Angepinnt [Sammelthema] Schul-Sanitäts-Dienst

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • An der Schule wo ich bin haben wir dieses Jahr einen Schulsanitätsdienst eröffnet. Jetzt ist noch alles in der Aufbauphase, aber mein Freund und ich kümmern uns gerade um Material. Wir arbeiten eng mit dem DRK Ortsverband Schkeuditz zusammen.
      Zu Zeit zählt unsere Truppe 5 Mann.
      Geräte haben wir wenig:
      -Trage
      -Notfallkoffer
      Jetzt besorgen wir noch:
      -Einsatzbekleidung (Hose, Jacke, T-Shirt,Pullover)
      -mehrere kleine Erste-Hilfe-Taschen
      -eine zweite Trage
      Diese Geräte werden wir bestimmt nächst Woche bekommen, weil wir von der Schule zur Absicherung (1.Einsatz) zum Peter-Escher-Lauf (über 700 Mann) eingesetzt werden.

      Als Ausbildung haben wir alle LSM-Lehrgang absolviert.
      Naja, wir müssen die Sache noch anlaufen lassen, aber an Einsätzen wird es nicht mangeln.
    • Ach ne Trage ist im grunde unnütz.
      Wenn du was hast, wo ne Trage erforderlich ist, ruft man soweiso den RTW bzw. dieser ist schon längst auf den Weg oder wird grad alarmiert.

      Aber so eine Einheitliche Einsatzbekleidung ist gar nicht mal so unpraktisch, macht eindruch, wenn man zu nem Wettbewerb kommt und alle mit Jacken, Hosen etc. rumlaufen wo "SSD Bla" draufsteht :)

      Edit:
      Da kanns höchstens passieren, wenn man ne Trage hat, das die im Kat-Fall mitbenutzt wird :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aim-Shaddar ()

    • Also der "Notfallkoffer" ist ein DDR-Plaste-Koffer wo nur Verbandmaterial enthalten ist. In dem Koffer sind kein Beatmungsbeutel oder andere Geräte drin, die man nicht beim LSM-Lehrgang erklärt bekommen hat.

      Ich denke auch, dass eine Trage unnütz ist, aber die Schuleitung und unserer Gruppenleiter will, dass wir zu dem Lauf mit 2-Tragen vor Ort sind.
      Die Einheitliche Einsatzkleidung finde ich sehr sinnvoll, wir müssen uns doch erkennen können wenn da 700 Mann herumlaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grasse ()

    • Naja gut, dann kan schon was passieren, wo ne Trage gebraucht wird.
      Aber ich persönlich würde dann in dem Fall den Notruf abstezten, weil wenn ich den auf die Trage bringe (was unter umständen bei nem Bruch oder sonstwas wirklich sehr schmerzhaft ist) und dieser dann wieder von dieser runter muss, damit er auf die Trage vom RTW kann...

      Sehr umständlich und wahrscheinlich auch Schemerzhaft für den, der das mitmachen muss :rolleyes:
    • Ich bin auch in einem SSD und so eine Trage ist schon nicht schlecht.
      Zum Beispiel ist bei uns mal eine umgekippt und das auf den klaten Steinfussboden. Der RTW war schon auf dem Weg aber der braucht so 10 min. Sie ist wieder zu Bewusstsein gekommen und dann haben wir sie schnell in den San-Raum gebracht um dort weiter zu arbeiten. Außerdem war das kurz vor der Pause und wenn die inner Pause dort liegt ist das auch nicht so schön...
      Außerdem nutzen wir die bei San-Diensten, wenn jemand sich am Bein verletzt tragen wir ihn schnell vom Spielfeld und dann können wir schauen was ist.

      Ich sage nicht das man eine Trage haben MUSS aber man KANN! :D
    • also ein freund und ich haben auch einen ssd gegründet, der nach den sommerferien anlaufen soll.(im moment sind nur wir beide einsatzbereit, und wir werden nur zu schwerwiegenderen sachen gerufen

      wir haben im sporttrakt und im krankenzimmer jeweils eine trage zur verfügung, die wir aber wahrscheinlich nie einsetzen werden...
      dann haben wir noch ne "notfalltasche", die 1996 mal für den ssd gekauft worden(und dann eingeschlafen)ist. den haben wir halt nurnoch wieder aufgefrischt(verbandsmaterialien, etc) und noch einiges dazugekauft.
      nun werden wir noch 500€ von der GUV bekommen, wovon wir erstmal funkgeräte kaufen werden. und dann gucken wir mal, was man noch so brauchen kann.
      außerdem hat uns der schulverein ca. 800 euro zur unterstützung zugesichert.
      was wir davon kaufen werden ist noch nicht ganz klar, aber auf jedenfall wird noch ne zweite (leere) tasche gekauft, um die ganzen sachen überhaupt verstaut zu kriegen und wir werden uns wohl auch noch bestickte polo-shirts gönnen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Firebird ()

    • Wir haben ja nicht einmal einen Sanitätsraum, diesen müssen wir uns erst mit einem ausfühlichen Gespräch mit der Schulleitung erkämpfen.

      Wenn man mal darüber nachdenkt, die wollen ja was von uns! X(
    • Also wir haben an der Schule schon solange ich da bin Schulsanitäter.
      Wir haben pro Schuljahr 10-12 Stück für eine Schule mit über 1700 Schüler.
      Unsere Ausrüstung ist wie folgt:
      3 Tragen
      2 Liegen
      20 Erste Hilfe Taschen
      1 Schrank mit Verbandszeug und und Pflastern usw.
      1 Erste Hilfe Koffer
      5 Schulsanitäterwesten
      1 Beatmungsgerät
      1 Pulsmesser
      mehrere Kühlakkus
      2 Sanihandys und Piepser

      Dann bekommen wir noch:
      1 Rettungstasche
      ~ ein neues Telefon


      Wir haben jeden Freitag bei uns ein Treffen an unserem Sanitätszimmer. Täglich haben bei uns 2 Leute dienst, es gibt also einen 1. Sanni und einen 2. Sanni. Wir haben von September bis jetzt um die 1000 Einsätze gehabt. Davon wurden 4 mit dem Krankenwagen abgeholt und 5 mit dem Taxi zum Krankenhaus gebracht. Unsere härtesten Einsätze waren: 2 Platzwunden, Kreislaufkollaps, Kreislaufschwäche (zusammengebrochen) und Asthmaanfall.
      Technischer Support zu Emergency4 erfolgt entweder über das jeweilige Unterforum oder über PN!
      It's not a bug, it's a feature xD
    • 1 Beatmungsgerät


      Was bitte wollt ihr denn mit einem Beatmungsgerät??? Ich gehe mal davon aus, dass du nicht Beatmungsgerät meinst, sondern einfach nur eine Flasche O² mit der ihr über Maske/Brille Sauerstoff gebt. Allerdings halte ich dies für die Ausstattung eines SSD massiv überzogen. Ihr sollt Basismaßnahmen bis zum Eintreffen des Regelrettungsdienstes durchführen, mal abgesehen davon, dass Sauerstoff ein Medikament ist....
      Mich würde in dem Zusammenhang mal interessieren, was ihr so an Ausbildung genossen habt, seid ihr nur in Erster Hilfe ausgebildet, oder SAN-A, -B, usw...???
    • Also, an meiner Schule werden die "neuen" (nur mit Erst-Helfer-Lehrgang) erst von den "alten" SSD´lern eingearbeitet, d.h. dass sie das ganze schon mal kennenlernen und 1x in der Woche müssen dann auch alle "neuen" mit "Dienst schieben".

      In der Projektwoche kommt jetzt für mich mein San A-Lehrgang und dann kommt irrgendwann noch San B
    • Naja, aber ein Erst-Helfer solte normalerweise keine Medis verabreichen.
      Wie´s dann mit bestandenem San A oder San B Lehrgang aussieht weiß ich nich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Aim-Shaddar ()

    • Ich weiß ja nicht, wie in Österreich aussieht, aber in Deutschland gibt es nach meiner Kenntniss keinen speziellen Ausbildungsgang "SSD".
      Achja, nochwas:
      wieseo soll eine sauerstoffflasche überzogen sein. eine person unter schock oder eine r der beim sportunterricht schwer atmet. beste maßnahme sauerstoff

      Schock: Beste und einfachste Maßnahme: Schocklage! Ohne auf die Pathophysiologie des Schocks eingehen zu wollen: Das Problem eines schockigen Patienten ist nicht der SpO², sondern der Volumenmangel!
      Schwer Atmen: Was meinst du damit? Solltest du ein Belastungsasthma meinen: Finger weg vom Sauerstoff! Auch hier wieder ohne Pathophysiologie: Das Problem eines Asthmapatienten ist, dass er die eingeatmete Luft nicht wieder hinausbekommt. Rein geht genug, also sollte man hier nicht unbedingt noch nachhelfen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BFMünster ()

    • Original von Sani
      ja aber wenn du als ssd ausgebildet bis darfst du o2 verabreichen.

      Also zu dem Medikamenten, die Sannis dürfen sich selbst medikamente geben allerdings den "Patienten" nicht, da wir sie falsch verabreichen könnten ausser der "patient" hat selber medikamente dabei und nimnmt sie auch selber.
      Technischer Support zu Emergency4 erfolgt entweder über das jeweilige Unterforum oder über PN!
      It's not a bug, it's a feature xD
    • Also wir geben bei Asthamanfallen grad ne Plastiktüte die wird vor dem Mund gehoben (dient zum Schutz des Hyperventilieren).
      Dann wenn einer Zusammenbricht haben wir so ein komisches Teil des man über den Mund macht und dann auf nen Blasebalk drückt.
      Technischer Support zu Emergency4 erfolgt entweder über das jeweilige Unterforum oder über PN!
      It's not a bug, it's a feature xD