkoffer medikamente oder was heisst medikamente ich umschreibsmal und sag so sachen wie ringer,nitro also ich geh jetzt vom Notfalkoffer aus der auf jedem KTW ist, wobei es ja denke ich für solche dienste eher Din koffer gibt.
    • Also...

      Die Notfallrucksäcke entsprechen keiner DIN, enthalten also auch kein BZ Messgerät, aber (selbstverständich) Ambu-Beutel.

      Der Notfallkoffer ist (quasi) ein Notfallkoffer nach DIN und enthält somit auch ein BZ Messgerät und Ringerlösungen. Allerdings KEINE Medikamente!

      Die Ausstattung entspricht dem Ausbildungsstand der Helfer. Wer richtig gelesen hat: überwiegend komplett abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung, eine voll ausgebildete Rettungssanitäterin, zwei davon noch in der Ausbildung (aber auch schon Rettungshelfer).

      Viele haben auf Sanitätsdiensten in ihren Ortsvereinen, Übungen, Einsätzen, usw.ausreichend Erfahrung gesammelt um mit dem Material umzugehen was sie zur Verfügung haben.

      Aus welchem Grund ist also ein Notfallkoffer quatsch an dieser Schule?

      Post was edited 1 time, last by Rettungsassistent ().

    • Naja.... ein Schülersani der mit Beatmungsbeutel richtig umgehen KANN wird wohl seltener sein, da es eigentlich ständig Übung braucht, so ein Teil suffizient einzusetzten. Alleine das Ding am Menschen abzudichten ist schwieriger als man bei dem Puppenbeatmen denkt,



      *lach* Alsi am Menschen abdichten ist dreimal einfacher als an so ner blöden Puppe!

      Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung
      http://daime.myminicity.com/
    • Schul Sanitäts-dienst

      Hi, Ich bin selber RS und jetzt mach ich die Prüfung zum Ra im September. Aber damals wie ich noch zur Schule ging( Realschule)
      da hab ich den SchulSanitätsdienst allein aufgebaut wir waren so 7 Schüler. Alle Ausgebildet zum San-A.Und es hat sich gezeigt das wir gebraucht wurden vieleicht nicht so oft aber wir wurden gebraucht wir waren bei Veranstaltungen anwesend oder bei Sportfesten Wo die klassen gegeneinander Fußballgespielt haben und so. Als ich dann abgegangen bin gabs den Schulsanitäsdienst noch nee Weile es fand sich aber kein Lehrer der die Schulsanitäter weiterführen wollte und die noch ausgebildet waren hatte keine lust mehr. Also ich glaube der existiert nicht mehr was ich sehr schade finde weil man immer häufiger sieht das Schulsanis gebraucht werden. Also ich kann es nur empfehlen.


      Also wenn sich einer interessiert und es gibt bei euch keinen Schulsanitätsdienst der kann sich bei mir melden über pn den kann ich sagen wie man so was angeht zu mir hatte der rektor nur gesagt mach mal und hat mir eine adresse gegeben



      Gruß Flo
    • Original von Dennis
      Naja.... ein Schülersani der mit Beatmungsbeutel richtig umgehen KANN wird wohl seltener sein, da es eigentlich ständig Übung braucht, so ein Teil suffizient einzusetzten. Alleine das Ding am Menschen abzudichten ist schwieriger als man bei dem Puppenbeatmen denkt,



      *lach* Alsi am Menschen abdichten ist dreimal einfacher als an so ner blöden Puppe!


      hmm... schonmal bei jemandem mit Bart verucht?
      Desweiteren hat der Mensch ein nicht so "starres" Gesicht, da darfst du wirklich nur am Unterkieferknochen festhalten, und wenn er dann noch schwitzt...
      Klar hat die Puppe auch so ihre schwierigkeiten, aber ich glaub net das jeder S-San mit nem Ambu umgehen kann...
    • Original von Paladin
      hmm... schonmal bei jemandem mit Bart verucht?
      Desweiteren hat der Mensch ein nicht so "starres" Gesicht, da darfst du wirklich nur am Unterkieferknochen festhalten, und wenn er dann noch schwitzt...
      Klar hat die Puppe auch so ihre schwierigkeiten, aber ich glaub net das jeder S-San mit nem Ambu umgehen kann...



      Laos ich mach die Ausbildung zum Krankenpflege rudn im Rahmen der ersten hilfe haben wir auch einen Beamtungsbeutel benutzt, an der Puppe war es unheimlich schwierig n"LUFT" in die Puppe zu bekommen, am lebenden Objekt (Lehrer, Mitschüler) war das abdichten wirklich einfacher!

      Rechtschreibfehler entstehen nur durch die elektronische Übertragung
      http://daime.myminicity.com/
    • Ich gehe mal davon aus dass ihr das am lebenden Kursteilnehmer versucht habt, und auch bloß "abgedichtet" und nicht gebeutelt.

      1. Frage: Woher wisst ihr dass das wirklich "dicht" war?

      2. Frage: Schon mal tatsächlich gebeutelt (im Anästhesiepraktikum oder so)? Dann müsstest du doch den Unterschied Puppe <-> Mensch gespürt haben.....

      Jedem Verfechter von Beatmunsbeuteln in Schulsanitätsdiensten kann ich nur raten, mal eine halbe Stunde lang einen Patienten zu beatmen, dann fängt er an die Tücken des Beutels zu verstehen... Mir ging es im Übrigen nicht anders, als ich das das erste Mal machen musste, hätte es mir vorher auch um Welten simpler vorgestellt...