Angepinnt [Sammelthema] Ausbildung zum Rettungsassistent

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Dienste bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem werden durch unsere Partner Informationen zu Ihrer Nutzung für soziale Medien, Werbung und Analysen erfasst. Weitere Informationen

    • [Sammelthema] Ausbildung zum Rettungsassistent

      Hi, weiß jemand wo demnächst Rettungsassistenten gebraucht
      werden, bzw. wo es Ausbildungsplätze mit Übernahmegarantie gibt?

      Ich weiß ja, dass es nicht einfach ist einen Ausbildungsplatz zu bekommen.
      Und dann auch noch Übernommen werden.

      Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte.
      Danke schon mal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Alter_Schwede ()

    • gibt's eigentlich nicht.

      RettAss ist prinzipiell mal 1 Jahr Schule und danach ein Jahr Praktikum. Es gibt Aufbau- und Abendkurse für RS/Krankenpfleger, ebenso gab's in Jettingen (oder so ähnlich, glaube ich) mal einen Kurs, wo man abwechselnd Schule und Praktikum hatte. In Düsseldorf gibt's auch die Möglichkeit per Fernstudium. Die Annerkennung einer RS-Ausbildung an die RettAss-Ausbildung ist landesabhängig.

      Geld verdienen wirst du dabei nie, denn die Schule kostet Geld und für's Praktikum bekommt man zwischen nix und wenig. Bei uns in münchen wird das Praktikum z.B. nicht mehr bezahlt, es gibt aber manche Organisationen, die Stellen dich quasi als billigen RS ein und rechnen es dir als Praktikum an, ob das Sinn der Sache ist sei dahingestellt.

      Übernahmegarantie wird die wohl auch keiner geben. Einerseits gibt's zu viele arbeitslose RettAss, zudem weis keiner wo welche Stellen gekürzt werden und ob du die Ausbildung überhaupt schaffts...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kermit ()

    • Diese bezahlten AUsbildungs gibt es ganz, ganz selten. Ich glaube so was gibt es bis GARD in Hamburg und bei Kiesling in Wuppertal. Kannst ja mal im Netz gucken. Oder du gehts einfach zu einer BF, die auch Rettungsdienst fährt, da ist dass dann auch inklusive. ;)
    • Über eine Berufsfeuerwehr ist keine Schlechte Idee. Und zu viele
      Arbeitslose Rettungsassistenten gibt es auch noch. Ich werd`s einfach
      demnächst mal Probieren müssen.

      Danke nochmal.

      Wenn noch jemand was weiß oder so, dann bitte hier Melden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alter_Schwede ()

    • Ich weiß, dass das DRK in Dortmund die Ausbildung zum RettAss bezahlt. Ich habe bei denen meinen RS gemacht bzw ich bin noch dabei. Andere Schüler, die in meinem Kurs waren, wurden vom DRK als Azubis eingestellt und werden daher auch bezahlt. Die Ausbildung dauert aber nicht nur zwei Jahre sondern drei Jahre, was auch von Vorteil sein kann. Kannst dich da ja mal schlau machen. Wie mir gesagt wurde, sind das aber maximal acht Plätze, die dort vergeben werden. Eine Übernahme-Garantie gibt es dort allerdings auch nicht.
    • Hi,
      probier es mal bei den Maltesern. Die Malteser bilden ihre RA´s in der 3jährigen Ausbildung aus. Du arbeitest da, machst deinen Rettungshelfer und Führerschein Klasse C und fährst ein Jahr als RH. Im zweiten Jahr machste die Schulische Ausbildung zum RA und das dritte Jahr ist das Anerkennungsjahr.....jedenfalls in Hessen.
      Alle Angaben sind ohne Gewähr!

      Einfach ma bewerben.....



      solltest du noch Fragen haben, sprich mich über ICQ an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tim112 ()

    • Ehrlich gesagt würde ich dir eher davon abraten, eine RA Ausbildung zu machen, zumindest wenn du planst, das zu deinem Standbein des Lebens zu machen...

      Es gibt nämlich wirklich VIELE RAs ohne Arbeit, zumindest in RLP, und wie jemand es schafft mit dem Gehalt eine Familie zu ernähren, ist mir auch ein Rätsel...

      Es gibt auch Schulen an denen die RA Ausbildung deutlich schneller als in 2 Jahren gemacht werden kann, allerdings mit stark schwankender Qualität...

      Am Vorteilhaftesten wäre natürlich wirklich eine RA Ausbildung mit "Azubi" Status, gibt es auf jeden Fall auch in anderen Städten als in Dortmund, aber wo genau weiß ich jetzt auch nicht auf die Schnelle..
    • Original von Rettungsassistent
      Ehrlich gesagt würde ich dir eher davon abraten, eine RA Ausbildung zu machen, zumindest wenn du planst, das zu deinem Standbein des Lebens zu machen...

      Es gibt nämlich wirklich VIELE RAs ohne Arbeit, zumindest in RLP, und wie jemand es schafft mit dem Gehalt eine Familie zu ernähren, ist mir auch ein Rätsel...

      Es gibt auch Schulen an denen die RA Ausbildung deutlich schneller als in 2 Jahren gemacht werden kann, allerdings mit stark schwankender Qualität...

      Am Vorteilhaftesten wäre natürlich wirklich eine RA Ausbildung mit "Azubi" Status, gibt es auf jeden Fall auch in anderen Städten als in Dortmund, aber wo genau weiß ich jetzt auch nicht auf die Schnelle..


      Wie sieht’s eigentlich mit BAFÖG oder anderen Förderungen aus?
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • huhu,
      wie schon angesprochen bei GARD in Hamburg gibt es die möglichkeit eine Ausbildung über 3 Jahre zum RettAss zu machen. Die Ausbildung wäre aber nicht Empfehlenswert da bei GARD nur zu 90 % KTW gefahren wird.

      Es gibt auch bei den BF der großen Städte eine ausbildung abzuleisten diese wird auch über 3 Jahre passieren.

      Ich würde es ganz normal versuchen 2 Jahre Schule 1 Jahr das Plichtpraktikum.
      Bzw. RettSan ausbildung und denn die Stunden anschreiben lassen, um eine verkürtze Ausbildung zum RettAss zu bekommen. Hier ist aber auch wieder schwer ein Praktikumsplatz zubekommen. Mein Nachbar hatte vor 1 Jahr die Schule fertig und hat erst dieses Jahr ein Platz für das Annerkennungsprakitkum bekommen. Bei der Schulische Ausbildung kommen wieder enorme Kosten auf die zu.

      Ich würde dir auch stark abraten eien Ausbildung als RettAss zu machen, sofern du nicht schon eine andere Berufsausbildung hast.

      gruß Dark
    • Ich würde es eben trotzdem probieren wollen, weil der
      Rettungsassistent mein absoluter Wunschberuf ist. Ich habe ja
      auch schon oft mit dem Rettungsdienst zu tun und zu tun gehabt. Bin selbst als Rettungsschwimmer in einem Freibad tätig.
    • Also wenn das wirklich dein Wunschberuf ist denn geh mal in ICQ on ich hab da so einige Links wo man Schulen findet und wo es auch ein Examen gibt (nur damit du mal siehst was auf dich zukommt). Es gibt dort auch gewisse Themen über die Ausbildung