Funkrufnamen aller Hilfsorganisationen

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • Chroffer schrieb:


      FFWMOG schrieb:

      Dann habe ich nämlich im IA die Brötchenbestellung des Abschnittsleiters Versorgung am Ohr.
      Und spätestens dann sage ich dir nur noch: "Wilkommen in Deutschland!" und setzte mich kichernd in eine Ecke...
      Ach, da bin ich ganz zuversichtlich, selbst bei uns, wo relativ oft manchmal eine sehr seltsame Logik Vorgehensweise an den Tag gelegt wird, ist die Abschnitts- und Kanaltrennung schon ein alter Hut, obwohl ich auch da noch vieles an Verbesserungspotenzial sehe.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Also das letze was ich vom Digifunk bei einem Vortrag gehört habe lies Verlauten das diese Funkkennungen dann hinnfällig werden.
      Zumindest habe ich es so verstanden, da auf den Displays der entsprechenden Geräte direkt der Name oder eben die Kennungen stehen soll von demjeniegen der "Anruft".
      Aber naja ich glaube so wirklcih hat noch niemand genau Verstanden wie das ganze am ende im Detail Funktionieren soll :)
      mfg
      Maxi

      DLRG=Dein-Leben-Retten-Götter
    • Maxi DLRG schrieb:

      Also das letze was ich vom Digifunk bei einem Vortrag gehört habe lies Verlauten das diese Funkkennungen dann hinnfällig werden.
      Zumindest habe ich es so verstanden, da auf den Displays der entsprechenden Geräte direkt der Name oder eben die Kennungen stehen soll von demjeniegen der "Anruft".
      Aber naja ich glaube so wirklcih hat noch niemand genau Verstanden wie das ganze am ende im Detail Funktionieren soll :)


      Naja mal sehen was sich da so entwickelt ich behaupte einfach mal das grössere Tests erst 2011 anlaufen werden. das ist nartürlich nciht bestätigt das ist das was ich mir überlegt habe.

      Aufjedenfall ist das Thema noch nicht zu beendet.
      Gruss
      Basti
    • LeitstelleBodensee schrieb:

      Arbeiter Samariter Bund - 2 m-Band = Samuel

      Deutsches Rotes Kreuz - 2 m-Band = Äskulap

      Bayerisches Rotes Kreuz - 2 m-Band = Äskulap

      Johanniter Unfallhilfe - 2 m-Band = Jonas

      Malteser Hilfsdienst - 2 m-Band = Malta

      DLRG = 2 m-Band = Pelikan

      THW = 2 m-Band = Hermine

      Katastrophenschutz - 2 m-Band = Katherina

      Soweit ich es noch weiß sind diese das. Ich bin mir aber nicht sicher.

      Und zu Chroffer's Beitrag: Ich habe da dummerweise nur an unseren Kreis gedacht. Bei Uns ist es jedenfalls der Funkrufname "Rettung". ;)
      In Bamberg ist die DLRG auf dem 2m Band Adler statt Pelikan
    • drax13 schrieb:

      Funkieman schrieb:



      drax13 schrieb:

      Ja ,weil beim Digitalfunk keine Funkrufnamen mehr gebraucht werden ich mein ich hätte mal gelesen das das dann über zahlen geht naja kp abwarten udn tee trinken.


      Schlicht und ergreifend falsch.
      hmm... ich hab ja geschrieben das ich mir nicht sicher bin. Naja weißt du denn wie das funktionieren soll ?


      Genau so wie momentan mit dem analogen Funk auch, sprich die Funkrufnamen bleiben.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Jannik schrieb:

      Also steht da dann quasi "Florian Gütersloh 1-23-1 ruft an" oder sowas?:D


      Da steht NICHTS ihr werdet weiter S-P-R-E-C-H-E-N und H-Ö-R-E-N müssen, zumindest was die HFuG und Fahrzeugfunkebene anbelangt. Das einzige was sich ändert ist die Technik hinter der Übertragung NICHT die Bedienung.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • ob das dann so einen sinn macht, wenn man im IA erstmal auf seine fu nke gucken muss, um zu wissen wer spricht.


      Wir funken in unserer wehr normalerweise mit den Zahlen.
      Beispiel:

      Florian Olpe 1/43/1= unser HLF
      (Florentine) (1)/43/1 = unser GF
      (Florentine) (1)/43/11= unser AT

      Das system ist schon in ordnung, da man sofort weiß wer in welcher funktion ist "Maschinist 1/43/1" könnte man auch rufen.
    • Jannik schrieb:

      Wie sind die letzten beiden Ziffern für die Truppmitglieder denn festgelegt? Bei uns ist das einfach "Gruppenführer 1-46-2 kommen" oder so


      Klartext ist auch unter Stress weit sinnvoller als irgendwelche Zahlencodes.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Was mich mal interessieren würde ist, wie die Einteilung in Gruppen ablaufen wird, hier vor allem wie es dann mit dem jetzigen 2m Einsatzstellenfunk laufen wird.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • FFWMOG schrieb:

      Was mich mal interessieren würde ist, wie die Einteilung in Gruppen ablaufen wird, hier vor allem wie es dann mit dem jetzigen 2m Einsatzstellenfunk laufen wird.


      Für BaWü: Vorerst wird nur der 4 Meter Bereich durch TETRA ersetzt, der Einsatzstellenfunk bleibt weiterhin analog. Infos für das jeweilige Bundesland gibts idR bei der entsprechenden Projektgruppe Digitalfunk.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Funkieman schrieb:

      Für BaWü: Vorerst wird nur der 4 Meter Bereich durch TETRA ersetzt, der Einsatzstellenfunk bleibt weiterhin analog. Infos für das jeweilige Bundesland gibts idR bei der entsprechenden Projektgruppe Digitalfunk.
      Dass das bei uns mehr oder weniger zeitgleich ablaufen soll ist mir schon bekannt, auch das wir zumindest Übergangsweise mit weniger Funkgeräten auskommen müssen. Meine Frage zielte aber eher auf die Technische Machbarkeit ab, so wie ich das verstanden habe, benötigt man Administrationsrechte, um bestimmte Teilnehmer einer Gruppe zuzuweisen. Wer aber bekommt solche Rechte? Theoretisch müsste doch schon dem ersten LF diese Möglichkeit eingeräumt werden?! Wenn so was jetzt nur noch über die Leitstelle oder den ELW ablaufen würde (und dann wahrscheinlich während der Einsatz bereits läuft!), sehe ich das als gewaltigen taktischen Rückschritt an!
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Einsatzleiter16 schrieb:

      unsere Wehr testet jetzt auch den digitalfunk an der Einsatzstelle (früher 2mBand)


      Wenn ich mir das bei euch auf der Webseite präsentierte Gerät ansehe und mit dem Kennwood vergleiche fällt sofort auf, dass die digitalen Quetschen viel zu viel Schnick Schnack und Tasten haben. Wenn ich dann bedenke, dass jetzt mancher Kamerad mit der Bedienung einacher 2m-Geräte nicht klarkommt, möchte ich nicht wissen wie das bei den digitalen Geräten aussehen wird.