MzKW ersetzt den GKW II, eine sinnvolle Lösung???

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Das Schere/Spreizer - Thema ist doch ein ganz anderes:
      Da macht sich das THW wichtiger als es ist. Die Kernkompetenz liegt wo anders und anstatt diese, an den Schnittstellen zur Feuerwehr im örtlichen Katastrophenschutz auszubauen, geht man mit sowas nur unnötig in die Konkurrenz. Was soll das? Wir können nicht gegeneinander konkurrieren, da wir beide eigentlich (plakativ gesprochen) in der Gefahrenabwehr Nieschen besetzen, bzw. die schon genannten Kernkompetenzen besitzen. Es gibt nur einen Weg: Gemeinsam.

      Ich will ja auch gar nichts anderes behaupten. Wir haben im momentan allerdings im landkreis wie ich von einem Feuerwehr kameraden ein Schere/Spreitzer engpass. naja aber das tut ja nichts zur sache.

      Natürlich brauchen wir ein miteinander und kein gegeneinander, das ist schon klar (sorry falls ich mich da bissl blöd ausgedrückt habe!) ich hab auch nichts gegen die feuerwehr und ich weiß das wir einen anderen auftrag haben, nur das sollte mal ein bespiel dafür sein, wie einige OV's mit material versorgt werden.
      naja solche sachen gehen auf dem weg zum LV oder zur GST gerne mal verloren!

      The post was edited 2 times, last by Heroes UE 25/54 ().

    • Zitat: Original von Heroes UE 25/54
      "außerdem glaub ich das der Schere/spreitzer Satz bei uns eh fehl am platz ist."

      ehm da der stan-mäßig zur 1.Bergung gehört ist der nirgendswo fehl am platz..... ich wär mit solchen äußerungen ganz vorsichtig......

      The post was edited 1 time, last by sascha86 ().

    • ja, okay. Aber wann brauchen wir das schon mal??? Außer zu Ausbildungszwecken wurde das bei uns noch nie benutzt...
      naja, ich hör auf mich über manche sachen beim thw aufzuregen. bringt eh nichts.

      unser 5 KVA aggi is am freitag beim dienst verstorben :heul: R.I.P. Moppel

      The post was edited 1 time, last by Heroes UE 25/54 ().

    • für mehr als das wurde der bei uns auch "noch" nicht benutzt.... es kann immer der fall sein das sagen wir ihr fahrt an einem unfall vorbei und dann könntet ihr schon in der zeit bis die feuerwehr da is schere/spreizer aufbauen.....

      The post was edited 1 time, last by sascha86 ().

    • Original von Heroes UE 25/54
      ja, okay. Aber wann brauchen wir das schon mal??? Außer zu Ausbildungszwecken wurde das bei uns noch nie benutzt...
      naja, ich hör auf mich über manche sachen beim thw aufzuregen. bringt eh nichts.

      unser 5 KVA aggi is am freitag beim dienst verstorben :heul: R.I.P. Moppel


      Man kann mit dem hydraulischen Gerät recht erfolgreich erste Zugangsöffnungen bei unter Lasten Eingeklemmten schaffen oder Stahlrippen schneller beseitigen als mit dem handelsüblichen Schneidbrenner.

      Die Dinge haben beim THW schon ihre Existensberechtigung, allerdings nicht bei der THV oder allgemein bei Verkehrsunfällen da die wenigsten Verbände für diese Situation derart vertiefende Ausbildung betreiben wie sie bei Feuerwehrs mittlerweile überwiegend Standard ist.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • Hm, ich merke schon, manche Dinge sollte ich genauer ausführen ;)

      Ihr habt mich berechtigterweise falsch verstanden. Habe die weitreichenden Einsatzmöglichkeiten verdrängt ;) Damit sollte auch das Missverständnis mit Heros UE geklärt sein ^^

      Dennoch bleibe ich bei meinen Ausführungen zur lokalen Gefahrenabwehr. Oder liege ich da falsch, Funkie?


      naja solche sachen gehen auf dem weg zum LV oder zur GST gerne mal verloren!


      Jo, das kann man so sagen. Das ist nicht das einzige ... Um auf das Fahrzeug zurückzukommen: Der GKW I ist ein gutes Beispiel. Geländegängig ... aber nur unbeladen, sonst sitzt er zu tief.

      Mist, irgendwie bin ich aus dem Konzept gekommen ... *g* Einstieg neu suchen ...
    • @ captain: was die örtliche bzw. lokale gefahrenabwehr anbelangt, stimme ich dir ja auch voll und ganz zu!!! Zusammenarbeit ist wichtig und zwar Teamwork wo Team nicht "Toll Ein Anderer Machts" bedeutet. Das Miteinander ist wichtig, was anderes wollte ich auch nie behaupten!!! Wir haben zu dem meisten ortswehren ein gutes verhältnis. Die eine ortswehr fährt auch mit paar leutchen mit auf unser ausblidungslager, find ich ne gute aktion um die zusammenarbeit zu verbessern. außerdem kommt will noch der OV Lüneburg mit fahren. Also 2 OV's und paar Feuerwehrler... Freu mich schon.:P

      Tja, geländegängige Fahrzeuge sind sehr wichtig!!! Beispiel: währrend "Kyrill" hätten wir fast einen ICE der auf dem Gleisen stand mit Strom einspeisen sollen (mit unserem 100 KVA aggregat) und da hätten wir erstmal über freies gelände fahren dürfen. Da hätte ein Problem draus werden können, hätten wir unsere gute alte Emma nicht!!!
      Der Einsatz wurde aber nicht mehr angefordert.
      Naja so wie ich es verstanden habe, ist auch der MzKW nicht geländegängig oder hab ich da was falsch verstanden???(

      The post was edited 1 time, last by Heroes UE 25/54 ().

    • Original von Captain
      Dennoch bleibe ich bei meinen Ausführungen zur lokalen Gefahrenabwehr. Oder liege ich da falsch, Funkie?


      Nein da liegst du vollkommen richtig. Allerdings darf ich bestimmte THW-OVs eben nicht fest einbinden, da dass THW die komische Eigenart hat ins Ausland oder weiter entfernte Inland zu verschwinden wenns da mal größer knallt ;)

      Weiterhin gabs auch bestimmte Berichte nach Kyrill nach denen der ein oder andere Planer der das mitbekommen hat vermtl. "seine" OVs gefragt hat ob es in allen Fahrzeugen Funkgeräte gibt.

      Das Thema ist nicht einfach und als regelmäßige Komponente in der lokalen Gefahrenabwehr werde ich das THW nie einbauen wenn ich deren Fehlen nicht kompensieren kann.
      "Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen."
      Friedrich Dürrenmatt

      Das ist meine private Meinung. Ich vertrete hier nicht die Meinung der Feuerwehr Geislingen.
    • dazu ist ja das THW da, zur technischen hilfe im zivilschutz, d.h. wenn die entsprechende hilfe durch die feuerwehr, sei es durch personal, oder technik bzw. material nicht abgedeckt werden kann...
      wir hatten vor ein paar jahren nen großbrand in einem holzbauunternehmen, das thw hat die feuerweehr mit agt's, beleuchtung und pumpvorgängen unterstützt. (es musste wasser aus einem nahe gelegenenfluss "entwendet" werden.
      wir helfen gerne, aber wir haben unser gebiet, die feuerwehr hat ihres, das heißt aber nicht das wir immer dabei sein müssen wenn was los ist. aber wenn, dann unterstützen wir die kameraden der feuerwehr gerne.
      deshalb hätte nie ein konkurenzdenken entstehen dürfen, da es gar keine konkurenz gibt! Feuerwehr ist Feuerwehr, THW ist THW. Rot ist Rot, Blau ist Blau. aber das heißt nicht das Rot/Blau bei bedarf nicht funktioniert!:smile_blaulicht:

      also von daher, werde ich mich für heute verabschieden und offline gehen, bis morgen. schönen tag noch an alle kameraden, egal welcher HiOrg und natürlichen den anderen Usern...

      mfg, Heroes UE 25/54
    • Wie gliedert sich eigentlich dieses System das OV's mit vielen Aktivitäten, daraus folgend vielen Einsatz/Arbeit/Übungsstunden bevorzugt behandelt werden? Sprich ehr neue Technik erhalten als ''faule'' OV's. Habe so zumindest mal einen Bericht in der Feuerwehr Bravo interpretiert.

      Zu unserem zuständigen OV kann ich nur sagen das die eigentlich ganz gut dastehen. Haben zwar auch noch ein wenig DDR-Technik auf die schwören die auch, gerade im Gelände. Ansonsten steht da aber aktuelle Technik. Insgesamt glaube 18 Fahrzeuge, mir schwirrt diesbezüglich zumindest diese Zahl im Kopf herum.

      Die Fachgruppen gliedern sich hierbei:
      1. Bergungsgruppe
      2. Bergungsgruppe
      Fachgruppe Räumen
      Fachgruppe Sprengen
      Fachgruppe Ortung
      ÖGA (sprich ein L 60 und ein Kran (13t Hubkraft))
    • @Heroes UE 25/54




      Das hast du falsch verstanden. Der MzKW ist voll Geländegängig ABER er hat eine starre kupplung. Das wiederum bedeutet im übelstem Gelände mit anhänger durch wald und wiesen zu donnern is nicht. !!!!!
      Das Fahrzeug selber ohne anhänger kann allerdings über die wälder und wiesen donnern. ( Unimog like ) .

      Starre kupplung an geländetaugliches Fahrzeug = Fehlkonstruktion like THW-Leitung
    • Das hast du falsch verstanden. Der MzKW ist voll Geländegängig ABER er hat eine starre kupplung. Das wiederum bedeutet im übelstem Gelände mit anhänger durch wald und wiesen zu donnern is nicht. !!!!!
      Das Fahrzeug selber ohne anhänger kann allerdings über die wälder und wiesen donnern. ( Unimog like ) .

      Okay, dann hätte uns der MzKW nichts genützt, hätten wir den ICE einspeisen müssen.
      Unser OV ist ja auch nicht soooo schlecht, nur wir haben bissl Technik, die mal wieder erneuert werden müsste (sei es neue fahrzeuge oder wirklich material sprich totes 5 KVA gegen neues 8 kVA eintauschen). Unsere Jugendgruppe zählt unter anderem zu den besten in Norddeutschland. (letztes jahr beim Bundesjugendlager Platz 6...)

      Wie gliedert sich eigentlich dieses System das OV's mit vielen Aktivitäten, daraus folgend vielen Einsatz/Arbeit/Übungsstunden bevorzugt behandelt werden? Sprich ehr neue Technik erhalten als ''faule'' OV's. Habe so zumindest mal einen Bericht in der Feuerwehr Bravo interpretiert.

      Also Nach Einsatzstunden, Dienststunden und Übungsstunden kann es nicht gehen, wir hatten im letzten Jahr den Rekord vom Vorjahr geknackt und unser OB sagte da liegen wir in Niedersachsen weit vorne...^^
      Es gibt da einen Plan der THW-Leitung für LV, GST und dann die OV und zwar wird nach dringlichkeit beschafft... aber dann scheinen einige noch ärmer dran zu sein als wir...^^ sonst wäre in den letzten jahren ja mal was für uns bei rausgekommen...

      unser OV sieht wie folgt aus:
      ein TZ:
      Zugtrupp
      1. Bergung
      2. Bergung
      (naja ist standard)
      Fgr. Infrastruktur
      Fgr. Wassergefahren
    • Leute was wundert ihr euch? Dieses Problem mit BUNDES Beschaffungen habt nicht nur ihr.

      An der Stelle möchte ich mal an die neuen Betreuungs-LKW des Bundes auf Iveco verweisen. Die Dinger standen wegen nicht vollständiger Beladung ca. 1 Jahr im Auslieferungslager des BBK im Freien!!!! Die Org. die es bekommen sollen diese Fahrzeuge (ich denke zu wissen wieso) in einer Halle unterbringen.

      Was also zur Folge hatte, dass die Fahrezeuge schon diverse Roststellen hatten, bevor sie je die Organisationen erreichten. Über andere Macken des Ivecos mag ich erst garnicht berichten (siehe Fehlerspeicher).

      Da lob ich mir doch unseren guten alten MB 911 und bin fast Froh keine neue Bundeszuweisung bekommen zu haben.

      zum Thema Zusammenarbeit kann ich nur sagen: Läuft in unserem Städtchen eigentlich ganz gut. der TZ des THW ist mit einer SEG in die örtliche Gefahrenabwehr eingebunden. Hinzu kommt, dass es feste Einsatzstichworte, Einsatzlagen gibt wo der FB des THW hinzugezogen wird.

      Weiterhin gibt es eine Institution in der der TZ des THW, 4 Feuerwehrfahrzeuge (TLF, LF8/6, RW1, ja...was mag das andere sein...hmm...nennen wirs mal GKWI der FW) aus 4 Ortsfeuerwehren und wir als ASB vorzüglich zusammenarbeiten. Bisher aber glücklicherweise nur zu Übungszwecken. (4 Übungsdienste & 1x 24h-Übung por Jahr)

      Was aber zum Vorteil hat, dass Schnittstellenproblematiken sehr gut beübt werden können. Und ein großer Lerneffekt , durch Wissenstarnsfer, erzielt wird.
    • Also ich sehe das anders als Heros_Darmstadt, ich bin der meinung das dass Fahrzeug ein guter Ersatz ist nur ein nachteil sehe ich bei der Beladung des Fahrzeuges da alle Gerätschaften nur noch in Rollcontainer rein passen und verladen werden können. Aber z. b. Bremen Ost hat auch einen bekommen und die sind mit der Geländegängigkeit sehr zu frieden, die haben sogar gesagt das der fast so gut wie der Unimog im gelände ist. Und dass sehe ich genauso und das mit der Kupplung naja. Genaueres kann ich erst sagen wenn unser auch eingetroffen ist. :D

      MFG Hendric
    • Ja die Rollcontainer sind ja gerade einer der Minuspunkte. Man kommt halt nicht mehr so schnell ran, wie beim GKW II. Und auch die Kabine mit 6 Sitzplätzen, was soll der Käse, wie gesagt im Einsatz okay. ABer ausbildung??? ähm... Hallo??? Ich sehe in dem Fahrzeug wie gesagt keinen Sinn... Ich wüsste mal gerne was die obere Etage für Argumente für dieses Konzept hatte^^ :D