Hanrath Stiefel ohne Zulassung?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hanrath Stiefel ohne Zulassung?

      Guten nabend...oder "guten morgen"

      Habe eben mal ein wenich im Web gesurft und bin da auf ein thema gestoßen...alter schwede..

      06.05.2008
      Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt folgendes bekannt:
      Feuerwehrstiefel, Typ: Profi Plus, Profi, Ultra, Spark, 865 U
      EAN-Code: nicht bekannt
      Firma Hanrath Schuh GmbH, Gladbacher Straße 27, 52525 Heinsberg
      Hauptmangel: Die Anforderungen an die Antistatik sind nicht erfüllt. Die gemessenen Werte liegen oberhalb 1014 Ohm. Somit sind die Schuhe isolierend und zeigen keinerlei antistatische Eigenschaften. Im Fehlen der aufgrund der Kennzeichnung ausgewiesenen antistatischen Eigenschaften ist ein gravierender sicherheitstechnischer Mangel zu sehen, der bei Auftreten von Ex-Atmosphäre zu einer massiven Gefährdung des Trägers führen kann.
      Die gemessenen Werte an dem sichergestellten Feuerwehrstiefel "Profi Plus" bezüglich des Steilfrontabsatzes sind mit 8 mm zu niedrig. Vorgeschrieben sind mindestens 10 mm, damit der Feuerwehrstiefel die Normanforderungen an die Trittsicherheit erfüllt.
      Zuständige Behörde: Bezirksregierung Köln, 50606 Köln, Dienstgebäude: Borcherstraße 20, 52072 Aachen
      Aktenzeichen: 57.2.8221-Go/Wa (UV 002/07)

      Quelle: baua.de/de/Geraete-und-Produkt…ngen-2007/UVV-002-07.html


      Update
      Neue Infos zu Untersagungsverfügung Hanrath
      12.05.2008 Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (<a href="http://www.baua.de/" target="_blank">BAuA) hat ihre Untersagungsverfügung für Schuhe der Firma Hanrath überarbeitet. In der neuen Verfügung werden nun Produktionszeiträume für die einzelnen Produkte angegeben in denen keine gültigen Zertifikate für die Stiefel vorgelegt werden konnten.

      Die Mängel der fehlenden Antistatik und der nicht durchtrittsicheren Sohle bleiben dabei bestehen.

      baua.de/de/Geraete-und-Produkt…ngen-2007/UVV-002-07.html
      Aktualisierte Untersagungsverfügung

      Die Herstellerfirma der betroffenen Produkte Hanrath hat ihrerseits einen Newsletter mit dem Titel "Krieg am
      Feuerwehrstiefelmarkt" auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

      hanrath-schuhe.de/01.images/HAIX%20NEWS.pdf


      Finds heftig...
      Allerdings finde ich es gut das solche Mängel sofort aufgedeckt werden!

      3,2,1 Startschuss zum Diskutieren :D


      MfG Adrian
      Florian Hamburg Mod - News - Support - Multiplayer - auf:

      -->Teamspeak<-- 85.214.87.249:8263

    • Also irgendwie finde ich die Hanrath News sehr reißerisch verfasst. Aber naja.
      Die BA wird sicher einen Grund für diese Untersagungsverfügung haben, hat sie auch, die Antistatik zum Beispiel. Und Hanrath will uns ja mit Sicherheit nicht erzählen das die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin von HAIX bestochen wurde.

      Laut Feuerwehr-Forum.de gibt Hanrath auch keine Infos bezüglich der Untersagungsverfügung an Benutzer dieser Schuhe heraus, nicht einmal an BFs oder Gemeinden.

      Gruß beppo

      PS: Bei dem Service bin ich froh, das ich und meine Kameraden auf HAIX und neuerdings Rosenbauer setzen =)

      The post was edited 2 times, last by beppo5th ().

    • hanrath-sicherheitsschuhe.de/01.images/Mitbewerber.pdf

      klar wurde die news von hanrath so verfasst, wenn diese vorwürfe wirklich falsch sein sollten. in dem link die zertifikate der betreffenden zertifikate, die natürlich ablaufen, und genau dieser zeitraum ab dem die zertifizierung abgelaufen war, wird thematisiert.

      ich finde so etwas ganz schön traurig dass sich auf so ein niveau herabgelassen wird.


      ich persönliche trage schuhe von hanrath, unser kleiderbeauftragte hat auch schon rücksprache mit dem hersteller gehalten und von dessen seite wurde erneut die vorwürfe als nichtig dargestellt.
      Naja, Freitag sind wir auf der Rettmobil, mal schauen was es da so zu erzählen gibt...

      The post was edited 1 time, last by Akkon 55-51 ().

    • Es zeugt von fehlender Professionalität solch eine Stellungnahme rauszuhauen. Grade bei solchen Vorwürfen sollte man objektiv bleiben und nicht - wogegen HAIX sicher nichts hat - auf die subjektiv beleidigende Weise vorgehen. Nungut, wenn Hanrath glaubt damit Feuerwehrleute positiv stimmen zu können...

      Ich hab Baltes, mir geht das alles am - vorbei :D
    • Was auffällt ist, dass die doch über eine erhebliche Zeitspanne eine Fehlproduktion hatten, da frag ich mich doch wo die QM in diesem Zeitraum war?
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Ja, bei der Firma Hanrath wird wohl gerade das alte bekannte "Stammtischniveau" hervorgeholt oder der gute Spruch unserer Kreisklasse-Kicker:
      "Wenn wir schon nicht gewinnen können, dann treten wir ihnen den Rasen kaputt"...

      Aber eine perfekte Reaktion von Haix, das zeugt wirklich von Professionalität!

      => HAIX-Schuhe waren doch die richtige Entscheidung....
    • Oh man find das von der Firma Hanrath echt verdammt mies nur weil se jetzt selber nix mehr verkaufen gegen andere Firmen feuer zu schüren Schweinerei so etwas sollen sie gescheit Produzieren dann hätten sie jetzt kein Problem.

      Die Stellungsnahme von Haix find ich sehr gut.
      MFG
      FireFlo112
    • Also ernsthaft, das ist ja wohl eine Frechheit von Hanrath. Erst verkaufen sie qualitativ schlechte Feuerwehrstiefel, dann leugnen sie das auch noch und jetzt verfassen sie einen beleidigenden Newsletter, der vom Schreibstil her etwa einem 14jährigen entspricht (und ich kenne auch 14jährige, die bessere Berichte schreiben können als das da). Und der Ínhalt in dem Newsletter ist ja wohl auch Schwachsinn. Als ob in Deutschland Feuerwehrstiefel auf den Markt kommen könnten, die noch nie geprüft wurden, und dann werden sie auch noch z uden Beliebtesten überhaupt.

      Und ich wollte mir eigentlich Stiefel von Hanrth kaufen. Der Preis war ja verlockend, jetzt wissen wir, wieso es die so günstig gibt. Gott sei Dank hab ich mir doch die Firefighter Gore II von Steitz Secura gekauft. :)
    • Original von Walter
      Und ich wollte mir eigentlich Stiefel von Hanrth kaufen. Der Preis war ja verlockend, jetzt wissen wir, wieso es die so günstig gibt.


      Hm, also so wie ich die Untersagungsverfügung lese, kann ich dem nicht so ganz zustimmen.
      Der offensichtlich zu niedrige "Steilfrontabsatz" dürfte bei korrekter Ausführung wohl keinen allzu großen Preisunterschied ausmachen.
      Interessant wäre in Hinblick auf die fehlende Antistatik der Schuhe, wie diese normalerweise zu gewährleisten ist - hat davon hier einer Ahnung ? Dann kann man wahrscheinlich auch besser bewerten, ob dort produktionstechnische Einsparungen vorliegen könnten, die zu niedrigeren Preisen führen.

      Ach und noch eine Frage stellt sich mir - ich meinte bei der Lektüre des ersten Posts hier, davon schonmal vor längerer Zeit gehört zu haben, zwar nicht offiziell, aber da war doch schonmal "was im Busch", oder ?

      Wenn dem so wäre, ist die katastrophale Reaktion von Hanrath natürlich noch schockierender, denn dann hätten sie ja Zeit gehabt, auf das offensichtlich bestehende Problem professionell zu reagieren, statt, wie jetzt, jede Menge Porzellan zu zerschlagen.
      Damit potenziert man den ohnehin schon eingetretenen Image-Schaden natürlich um ein Vielfaches, hier wäre eindeutig ein ganz anderes Auftreten der Öffentlichkeit und vor allem den betroffenen Kunden gegenüber gefragt !

      Jedenfalls fühle ich mich unfreiwillig an die allseits bekannten drei Affen erinnert - mit einem Unterschied, man hält sich zwar Augen und Ohren zu, aber den Mund, den reißt man dafür ganz schön weit auf.
      Auf die Art dürfte man den eroberten Marktplatz, auf den man offensichtlich bei der Firma Hanrath sehr stolz ist, wohl am schnellsten wieder los sein...aber jeder ist seines Glückes Schmied...
    • Aber die Reaktion von HAIX finde ich korrekt und pfrofessionell. Sie könnten sich auch eine Schlammschlacht erster Güte liefern aber so wie ich das sehe ist das Thema für HAIX offizell erledigt.

      Gruß beppo

      Ich und meine Wehr werden weiterhin bei HAIX bleiben, das hat sich hierduch nur verfestigt. Und auch der Service ist spitze.
    • Also ich komme da immer noch nicht drüber weg wie man über 8 Monate im Prinzip nur Ausschuss produzieren kann?! Kann oder muss man da nicht schon sogar von Vorsatz sprechen?

      Und über den Kundenservice brauchen wir ja gar nicht sprechen, als Kunde interessiert es mich doch gar nicht ob ein Mitarbeiter eines Konkurrenten meinen Senior Chef wohin gehauen hat und welche Gerichtsverfahren da gerade laufen.

      Ich denke mal diese Firma wird sich jetzt auf kurz oder lang vom Markt verabschieden.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona
    • Original von FFWMOG
      Also ich komme da immer noch nicht drüber weg wie man über 8 Monate im Prinzip nur Ausschuss produzieren kann?! Kann oder muss man da nicht schon sogar von Vorsatz sprechen?



      das kapier oder versteh ich ja auch nicht! ?( komisch ey...
      Florian Hamburg Mod - News - Support - Multiplayer - auf:

      -->Teamspeak<-- 85.214.87.249:8263

    • Original von FFWMOG
      Also ich komme da immer noch nicht drüber weg wie man über 8 Monate im Prinzip nur Ausschuss produzieren kann?! Kann oder muss man da nicht schon sogar von Vorsatz sprechen?


      KANN man sicherlich, aber ob das nachzuweisen ist...bei solchen Sachen sind regelmäßig die Herren Keiner und Niemand schuld...
      Andererseits frage ich mich nach wie vor, welchen immensen wirtschaftlichen Vorteil Hanrath nun davon hatte, wenn es denn wirklich Absicht gewesen sein sollte.
      Zumal ich nicht davon ausgehe, dass die betroffenen Modelle erst seit dem Zeitpunkt produziert wurden, der den Beginn des Zeitraumes in der Untersagungsverfügung darstellt - es muss also vorher schonmal möglich gewesen sein, den Regeln entsprechend zu produzieren - oder es liegen zu früheren Chargen keine Erkenntnisse vor, kann auch sein.

      Und über den Kundenservice brauchen wir ja gar nicht sprechen, als Kunde interessiert es mich doch gar nicht ob ein Mitarbeiter eines Konkurrenten meinen Senior Chef wohin gehauen hat und welche Gerichtsverfahren da gerade laufen.


      Das ist ja ohnehin nur der schwache Versuch, sich als Opfer der Konkurrenten darzustellen, weil man offenbar keine andere Idee mehr hat.
      An die Schadensbegrenzung bei den Kunden wird scheinbar nicht gedacht, oder man hofft drauf, dass die Gruppe derer, die überhaupt davon erfahren, klein bleibt, denn eins dürfte wohl klar sein - diejenigen dürften ziemlich schnell mit praktisch wertlosen Schuhen (nicht nur wegen der Mängel, sondern weil die betroffenen Schuhe ja auch schon eine Weile im Einsatz gewesen sein dürften) vor´m Tor stehen und Forderungen stellen (was ja auch ihr gutes Recht ist).

      Ich denke mal diese Firma wird sich jetzt auf kurz oder lang vom Markt verabschieden.


      Das denke ich auch, zumindest wenn diese Vorgänge den Großteil der potenziellen Kunden erreichen - hier hat sich die Firma aber eindeutig selbst ins Knie geschossen.

      The post was edited 2 times, last by Akkon84 ().

    • Original von Akkon84
      KANN man sicherlich, aber ob das nachzuweisen ist...bei solchen Sachen sind regelmäßig die Herren Keiner und Niemand schuld...

      Im Zweifel der Betriebsleiter, allerdings kenne ich mich in der Branche nicht gut genug aus, um sagen zu können, dass man schon über die verwendeten Rohstoffe Rückschlüsse auf deren spätere Eigenschaften ziehen kann. Aber für so etwas gibt es schließlich Gutachter. Was natürlich aber auch sein kann, die Firma hat sich neue Maschinen gegönnt und diese nicht korrekt eingestellt und dadurch ist es zu falschen Absätzen gekommen. Das wiederum würde aber ein völliges Versagen des QM bedeuten oder was natürlich auch sein kann, dass es nie ein richtiges QM gegeben hat.


      Original von Akkon84
      Andererseits frage ich mich nach wie vor, welchen immensen wirtschaftlichen Vorteil Hanrath nun davon hatte, wenn es denn wirklich Absicht gewesen sein sollte.

      Ich denke schon, dass man bei der Auswahl der Rohstoffe schon ein ganzes Stück sparen kann. Aber auch das nicht vorhanden sein eines richtigen QM spart im ersten Moment auch den ein oder anderen Euro.


      Original von Akkon84
      Das ist ja ohnehin nur der schwache Versuch, sich als Opfer der Konkurrenten darzustellen, weil man offenbar keine andere Idee mehr hat.
      An die Schadensbegrenzung bei den Kunden wird scheinbar nicht gedacht, oder man hofft drauf, dass die Gruppe derer, die überhaupt davon erfahren, klein bleibt, denn eins dürfte wohl klar sein - diejenigen dürften ziemlich schnell mit praktisch wertlosen Schuhen (nicht nur wegen der Mängel, sondern weil die betroffenen Schuhe ja auch schon eine Weile im Einsatz gewesen sein dürften) vor´m Tor stehen und Forderungen stellen (was ja auch ihr gutes Recht ist).


      Mm, da hat man sich selbst ein Eigentor geschossen, für mich zumindest führt der erste Weg bei Problemen mit einem Produkt immer über die Homepage und da sollte zumindest schon mal grob drinstehen was das Unternehmen plant zu tun, es ist ja schon bekannt das ein entsprechender Fehler bei deutlich mehr als einem Kunden vorliegt.
      "Ich habe unseren alten Freund Udo Lattek in der Halbzeit gesehen,.... er hat geweint."
      Karl-Heinz Rummenigge am Abend des 8. April 2009 in Barcelona