Fahrtrage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi ich mach zurzeit mein Praktikum bei der FW Recklinghausen und habe da im Zuge der Grundreinigung, beide Trage einmal aus dem RTW und einmal dem KTW entnhemen müssen.
      Einmal war es Stryker und einmal Ferno, jetzt meine FRage an euch welche benutzt ihr lieber und welche findet ihr handlicher.
      Ich bin von Ferno überzeugt da die Handhabung sher einfach ist und auch nicht si schwer wie Stryker ist.

      Nun seit ihr dran.

      MFG Tim
    • Es kommt drauf an, welcher Ferno-Typ...

      Ich persönlich finde die Ferno´s die wir früher hatten einfach nur furchtbar. Die waren so richtig wackelig.
      Ich persönlich bevorzuge Stollenwerk.
      Solide, stabil und nicht wackelig ;)

      Stryker gefällt mir auch gut, ist aber zu teuer...
    • Also ich arbeite am Liebsten mit der Stryker trage gefällt mir einfach ist sehr stabil und ich kann gut mit ihr umgehen.
      Stollenwerk konnte ich leider noch nicht ausprobieren habe aber bisher recht gute sachen davon gehört.
      MFG
      FireFlo112
    • JUp also von Stollenwerk habe ich auch nur giute sahcen gehört haben noch eine auf unserem alten ktw.
      Gleich morgen mal rausnhemen.
      Habt ihr vielleicht noch Links zu deren Websiten von noch anderen Fahrtragenherstellern.
      würde mich gerne ein bisschien inormieren.


      MFG Tim
    • Wir bei uns haben nur Ferno und Stryker und ich persönlich hab die Ferno lieber aufm KTW.... zum einen ist sie leichter, einfacher zu bedienen, einfacher zu reinigen und zu beziehen, außerdem hängt die Mechanik nicht so wie bei der Stryker und sie ist für weniger schwere Menschen ausgelegt drum fährt unsere 200kg Männer dann n anderes Auto :D ....

      Aufm RTW find ich die Stryker einfach aus dem Grund besser, dass sie für paar Kgs mehr ausgelegt ist.

      Und sonst naja manche Dinge an unseren alten Fernos waren noch nicht ganz ausgereift....zB dass man sich die Finger halb amputiert wenn man die Knierolle wieder wegmachen will ;) CAVE CAVE
      Kein Puls, kein Ton, wir kommen schon!
    • Bei der Ferno sticht eigentlich nichts besonders positiv hervor, zumindest bei den Modellen, die ich kenne. Ne Trage halt und ewige Zeiten fast der Monopolist.

      Stryker - die dicken Räder sind klasse sobald man auf unebenem Grund unterwegs ist, was ja oft vorkommt. Leider ist die ganze Trage sehr schwer, der dicke Nachteil an dem Ding. Zudem stört mich das ganze Knopf-gedrücke hier und dort. Man kann sowas auch praktikabler lösen.^^

      Auf meinem RTW haben wir derzeit die neue Stollenwerk, die finde ich in der Handhabung super (alles was bei der Ferno umständlich ist, ist hier super simpel), nur die Kopfteilverstellung ist ein wenig ungeschickt (ein kleines Knöpfchen, nicht wie sonst ein Hebel). Die Trage hat ein besseres Eigengewicht als die Stryker, aber leider wieder dünne Räder, wenn auch nicht so schlimm wie bei der Ferno. Das integrierte Rückhaltesystem für Kinder ist unnützer Kram, es ist ja eigentlich nur ein bisschen dickerer Gurt - aber ohne großen Nutzen. Bei der Stryker hatten wir ein extra Rückhaltesystem, was Kinder wirklich gut fixierte - das fehlt mir jetzt!
    • Ich habe die „Ehre“ mit 3 verschiedenen Arten von Ferno und mit der Stryker M1 Fahrtarge arbeiten zu dürfen. Aus meiner Sicht gibt es nur 2 Punkte die für Ferno sprechen, der erste ist das sie leichter ist und der zweite ist das man sie, je nach Modell, zum Stuhl umbauen kann. Die Stryker ist um es einfach zu sagen, ausgereifter. Neben dem nicht zu verachteten Vorteil der 4 beweglichen Rollen und der damit verbunden Drehbarkeit und Beweglichkeit auf engsten Raum, ist sie auch sehr rückenfreundlich. Ein großer unterschied zw. Ferno und Stryker ist der Kraftaufwand der benötigt wird um die Trage auf Fahrthöhe zu bringen. Während bei der Ferno pure Muskelkraft gefragt ist, wird man bei der Stryker durch die eingebaute Technik unterstützt und bekommt die Arbeit erleichtert. Auch die rastenlose Verstellung der Rückenlehne ist ein Punkt der für Stryker spricht, bei Ferno ist es entweder nur in Stufen möglich oder Griff ist sehr schlecht zu greifen. Ein sehr großer Vorteil der Stryker sind auch die großen Räder, hiermit ergibt sich ein komplett anderes Fahrverhalten / Fahrkomfort für den Patienten und sie ist nicht so wackelig bzw. so leicht zu kippen wie die Ferno.

      Das die Ferno leichter zu beziehen ist wie der Stryker ist eigentlich ganz einfach zu erklären, es wurde an der Auflage gespart. Bei Stryker gibt es auch Auflagen mit „Schlitzen“ wo man den Tragebezug reinstopfen kann.

      @Kermit
      An das "Knopf-gedrücke" kann man sich doch aber schnell gewöhnen. Oder willst du wieder mehr Hebel und Stifte zum ziehen haben wie bei der Ferno wo man sich so gut die Finger klemmen kann? :D ;)
    • Original von BlueCool
      @Kermit
      An das "Knopf-gedrücke" kann man sich doch aber schnell gewöhnen. Oder willst du wieder mehr Hebel und Stifte zum ziehen haben wie bei der Ferno wo man sich so gut die Finger klemmen kann? :D ;)


      ne, ich glaub du weist einfach nicht, was ich meine. Bei der Stryker hast diesen roten Hebel zum Verstellen des Kopfteils. Bei der Stollenwerk ist es ein kleiner Knopf. Das ist alles andere als ergonomisch und eigentlich braucht man immer 2 Händer, um das Kopfteil zu verstellen.

      Ansonsten stören mich an der Ferno die tausend Hebel und Schalter. Die Stollenwerk zeigt, dass es auch ohne geht. Um beispielsweise bei der Stollenwerk alle Räder beweglich zu machen, musst du am Kopfende ein Raster absenken. Diese eine Sufe ist minimal, die Trage steht daher also nicht wirklich merkbar schief aber ist eben an allen Rädern frei beweglich. Schwupps wieder hoch und die Räder sind fest. Alles ohne Hebel und Knöpfe.

      Die Ferno, welche man zum Stuhl umbauen konnte ist ja schon recht alt. Das war damals ne feinde Sache und man musst nicht ständig den Tragestuhl ausgraben und vor Allem dann nochmals umlagern auf die Trage...
    • Original von Kermit
      Das integrierte Rückhaltesystem für Kinder ist unnützer Kram, es ist ja eigentlich nur ein bisschen dickerer Gurt - aber ohne großen Nutzen. Bei der Stryker hatten wir ein extra Rückhaltesystem, was Kinder wirklich gut fixierte - das fehlt mir jetzt!


      Es gibt für die Stollenwerk ein solches Rückhaltesystem. Haben wir auf der Wache auch noch auf jedem Fahrzeug dabei, jedoch empfinde ich das integrierte Rückhaltesystem als gar nicht mal so übel...
      Vielleicht kennst du ein anderes Modell als ich?! ?(
    • Original von Kermit
      Die Ferno, welche man zum Stuhl umbauen konnte ist ja schon recht alt. Das war damals ne feinde Sache und man musst nicht ständig den Tragestuhl ausgraben und vor Allem dann nochmals umlagern auf die Trage...


      Stimmt, war/ ist eine feine Sache. Aber die neuen Tragestühle bieten viel mehr Komfort beim tragen und sind nicht so sperrig, vor allem aber auch leichter. Wobei ich sagen muss das dass doppelte Umlagern schon recht nerven und schwierig sein kann. Übrigens von den Ferno`s die man zum Stuhl umbauen kann haben wir noch eine auf unserem KTW, aber selbst dort wird meistens auf den Tragestuhl umgelagert.

      @ Kinderrückhaltesystem
      Bei uns ist es so dass auf den RTW immer noch ein „Kiddy“ mitgeführt wird, für den Fall der Fälle. Stellt man also fest das der Patient zu klein für die Gurte der Stryker ist, wird das „Kiddy“ verwendet, welches einfach zu montieren ist und auch den Vorteil einer mini Vakuummatratze bietet.
    • Also wir haben auf dem KTW und RTW nur Stollenwerk und ich bin echt begeistert von den Teilen. Super zu fahren/ziehen, relativ leicht, gut zu reinigen, und auch die Patienten fühlen sich wohl auf diesen.

      Unser Ersatz-RTW hat ne Fern-Trage ich ich persönlich nicht gut finde. Hat nur einen Griff und wenn sie nicht voll ausgefahren ist, klappt sie nicht ein.

      Stryker-Tragen hat nur ein RTW im Kreis und die habe ich bislang noch nicht genutzt.
    • Original von Fire112
      Original von Kermit
      Das integrierte Rückhaltesystem für Kinder ist unnützer Kram, es ist ja eigentlich nur ein bisschen dickerer Gurt - aber ohne großen Nutzen. Bei der Stryker hatten wir ein extra Rückhaltesystem, was Kinder wirklich gut fixierte - das fehlt mir jetzt!


      Es gibt für die Stollenwerk ein solches Rückhaltesystem. Haben wir auf der Wache auch noch auf jedem Fahrzeug dabei, jedoch empfinde ich das integrierte Rückhaltesystem als gar nicht mal so übel...
      Vielleicht kennst du ein anderes Modell als ich?! ?(


      integriert ist bei uns im mittleren Teil der Trage ein breiter schwarzen Kunststoffstreifen mit Gurt, der um den Bauch geschnallt wird. Ansonsten ist nicht viel zusätzlich, also keine extra Schultergurte oder sowas, was wir bei der Stryker für Kinder dabei hatten.